Nachhaltig reisen

Nachhaltig reisen

Nachhaltig reisen – einfache Schritte, um deinen Urlaub nachhaltiger zu gestalten

© Balate Dorin / Adobe.com

Was kann ich tun, um nachhaltig zu reisen?

Wer nachhaltig reisen möchte, der braucht nicht auf alles verzichten, was Spaß macht. Denn Nachhaltigkeit muss nicht immer Verzicht bedeuten, in jedem Falle bedeutet es aber Verantwortungsbewusstsein. Von der Wahl des passenden Reiseziels, über den Ressourcengebrauch vor Ort bis hin zur Restaurantwahl – es gibt unendlich viele Möglichkeiten wie du im Urlaub auf deinen ökologischen Fußabdruck achten kannst.

Der erste Schritt zum nachhaltigen Urlaub

Der erste Schritt zum nachhaltigen Urlaub

... ist schon getan. Indem du dich für Wikinger Reisen entscheidest, wählst du bereits den Weg des verantwortungsvollen Reisens. Als Wanderer oder Radfahrer bewegst du dich von Natur aus sanft im Reiseland. Durch die Art des authentischen Reisens und der Begegnungen mit unseren Gastgebern tragen wir zum interkulturellen Verständnis bei. Der Respekt des kulturellen Erbes, sowie der Schutz von Naturräumen ist uns dabei besonders wichtig. Mit jeder Reise unterstützt du die faire Vergütung lokalen Partner und damit deiner Gastgeber vor Ort. Mit deiner Buchung förderst du eines von 50 Bildungsprojekten der Georg Kraus Stiftung in Afrika, Asien oder Lateinamerika. Wir geben dir mit unseren Checklisten ein paar ganz einfache Tipps an die Hand, wie du deinen Urlaub nachhaltiger gestalten kannst.

Nachhaltigkeits-Check – vor der Reise:

Nachhaltigkeits-Check – vor der Reise
  1. Nimm dir Zeit:
    Umweltbewusstes Unterwegssein bedeutet, die Reisedauer in Relation zur Entfernung des Reisezieles zu stellen. Viele Wikinger-Touren kannst du ganz einfach miteinander kombinieren oder im Anschluss verlängern. Unser Service Team unterstützt dich gerne dabei.
  2. Vermeide unnötige Flüge:
    Umsteigen verbraucht mehr Energie. Entscheide dich statt eines innerdeutschen Zubringerfluges für ein Rail & Fly-Ticket der Deutschen Bahn. Ab dem 01.01.2023 ist das Rail & Fly Ticket bei allen Wikinger-Flugreisen inkludiert.
  3. Bevorzuge inhabergeführte Hotels und Restaurants:
    Wähle authentisch statt all inclusive. Damit wird dein Reiseerlebnis nicht nur persönlicher, sondern du förderst gleichzeitig die soziale Infrastruktur vor Ort.
  4. Kompensiere deinen CO2-Ausstoß:
    Mit einer Spende an den Verein „Die Ofenmacher e. V.“ hast du die Möglichkeit, den CO2-Fußabdruck deines Fluges bereits vor Reiseantritt auszugleichen. Den Emissionsrechner findest du auf jeder Reiseseite.
  5. Packe vorausschauend und sparsam:
    So musst du im Urlaub nicht immer wieder Neues kaufen. Je schwerer dein Koffer ist, desto mehr Treibstoff wird verbraucht.
Ohne Flugzeug unterwegs

Nachhaltige Reiseziele mit Bahnanreise

Das nachhaltigste Reiseziel für uns ist natürlich Deutschland – keine Frage. Ohne die Notwendigkeit einer Fluganreise ist unsere Heimat für Umweltliebhaber das Urlaubsland Nummer 1. Doch auch andere Länder innerhalb Europas lassen sich hervorragend mit der Bahn erreichen. Wikinger Reisen bietet über 300 Aktivreisen in mehr als 20 Ländern ohne Flug an.

Die Vulkaneifel - Berge, Burgen und Basalt

Die Vulkaneifel - Berge, Burgen und Basalt

7 Tage • geführte Wanderreise
Die Eifel fasziniert uns durch die imposante und gleichzeitig idyllische Vulkanlandschaft, in der es jahrtausendelang kochte, brodelte und explodierte. ...
Slowenien: Julische Alpen - Faszinierende Berge!

Slowenien: Julische Alpen - Faszinierende Berge!

8 Tage • individuelle Wanderreise
Im Nordwesten Sloweniens befinden sich die Julischen Alpen und der mit 2.864 m höchste Berg des Landes, der beeindruckende Triglav im gleichnamigen...
Deutschland: Hermannshöhen-Kurztrip

Deutschland: Hermannshöhen-Kurztrip

4 Tage • individuelle Wanderreise
Einige meinen, die Externsteine wurden als germanisches Heiligtum verehrt. Andere berichten, dass sie astronomischen Beobachtungen dienten. Der Hermanns...

Du möchtest die ganze Vielfalt der Wikinger Reisen mit Bahnanreise entdecken?

© allessuper 1979 / Adobe.com

Was brauchte ich zum nachhaltigen Reisen? Meine Packliste:

Was brauchte ich zum nachhaltigen Reisen? Meine Packliste
  1. Wiederbefüllbare Wasserflasche als umweltfreundliche Alternative zu Einwegflaschen
  2. Zipper-Beutel für Toilettenpapier und Abfälle unterwegs
  3. Einkaufstasche im Sinne der Müllreduzierung durch Vermeidung von Plastiktüten
  4. Brotdose zur Verpackungseinsparung für deine Stärkung unterwegs
  5. Biologisch abbaubare Hygieneprodukte reduzieren Umweltverschmutzung durch Chemikalien

Nachhaltigkeits-Check – während der Reise:

Nachhaltigkeits-Check – während der Reise
  1. Meide Plastik:
    Nutze wiederverwendbare Trinkflaschen, Brotboxen und lehne Plastik-Strohhalme ab. Mülltrennung und Recycling werden weltweit sehr unterschiedlich gehandhabt. Wenn du nicht möchtest, dass dein Müll unrecycelt auf der Deponie oder im Meer landet, nimm ihn wieder mit nach Hause. Mehr findest du in unserem Ratgeber zum Thema Plastikmüllvermeidung.
  2. Markt statt Supermarkt:
    Unsere Reiseleiter lieben es, auf dem lokalen Markt einzukaufen. Hier bekommst du frische und unverpackte Lebensmittel und unterstützt kleine Händler. Denk an deinen eigenen Einkaufsbeutel, auch im Urlaub.
  3. Spurlos unterwegs:
    Klopapier oder Taschentücher haben nichts im Gebüsch zu suchen. Steck benutztes Papier in einem Zipperbeutel in deinen Rucksack und leere ihn an einem geeigneten Mülleimer aus. Die Natur wird es dir danken!
  4. Probier‘ die regionale Küche:
    Kulinarisch auch mal über den Tellerrand zu blicken, heißt, unnötige, klimaschädliche Importe zu reduzieren. Greif auch im Urlaub zu regional und saisonal erzeugten, möglichst unverpackten Lebensmitteln.
  5. Machs selbst!
    Einfach das ein oder andere Teil am Wegesrand selbst aufheben, mit in den Zipper-Beutel packen und am nächsten Mülleimer entsorgen.
  6. Verhalte dich wie zuhause:
    Lass nicht täglich dein Hotelzimmer reinigen oder die Handtücher wechseln. Spare Energie, indem du alle Elektrogeräte ausschaltest, wenn du das Zimmer verlässt.
Unser Kampf gegen Plastikmüll

Unser Kampf gegen Plastikmüll

Wikinger Reisen kämpft seit Jahren gegen Plastikmüll. Gemeinsam mit dem WWF Deutschland haben wir einen Ratgeber ausgearbeitet, der euch Tipps zur Plastikvermeidung im Urlaub gibt, zu Themen wie

  • nachfüllbaren Behältnissen für Shampoo und Duschgel
  • Trinkflaschen, Lunchboxen und Reisebesteck
  • Einkaufstaschen
  • biologisch abbaubarem Kosmetikproduktem
  • Abfallentsorgung
Zum Ratgeber

Tierschutz auf Reisen

Tierschutz auf Reisen
© mzphoto11 / Fotolia.com
  1. Verzichte auf Fotos mit exotischen Tieren. Selfies mit wilden Tieren sind für viele eine beliebte Reiseerinnerung. Für die oftmals sedierten Tiere bedeutet dies allerdings Gefangenschaft, Stress und lebenslanges Leid.
  2. Vermeide Tiershows und direkten Kontakt mit Wildtieren. Elefantenreiten, Delfinshows oder Tanzbären – auf unseren Reisen besuchen wir keine derartigen „Attraktionen“. Auch an freien Tagen bitten wir aus Tierschutzgründen darauf zu verzichten. Auf unseren Safaris und beim Besuch seriöser Auffang- und Aufzuchtstationen wahren wir einen respektvollen Abstand zu den Wildtieren.
  3. Nicht jede Spende ist eine gute Spende. Tierleid wird dadurch gefördert, dass mit leidenden Tieren Geld verdient werden kann. Von Spenden an Leute, die mit verwahrlosten Tieren auf Mitleid aus sind, ist abzuraten. Dein Reiseleiter informiert dich auf Nachfrage über seriöse Hilfsorganisationen vor Ort.
  4. Augen auf beim Souvenirkauf! Der Handel mit Souvenirs von bedrohten Arten gefährdet die Artenvielfalt. Produkte tierischer und pflanzlicher Herkunft werden Touristen gerne verkauft, auch wenn sie gegen artenschutzrechtliche Einfuhrbestimmungen verstoßen.

CO2-Kompensation

CO2-Kompensation
© Jaro / Adobe.com

Flugreisen – ja oder nein?

Dem Umweltbundesamt zufolge beträgt der Anteil des weltweiten Tourismus an den globalen Treibhausgas-Emissionen etwa 8 %. Ein großer Teil dessen entfällt dabei auf den Flugverkehr. Sollte man wegen der Treibhausgase gänzlich darauf verzichten Länder zu bereisen, die nur per Flieger erreichbar sind? Das möchte kaum jemand – und muss auch niemand. Denn beim Reisen kommt es nicht auf das Ob an, sondern auf das Wie!

Was steckt hinter der CO2-Kompensation?

Wir legen jedem Reisenden ans Herz die Emissionen seiner Reise auszugleichen. Das Stichwort hier heißt „CO2-Kompensation“. Hierbei wird zunächst berechnet welche Menge an CO2-Emissionen während des Fluges freigesetzt werden. Daraufhin werden Ausgleichszertifikate gekauft, die bestätigen, dass andernorts durch Klimaschutzprojekte die gleiche Menge CO2 gebunden wird. Bei allen Wikinger-Flugreisen ist ab dem 01.01.2023 die CO2-Kompensation bereits im Reisepreis inkludiert.  

Geeignete Ausgleichsprojekte

Wikinger Reisen arbeitet zur CO2-Kompensation mit dem Verein „Die Ofenmacher e. V.“ zusammen. Der Verein engagiert sich für den Bau rauchfreier Küchenöfen in Nepal, Äthiopien und Kenia. Doch was haben Klimaschutz und der Bau von Öfen gemeinsam? In fast allen ländlichen Haushalten in Entwicklungsländern wird immer noch am offenen Feuer gekocht. Dafür werden pro Haushalt im Jahr ca. 2 Tonnen Holz verfeuert und ca. 2,45 Tonnen CO2 freigesetzt. Durch den Bau rauchfreier Lehmöfen wird die CO2-Bilanz deutlich verbessert und der Waldbestand geschont. Außerdem minimieren sie das Risiko von Verletzungen und Rauchgasvergiftungen und es werden Arbeitsplätze geschaffen. In Nepal ist ihr Projekt zertifiziert nach dem sogenannten "Gold Standard" - das ist der vom WWF etablierte strengste und angesehenste Standard im freiwilligen Emissionshandel weltweit.

Sei der beste Tourist, der du sein kannst!

Sei der beste Tourist, der du sein kannst!

Wir danken dir, dass du mit uns die Natur bewahren möchtest und hoffen, dir nützliche Tipps mit auf den Weg gegeben zu haben, die du vor und während deiner Reise beherzigen kannst. Wir sind der Überzeugung, dass verantwortungsvoller Tourismus wichtig ist. Er dient nicht nur der Völkerverständigung, sondern auch dazu, jedem einzelnen vor Augen zu führen, wie wunderschön und wertvoll unsere Welt ist. Denn wir schützen, was wir lieben.

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt.

Aufgepasst! 50 € Gutschein erhalten

Über 50.000 Aktivurlauber folgen bereits dem Wikinger-Newsletter. Erhalte auch du regelmäßig, personalisierte Reiseideen aus aller Welt und sichere dir 50 € für deine erste Wikinger-Tour.

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger