Mongolei-Reisen – aktiv unterwegs

Mongolei-Reisen – aktiv unterwegs

Wandern zwischen Wüste, Taiga und Schneebergen

Willkommen im Land des Dschingis Khan

Reisen in die Mongolei bedeuten Freiheitsgefühl pur! Ob du beim Anblick der Wüste Gobi ins Staunen gerätst oder dich von den dichten Lärchenwäldern der Taiga verzaubern lässt. Auf leichten bis mittelschweren Wanderungen oder auf einem anspruchsvollen Trekking erlebst du eine schier unendliche Weite und wohltuende Ruhe. Auch die Gastfreundschaft der Nomaden wird dich begeistern.

Passende Reise finden

Unsere beliebtesten Mongolei-Reisen

Unterwegs im Land des blauen Himmels

Unterwegs im Land des blauen Himmels

18 Tage • geführte Wanderreise
Träumst Du von unberührten Landschaften und dem Gefühl von grenzenloser Freiheit? Eine Reise in die Mongolei verspricht unverbaute Blicke...
Auf Nomadenpfaden durch das Land des Dschingis Khan

Auf Nomadenpfaden durch das Land des Dschingis Khan

15 Tage • geführte Wanderreise
Schon mal ein erfrischendes Glas vergorene Stutenmilch gekostet? Dies gehört genauso zur Mongolei wie eine einsame Jurte mitten in der endlosen Wei...

Das macht Urlaub in der Mongolei besonders

Das macht Urlaub in der Mongolei besonders

Begegnungen mit Nomaden

Von Mai bis September leben die Nomaden in ihren Camps – beste Gelegenheit, sie mal auf deiner Mongolei-Reise zu besuchen. Die Begegnung solltest du dir nicht entgehen lassen. Denn sie sind ausgesprochen gastfreundlich. Sie werden dich in einen Ghar (Jurte) einladen und mit mongolischen Spezialitäten empfangen. Ob eine Tasse Tee oder Brot mit Yakbutter – beides schmeckt köstlich! Mit etwas Glück wirst du Zeuge eines kleinen Reitturniers, denn die Mongolen sind auf ihre Reitkünste sehr stolz!

Die landschaftliche Vielfalt der Mongolei

Wenn du eine Mongolei-Reise vorhast mit möglichst vielen Landschaftsarten, dann solltest du dir unser Mongolei-Trekking anschauen. Denn das begeistert mit seiner landschaftlichen Vielfalt: Der Khar-See mit seiner tiefblauen Farbe. Gleich nebenan wellen sich die goldenen Dünen, umgeben von grünen Hügeln der unendlichen Steppe. Dann geht es ins Hochgebirge weiter: Die Schneegipfel des Turgen-Gebirges ragen nun in den blauen Himmel. Eine faszinierende Vielfalt auf einem recht kleinen Raum.

Reisen auf dem Landweg durch die Mongolei

Wenn du durch die Mongolei auf dem Landweg reist, dann plane deine Reise sorgfältig: Denn die Mongolei ist 4,4-mal größer als Deutschland. Und die vielen Sandpisten haben kaum Ähnlichkeit mit der Autobahn. Das heißt: Weniger ist mehr. Gilt auch für dein Fahrzeug. Denn der russische UAZ bietet zwar wenig Komfort, dafür aber in diesem anspruchsvollen Gelände mehr an Zuverlässigkeit. Und im Notfall lässt er sich mit einem Hammer reparieren. Bringe Geduld mit, dann erlebst du eine unvergessliche Mongolei-Reise!

Die 5 schönsten Outdoor-Aktivitäten in der Mongolei

Die 5 schönsten Outdoor-Aktivitäten in der Mongolei
  1. Die Wüste Gobi erlebst du von ihrer schönsten Seite auf einem Kamel-Trek.
  2. Steppe, Berge und Nomadencamps: Die Kanutour auf dem Fluss Orkhon bringt dir die Vielfalt der Mongolei nahe.
  3. Mit ihren Steppen und Hügellandschaften ist die Zentralmongolei bestens für eine mehrtägige Mountainbike-Tour geeignet.
  4. Beim Trekking im Altai-Gebirge kannst du den Malchin Peak (4.050 m) besteigen.
  5. Bei dem Trek zwischen Mount Kharkiraa und Mount Turgen wanderst du über zwei 3.000er-Pässe und erlebst die Mongolei von ihrer wildesten Seite.

Wissenswertes über Mongolei

Unabhängig von der Reiseart gehören folgende Dinge in dein Gepäck:

  • Reisepass
  • Bargeld/EC-Karte/Kreditkarte
  • Reiseunterlagen
  • Fotokopien der wichtigsten Dokumente (getrennt von Originalen aufbewahren)
  • persönliche Medikamente, Reiseapotheke, ggfs. Insektenschutzmittel
  • Wasserflasche/Thermoskanne/Feldflasche (min. 1 L)
  • Frischhaltedose (für Picknicks), evtl. Taschenmesser
  • Leinenbeutel für Einkäufe (im Sinne der Müllreduzierung durch Vermeidung von Plastiktüten)
  • Mund- und Nasenschutzmasken
  • Handdesinfektionsmittel und ggf. Desinfektionstücher
  • Fotoausrüstung, Akku-Ladegerät, evtl. Speicherkarte
  • Ggf. dünnes Sitzkissen für Pausen
  • Regenbekleidung
  • Sonnenschutz, Sonnenbrille
  • Blechtasse (für Tee- und Kaffeeausgaben)

Für Wanderreisen brauchst du zusätzlich:

  • Tagesrucksack
  • Wanderschuhe mit Profil (knöchelhoch und gut eingelaufen)
  • evtl. Teleskop-Wanderstöcke (möglichst zusammenschiebbar; vorteilhafter für den Gepäcktransport)

Für Trekkingreisen benötigst du dazu:

  • Rucksack, Seesack oder robuste Reisetasche (bitte keinen Koffer, da für die Lasttiere schwer zu transportieren)
  • Tagesrucksack ca. 25 Liter, Rucksackhülle (als Wetterschutz)
  • Handschuhe, Schal (Wichtig: gegen Kälte in höheren Lagen, auch im Sommer!)
  • Tourenverpflegung für Zwischendurch (Kraftriegel, Nüsse etc., keine schnell verderblichen Waren)
  • Evtl. Schutzhülle für Gepäckstücke, Plastiktüten zum Sortieren des Gepäcks
  • Schlafsack bis ca. 5° im Komfortbereich (je nach Kälteempfinden bis 0°C)
  • Toilettenpapier

Dem Auswärtigen Amt liegen keine Hinweise auf besondere Zollvorschriften vor.

Jedoch wird insbesondere bei der Ausreise sehr häufig und streng nach Antiquitäten, wertvollen Mineralien und Metallen gesucht.

Nach unseren Informationen ist die Ein- und Ausfuhr von Landes- bzw. Fremdwährung erlaubt, jedoch ab einem Gegenwert von 5.000 USD deklarationspflichtig.

Alle Umtauschquittungen sollten bis zur Ausreise aufbewahrt werden.

Zollfrei einführen darf man:

  • 1 Liter Spirituosen
  • 2 Liter Wein
  • 3 Liter Bier
  • 1 Flakon Parfüm für den persönlichen Gebrauch
  • 200 Zigaretten, 50 Zigarren und 250g Tabak

Das Bundesministerium der Finanzen stellt Reisenden kostenfrei die App "Zoll und Reise" zur Verfügung. Diese kann Urlaubern helfen, schnell und einfach herauszufinden, welche Waren bei der Einreise nach Deutschland erlaubt sind und wovon man besser die Finger lassen sollte. Zur App gelangst du über die Website des Ministeriums (Link) unter Punkt „Service“.

Auf einen Blick:

• VISUM erforderlich? Nein, deutsche Staatsbürger nicht (Österreich & Schweiz ja, siehe unten)

• Passdaten: JA, siehe Punkt "Erforderliche Daten"

Bitte bedenke, dass sich Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können.

Aktuelle Informationen erhältst du beim Auswärtigen Amt oder der zuständigen Botschaft.

Für Gäste, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, können andere Bestimmungen für die Einreise gelten. Die für nicht-deutsche Staatsbürger gültigen Bestimmungen kannst du einfach und schnell auf unserer Internetseite abfragen unter Link

In diesem Zusammenhang beachte bitte den Punkt 8 in den Allgemeinen Reisebedingungen der Wikinger Reisen GmbH. Die AGB findest du in unseren Katalogen sowie unter dem Link

Währungseinheit in der Mongolei ist der Tugrik.

Inoffizielle Zweitwährung ist der US-Dollar. Wir empfehlen aber die Mitnahme von Euro, für den Umtausch in Landeswährung.

Für den Umtausch in die Landeswährung hat es sich bewährt, direkt nach der Ankunft in Ulan Bator ca. 100 - 150 EUR umzutauschen.

Kreditkarten werden in der Mongolei kaum akzeptiert (mit Ausnahme diverser Kaschmirfabriken). Bitte kläre vor der Reise mit deinem Bankinstitut, ob deine ECKarte für die Verwendung im Ausland freigeschaltet ist.

Pflichtimpfungen:

  • keine

Empfohlene Reiseimpfungen:

  • Tetanus
  • Diphtherie
  • Polio
  • Hepatitis A und B

Besonderheiten:

Zur Vermeidung von Durchfallerkrankungen solltest du möglichst nur abgekochte (d.h. nicht lau aufgewärmte) Speisen sowie geschältes oder gut gewaschenes Obst und Gemüse zu dir nehmen Leitungswasser solltest du nur abgekocht trinken (Unbedenkliches Mineralwasser ist überall erhältlich)

Generelle Empfehlung:

Für individuelle Auskünfte kontaktiere bitte deinen Hausarzt, die Gesundheitsämter oder Tropeninstitute. Auch wenn du eine Auslandsreisekrankenversicherung abgeschlossen hast, verlangen viele Ärzte, Krankenhäuser und Rettungsdienste zunächst eine Vorauszahlung. Da die Kosten für die ärztliche Behandlung weit über denen in Deutschland liegen können, empfehlen wir die Mitnahme einer Kreditkarte

Weitere Informationen:

- Aktuelle reisemedizinische Länderinformationen findest du jederzeit aktuell unter: Link

- Auskünfte geben auch Gesundheitsämter und Tropeninstitute: Link

Die Mongolei ist gekennzeichnet durch ein extremes Kontinentalklima, das sich durch starke jahres- und tageszeitliche Temperaturschwankungen auszeichnet. Schneearme, sehr lange und strenge Winter (bis zu - 40°C) wechseln mit kurzen,

niederschlagsreichen, warmen Sommern ab.

Die Übergangszeiten sind dabei kurz und dauern selten länger als 4-5 Wochen. Die Temperaturschwankungen innerhalb eines Tages sind teilweise sehr groß (bis zu 30°C). In der Wüste Gobi wird es im Sommer bis zu 40°C heiß, nachts kühlt es jedoch angenehm ab.

Amtssprache in der Mongolei ist Chalch-Mongolisch. Daneben existiert eine Reihe von Dialekten. Ca. 5% der Bevölkerung sprechen Kasachisch. Russisch und Englisch wird teilweise gesprochen.

Die Steckdosen in der Mongolei haben eine Spannung von 220 Volt. Die Steckdosen sind für Stecker der so genannten C- und E-Kategorie passend, wobei die C-Kategorie dem hier in Deutschland üblichen Steckertypen entspricht.

Zur Sicherheit sollte aber trotzdem ein Universaladapter mitgenommen werden. Den passenden Reiseadapter für deine gebuchte Fernreise findest du hier: Link

Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt +6 Stunden während der Sommerzeit und +7 Stunden im Winter.

Dein Abenteuer unter blauem Himmel

Dein Abenteuer unter blauem Himmel

Neben ihren arktischen Wintern und milden bis heißen Sommern ist die Mongolei bekannt für durchschnittlich 250 Sonnentage im Jahr. Daher trägt das riesige Reich auch den Beinamen „Land des blauen Himmels“. Ein unvergessliches Erlebnis, geprägt von den fremden Klängen der Steppe, der Herzlichkeit ihrer Bewohner sowie den atemberaubenden Kulissen, die sich bis zum Horizont ausdehnen. Unvergesslich!

Reise entdecken

Die Reise hat uns ein faszinierendes Land, seine Menschen, Natur und Religion nahegebracht. Dies war durch das kompetente Team von Reiseleiterinnen und Fahrern erst möglich. Wir können diese Reise nur wärmstens empfehlen.

Karlheinz S., Wikinger-Gast, Reise-Nr.: 3208

Mongolei für Trekking-Fans

Wandern in den Steppen und Wüsten der Mongolei: ja. Trekken in der Berg- und Seenlandschaft im Westen des Landes: klar, super Sache. Leise raschelt dabei das zarte Steppengras im Wind. Ein schier unendliches Freiheitsgefühl ist hier in der Westmongolei noch zu erleben. Fast erscheint es einem schon unwirklich. Komm mit auf eine Trekkingreise zurück in die Ursprünglichkeit. Freu dich auf spannende Begegnungen, schneebedeckte Gipfel und die Vielfalt der Steppe! Erlebe einen Urlaub fernab der bekannten Wanderpfade.

Reise entdecken
Mongolei für Trekking-Fans

Bilder-Impressionen aus der Mongolei

Träum dich in die Mongolei

Nachhaltig reisen mit dem Marktführer für Wanderreisen

„Sanfter“ Tourismus - unsere Vision seit über 50 Jahren. Bereits in den frühen 70er Jahren war es der Gründerfamilie wichtig, in kleinen Gruppen nachhaltig, behutsam und verantwortungsvoll zu reisen – so wie ihr es euch auch jetzt wünscht. Mit dem Ziel, Menschen und Kulturen zu achten. Konsequent für den Erhalt der Umwelt und der Natur einzutreten. Und den bereisten Ländern etwas zurückzugeben.
Mehr zum Thema "Sanfter Tourismus"

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Outdoor-Fans aufgepasst!

Über 50.000 Aktivurlauber folgen bereits dem Wikinger-Newsletter. Erhalte auch du regelmäßig, personalisierte Reiseideen aus aller Welt und sichere dir die Chance einen von 3 Reisegutscheinen im Wert von 100 Euro zu gewinnen.

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger