Wandern in Bulgarien

Wandern in Bulgarien

Erlebe die Höhepunkte Bulgariens zu Fuß

© dudlajzov / Adobe.com

Unverfälschter Natur- und Kulturgenuss

Goldene Strände, ursprüngliche Berglandschaften und reich an Kultur – das ist Bulgarien! Die Hauptstadt Sofia und die mittelalterliche Altstadt von Weliko Tarnowo werden dich faszinieren. Vergessene Dörfer und ihre traditionelle Handwerkskunst, berühmte religiöse Stätten und Klöster wie Rila und Trojan treffen auf eine wunderschöne grüne Natur mit Bergseen, tiefen Schluchten und eindrucksvollen Gebirgszügen.

Passende Reise finden

Unsere beliebtesten Bulgarien-Reisen

Flexibel wandern auf dem Dach des Balkans

Flexibel wandern auf dem Dach des Balkans

15 Tage • geführte Wanderreise
Bulgariens Gebirgszüge zählen zu den schönsten Berglandschaften Europas. Sie begeistern mit Bergseen, tiefen Schluchten und sind von eine...

Das macht Urlaub in Bulgarien besonders

Das macht Urlaub in Bulgarien besonders

Die Berge Bulgariens

Wusstest Du, dass es in Bulgarien mehr als 100 Gipfel über 2.500 Meter gibt? Diese verteilen sich auf mehrere Gebirgszüge, u. a. auf die Rhodopen, das Pirin- und Rila-Gebirge. Im letzteren kannst du den höchsten Berg Bulgariens, den Musala mit 2.925 m besteigen. Wenn du mit einem mehrtägigen Trekking in Bulgarien liebäugelst, dann bist du überwiegend auf die unterschiedlichst ausgebauten Berghütten angewiesen. Viel einfacher ist es, von einem Tal-Standort aus Tageswanderungen zu unternehmen.

Landschaftliche Höhepunkte Bulgariens

Für jeden Naturliebhaber stehen sicherlich die Berge Bulgariens ganz oben auf der Bucket-List. Wenn du aber noch nach weiteren landschaftlich lohnenden Zielen in Bulgarien suchst, findest du hier eine kleine Auswahl: Beim Ort Madscharovo beschreibt der Fluss Arda einen 180-Grad-Bogen. In Tyulenovo am Schwarzmeer erwartet dich eine Steilküste mit Felsbrücken und -formationen. Und wenn Du schon an der Schwarzmeerküste bist, dann musst du unbedingt die Altstadt von Nessebar besuchen!

Unbekannte Kulturschätze Bulgariens

Neben Nessebar gibt es in Bulgarien weitere Städte, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Dazu gehört u. a. Veliko Tarnovo mit seiner Burg und zahlreichen Kirchen und Museen. Die Altstädte von Sofia, Plovdiv, Varna und Burgas solltest du dir ebenfalls ansehen. Wenn du in der Nähe von Provadia bist, steige zur Festung Ovech auf und genieße das Stadtpanorama. Und solltest du dich für die prähistorische Zeit Bulgariens interessieren, findest du in der Magura-Höhle Felsmalereien aus der Bronzezeit. 

Die fünf schönsten Wanderungen in Bulgarien

Die fünf schönsten Wanderungen in Bulgarien
  1. Der messerscharfe Koncheto Grat - die wohl spektakulärste Wanderung Bulgariens.
  2. Eine weitere Wanderung der Superlative: zum höchsten Gipfel Bulgariens, Musala (2.925 m).
  3. Landschaftlich besonders attraktiv ist die Sieben-Seen-Runde im Rila Gebirge
  4. Die Vasilashki Karseen im Pirin Gebirge
  5. Der Wichren - mit 2.914 m zweithöchster Berg Bulgariens.

Wissenswertes über Bulgarien

Unabhängig von der Reiseart gehören folgende Dinge in dein Gepäck:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Reiseunterlagen
  • Fotokopien der wichtigsten Dokumente (getrennt von Originalen aufbewahren)
  • persönliche Medikamente, Reiseapotheke, ggfs. Insektenschutzmittel
  • Wasserflasche/Thermoskanne/Feldflasche (min. 1 L)
  • Frischhaltedose (für Picknicks), evtl. Taschenmesser
  • Leinenbeutel für Einkäufe (im Sinne der Müllreduzierung durch Vermeidung von Plastiktüten)
  • Mund- und Nasenschutzmasken
  • Handdesinfektionsmittel und ggf. Desinfektionstücher
  • Fotoausrüstung, Akku-Ladegerät, evtl. Speicherkarte
  • Ggf. dünnes Sitzkissen für Pausen
  • Regenbekleidung
  • Sonnenschutz, Sonnenbrille

Für Wanderreisen brauchst du zusätzlich:

  • Tagesrucksack
  • Wanderschuhe mit Profil (knöchelhoch und gut eingelaufen)
  • evtl. Teleskop-Wanderstöcke (möglichst zusammenschiebbar; vorteilhafter für den Gepäcktransport)

Im Reiseverkehr gibt es für Waren, die für den persönlichen Gebrauch bestimmt sind, Obergrenzen, innerhalb derer keine Zollabgaben fällig werden und die am Zoll nicht angemeldet werden müssen.

Bargeld und Schecks können unbegrenzt ein- und ausgeführt werden, müssen aber ab einem Betrag von 10.000.- Euro (oder Gegenwert) angemeldet werden. Der Wert der einzuführenden Waren darf pro Person auf dem Landweg 300,- Euro, im Flugverkehr 430,- Euro nicht überschreiten.

Weitere zollrechtliche Informationen erhältst du unter: Link

Zur Einreise nach Bulgarien benötigst du als Bürger des Schengen-Raums einen gültigen Personalausweis.

Für Gäste, die aus einem Land außerhalb des SchengenRaums kommen, können andere Bestimmungen gelten. Diese findest du einfach und schnell auf unserer Internetseite unter Link.

Währungseinheit ist der bulgarische Lew (BGN) = 100 Stotinki.

Geld wird in der Regel von Banken und Hotels gewechselt. Wir raten von einem Geldwechsel in kleinen, unscheinbaren Wechselstuben ab, da in der Vergangenheit unlautere Praktiken (d. h. zu hohe Gebühren, Aushändigung der Geschäftsbedingungen lediglich in bulgarisch, d. h. in kyrillischer Schrift) zu verzeichnen waren.

Da die Währung nicht frei konvertierbar ist, kann man am besten und günstigsten vor Ort Geld tauschen, und es ist sehr schwierig, in Deutschland diese Währung zu erhalten. Wir empfehlen die Mitnahme kleiner Euro-Scheine oder besser, Bargeld vor Ort mit der EC-Karte abzuheben.

Mit deiner Bankkarte (mit V Pay oder Maestro-Symbol) oder Kreditkarte kannst du an zahlreichen Geldautomaten Geld abheben. Bitte informiere dich diesbezüglich bei deinem Kreditinstitut über mögliche Gebühren.

EC-Geldautomaten findest du u. a. am Flughafen Sofia. Kreditkarten werden in großen Städten, großen Hotels, Restaurants und Geschäften akzeptiert.

Deine Reiseleitung wird dafür sorgen, dass dir zu jedem Zeitpunkt genügend Lewa für den privaten Verbrauch zur Verfügung stehen, und wird dir auch beim Umtausch behilflich sein.

Gemäßigtes kontinentales Klima ist in weiten Teilen des Landes vorherrschend. Dieses ist durch heiße Sommer und relativ milde Winter (die Durchschnittstemperatur liegt nur bei ca. 0°C) gekennzeichnet

Amtssprache ist Bulgarisch. Es wird in kyrillischer Schrift geschrieben. Da auch Wegweiser und z.B. Straßenbahnhaltestellen nur in kyrillisch beschriftet sind, kann es von Vorteil sein, sich ein wenig mit dem kyrillischen Alphabet vertraut zu machen.

Es gibt 230 V Wechselstrom. Ein Adapter ist nicht notwendig.

In Bulgarien gilt osteuropäische Zeit, d. h. mitteleuropäische Zeit + 1 Stunde.

Geheimtipp in Osteuropa - kontrastreiches Land im Balkan
© nstanev / Fotolia.com

Geheimtipp in Osteuropa - kontrastreiches Land im Balkan

Warst du schon einmal zum Wandern in Bulgarien? Wenn nicht, dann wird es höchste Zeit! Bulgarien wird dir unvergessliche Momente mit einzigartigem Naturreichtum schenken. Geprägt von Tiefebenen und mehreren Gebirgszügen, bietet die Perle des Balkans eine Vielfalt an Wandermöglichkeiten. Zwischen kulturellen Sehenswürdigkeiten, Bergen, Flüssen und Weiden, Canyons und Wasserfällen wirst du aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

Zur Reise

Sehr gut ausgewählte Hotels: freundliches Personal, gute Lage, großer Wohlfühlfaktor!

Petra Z., Wikinger-Gast, Reise-Nr.: 5513

Jahreswechsel mit Balkan-Flair

Du willst auf eine ganz besondere Reise gehen? Dann erlebe das einzigartige Balkan-Flair zur Neujahrszeit! Du wanderst in kleiner Gruppe durch den Witoscha-Nationalpark. Dabei statten wir der Bojana-Kirche einen Besuch ab. Eine einheimische Familie im Rhodopen-Gebirge lädt uns zum Mittagessen ein. So lernst du Bulgariens Kultur und Menschen hautnah kennen. Die bunten Kukeri-Tänze und ein bulgarischer Silvesterabend in der Hauptstadt werden dich verzaubern!

Silvester in Bulgarien
Jahreswechsel mit Balkan-Flair

Nachhaltig reisen mit dem Marktführer für Wanderreisen

„Sanfter“ Tourismus - unsere Vision seit über 50 Jahren. Bereits in den frühen 70er Jahren war es der Gründerfamilie wichtig, in kleinen Gruppen nachhaltig, behutsam und verantwortungsvoll zu reisen – so wie ihr es euch auch jetzt wünscht. Mit dem Ziel, Menschen und Kulturen zu achten. Konsequent für den Erhalt der Umwelt und der Natur einzutreten. Und den bereisten Ländern etwas zurückzugeben.
Mehr zum Thema "Sanfter Tourismus"

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Outdoor-Fans aufgepasst!

Über 50.000 Aktivurlauber folgen bereits dem Wikinger-Newsletter. Erhalte auch du regelmäßig, personalisierte Reiseideen aus aller Welt und sichere dir die Chance einen von 3 Reisegutscheinen im Wert von 100 Euro zu gewinnen.

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger