Bolivien Reisen – aktiv unterwegs

Bolivien Reisen – aktiv unterwegs

Erlebe die Höhepunkte Boliviens zu Fuß

© Byelikova Oksana / Adobe.com

Bolivien – the place to be

Der Titicacasee – Geburtsort der Inkakultur. La Paz – la ciudad del cielo, die höchstgelegene Verwaltungshauptstadt weltweit. Das Volk der Aymara lebt seit Jahrhunderten – fest verwurzelt in ihren Traditionen – grenzüberschreitend im Hochland Südamerikas. Überzeuge dich selbst von den atemberaubendsten Begegnungen, Sehenswürdigkeiten und Traditionen. Erfülle dir deinen Traum und reise durch Peru, Bolivien und Chile. Worauf wartest du?

Passende Reise finden

Unsere beliebtesten Bolivien-Reisen

Andenzauber

Andenzauber

20 Tage • geführte Wanderreise
Das Volk der Aymara lebt seit Jahrhunderten – fest verwurzelt in ihren Traditionen – grenzüberschreitend im Hochland Südamerikas. ...
Durch das Reich der Inka

Durch das Reich der Inka

20 Tage • geführte Wanderreise
Magisch schwingt sich der Kondor aus den Tiefen des Colca Cañóns empor, gleitet über pittoreske Dörfer und jahrhundertealte Terr...

Du möchtest die ganze Vielfalt der Wikinger-Reisen in Bolivien entdecken?

Das macht Urlaub in Bolivien besonders

Das macht Urlaub in Bolivien besonders

Boliviens spektakulärste Landschaften

Du bist auf der Suche nach spannenden Fotomotiven auf den Bolivien Reisen? Die Salzpfanne Salar de Uyuni sollte ganz oben auf deiner To-do-Liste stehen. Und der Sajama-NP ist für seine spektakuläre Vulkanlandschaft bekannt. Mit ihren roten Gewässern, weißen Ufern und braunen Vulkanen drumherum ist auch die Laguna Colorada ein grandioses Fotomotiv. So wie die fantastischen Felsformationen in Tupiza oder Valle de la Luna. Und natürlich ist die Isla Incahuasi für jeden Fotografen ein Muss!

Die Yungas-Straße: eine Radtour besonderer Art

Noch bis 2007 galt sie als die gefährlichste Straße der Welt: Die Yungas-Straße in Bolivien. Doch dort, wo sich früher LKWs die enge Bergstraße über die Anden emporquälten, kannst du heute eine der spektakulärsten Radtouren unseres Planeten erfahren. Sie bietet 80 km Adrenalin von La Paz nach Caranavi: Immer in engen Serpentinen am Hang entlang mit viel Tiefblick. Mit dem La-Cumbre-Pass in den Anden erreichst du den Höhepunkt (4.670 m); dann rollst du auf 1.200 m in den Regenwald hinunter – gigantisch!

Uturuncu – ein Sechstausender an einem Tag?

Allerdings! Denn nach einer gründlichen Akklimatisierung an den benachbarten Vulkanen kannst du als Höhepunkt deiner Trekkingreise in Bolivien den Uturuncu besteigen. Dabei fährst du am frühen Morgen mit einem Geländewagen – je nach Pistenverhältnissen – bis ca. 5.400 m hoch. Von dort sind es nur noch 600 Hm zum Gipfel (6.008 m). Dieser ist zwar technisch leicht, sodass du weder Eispickel noch Steigeisen brauchst. Und dennoch ist die Besteigung aufgrund der großen Höhe nicht zu unterschätzen!

Die 5 schönsten Trekkingtouren Boliviens

Die 5 schönsten Trekkingtouren Boliviens
  1. Auf dem Choro Trail erlebst du alle Landschaftsformen Boliviens von alpin bis subtropisch.
  2. Der Takesi Trek (Inka Trek Boliviens) folgt einer alten Handelsroute von Ventilla nach Yanacachi
  3. In der Cordillera Real kannst du auf dem Sorata Trek mit Blick auf mehrere Sechstausender trekken.
  4. Der Huayna Potosi (6.088 m) gilt als ein leichter Sechstausender. Seine Besteigung ist nur geübten Bergsteigern vorbehalten.
  5. Besteige deinen ersten Sechstausender! Der technisch leichte Uturuncu (6.008 m) ist dafür bestens geeignet.

Titicacasee – dein neuer Lieblingsort?

Dieser See lässt dich nicht mehr los! Er liegt auf einer Höhe von 3.800 Metern und ist dreimal so groß wie das Saarland. Die Ausblicke, die sich dir hier bieten, brennen sich in deinen Kopf. Versprochen! Doch es kann nicht allein die Lage sein, die ihn so besonders macht. Der Mythologie nach stiegen hier einst die Kinder des Sonnengottes aus dem Wasser, um das Reich der Inka zu gründen. It‘s magic! Auf der im See gelegenen Sonnen- und der Mondinsel tauchst du weiter in die Kultur der Inka ein.

Titicacasee – dein neuer Lieblingsort?

Peru & Bolivien: Durch das Reich der Inka

Du besuchst die Ruinen von Tiwanaku (UNESCO-Weltkulturerbe), die zu den wichtigsten archäologischen Stätten Boliviens gehören. In La Paz wartet die weltweit größte städtische Seilbahn „Mi Teleférico“ auf dich. Aus manchen Perspektiven erhaschst du sogar einen Blick auf den schneebedeckten, 6.438 m hohen Berg Illimani, der sich im Hintergrund der Stadt erstreckt. Vom Ufer des Titicacasees geht es per Boot auf die Sonnen- und Mondinsel. Auf einer Wanderung erlebst du die besondere Atmosphäre, die die Isla del Sol versprüht.

Reise entdecken

Andenzauber

Bei dieser Reise folgst du den Spuren der Aymara. Diese führen dich durch das südamerikanische Hochland, und das bedeutet: auf nach Chile, Peru und Bolivien. In Bolivien erkundest du die lebhafte Stadt La Paz. Eine Fahrt mit dem berühmten Mi Teleférico eröffnet dir spannende Blicke auf die Stadt. Muss man erleben. Weiter geht es in die Palca-Schlucht, wo du auf einer Wanderung bei guter Sicht den eisgepanzerten Berg Illimani (6.440 m) bewundern kannst. In Copacabana, am Ufer des Titicacasees gelegen, endet die Reise in Bolivien und es geht weiter nach Peru.

Reise entdecken

Eine wunderschöne Reise, tausend Eindrücke und Erlebnisse. Einfach selber machen!

Hartmut E., Wikinger-Gast, Reise-Nr.: 4508

La Paz: Pures Südamerika-Feeling

La Paz muss man einfach erleben. Die Stadt auf über 3.500 Metern über dem Meeresspiegel erstreckt sich von der Stadt El Alto, von wo aus man den schneebedeckten, 6.438 m hohen Berg Illimani sehen kann, bis zum Zentrum. Beide Städte sind seit 2014 durch das größte städtische Seilbahnnetz (Mi Teleférico) der Welt miteinander verbunden. Hier siehst du die typischen Cholitas (indigene Frauen), die aus El Alto ins Zentrum pendeln, um auf den unzähligen Märkten ihre Ware zu verkaufen. Aus dem Teleférico bekommst du erst mal eine Idee davon, wie riesig die Märkte in La Paz sind.

Reise entdecken
La Paz: Pures Südamerika-Feeling

Nachhaltig reisen mit dem Marktführer für Wanderreisen

„Sanfter“ Tourismus - unsere Vision seit über 50 Jahren. Bereits in den frühen 70er Jahren war es der Gründerfamilie wichtig, in kleinen Gruppen nachhaltig, behutsam und verantwortungsvoll zu reisen – so wie ihr es euch auch jetzt wünscht. Mit dem Ziel, Menschen und Kulturen zu achten. Konsequent für den Erhalt der Umwelt und der Natur einzutreten. Und den bereisten Ländern etwas zurückzugeben.
Mehr zum Thema "Sanfter Tourismus"

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt.

Aufgepasst! 50 € Gutschein erhalten

Über 50.000 Aktivurlauber folgen bereits dem Wikinger-Newsletter. Erhalte auch du regelmäßig, personalisierte Reiseideen aus aller Welt und sichere dir 50 € für deine erste Wikinger-Tour.

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger