Wanderreisen Japan

Wanderreisen Japan

Entdecke Japans schönste Naturlandschaften aktiv!

© JF Tours / Archiv

Willkommen im “Land der aufgehenden Sonne”

Wusstest du, dass nur 20 Prozent der Inselkette flaches Land sind? Der Rest ist Berglandschaft. Darum ist Wandern in Japan ein echtes Erlebnis. Der Sonnenaufgang auf dem Gipfel des Fuji-san raubt dir den Atem und unvergessen bleibt die Wal- und Delfinbeobachtung entlang des Shiretoko-Nationalparks. Dazu besuchst du futuristische Metropolen wie Tokyo oder Kyoto. Japan muss man erleben.

Passende Reise finden

Unsere beliebtesten Japan-Reisen

Nippon aktiv: farbenfroh, facettenreich und voller Flair

Nippon aktiv: farbenfroh, facettenreich und voller Flair

16 Tage • geführte Wanderreise
Warum Japan? Das haben sich schon viele Reisende gefragt. Eine einstimmige Meinung gibt es bis heute nicht. Selbst Asien-Kenner sind fasziniert, wie and...
Japans Höhepunkte aktiv erleben

Japans Höhepunkte aktiv erleben

13 Tage • geführte Wanderreise
Wir bereisen Japan zu Fuß, mit dem Rad und mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Beste Voraussetzungen, um das Land aus einer authentischen Persp...

Das macht Urlaub in Japan besonders

Das macht Urlaub in Japan besonders
© iamdoctoregg / Adobe.com

Erlebe die Kirschblüte in Japan

Die Kirschblüte (sakura) steht in der japanischen Kultur für Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit. Mit dem beginnenden Frühling verwandeln sich die Städte in ein Blütenmeer. Denn mehr als die Hälfte der Laubbäume in den japanischen Städten sind Kirschbäume! Überall in den Park- und Grünanlagen begegnest du japanischen Familien, die mit ihren Freunden und Verwandten sakura feiern.  Die besondere Stimmung sowie die Farbenpracht sorgen für ein einzigartiges Reiseerlebnis, sei dabei!

Besteige den Mount Fuji (3776 m)

Die Besteigung des Mt. Fuji gilt für Japaner als eine besonders spirituelle Erfahrung. Dass du das Erlebnis im Sommer mit einigen anderen teilst, sollte dich deshalb nicht wundern. Es sei denn du entscheidest dich für eine weniger begangene Route, z. B. die Subashiri- oder Gotemba-Route. Die letztere allerdings weist den längsten Aufstieg auf, was du beachten solltest. Egal aber für welchen Weg du dich entscheidest - die Besteigung des Mt. Fuji wird garantiert zum Höhepunkt deiner Japan-Reise!

Japans Süden - Auf der Spur der ältesten Menschen der Welt

"Mit 70 bist du ein Kind, mit 80 ein Jugendlicher, und mit 90, wenn dich deine Ahnen in den Himmel rufen, bitte sie zu warten, bis du 100 bist." Dieses Sprichwort stammt von der südjapanischen Insel Okinawa. 30% der Bevölkerung ist hier über 65 Jahre alt. Frauen werden durchschnittlich 87, Männer 80 Jahre alt und bleiben aktiv bis ins späte Alter. Die aktive Lebensweise eben sowie die überwiegend pflanzliche (und fettarme) Ernährung sind das Geheimnis ihrer Langlebigkeit. Keep hiking.

Die fünf schönsten Trekkingtouren Japans

Die fünf schönsten Trekkingtouren Japans
© SeanPavonePhoto / Adobe.com
  1. Nakahechi Trail - Auch als Königsroute bezeichnet. Nach 2-3 Tagen (40 km) erreichst du den Hongu-Taisha, einen der wichtigsten buddhistischen Schreine Japans.
  2. Kamikochi-Yari-Hotaka Circuit - Eine anspruchsvolle und landschaftlich reizvolle Runde (3 Tage, 34 km) durch die japanischen Alpen, teilweise in alpinem Gelände.
  3. Shinetsu Trail - Der Trek (5-6 Tage, 80 km) führt durch die Sekida Berge aber auch durch kleine Ortschaften, wo du das authentische Dorfleben Japans erleben kannst.
  4. Shikoku Trail - Dieser führt zu 88 Tempeln der Insel Shikoku und ist 1200 km lang. Für den ganzen Trek bzw. Pilgerweg benötigst du ca. 6 bis 8 Wochen.
  5. Basho Trail - Du wanderst auf den Spuren des bekannten Dichters Matsuo Basho und hast sage und schreibe 2500 km zu bewältigen.

Wissenswertes über Japan

Unabhängig von der Reiseart gehören folgende Dinge in dein Gepäck:

  • Reisepass
  • Reiseunterlagen
  • Bargeld/EC-Karte/Kreditkarte
  • Fotokopien der wichtigsten Dokumente (getrennt von Originalen aufbewahren)
  • persönliche Medikamente, Reiseapotheke, ggfs. Insektenschutzmittel
  • Wasserflasche/Thermoskanne/Feldflasche (min. 1 L)
  • Frischhaltedose (für Picknicks), evtl. Taschenmesser
  • Leinenbeutel für Einkäufe (im Sinne der Müllreduzierung durch Vermeidung von Plastiktüten)
  • Mund- und Nasenschutzmasken
  • Handdesinfektionsmittel und ggf. Desinfektionstücher
  • Fotoausrüstung, Akku-Ladegerät, evtl. Speicherkarte
  • Ggf. dünnes Sitzkissen für Pausen
  • Regenbekleidung
  • Sonnenschutz, Sonnenbrille


Für Wanderreisen brauchst du zusätzlich:

  • Tagesrucksack
  • Wanderschuhe mit Profil (knöchelhoch und gut eingelaufen)
  • evtl. Teleskop-Wanderstöcke (möglichst zusammenschiebbar; vorteilhafter für den Gepäcktransport)


Ergänzende Ausrüstungliste für Termine mit Fuji-Besteigung:

  • Rucksack für 1 Übernachtung (ca. 30l Volumen) / man kommt nicht ans Hauptgepäck)
  • Gut eingelaufene feste Wanderschuhe
  • Evtl. Hüttenschlafsack (aus hygienischen Gründen, Schlafsack und Decken sind generell vorhanden)
  • Windbreaker-Jacke
  • Warme Fleecejacke
  • Mütze, Schal und Handschuhe
  • Taschen- bzw. Stirnlampe empfehlenswert
  • Unterschenkelgamaschen wegen des feinkörnigen Gerölls beim Abstieg empfehlenswert

Die Ein- und Ausfuhr von Bargeld und Wertpapieren im Wert von mehr als eine Million Yen und Edelmetallen von über 1 kg unterliegt einer Meldepflicht.

Verboten ist die Einfuhr von Waffen und Munition, von Drogen und Aufputschmitteln etc., ge- oder verfälschten Zahlungsmitteln, Gegenständen, die die öffentliche Sicherheit oder Moral verletzten (Pornographie), und Gegenständen, die Rechte des geistigen Eigentums (Patente, Markenzeichen, Copyrights etc.) verletzen.

Die Einfuhr von Frischeprodukten (Fleisch, Obst, Gemüse etc.) nach Japan ist ebenfalls nicht erlaubt.

Zollfrei eingeführt werden dürfen von Personen ab 20 Jahren:

  • 3 Flaschen à 0,76 l alkoholische Getränke
  • 100 Zigarren oder 400 Zigaretten oder 500 g Tabak (bei Mischung insgesamt max. 500 g)
  • 2 Unzen Parfüm


Andere Waren dürfen im Wert bis zu 200.000,- Yen zollfrei eingeführt werden, dabei werden nur Waren mit einem Wert von über 10.000.- Yen pro Gegenstand gezählt. Bargeld kann beliebig eingeführt werden.

Das Bundesministerium der Finanzen stellt Reisenden kostenfrei die App "Zoll und Reise" zur Verfügung. Diese kann Urlaubern helfen, schnell und einfach herauszufinden, welche Waren bei der Einreise nach Deutschland erlaubt sind und wovon man besser die Finger lassen sollte.

Zur App gelangst du über die Website des Ministeriums (Link) unter Punkt „Service“.

Auf einen Blick:

PASSDATEN an Wikinger? Nein

VISUM erforderlich? Nein

Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern. Aktuelle Informatione erhältst du beim Auswärtigen Amt oder der zuständigen Botschaft.
Für Gäste, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, können andere Bestimmungen für die Einreise gelten.

Die für nicht-deutsche Staatsbürger gültigen Bestimmungen kannst du einfach und schnell auf unserer Internetseite
abfragen unter Link.
Hier findest du Antworten auf die häufigsten Fragen zu Covid 19 Link.

Die Währungseinheit in Japan ist der Japanische Yen (JPY, ¥).

Das Wechseln von bar € und US$ in Banken ist oft umständlich und langwierig. (eingeschränkte Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00 – 15.00 Uhr). Hierbei muss in der Regel der Reisepass vorgelegt werden. In einigen unserer Hotels ist der Wechsel von bar € und US$ möglich. Der Wechselkurs ist nur geringfügig ungünstiger als beim Wechsel in Banken.

An den Informationsschaltern einiger Kaufhäuser in Tokyo (Ginza) und Kyoto (Daimaru, Takashimaya) ist der Wechsel von Bargeld ebenfalls möglich.

Tipp: Da nicht alle von uns genutzten Hotels über einen Geldwechsel-Service verfügen, solltest du zur Begleichung der Nebenkosten ausreichend Bargeld mitnehmen und direkt nach Ankunft im Flughafen gegen japanische Yen eintauschen!

Kreditkarten (Visa, Mastercard) sind gängiges Zahlungsmittel. Kleinere Geschäfte und Restaurants akzeptieren in der Regel allerdings nur Bargeld. Nebenkosten in den Hotels können mit den gängigen Kreditkarten beglichen werden.

Das Abheben von Bargeld mit Kreditkarte (Mastercard, Visa), Europäische MaestroBankkarten mit PIN Nr. ist bei so gut wie allen Postämtern (Öffnungszeiten Hauptkassen: Mo bis Fr 09.00 – 17.00, Post Cash Corner: Mo – Fr 08.00 – 21.00
Uhr, Sa/So 09.00 – 17.00 Uhr), 7-Eleven Stores und Family Mart-Supermärkte (24 Stunden täglich an allen Tagen), sowie an einigen Cash-Cornern der Banken (z. B. City Bank) möglich.

Die Situation unterlag zuletzt einem starken Wandel. Vielerorts werden neue ATMs für die Abhebung vom Bargeld bereitgestellt. Für die Nutzung von Master-, Visa oder Maestro Card empfiehlt es sich die PIN Nummer bereit zu halten.

Pflichtimpfungen:

  • keine


Empfohlene Impfungen:

  • Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts


Besonderheiten:

  • Keine


Generelle Empfehlung:
Für individuelle Auskünfte kontaktiere bitte deinen Hausarzt, die Gesundheitsämter oder Tropeninstitute.
Auch wenn du eine Auslandsreisekrankenversicherung abgeschlossen hast, verlangen viele Ärzte, Krankenhäuser und Rettungsdienste zunächst eine Vorauszahlung. Da die Kosten für die ärztliche Behandlung weit über denen in
Deutschland liegen können, empfehlen wir die Mitnahme einer Kreditkarte.

Weitere Informationen:
Aktuelle reisemedizinische Länderinformationen findest du jederzeit aktuell unter: Link.

Auskünfte geben auch Gesundheitsämter und Tropeninstitute: Link

Das Klima in Japan ist geprägt durch seine Lage zwischen dem Kontinent Asien und dem Pazifik. Mit Ausnahme von Hokkaido und dem subtropisch geprägten Okinawa herrschen gemäßigte Klimaverhältnisse mit ganzjährigen Niederschlägen.

Man unterscheidet, wie in Mitteleuropa, vier Jahreszeiten: Der Winter ab Mitte Dezember wird im Norden von kalten sibirischen Luftmassen beeinflusst und zeigt sich oft sonnig, Richtung Süden wird es gemäßigter.

Bereits Mitte/Ende Februar erwartet dich in Japan in den Großräumen Osaka/Kyoto und Tokyo an vielen Tagen frühlingshafte Temperaturen und ein trockenes Klima.

Während der Kirschblüte, gewöhnlich zwischen Ende März und Mitte April, präsentiert sich das Land der aufgehenden Sonne von seiner besonders reizvollen Seite.

Die Tagestemperaturen erreichen im Frühling bereits 20°C. Allerdings ist das Wetter auch in Japan im April oft noch „launisch“. Vereinzelt können dann sogar noch Nachtfröste auftreten.

Im Fuji-Hakone Nationalpark und in Nikko erwarten dich im Frühjahr und Herbst deutlich kühlere Temperaturen.
Der Sommer in Japan reicht von Mitte Mai bis Ende September. Im Juli und August steigt das Thermometer in der Regel auf über 30°C. Oft erreichen die Tagestemperaturen Anfang/Mitte Oktober noch 25°C - 28°C. Reiserouten zwischen Tokyo und Kyoto liegen ungefähr auf der geographischen Breite von Sizilien.

Entsprechend intensiv ist auch in Japan die Sonnenstrahlung! Der November ist eine besonders beliebte Reisezeit in Japan mit prachtvoller Laubfärbung, vielen trockenen, warmen Tagen und oftmals guter Fernsicht zum schon schneebedeckten Fuji.

Zusatz zur Fujibesteigung:

In Höhenlagen über 3.000 m kann es auch im Sommer empfindlich kalt und windig sein. Am Gipfel des Fuji kann die Temperatur bei Sonnenaufgang bei ca. 2 bis 3 Grad Celsius liegen.

Amtssprache in Japan ist Japanisch, dessen Ursprung bis heute nicht ganz geklärt ist.

Es hat mit dem Chinesischen, trotz der Ähnlichkeit in der Schrift, nichts zu tun. Die Verständigung ist nicht ganz einfach, da insbesondere die ältere Generation so gut wie keine Fremdsprachenkenntnisse hat. Englisch versteht meist nur das Personal in größeren Hotels sowie die Fremdenführer.

Aber keine Sorge - du kannst dich vor Ort bei etwaigen Verständigunsgproblemen unbesorgt an unsere Reiseleiter wenden: sie sprechen japanisch, verfügen größtenteils über ein abgeschlossenes Studium der Japanologie oder/und haben längere Zeit in Japan gelebt.

Die Stromspannung beträgt in Japan 110 Volt. Für die Flachsteckdosen mit zwei Öffnungen benötigst du einen Adapter, den du dir bereits zu Hause besorgen solltest.

Achtung: 3-polige Netzstecker-Adapter mit zwei flachen und einem runden Pol sind entgegen im Handel weit verbreiteter Aussagen in Japan kaum verwendbar, da die gängigen Steckdosen nur über 2 Öffnungen für flache Pole verfügen (Steckertyp A).
Den passenden Reiseadapter für deine gebuchte Fernreise findest du hier: Link

Der Zeitunterschied zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt während der europäischen Sommerzeit +7 Stunden bzw. während der europäischen Winterzeit +8 Stunden.

Bereit für dein Japan-Abenteuer?

Du findest hier spannende und faszinierende Metropolen, uralte Kaiserpaläste, gebirgige Nationalparks und Tausende von Schreinen und Tempeln. Mit den Shinkansen-Hochgeschwindigkeitszügen reisen wir an einigen Tagen – aufregend! Freu dich auf eine Mischung aus Tradition und Moderne. Japan ist besonders.

Bereit für dein Japan-Abenteuer?
© f11photo / Adobe.com

Höhepunkte Japans

Mit einem erfahrenen Japan-Experten an deiner Seite gewinnst du tiefe Einblicke in den Alltag. Wir lernen viel über die Geschichte und sehen das Beste, was die Region an Natur- und Kulturhighlights zu bieten hat. Sei willkommen im „Land der aufgehenden Sonne“! Wir bereisen Japan zu Fuß, mit dem Rad und mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Beste Voraussetzungen, um das Land aus einer authentischen Perspektive zu erleben.

Entdecke die Höhepunkte

Nippon aktiv: Farbenfrohes Japan

Warum Japan? Das haben sich schon viele Reisende gefragt. Eine einstimmige Meinung gibt es bis heute nicht. Selbst Asien-Kenner sind fasziniert, wie anders, exotisch, fremd und nah zugleich doch der viertgrößte Inselstaat der Welt erscheint. Entdecke Hiroshima und staune im Angesicht des Fuji. Zu Fuß oder mit dem Rad erlebst du einige der Highlights des Landes. Idyllische Gärten, pulsierende Städte und atemberaubende Architektur runden unser Erlebnis Japan ab.

Entdecke Japan aktiv

Diese Reise ist ein besonderes Highlight. Sehr abwechslungsreiches Programm zwischen Kultur und Kondition (Fuji) was nicht zu unterschätzen ist aber zum unvergesslichen Erlebnis werden kann. Absolut empfehlenswert!

Frau Birgit L.-D.., Wikinger-Gast, Reise-Nr.: 3202

It´s magic – Fotoreise nach Japan im Winter

Reise entdecken

Nachhaltig reisen mit dem Marktführer für Wanderreisen

„Sanfter“ Tourismus - unsere Vision seit über 50 Jahren. Bereits in den frühen 70er Jahren war es der Gründerfamilie wichtig, in kleinen Gruppen nachhaltig, behutsam und verantwortungsvoll zu reisen – so wie ihr es euch auch jetzt wünscht. Mit dem Ziel, Menschen und Kulturen zu achten. Konsequent für den Erhalt der Umwelt und der Natur einzutreten. Und den bereisten Ländern etwas zurückzugeben.
Mehr zum Thema "Sanfter Tourismus"

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Outdoor-Fans aufgepasst!

Über 50.000 Aktivurlauber folgen bereits dem Wikinger-Newsletter. Erhalte auch du regelmäßig, personalisierte Reiseideen aus aller Welt und sichere dir die Chance einen von 3 Reisegutscheinen im Wert von 100 Euro zu gewinnen.

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger