Südamerika: Andenzauber

Karte der Reise 4524
  • Chile/Bolivien/Peru: Wanderreise (geführt)
  • Lauca-Nationalpark & La Paz
  • Atacama-Wüste & Titicacasee
  • Machu Picchu & Amazonas
  • Wanderungen: 7 x leicht (1-2 Std.), 3 x moderat (1-4 Std.)

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad Kulturanteil

ab € 4.348

Reise buchen
2020:

Das Volk der Aymara lebt seit Jahrhunderten – fest verwurzelt in ihren Traditionen – grenzüberschreitend im Hochland Südamerikas. Wir folgen ihren Spuren durch drei faszinierende Länder: Chile, Bolivien und Peru. Auf den Schilfinseln im Titicacasee lernen wir die Nachfahren der Aymara kennen. In Chile führt unsere Reise zu Salzseen, aktiven Vulkanen sowie durch die karge Atacama-Wüste. Und am Ende warten Cusco, das sagenumwobene Machu Picchu und der Regenwald des Amazonas auf uns. Worauf wartest du noch?

Wikinger-Tipp

Mehr Zeit?
Dann fliege früher nach Chile und schalte den individuellen Reisebaustein 4530V und/oder 4531 vor. Oder du verlängerst deine Reise in der Lodge im Tambopata-NR (inkl. englischsprachiger Reiseleitung):
Zusatznacht p. P. im Doppelzimmer inkl. VP: 130 €
Zusatznacht p. P. im Einzelzimmer inkl. VP: 200 €
Flughafentransfer am Abreisetag p. P.: 100 €

Lust auf mehr Bolivien?
Dann schau dir unsere Reise "Bolivien zu Fuß" (4528) mit Insider-RL Olaf Liebhart an.

Gäste-Stimmen

Diese Reise ist ein Traum. Sie zeigt einem, wie schön die Welt ist, die man sich unbedingt ansehen muss. Jeder Tag war ein Abenteuer für sich und man kehrt gefüllt an Erlebnissen zurück.
Susanne E., Hanau

Sehr gut ausgearbeitetes und vielfältiges Reiseprogramm, tolle Reiseleitung, klasse Organisation; kurzum: mehr Erlebnis in drei Wochen geht nicht!
Thomas B., Malsch

Sehr interessante Reise mit ausgezeichneter Reiseleitung.
Marlene H., Schweinfurt

Prima Reise.
Irene F., Köln

Diese Reise war ein tolles Erlebnis mit vielen Eindrücken, die Kombination mit Chile, Bolivien und Peru ist sehr gut. Unsere Reiseleitung hat uns die Länder sehr nahe gebracht, war immer für uns da und hat uns mit ihrem sehr großen Wissen beeindruckt. Die Organisation hat hervorragend funktioniert.
Hartmut T., Wörth am Rhein

Diese Reise ist sehr abwechslungsreich. Von der Höhe des Altiplano bis in den Dschungel. Von kaltem Wetter in Chile bis zur Wärme des Dschungels. Von Wandertouren und Besuchen der Inkastätten. Besonders spannend waren die Grenzübergänge, die man zu Fuß passieren musste. 3 Länder, die sich echt gelohnt haben.
Manuela R., Frankfurt (Oder)

Andenzauber - beeindruckend und atemlos!
Peter F., Kassel

Super Reise, etwas für Frühaufsteher, immer in Aktion, Land und Leute alles sehr beeindruckend und abwechslungsreich.
Rita W., Schotten

Eine wunderschöne Reise mit einem ausgezeichneten Reiseführer, die ich nur weiterempfehlen kann.
Lieselotte H., Wettenberg

Sehr gut geeignet als erste Reise nach Südamerika, sehr erlebnisreich, aber auch anstrengend.
Eva B., Regensburg

Die Reise bietet täglich landschaftliche oder kulturelle Höhepunkte.
Monika J., Bergisch Gladbach

Sehr gut organisierter Reiseverlauf, recht anstrengende Reise auf logistischer Seite; dafür aber viele beeindruckende Erlebnisse und sehr gute Wissensvermittlung durch den Reiseleiter.
Barbara S., Weida

Sehr vielfältige Tour durch die Anden mit viel Panorama und Naturerlebnis, hochinteressante Infos durch lokale Guides. Fehlerfreie Organisation vor Ort. Viel Programm und wenig Schlaf.
Norbert P., Marl

Eine sehr interessante und kulturell hochwertige Reise. Spannend sind die Grenzübertritte. An jedem Tag gibt es einen Programmpunkt, der unter die Haut geht!
Bernd K., Neunkirchen-Seelscheid

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 25.04.20: Auf nach Südamerika!

Abflug nach Chile.

2. Tag, 26.04.20: Hauptstadt Santiago

Ankunft in Santiago und Transfer zum Hotel. Sofern die Zeit es erlaubt, zeigt uns ein Rundgang durch die Metropole die moderne Hauptstadt Chiles, auf die wir vom Hausberg St. Lucia hinabschauen. Hotelübernachtung in Santiago.

3. Tag, 27.04.20: Arica

Wir fliegen nach Arica, die "Stadt des ewigen Frühling". Auf der Fahrt durch die Atacama-Wüste wachsen die Kandelaberkakteen im trockensten Gebiet der Erde auf den steilsten Berghängen. 3 Lodgeübernachtungen in Putre. 150 km. (F)

4. Tag, 28.04.20: Kaktusland

Wir wandern zur tief eingeschnittenen Llutaschlucht. GZ ca. 4 Stunden. Die Berghänge sind bedeckt mit verschiedenen Kakteenarten und mit etwas Glück beobachten wir den Andenhirsch. Herrliche Blicke auf die umliegenden 5.000er stimmen uns auf die Ausflüge der nächsten Tage ein. (F)

5. Tag, 29.04.20: Salzpfanne Surire

Stolz schreiten Flamingos durch türkise Lagunen, grasen Lamas, Alpakas und wilde Vicuñas in der Weite der Anden. Eine Wanderung führt uns zur glitzernden Salzpfanne Surire, wo wir die grandiose Aussicht genießen. GZ ca. 1 Stunde. 280 km. (F)

6. Tag, 30.04.20: Lauca-Nationalpark

Die Fahrt von Putre nach La Paz zählt zu den schönsten Andenquerungen des Kontinents. Mächtig erhebt sich der Cerro Sajama, mit seinen 6.550 m höchster Berg Boliviens, über die Altiplano-Landschaft. Im angrenzenden Lauca-Nationalpark bestaunen wir die Vogelvielfalt des Chungara-Sees, in dem sich oft der perfekt geformte Vulkan Parinacota (6.348 m) spiegelt. 3 Hotelübernachtungen in La Paz. 380 km. (F)

7. Tag, 01.05.20: La Paz

Wir verbringen den Tag in La Paz und erkunden die Stadt auf einem Rundgang. Buntes Treiben traditionell gekleideter Kulturen, lebhafte Märkte und koloniale Gebäude werden hier eingerahmt von verschneiten Bergen über 6.000 m Höhe. Das nur 10 km vom Stadtzentrum entfernte Mondtal bietet uns mit seinen bizarren Erosionsformationen aus Sandstein attraktive Fotomotive. Den Nachmittag haben wir zur freien Verfügung. (F)

8. Tag, 02.05.20: Palca-Schlucht

Die Umgebung von La Paz ist genauso außergewöhnlich wie die Stadt selbst. Unsere heutige Wanderung führt uns dorthin, wo Regenfälle sich in Jahrtausenden durch lockeres Sedimentgestein gruben und eine tief zerfurchte Erosionslandschaft mit steilen Felstürmen und tiefen Schluchten bildeten: die Palca-Schlucht. GZ ca. 4 Stunden. Bei guter Sicht können wir sogar den eisgepanzerten Berg Illimani (6.440 m) bewundern. 60 km. (F)

9. Tag, 03.05.20: Peru, wir kommen!

Heute geht es nach Peru. Unterwegs besichtigen wir Copacabana, am Ufer des Titicacasees gelegen. Vom Kalvarienberg (3.980 m) aus haben wir einen herrlichen Blick auf den See und die Berge der Königskordillere. Anschließend überqueren wir die peruanische Grenze und fahren weiter nach Puno. 2 Hotelübernachtungen in Puno. 290 km. (F)

10. Tag, 04.05.20: Titicacasee

Der Titicacasee ist für die Peruaner ein magischer Ort. Ihrer Mythologie nach stiegen hier einst die Kinder der Sonne aus dem Meer, um das Reich der Inka zu gründen. Ein Bootsausflug (FZ 2 x ca. 2,5 Stunden) auf dem höchsten schiffbaren See der Welt bringt uns die Lebensweise der Indigenas auf den schwimmenden Urosinseln und auf der Insel Taquile näher. Auf Taquile unternehmen wir eine kurze Wanderung, bevor es zurück nach Puno geht. GZ ca. 1 Stunde. 40 km. (F)

11. - 12. Tag, 05.05.20 - 06.05.20: Cusco

Es geht weiter in die ehemalige Inka-Hauptstadt Cusco. Einen ganzen Tag nehmen wir uns Zeit für die Erkundung der engen Gassen, der Zeugnisse aus der Inkazeit und der spanischen Kolonialbauten. Wir besuchen die San Blas-Kirche, die Kathedrale und den Sonnentempel. Der Nachmittag steht uns frei für Erkundungen auf eigene Faust. 2 Hotelübernachtungen in Cusco. 400 km. (2 x F)

13. Tag, 07.05.20: Sacsayhuamán & Pisac

Wir besichtigen die gewaltigen Ruinen von Sacsayhuamán. Die einstige Inka-Festung thront über Cusco. Einige sahen damals in ihr einen Puma-Kopf, andere einen Falken, wie das Quechua-Wort "Huaman" beweist. Über drei Terrassen verlaufen im Zickzack drei hintereinander aufgetürmte Wälle. Sie sollten die Paläste und Tempel der Stadt schützen. Danach fahren wir nach Pisac, bekannt für seine Inka-Ruinen. Sie liegen oberhalb auf einem Berghang, so dass wir bei unserer Erkundung mit einem prächtigem Panorama belohnt werden. GZ ca. 1 Stunde. Anschließend schlendern wir über den quirligen Markt des Örtchens und lassen das bunte Treiben auf uns wirken. Hotelübernachtung bei Urubamba. 70 km. (F)

14. Tag, 08.05.20: Moray, Maras & Ollantaytambo

Im inkageprägten Umland von Cusco besichtigen wir heute zuerst die Ruinen von Moray. Danach stehen die auf Terrassen angelegten Salzpfannen von Maras auf unserem Programm. Wir erkunden sie zu Fuß und wandern hinunter zum Urubamba-Fluss. GZ ca. 1 Stunde. Von hier fahren wir weiter nach Ollantaytambo, wo uns die gleichnamigen, das Heilige Tal dominierenden Inka-Ruinen erwarten. GZ ca. 1 Stunde. Mit dem Zug (FZ ca. 2 Stunden) geht es anschließend durch grandiose Landschaft nach Aguas Calientes. Hotelübernachtung in Aguas Calientes. 65 km + Zug. (F)

15. Tag, 09.05.20: Machu Picchu

Heute steht eines der Highlights unserer Reise auf dem Programm: die erst 1911 wieder entdeckte Ruinenstadt Machu Picchu, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Eine Serpentinenstraße führt uns immer höher durch dichte Vegetation – und dann liegt die "Verlorene Stadt" vor uns. Mit Zug und Bus fahren wir nach der Besichtigung zurück nach Cusco. Hotelübernachtung in Cusco. 100 km + Zug. (F)

16. - 18. Tag, 10.05.20 - 12.05.20: Amazonas

Ein Flug bringt uns nach Puerto Maldonado inmitten des Amazonas-Regenwaldes. Drei Tage lang erkunden wir die Umgebung unserer Dschungellodge am Ufer des Tambopata-Flusses im Herzen des gleichnamigen Nationalreservats. Auf Wanderungen, Bootsfahrten und Safaris erkunden wir das Dschungelgebiet auf der Spur von Kaimanen, Tapiren, Ottern, Affen und den ca. 600 Vogelarten, die hier beheimatet sind. GZ 2 x ca. 2 Stunden. Am 18. Tag steht ein besonderes Highlight an: eine Mineralienlecke für Aras. Die Lehmwand am Flussufer zieht zahlreiche Aras und Papageien magisch an. Etwas Geduld brauchen wir aber, denn die majestätischen Vögel sind ängstlich und scheu. Auf einer letzten Wanderung verabschieden wir uns vom Regenwald mit seiner reichen Flora und Fauna. GZ ca. 2 Stunden. 3 Lodgeübernachtungen im Tambopata-NR. 50 km + Boot. (3 x F, 2 x M, 3 x A)

19. Tag, 13.05.20: Heimreise

Transfer per Boot und Bus zum Flughafen, Rückflug. (F)

20. Tag, 14.05.20: Ankunft

Legende

A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Fragen


Legende

A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung
OrtHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Santiago1Hotel MontecarloLink265im ZimmerDas Hotel befindet sich im Herzen Santiagos im lebhaften Stadtviertel Lastarria, gegenüber des Hausbergs Cerro Santa Lucía.TV, Mietsafe, Internetzugang
Putre3Variante 1: Hostal La ChakanaLink28im ZimmerDas Hotel ist inmitten der Präkordilleren der chilenischen Anden auf 3.500 Metern Höhe, direkt am Eingang zum Lauca-Nationalpark gelegen. Das Dorfzentrum von Putre ist etwa 10 Minuten entfernt.Leseecke
Putre3Variante 2: Hotel KukuliLink220im ZimmerDiese Unterkunft liegt im Dorf Putre mit Blick auf den Vulkan Tarapacá.
Putre3Variante 3: Hotel Las VicuñasLink245im ZimmerDas Hotel liegt im Dorf Putre, ca. 45km vom Chungara-See entfernt. Den Flughafen von Flughafen Chacalluta erreicht man nach etwa 85km.WLAN, Restaurant, Bar, Sonnenterrasse, Garten, Wäscheservice
La Paz3Variante 1: Hotel AltusLink354im ZimmerDas Hotel ist zentral im Stadtviertel San Pedro gelegen und ist umgeben von zahlreichen typisch bolivianischen Gebäuden und Geschäften. Die wichtigste Promenade der Stadt ist nur wenige Blocks entfernt.Telefon, WLAN, Mietsafe an der Rezeption
La Paz3Variante 2: Hotel GloriaLink379im ZimmerIm Herzen von La Paz, nur 200 m vom Murillo Park, dem Präsidentenpalast und der San Francisco-Kirche sowie 300 m von der Museumszone und dem Hexenmarkt entfernt.TV, WLAN, Heizung (in der Nacht), Safe (an der Rezeption), 2 Restaurants
Puno2Hotel Taypikala LagoLink377im ZimmerDas Hotel ist etwa 18 km von Puno entfernt im Dorf Chucuito gelegen und bietet einen guten Blick auf den weltbekannten Titicacasee.Bar, Restaurant, WLAN, Heizung, Mietsafe
Cusco3Variante 1: Hotel TaypikalaLink312im ZimmerDas im Kolonialstil erbaute Hotel Taypikala ist ruhig und nahe des berühmten Qorikancha-Klosters bzw. Sonnentempels gelegen. Weiterhin ist es nur 3 Blöcke von der Plaza De Armas entfernt.Heizung, Mietsafe, Bar, Restaurant, WLAN
Cusco3Variante 2: Hotel Casa Andina San BlasLink337im ZimmerIn Cuscos Künstler-Viertel San Blas gelegen. Der Hauptplatz ist fußläufig zu erreichen.WLAN, Internet, Heizung, Mietsafe
Urubamba1Hotel Casona de YucayLink353im ZimmerDas Hotel liegt auf etwa 2.700 m Höhe im Heiligen Tal der Inka im Städtchen Yucay.Spa-Bereich, Restaurant, Heizung, Mietsafe, WLAN
Aguas Calientes1Variante 1: Hotel Casa Andina Classic Machu PicchuLink354im ZimmerDas Hotel ist in Aguas Calientes in der Nähe der Ruinenstadt Machu Picchu gelegen und bietet einen faszinierenden Ausblick auf den naheliegenden Río Vilcanota.Mietsafe, TV, WLAN
Aguas Calientes1Variante 2: Hotel El Santuario Link342im ZimmerDas Hotel befindet sich im Dorf Aguas Calientes und ist nur circa 5 Minuten von dem Bahnhof entfernt, welcher als Ausgangspunkt für Fahrten nach Machu Picchu dient.TV, Bar, WLAN
Tambopata-NR3Variante 1: Tambopata Eco LodgeLink334im ZimmerDie kleine Lodge liegt direkt am Ufer des Río Tambopata im Herzen des Tambopata-Nationalreservats.Moskitonetz, Bar, Bibliothek, Speiseraum, sehr eingeschränkte Stromversorgung an der Rezeption
Tambopata-NR3Variante 2: Cayman LodgeLink328im ZimmerDiese Lodge befindet sich inmitten des Tambopata-Nationalreservats und ist umgeben von tropischem Regenwald.Moskitonetz, Bar, Restaurant

Hinweis

Bitte beachte, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Iberia oder LATAM Airlines in der Economyclass nach Santiago de Chile und zurück von Puerto Maldonado, Inlandsflüge mit LATAM Airlines gemäß Reiseverlauf
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Reisebus, nach La Paz an Tag 6 mit einem öffentlichen Linienbus europäischen Standards
  • Boots-/Zugfahrten gemäß Reiseverlauf
  • 11 Übernachtungen in Mittelklassehotels und 6 einfache Lodgeübernachtungen in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 17 x kontinentales Frühstück, 2 x Mittagessen, 3 x Abendessen
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und tlw. zusätzlich spanischsprachige lokale Führer

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendeReiseleiter(in)Preis abEZDZ¹ / ½ DZStatus
25.04.2014.05.20folgt€ 4.348Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Buchen
06.06.2025.06.20folgt€ 4.348Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
11.07.2030.07.20folgt€ 4.448Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
05.09.2024.09.20folgt€ 4.348Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
19.09.2008.10.20folgt€ 4.348Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
03.10.2022.10.20folgt€ 4.348Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
17.10.2005.11.20folgt€ 4.348Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen

Legende einblenden

Legende

VorschauterminVorschautermin: Lass dich vormerken.
Genügend Plätze freiEs sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze freiEs sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbarPlätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbarPlätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 550
Zusatznacht in Santiago pro Zimmer inkl. Frühstück:€ 100 €
Indiv. Flughafentransfer (1-2 Personen):€ 76 €
Zusatznacht in Lima pro Zimmer inkl. Frühstück:€ 86 €
Indiv. Flughafentransfer für 1 Person:€ 70 €
Indiv. Flughafentransfer für 2 Personen:€ 90 €

1 DZ

Preis pro Person, wenn das Zimmer mit zwei Personen belegt ist.

Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) hast du bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, du teilst dir das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen findest du hier.

Andernfalls hast du die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Weitere deutsche Abflughäfen€ 125
Wien€ 250
Zürich€ 300
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Madrid oder Sao Paulo, Rückflug zusätzlich mit Umstieg in Lima

 

Um die voraussichtlichen Flugzeiten und das Routing zu erfahren, klicke „Reise buchen“ und wähle deinen Wunschtermin aus.

Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. € 50 pro Person.

Fluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

  • Die Zimmer in Chile und teilweise in Peru sind verhältnismäßig klein: Doppelzimmer ca. 3 x 3 m, Einzelzimmer ca. 2 x 3 m.
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
7,92 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben