Chile-Reisen – aktiv unterwegs

Chile-Reisen – aktiv unterwegs

Chiles Naturwunder zwischen der Atacama-Wüste und Patagonien erleben

© Galyna Andrushko / Adobe.com

Ein Outdoor-Paradies der Superlative

Chile gilt als Land der 1.000 Landschaften. In Patagonien, gelegen im Süden des Landes, präsentiert es sich wild, im Landesinneren grün und im Norden treffen Andengipfel auf die Atacama-Wüste. Mit deutschsprachiger Reiseleitung und in einer kleinen Gruppe erkundest du eines der abwechslungsreichsten Länder Südamerikas.

Passende Reise finden

Unsere beliebtesten Chile-Reisen

(Un-)bekannte Highlights Patagoniens

(Un-)bekannte Highlights Patagoniens

22 Tage • geführte Wanderreise
Chiloé ist Chiles Insel der Feen und Mythen und bedeutet "am Ende der Welt". Und das ist der rote Faden unseres Abenteuers. Wir fahren entlang de...
Von den Torres del Paine zur Atacama-Wüste

Von den Torres del Paine zur Atacama-Wüste

20 Tage • geführte Wanderreise
Majestätisch erheben sich die Torres del Paine über windzersauster Landschaft empor. Auf den Spuren von Guanako und Kondor wandern wir umgeben...
Patagonien, Osterinsel, Tahiti ... warum nur träumen?

Patagonien, Osterinsel, Tahiti ... warum nur träumen?

24 Tage • geführte Wanderreise
Es ist ein Lebenstraum: Umgeben von Berggiganten im Torres der Paine auf Entdeckungstour gehen und die mächtigen Gipfel des Fitz Roy bestaunen &nda...
Andenzauber

Andenzauber

20 Tage • geführte Wanderreise
Das Volk der Aymara lebt seit Jahrhunderten – fest verwurzelt in ihren Traditionen – grenzüberschreitend im Hochland Südamerikas. ...
Höhepunkte Patagoniens

Höhepunkte Patagoniens

16 Tage • geführte Wanderreise
Das wilde(ste) Ende der Welt an der Spitze Südamerikas zieht Wanderfreunde magisch an. Zu Recht! Vielfältige Pfade zwischen Berggiganten und G...
Patagonien aktiv: Feuerland und Gletscherwelten

Patagonien aktiv: Feuerland und Gletscherwelten

22 Tage • geführte Wanderreise
Ein Eldorado für Naturliebhaber! Die Landschaft der südlichen Anden ist in ihrer immensen Weite und Wildheit einzigartig. Wir passieren einige...
Osterinsel - Rapa Nui

Osterinsel - Rapa Nui

5 Tage • individuelle Wanderreise
Ein Highlight der besonderen Art rund 3.800 km von der Küste Chiles entfernt. Fasziniert steht der Besucher den rätselhaften Moais auf der mal...

Das macht Urlaub in Chile besonders

Das macht Urlaub in Chile besonders

Die Natur-Superlativen Chiles

Dass es in Chile die trockenste Wüste (Atacama) gibt, ist allgemein bekannt. Doch dass dort die höchstgelegenen Geysire der Welt (El-Tatio-Geysire, 4.350 m) sprudeln, wissen nur die wenigsten. In den chilenischen Anden steht der höchste Vulkan der Welt (Ojos de Salado, 6.893 m) – gleichzeitig auch der zweithöchste Berg Amerikas. Und wenn dir zum Baden die zweitlängste Küstenlinie Südamerikas nicht reicht, dann kannst du in San Alfonso del Mar im längsten Pool der Welt (1.013 m) schwimmen.

Die schönsten Trekkingtouren Chiles

Die schönste Tour braucht man doch gar nicht vorstellen, oder? Gemeint ist natürlich die W-Route im Nationalpark Torres del Paine! Doch neben diesem Patagonien-Klassiker gibt es mindestens zwei weitere Trekkingtouren, die genauso schön, aber weniger bekannt sind: Dazu zählt die Runde um den Cerro Castillo, die mit spektakulärer Berglandschaft und Wildnis pur begeistert. Oder die zweitägige Tour zu den heißen Quellen von El Callao im Nationalpark Vincente Pérez Rosales im chilenischen Seengebiet.

Die (un-)bekannten Naturschätze Chiles

Wenn du mehr als Atacama und Torres del Paine erleben möchtest, dann findest du hier einige weitere Höhepunkte Chiles: Reise zum Queulat National Park und wandere zum Ventisquero Colgante, dem Hängegletscher – gigantisch. Leihe dir einen Kajak am Lago General Carrera und mache eine Tour zu den bunten Marmorhöhlen (Marble Caves) – was für eine Farbenpracht! Oder entdecke die Berglandschaften um Cerro Castillo, bevor sie genauso beliebt werden wie die des Torres del Paine.

Die 5 schönsten Wanderungen in Chile

Die 5 schönsten Wanderungen in Chile
  1. Die Wanderung zum Mirador Torres del Paine gehört zu den landschaftlich spektakulärsten Wanderungen unseres Planeten.
  2. Von der Laguna Planchon hast du einen grandiosen Blick auf die verschneiten Gipfel der Anden.
  3. Die Küstenwanderung zu den Felsbögen Arcos de Calan zeigt die chilenische Pazifikküste von ihrer schönsten Seite.
  4. Bei der Wanderung zum Laguna Verde genießt du einen grandiosen Blick auf den Vulkan Lanin.
  5. Ein echter Klassiker ist die Wandertour zur Sierra Nevada mit Panoramablick auf den Vulkan Llaima.

Wissenswertes über Chile

Unabhängig von der Reiseart gehören folgende Dinge in dein Gepäck:

  • Reisepass, Reiseunterlagen, Impfausweis, Zahlungsmittel
  • Reisetasche oder Rucksack (knautschbar)
  • Fotokopien der wichtigsten Dokumente (getrennt von Originalen aufbewahren)
  • persönliche Medikamente, Reiseapotheke, ggfs. Insektenschutzmittel
  • Wasserflasche/Thermoskanne/Feldflasche (min. 1 L)
  • Frischhaltedose (für Picknicks), evtl. Taschenmesser
  • Leinenbeutel für Einkäufe (im Sinne der Müllreduzierung durch Vermeidung von Plastiktüten)
  • Mund- und Nasenschutzmasken
  • Handdesinfektionsmittel und ggf. Desinfektionstücher
  • Fotoausrüstung, Akku-Ladegerät, evtl. Speicherkarte
  • Ggf. dünnes Sitzkissen für Pausen
  • Regenbekleidung
  • Sonnenschutz, Sonnenbrille
  • Warme Kleidung (Pullover/Fleecejacke)
  • Funktionsunterwäsche
  • Sehr guter Wind- und Regenschutz (auch für den Tagesrucksack)
  • Ggf. mobile Stromversorgung (Powerbank)


Für Wanderreisen brauchst du zusätzlich:

  • Tagesrucksack
  • Wanderschuhe mit Profil (knöchelhoch und gut eingelaufen)
  • evtl. Teleskop-Wanderstöcke (möglichst zusammenschiebbar; vorteilhafter für den Gepäcktransport)

Für die Ein- und Ausfuhr von Landes- und Fremdwährungen gibt es keine Beschränkungen, jedoch muss die Einfuhr ab 10.000 US$ deklariert werden.

Zollfrei eingeführt werden dürfen:

  • 400 Zigaretten und 50 Zigarren und 500 g Pfeifentabak
  • 2,5 l Spirituosen
  • Parfüm für den persönlichen Bedarf


Hinweis: Für im persönlichen Gepäck mitgeführte (grundsätzlich anmeldepflichtige) Neuwaren gilt im Allgemeinen als obere Wertgrenze 500,- USDollar, darüber hinaus muss eine Zollerklärung veranlasst und ggfs. Zoll bezahlt werden.

Nicht eingeführt werden dürfen:

  • Frische Nahrungsmittel (Milchprodukte, Obst und Gemüse, Fleisch- und Wurstwaren)
  • Pflanzen
  • Waffen
  • Drogen
  • Pornographisches Material


Verstöße (z. B. auch der versehentlich nicht deklarierte Apfel im Handgepäck) werden mit hohen Bußgeldern und in schwerwiegenden Fällen auch mit Inhaftierung geahndet. Grundsätzlich sollten alle mitgeführten Lebensmittel, auch noch original verpackte, wie etwa Nüsse, auf dem Einreiseformular angegeben werden.

Zu diesen Einfuhrbestimmungen muss bei Einreise ein Formular (Spanisch/Englisch) in Form einer eidesstattlichen Erklärung ausgefüllt und unterschrieben werden.

Auf einen Blick:
PASSDATEN an Wikinger? JA, über diesen Link (einfach, zeitsparend und sicher), Details s. unten

VISUM erforderlich? NEIN

Bitte bedenke, dass sich Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können.
Aktuelle Informationen erhältst du beim Auswärtigen Amt oder der zuständigen Botschaft.
Für Gäste, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, können andere Bestimmungen für die Einreise gelten.

Die für nicht-deutsche Staatsbürger gültigen Bestimmungen kannst du einfach und schnell auf unserer Internetseite abfragen unter Link.
Hier findest du Antworten auf die häufigsten Fragen zu Covid 19 Link.

In diesem Zusammenhang beachte bitte den Punkt 8 in den Allgemeinen Reisebedingungen der Wikinger Reisen GmbH. Die AGB findest du in unseren Katalogen sowie unter dem Link

Offizielle Währungseinheit in Chile ist der Chilenische Peso (CLP). Beste Zahlungsmethode ist die Barzahlung mit der einheimischen Währung. Am besten man wechselt Euro an den Wechselstuben („casa de cambio“) oder hebt am Automaten Bargeld in der Landeswährung ab. Der US-Dollar ist die gängigste Wechselwährung und wird überall angenommen – inzwischen tlw. auch der Euro.

Außerdem hat man – im Vergleich zum Euro – einen Vorteil durch die kleine Stückelung (Banknoten ab 1,- USD) zumindest für Trinkgelder – zum BargeldUmtausch bitte min. 50 EUR-Scheine.

Neben der Kreditkarte lässt sich auch mit der EC-Karte, die das Maestro-Symbol enthalten muss, an den meisten Automaten Geld abheben. Du kannst täglich bis zu 200.000 CLP abheben. Kreditkarten können grundsätzlich verwendet werden;
Einschränkungen für deren Benutzung sind lediglich in kleineren Orten gegeben.

Daher sind Kreditkarten nur ergänzend und nicht als einzige Zahlungsmethode empfehlenswert.
Wir empfehlen, jeweils nur begrenzte Mengen an Bargeld zu wechseln, da dies sicherer ist und der Rücktausch teilweise nicht erlaubt oder mit höheren Verlusten verbunden ist.

Von der Mitnahme von Travellerschecks raten wir ab, da sich der Umtausch in Lateinamerika als schwierig erwiesen hat und eine Umtauschmöglichkeit nicht gewährleistet werden kann.
Bitte kläre vor deiner Reise mit deinem Bankinstitut, ob deine Geldkarte(n) für die Verwendung im Ausland freigeschaltet ist. Die neuen V-Pay-Karten werden in Chile nicht akzeptiert.

Pflichtimpfungen:

  • Keine


Empfohlene Reiseimpfungen:

  • Masern
  • Tetanus
  • Polio
  • Diphtherie
  • Hepatitis A


Besonderheiten:

  • Chile gilt als malariafrei


Dengue-Fieber wird derzeit nur auf der Osterinsel durch tagaktive Mücken übertragen. Daher empfehlen wir – im Fall einer individuellen Verlängerung dort (Reisebaustein 4531) – die konsequente Anwendung mit einem AntiMückenmittel.

Generelle Empfehlung:
Für individuelle Auskünfte kontaktiere bitte deinen Hausarzt, die´Gesundheitsämter oder Tropeninstitute.
Auch wenn du eine Auslandsreisekrankenversicherung abgeschlossen hast, verlangen viele Ärzte, Krankenhäuser und Rettungsdienste zunächst eine Vorauszahlung. Da die Kosten für die ärztliche Behandlung weit über denen in Deutschland liegen können, empfehlen wir die Mitnahme einer Kreditkarte.

Weitere Informationen:
Aktuelle reisemedizinische Länderinformationen findest du jederzeit aktuell unter: Link.

Auskünfte geben auch Gesundheitsämter und Tropeninstitute: Link.

Aufgrund der großen Nord-Süd-Ausdehnung hat Chile Anteil an mehreren Klimazonen, von der subtropischen Trockenzone bis hin zur Polarzone.

Weiterhin wird das Klima auch vom Meer im Westen und dem Gebirge im Osten beeinflusst (Temperaturen nehmen nach Osten hin ab). Generell kann man das Klima wie folgt beschreiben: Im Norden des Landes ist es trocken und warm (tlw. mit sehr starker Sonneneinstrahlung), in Mittelchile gibt es milde Temperaturen während des gesamten Jahres im Süden kann es sehr kühl werden – tlw. trotz Wolken mit starker Sonneneinstrahlung.

Da sich Chile auf der Südhalbkugel befindet, sind die Jahreszeiten denen in Mitteleuropa entgegengesetzt.

Im Gebirge musst du mit starker Sonneneinstrahlung rechnen. Bitte nimm auf jeden Fall ausreichenden Sonnenschutz mit. Die Temperaturunterschiede zwischen Sonne und Schatten, wie auch zwischen Tag und Nacht, sind oft sehr groß. Dies solltest du bei der Auswahl der Kleidung und der Ausrüstung berücksichtigen.

Feuerland hat im Allgemeinen ein kaltes und regnerisches Klima. In Patagonien ist mit Regen und sehr viel Wind zu rechnen – man kann hier alle vier Jahreszeiten an nur einem Tag erleben. Daher ist ein guter Regen- und vor allem Windschutz unerlässlich.

Offizielle Landessprache in Chile ist Spanisch. Neben vielen Dialekten gibt es auch noch einige Indigenasprachen. Englisch ist selbst in den großen Städten eher wenig bis gar nicht verbreitet. Deutsch nur in einigen Regionen im Seengebiet in Zentralchile.

Die Stromspannung in Chile beträgt 220 Volt Wechselstrom. Neben dem in Deutschland gängigen Steckertyp C ist auch Steckertyp L vertreten.

Den passenden Reiseadapter für deine gebuchte Fernreise findest du hier: Link.

Tipp: Nimm eine deutsche Mehrfachsteckdose oder einen Stecker mit mehreren USB-Anschlüssen (je nach zu ladenden Geräten) mit. So kannst du mehrere elektrische Geräte gleichzeitig mit nur 1 Adapter aufladen.
Empfehlenswert ist bspw. der Weltadapter "Skross Pro Light".

Die Zeitverschiebung nach Chile beträgt minus 5 Stunden. Da Chile jedoch ebenfalls eine Sommerzeit hat, beträgt der Unterschied zwischen dem zweiten Samstag im Oktober und Ende März minus 4 Stunden, vom zweiten Samstag im Mai bis zum zweiten Samstag im August minus 6 Stunden.

Wildes, ungezähmtes Patagonien

Patagonien wird durch die Anden in zwei riesige Landschaften geteilt. Der östliche Teil gehört zu Argentinien und der westliche zu Chile. Auf der chilenischen Seite bewunderst du auf der Strecke von Puerto Montt bis Puerto Natales beeindruckende Fjorde. Du wanderst im Nationalpark Torres del Paine zu den bekannten Cuernos. Noch weiter südlich liegt Punta Arenas, direkt an der Magellanstraße. Hier triffst du auf die Magellan-Pinguine. Patagonien ist ein Paradies für Naturliebhaber.

Wildes, ungezähmtes Patagonien

Patagonien aktiv: Feuerland und Gletscherwelten

Auf dieser Patagonien-Rundreise entdeckst du den südlichsten Zipfel Südamerikas in 22 Tagen. Drei Tage bleiben wir in der Umgebung des 3.375 m hohen Fitz Roy im Los-Glaciares-Nationalpark. Danach zieht es uns weiter zum Perito-Moreno-Gletscher (UNESCO-Weltnaturerbe). Im NP Torres del Paine unternehmen wir zwei anspruchsvolle Wanderungen, bevor es nach Ushuaia geht. Eins ist sicher: Bei dieser Reise steht man öfters mit offenem Mund und großen Augen da.

Reise entdecken

(Un-)bekannte Highlights Patagoniens

Neben den bekannten Höhepunkten wie Perito-Moreno-Gletscher, Cerro Torre und dem Nationalpark Torres del Paine lernen wir bei dieser Patagonien-Rundreise Landschaften kennen, die sonst nicht unbedingt auf dem Routing stehen. Wir starten auf der grünen Insel Chiloé mit ihren kleinen, bunten Häuschen. Hier sind auch Pinguine zu Hause. Wir entspannen in den heißen Quellen von El Amarillo, fahren über die Carretera Austral und wandern auf den historischen Spuren des Fossilien-Trails im Exploradores-Tal.

Reise entdecken

Auf vielen Wanderungen hatte ich einen Atemstillstand, soooo schön waren die Gletscher und Seen. Beflügelt gehe ich wieder arbeiten und zelebriere die Gelassenheit und Ruhe, die ich in den letzten Wochen kennengelernt habe.

Antje K., Wikinger-Gast, Reise-Nr.: 4505
Die trockenste Wüste der Erde – Atacama
© Delphotostock / Adobe.com

Die trockenste Wüste der Erde – Atacama

Obwohl sie die trockenste Wüste der Welt ist, erwarten dich hier Salzseen, Geysire, Lagunen und ein faszinierender Sternenhimmel. Die Naturschauspiele Valle de la Luna und Valle de la Marte, nicht weit vom kleinen Dorf San Pedro entfernt, sind gerade in den Abendstunden ein echtes Highlight. Ihre bizarren Dünen und Felsformationen erstrahlen dann in einem ganz besonderen Licht. Sieh es dir selbst an!

Reise entdecken
Chile und die Nachbarländer

Noch mehr Chile-Reisen

Dich reizen die Andenländer? Dann reise doch gleich durch drei davon: In Chile wanderst du durch die Atacama-Wüste und die Llutaschlucht. In Bolivien erwarten dich die spektakulären Felsformationen des Mondtals und die Palca-Schlucht. Am Titicaca-See vorbei geht es zum Höhepunkt der Reise weiter: Freue dich auf Machu Picchu! Auch Tahiti und die Osterinseln kannst du perfekt mit Chile kombinieren.

Höhepunkte Patagoniens

Höhepunkte Patagoniens

16 Tage • geführte Wanderreise
Das wilde(ste) Ende der Welt an der Spitze Südamerikas zieht Wanderfreunde magisch an. Zu Recht! Vielfältige Pfade zwischen Berggiganten und G...
Andenzauber

Andenzauber

20 Tage • geführte Wanderreise
Das Volk der Aymara lebt seit Jahrhunderten – fest verwurzelt in ihren Traditionen – grenzüberschreitend im Hochland Südamerikas. ...
Patagonien, Osterinsel, Tahiti ... warum nur träumen?

Patagonien, Osterinsel, Tahiti ... warum nur träumen?

24 Tage • geführte Wanderreise
Es ist ein Lebenstraum: Umgeben von Berggiganten im Torres der Paine auf Entdeckungstour gehen und die mächtigen Gipfel des Fitz Roy bestaunen &nda...

Nachhaltig reisen mit dem Marktführer für Wanderreisen

„Sanfter“ Tourismus - unsere Vision seit über 50 Jahren. Bereits in den frühen 70er Jahren war es der Gründerfamilie wichtig, in kleinen Gruppen nachhaltig, behutsam und verantwortungsvoll zu reisen – so wie ihr es euch auch jetzt wünscht. Mit dem Ziel, Menschen und Kulturen zu achten. Konsequent für den Erhalt der Umwelt und der Natur einzutreten. Und den bereisten Ländern etwas zurückzugeben.
Mehr zum Thema "Sanfter Tourismus"

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Outdoor-Fans aufgepasst!

Über 50.000 Aktivurlauber folgen bereits dem Wikinger-Newsletter. Erhalte auch du regelmäßig, personalisierte Reiseideen aus aller Welt und sichere dir die Chance einen von 3 Reisegutscheinen im Wert von 100 Euro zu gewinnen.

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger