• Aktiv: Wandern durch Reisterrassen
  • Einmalig: Kanufahrt auf dem unterirdischen Fluss
  • Entspannt: Baden an Traumstränden
Philippinen: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
3503
Teilnehmerzahl
6 – 15 Personen
Reisedauer
19 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 4.495
pro Person

Wanderreise: Philippinen für Entdecker

Du suchst ein Reiseziel voller tropischer, exotischer Highlights? Wie wäre es mit Berg- und Vulkanwelten, Regenwald mit reicher Flora und Fauna sowie üppigen Reisterrassen? Dazu kommen noch feine Sandstrände und eine traumhafte Unterwasserwelt. Die Philippinen bestehen aus über 7.000 Inseln, umgeben von türkisblauem Wasser – ein wahres Paradies. Sei dabei und entdecke mit unserem Insider Johannes Bilz die Inseln Luzon und Palawan. Lass dich von der einheimischen Gastfreundlichkeit verzaubern und schaff dir unvergessliche Erinnerungen!

Reisedauer
19 Tage
Teilnehmerzahl
6 – 15 Personen
Karte der Reise 3503

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Abflug auf die Philippinen!06.04.24
2. Tag: Ankunft auf Luzon07.04.24

Transfer in unser Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, um bei einer ersten Erkundung die pulsierende Hauptstadt der Philippinen kennenzulernen. 2 Hotelübernachtungen in Manila. 10 km.

3. Tag: Manila08.04.24

Am Vormittag unternehmen wir eine Stadtführung in der philippinischen Hauptstadt. Wir erkunden den Stadtteil Intramuros, wo sich der Sitz der spanischen ehemaligen Kolonialverwaltung befand. Wir besichtigen das Fort Santiago, die Kirche von San Augustin und die Kathedrale von Manila. Dabei fühlen wir uns in die Kolonialzeit zurückversetzt. Abgerundet wird der Ausflug mit einem Spaziergang durch den Rizal-Park. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. (F, M).

4. Tag: Baguio09.04.24

Am frühen Morgen brechen wir auf nach Baguio. Wir besuchen den größten Markt der Stadt, auf dem Bauern aus der umliegenden Bergregion ihre Produkte verkaufen. Anschließend besichtigen wir die Innenstadt von Baguio einschließlich der Kathedrale, der Busy Session Road sowie des Burnham-Parks. Mit einem entspannten Spaziergang durch den bekannten Mines View Park lassen wir den Tag ausklingen. Hotelübernachtung in Baguio. 250 km. (F)

5. Tag: Sagada10.04.24

Von Baguio windet sich der Halsema Highway, eine der landschaftlich reizvollsten Höhenstraßen der Philippinen, Richtung Norden nach Sagada. Hier machen wir uns mit der lokalen Kultur vertraut und besuchen die Grabhöhlen von Lumiang, gefolgt von einer Wanderung durch das Echo-Tal, das für seine hängenden Särge bekannt ist. GZ ca. 1 Std. Gasthausübernachtung in Sagada. 180 km. (F)

6. Tag: Reisterrassen von Nord-Luzon11.04.24

Auf dem Weg nach Banaue eröffnen sich uns immer wieder atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Landschaft. In Bontoc, dem Hauptort der Mountain Province, wandern wir durch die beeindruckenden Reisterrassen von Malicgong. GZ ca. 2 Std. Die Einheimischen behaupten, ihre Reisterrassen sein die schönsten der Region. Überzeugen wir uns selbst! Im ethnologischen Museum erfahren wir mehr über die Traditionen und Lebensweise der Bergstämme von Nord-Luzon. Zum Abschluss des Tages genießen wir von einem Aussichtspunkt einen unvergesslichen Ausblick über die malerischen Reisterrassen von Banaue. Hotelübernachtung in Banaue. 90 km. (F)

7. Tag: Von Cambulo nach Batad12.04.24

Nach dem Frühstück fahren wir von Banaue mit Jeepneys, den Transportmitteln der Einheimischen, bis Cambulo. Von dort aus wandern wir bis nach Batad. GZ ca. 3 Std. Das Dorf ist bekannt für seine wie ein Amphitheater gestalteten Reisterrassen. Wer möchte setzt die Wanderung bis zum Batad Wasserfall fort, wo wir ein erfrischendes Bad nehmen können. GZ ca. 2 Std. Die Nacht verbringen wir bei Einheimischen. Gasthausübernachtung in Batad. (F, M, A)

8. Tag: Wanderung nach Bangaan13.04.24

Heute wandern wir von Batad entlang eines Gebirgskamms nach Bangaan, einem typischen Ifuago-Dorf. GZ ca. 4 Std. Nach dem Mittagessen nehmen wir uns Zeit, das Dorf ausgiebig zu erkunden, bevor wir mit Jeepneys zurück nach Banaue gebracht werden. Hotelübernachtung in Banaue. (F, M)

9. Tag: Angeles City14.04.24

Wir verlassen die Gebirgsregion und fahren durch das Cagayan-Tal und über die Sierra Madre bis nach Angeles City. Auf unserer abwechslungsreichen Fahrt durchqueren wir unterschiedliche tropische Vegetationszonen. Hotelübernachtung in Angeles City. 300 km. (F)

10. Tag: Inararo Schlucht15.04.24

Morgens erkunden wir die Inararo Schlucht. Wer möchte kann stattdessen den Vulkan Mount Pinatubo besteigen, der 1991 das letzte Mal ausgebrochen ist. Wir wandern durch bizarre Lavafelder bis zum Kraterrand, wo sich uns der Blick auf den türkisfarbenen Kratersee eröffnet (fakultativ, GZ ca. 4 Std.). Hotelübernachtung in Manila. 70 km. (F, M)

11. Tag: Mangroven & Glühwürmchen16.04.24

Ein kurzer Flug bringt uns aus der Hauptstadt nach Puerto Princesa auf die Insel Palawan. Am Abend brechen wir zu einer Glühwürmchen-Beobachtungstour auf. Ein einzigartiges Erlebnis inmitten der Mangroven. Hotelübernachtung in Puerto Princesa. (F, A)

12. Tag: Der unterirdische Fluss von Palawan17.04.24

Wir brechen auf zum St. Paul Nationalpark, der für seinen unterirdischen Fluss bekannt ist. Während einer Kanutour sehen wir mit etwas Glück Warane oder Affen. Es besteht die Möglichkeit, zur Ranger-Station des Parks zu wandern (GZ ca. 2 Std.) oder in den Wellen von Sabang zu baden. Bei Flut kann man außerdem eine Bootsfahrt durch die Mangroven unternehmen (fakultativ). Am Nachmittag Transfer nach Port Barton, einem kleinen Fischerort, der an einer idyllischen Bucht gelegen ist. 2 Hotelübernachtungen. 150 km. (F, M, A)

13. Tag: Ein Tag auf dem Wasser in Port Barton18.04.24

Wir unternehmen einen Tagesausflug mit dem Boot zu den kleinen, vorgelagerten Inseln. Wir nehmen uns Zeit zum Schnorcheln und ausgiebigen Baden an den traumhaften Sandstränden. (F, M, A)

14. Tag: Strand von El Nido19.04.24

Morgens fahren wir mit dem Bus zur Nordwestspitze der Insel nach El Nido. Der Rest des Tages steht uns zur freien Verfügung am schönen Lio Beach. 3 Hotelübernachtungen in El Nido. 170 km. (F)

15. Tag: Inselhopping im Bacuit-Archipel20.04.24

Mit dem Boot erkunden wir beim Inselhopping die malerische Umgebung von El Nido. Der Ort ist Ausgangspunkt für Ausflüge in die bizarre labyrinthartige Inselwelt des Bacuit-Archipels, eine der faszinierendsten Meereslandschaften der Philippinen. In diesem aquatischen Wunderland steigen Felsen teilweise senkrecht aus dem kristallklaren Wasser. Makellose, weiße Sandstrände und einzigartige tropische Naturlandschaft verzaubern uns. (F, M)

16. Tag: Nacpan-Strand21.04.24

Heute besteht die Möglichkeit zu einem Ausflug mit einem motorisierten Dreirad zu einem der schönsten Strände der Philippinen (fakultativ). Dort können wir ausgiebig baden oder ausgedehnte Strandspaziergänge unternehmen. (F)

17. Tag: Zurück in die Hauptstadt22.04.24

Je nach Flugzeit können wir morgens noch am Strand entspannen, bevor wir uns von der Insel Palawan verabschieden, um zurück in die quirlige Hauptstadt zu fliegen. Transfer zum Flughafen in Tagbilaran und Flug nach Manila. Hotelübernachtung in Manila. 30 km. (F)

18. Tag: Heimreise23.04.24

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Am späten Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug. 10 km. (F)

19. Tag: Ankunft24.04.24

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Schwierigkeitsgrad

Wanderungen: 4 x leicht (1-2 Std.), 2 x moderat (3-5 Std.)

Infos zum Insider-Reiseleiter

Die Philippinen - ein aufregendes Land voller Gegensätze, eine Mischung aus Orient und Okzident, welche besonders in der Kultur sichtbar wird - haben mich seit Jahren in ihren Bann gezogen. Die Reisterrassen von Luzon und die Szenerie der Kalksteinfelsen des Bacuit-Archipels zählen für mich zu den schönsten Plätzen unseres Planeten. Nicht zuletzt sind es aber auch die Begegnungen mit den Menschen, die mich faszinierten und dem Archipel mit seinen grandiosen Naturlandschaften, Traumstränden und einer schillernden Unterwasserfeld seinen Reiz und Charme verleihen.

Insider Johannes Bilz

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen

  • Flug mit Emirates in der Economyclass nach Manila und zurück, Inlandsflüge mit Philippine Airlines, Cebu Pacific und/oder Air Asia Philippines von Manila nach Puerto Princesa und von Tagbilaran nach Manila.
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Minibus/Van und Bootsfahrten entsprechend dem Reiseverlauf
  • 15 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 Übernachtung in einfachen Gasthäusern im Doppelzimmer mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen
  • 16 x Frühstück, 7 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 4 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäßReiseverlauf
  • Immer für dich da: der deutschsprachige Wikinger-Reiseleiter Johannes Bilz und teilweise englischsprachige lokale Führer
19-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 3503

Teilnehmerzahl: 6 – 15 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

06.04.24 – 24.04.24
Reiseleiter: Johannes Bilz
DoppelzimmerVerfügbar
ZweibettzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungNicht verfügbar
ab € 4.495
pro Person | Zuschläge
Klimaneutrales Fliegen
© Thomas / Adobe.com

Klimaneutrales Fliegen

Wir kompensieren jeden über uns gebuchten Flug mit unserem Klimapartner. Mit der Kompensation unterstützen wir die Ofenmacher. Auf dieser Reise werden 5,53 t CO2 für jeden Gast ausgeglichen.

Die Ofenmacher e.V.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger