• Dschungelwanderungen zu Wasserfällen und zur Lagune
  • Inselbesuch in Südlaos
  • Wow: Luang Prabang & Angkor
Laos/Kambodscha: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
3408
Teilnehmerzahl
6 – 16 Personen
Reisedauer
19 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 3.828
pro Person

Wanderreise: Südostasien: Schatzkammern am Mekong

Laos und Kambodscha – zwei Perlen auf dem Weg des mächtigen Mekong und eine Welt voller Traditionen. Bei unseren Besuchen weltberühmter Kulturstätten wie den Tempelanlagen von Angkor begeben wir uns auf eine Zeitreise ins alte Khmer-Reich. Wir erleben eine Atmosphäre wie im Märchen und fernöstliche Momente der Ruhe, während wir die Schätze dieser lange Zeit versunkenen Welt bestaunen. Unser Erlebnis wird abgerundet von grandiosen Landschaften, quirligen Metropolen und liebenswerten Menschen. Los geht's!

Reisedauer
19 Tage
Teilnehmerzahl
6 – 16 Personen
Karte der Reise 3408

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Auf nach Laos!19.02.23
2. Tag: Ankunft20.02.23

Wir landen in Luang Prabang und werden zu unserem ersten Hotel gefahren. Je nach Flugzeit haben wir den Rest des Tages zur freien Verfügung. 3 Hotelübernachtungen in Luang Prabang.

3.-4. Tag: Königsstadt Luang Prabang21.02.23 - 22.02.23

Die ehemalige Hauptstadt des "Königreichs der eine Millionen Elefanten" begrüßt uns mit seinen über 30 Tempeln. Wir verlassen die Stadt und fahren in das Dorf Ban Long Lao, von wo aus uns unsere erste Wanderung zu dem beliebten, türkisfarbenen Kuang Si-Wasserfall führt. GZ ca. 2 Stunden. Am 4. Tag machen wir morgens eine Bootsfahrt zu den Pak Ou-Höhlen, in denen unzählige Buddhastatuen Spalier stehen. Nachmittags entdecken wir dann die schönsten Tempel der Stadt, erklimmen zum Sonnenuntergang die 328 Stufen zum Tempelberg Phu Si und lassen uns zwischen bunten Laternen über den berühmten Nachtmarkt treiben. Diesen wundervollen Tag runden wir mit einer traditionellen BACI-Zeremonie am Abend ab, bei der wir einen Segen für die gute Weiterreise erhalten. 100 km. (2 x F, 1 x M)

5. Tag: Vang Vieng23.02.23

Morgens haben wir Zeit uns zu entspannen bevor wir mit dem Zug durch das grüne und hügelige laotische Hinterland bis zum verträumten Städtchen Vang Vieng fahren. Wir erkunden die Umgebung auf einer Bootstour, die uns über den Fluss Nam Song entlang spektakulärer Karstfelsen führt. 2 Hotelübernachtungen in Vang Vieng. 250 km. (F)

6. Tag: Der Aussichtspunkt Nam Xay24.02.23

Schon am frühen Morgen schnüren wir unsere Wanderstiefel. Nach einem kurzen Transfer erreichen wir den beliebten Aussichtspunkt Nam Xay. Von dort aus erklimmen wir den Gipfel und werden mit einer spektakulären Aussicht belohnt. Nach dem Abstieg fahren wir weiter zu einer wunderschönen blauen Lagune. Ein Bad im kühlen Nass ist sehr erfrischend. Wer lieber noch etwas aktiv sein möchte, hat die Möglichkeit zur Tham Phoukham-Höhle, mit ihren beeindruckenden Stalagmiten, hinaufzuklettern. GZ ca. 1 Stunde. (F)

7. Tag: Hauptstadt Vientiane25.02.23

Wir fahren weiter nach Süden bis nach Vientiane. Unsere Stadtrundfehart beginnen wir beim Tempel Wat Sisaket, der mit tausenden von kleinen Buddha-Statuen verziert ist. Anschließend genießen wir vom Patuxai Monument die herrliche Aussicht über die Stadt. Natürlich darf auch eine Besichtigung der Großen Stupa That Luang - dem Wahrzeichen der Hauptstadt - nicht fehlen. Hotelübernachtung in Vientiane. 150 km. (F)

8. Tag: Das Bolaven-Plateau26.02.23

Wir fliegen nach Pakse. Die kühle Luft hier oben lässt uns frei durchatmen. Nach einem kurzen Transfer erreichen wir Paksong, Hauptort des 1.200 m hohen Plateaus. Die riesige Hochebene beherbergt die höchsten Wasserfälle in Laos, von denen auf jeden Fall der Tad Fane (120 m Fallhöhe) und der Tad Lor auf unserem Programm stehen. GZ ca. 1 Stunde. Am Nachmittag treffen wir auf einige der indigenen Mon-Khmer-Volksgruppen. Lodgeübernachtung in Tad Lo. 70 km. (F, A)

9. Tag: Tad Lo-Wasserfall27.02.23

Nach dem Frühstück erwandern wir die Umgebung des Tad Lo-Wasserfalls. GZ ca. 2 Stunden. Bevor es zurück nach Pakse geht, besuchen wir das Dorf der Ban Houav Houn und bekommen einen Einblick in die traditionelle Webkunst der Einheimischen. Hotelübernachtung in Pakse. 90 km. (F)

10. Tag: Don Khong Island28.02.23

Mit dem Boot geht es nach Champassak, wo wir die Prä-Angkor-Ruinen von Wat Phu bestaunen. Der Khmer-Tempel ist UNESCO-Weltkulturerbe und gilt als einer der historisch bedeutendsten Tempel in Südostasien. Am Nachmittag fahren wir nach Don Khong Island. 2 Hotelübernachtungen auf Khong Island. 130 km. (F)

11. Tag: Erkundung der Insel01.03.23

Bis zu 14 km breit ist der Mekong an dieser Stelle und beherbergt 4.000 Inseln. Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Boot quer über den Mekong. Anschließend begeben wir uns auf die Spuren der französischen Kolonialzeit, durchwandern Dörfer und Reisfelder und besuchen die Tad Liphi-Wasserfälle, die die natürliche Grenze zwischen Laos und Kambodscha bilden. GZ 1-2 Std. 50 km. (F)

12. Tag: Kratie & die Flussdelfine02.03.23

Nachdem wir den Khon Phapheng-Wasserfall besucht und die Grenze zu Kambodscha bei Dong Kralor überquert haben, unternehmen wir bei Kratie eine Bootstour auf dem Mekong. Ob sich hier die verspielten Flussdelfine für uns blicken lassen? Einfache Hotelübernachtung in Kratie. 200 km. (F)

13.-14. Tag: Hauptstadt Phnom Penh03.03.23 - 04.03.23

Per Fähre erreichen wir die kleine Insel Koh Trong, die wir zu Fuß erkunden. GZ 1-2 Stunden. Anschließend geht es per Fähre und Bus in die Hauptstadt des Königreiches Kambodscha. Dort angekommen, erkunden wir am 14. Tag den Tempelhügel Wat Phnom, den Königlichen Palast und die Silberpagode und lassen uns von dem regen Treiben an der Promenade des Mekong mitreißen. Auch ein Besuch des ehemaligen Foltergefängnisses Toul Sleng der Roten Khmer steht auf unserem Programm. 2 Hotelübernachtungen in Phnom Penh. 220 km. (2 x F)

15. Tag: Auf nach Angkor05.03.23

Der kulturelle Höhepunkt unserer Reise erwartet uns heute. Nur noch ein paar Stunden Fahrzeit und Angkors Wunderwelt ist zum Greifen nah. Wir nehmen uns ausreichend Zeit, um uns von der ausdrucksstarken Baukunst der Khmer begeistern zu lassen. 3 Hotelübernachtungen in Siem Reap. 200 km. (F)

16. Tag: Angkor total06.03.23

Das weltberühmte Angor Wat, die "Große Hauptstadt" Angkor Thom, die Terrasse der Elefanten und vor allem der einzigartige Staatstempel Bayon, mit seinen 200 gewaltigen Steingesichtern lassen jeden nur erahnen, wie das Leben hier einmal ausgesehen haben muss. Aber auch der verfallene Ta Prohm, sowie weniger bekannte und teils von Urwaldriesen überwachsene Tempeltürme auf dem Grand Circuit stehen den berühmten Bauwerken in nichts nach. (F)

17. Tag: Siem Reap & Umgebung07.03.23

Märchenhaft und von unglaublicher Eleganz liegt der kunstvolle Tempel Banteay Srei am Rande des Gebietes von Angkor, das wir heute besuchen. Danach fahren wir ein letztes Mal auf das Gelände und nehmen Abschied vom zauberhaften Angkor-Komplex. 100 km. (F)

18. Tag: Heimreise08.03.23

Flughafentransfer und Rückflug. (F)

19. Tag: Ankunft09.03.23
Gut zu wissen

Eine Tour durch Laos gleicht einer authentischen Zeitreise. Hier kann man noch das "echte" Südostasien erleben, das man aus Thailand von vor Jahrzehnten kennt.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1

  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden.
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter.
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme.
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet.

Schwierigkeitsgrad

Wanderungen: 5 x leicht (1-2 Std.)

Laos & Kambodscha – zwei Länder im Aufbruch und so viel mehr als nur die Türme von Angkor. Herzensgute, freundliche Menschen, spektakuläre Landschaften und eine immense kulturelle Vielfalt haben diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.
Lena S., Berlin

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen

  • Flug mit Vietnam Airlines in der Economyclass nach Luang Prabang und zurück von Siam Rep, Flug von Vientiane nach Pakse mit Lao Airlines und/oder Bangkok Airways
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf
  • Transport während der Reise im klimatisierten Bus
  • 16 Übernachtungen in Mittelklassehotels/-lodges (davon 1 x einfach) in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 16 x Frühstück, 3 x leichtes Mittagessen, 1 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
19-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 3408

Teilnehmerzahl: 6 – 16 Personen

Anforderung: 1 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

19.02.23 – 09.03.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerAuf Anfrage
ab € 3.868
pro Person | Zuschläge
29.10.23 – 16.11.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 3.828
pro Person | Zuschläge
19.11.23 – 07.12.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 3.828
pro Person | Zuschläge
Klimaneutrales Fliegen
© Thomas / Adobe.com

Klimaneutrales Fliegen

Wir kompensieren jeden über uns gebuchten Flug mit unserem Klimapartner. Mit der Kompensation unterstützen wir die Ofenmacher. Auf dieser Reise werden 4,81 t CO2 für jeden Gast ausgeglichen.

Die Ofenmacher e.V.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger