• Rund um die grüne Insel
  • Nebelwald und Küstenpfade
  • Unterwegs auf der Vulkanroute
Spanien/La Palma: Trekkingreise (geführt)
Reisenummer
6203T
Teilnehmerzahl
8 – 14 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2-3 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.565
pro Person

Trekking: Gipfel und Schluchten – La Palmas spektakulärste Routen

La Palma gilt als "die" Wanderinsel der Kanaren: Die unterschiedlichen Landschaftsformen machen die Isla Bonita zu einem Trekking- und Wanderparadies. Unsere Tour führt uns in einer Woche um die Insel herum. Vom Massentourismus verschont, lockt das grüne Eiland auf Traumpfade zu zerklüfteten Berglandschaften und zur gigantischen Caldera de Taburiente. Drachenbäume, Pinienwälder und nebelverhangener Lorbeerurwald stehen im Kontrast zu kargen Vulkangebieten, atemberaubenden Steilküsten und abgeschiedenen Dörfern.

Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
8 – 14 Personen
Karte der Reise 6203T

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise04.03.23

Ankunft auf La Palma und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Lorbeerwald im Nordosten05.03.23

Die Einstiegswanderung führt uns von Los Tilos in die großartige Schlucht Barranco del Agua und durch Lorbeerwald hinauf zum Mirador de las Barandas. Über den ursprünglichen, subtropischen Nebelurwald des Barranco Herradura erreichen wir unser Hotel in Barlovento (GZ: 4 Std., + 400 m, - 300 m).

3. Tag: Drachenbäume & Urwaldschluchten06.03.23

Wir starten am Hotel. Vorbei an urweltlichen Drachenbäumen wandern wir durch mehrere wildromantische Schluchten. Die Steilküste und die endlose Weite des Ozeans faszinieren immer wieder. Hinter dem verschlafenen Weiler Gallegos kreuzen wir die Felsenschlucht nach Franceses, wo die Zeit scheinbar still steht (GZ: 6 Std., + 650 m, - 850 m).

4. Tag: Grüner Norden07.03.23

Wir beginnen die Etappe in La Zarza, einer der bedeutendsten Fundstellen von Steingravuren der Ureinwohner. Durch den Barranco de Magdalena, der mit seiner Vegetation aus Lorbeergewächsen, Farnen und Baumheide einem Märchenwald gleicht, wandern wir in den Barranco Fagundo mit Kakteen und Wolfsmilchgewächsen. Nach einem steilen Anstieg erreichen wir unser Ziel: das halbverlassene Bilderbuchdorf El Tablado (GZ: 5 Std., + 450 m, - 1.000 m).

5. Tag: Gipfel und Caldera08.03.23

Heute geht es auf das Dach der Insel! Den Pico de la Nieve haben wir schnell erklommen. Vorbei an mehreren Sternwarten, wandern wir über den Kammrücken des Calderarands zum Roque de los Muchachos (2.426 m). Eine alpine Erlebnisroute entlang der steilen Bergflanken in über 2.000 m Höhe – imposante Ausblicke in die Caldera hinein und auf das Wolkenmeer über dem Atlantik inklusive (GZ: 6 Std., + 900 m, - 450 m).

6. Tag: Die Vulkanroute09.03.23

Eine der Königswanderungen: Vom Refugio El Pilar steigen wir durch lichte Pinienwälder bis zum Gipfel des Vulkans Deseada und genießen eine großartige Aussicht über La Palma und zu den Nachbarinseln. An über 100 Vulkankegeln der Cumbre Vieja vorbei, geht es hinunter bis Fuencaliente (GZ: 6 Std., + 650 m, - 1.350 m).

7. Tag: Zur Südspitze La Palmas10.03.23

Kurz hinter Fuencaliente stoßen wir auf den Vulkan San Antonio. Von seinem Kraterrand haben wir einen fantastischen Blick! Durch eine Mondlandschaft aus Lavaasche wandern wir hinab bis zur Südspitze beim Leuchtturm von Fuencaliente (GZ: 3 1/2 Std., + 80 m, - 750 m).

8. Tag: ¡Hasta luego, La Palma!11.03.23

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 2-3

  • Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden.
  • Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter.
  • Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen.
  • Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.

Maximale Höhe

2.426 Meter ist die maximal erreichbare Höhe dieser Reise. Sie hat einen großen Einfluss auf die Schwierigkeitsbewertung (wegen der Notwendigkeit einer Akklimatisierung).

Höhenprofil

Höhenprofil

Detailliertes Höhenprofil anschauen

Trek-Check

2. Tag: Lorbeerwald im Nordosten
Los Tilos - Barranco del Agua - Barranco Herradura - Barlovento (GZ: 4 Std., + 400 m, - 300 m)

3. Tag: Drachenbäume & Urwaldschluchten
Barlovento - Gallegos - Franceses (GZ: 6 Std., + 650 m, - 850 m)

4. Tag: Grüner Norden
La Zarza - Barranco de Magdalena - Barranco Fagundo - El Tablado (GZ: 5 Std., + 450 m, - 1.000 m)

5. Tag: Gipfel und Caldera
Pico de la Nieve - Roque de los Muchachos (GZ: 6 Std., + 900 m, - 450 m)

6. Tag: Die Vulkanroute
Refugio El Pilar - Vulkan Deseada - Fuencaliente (GZ: 6 Std., + 650 m, - 1.350 m)

7. Tag: Zur Südspitze La Palmas
Fuencaliente - Vulkan San Antonio - Vulkan Teneguía - Faro de Fuencaliente (GZ: 3 1/2 Std., + 80 m, - 750 m)

Um die Reinheit der Luft zu erhalten, verabschiedete die Regierung La Palmas das weltweit einzigartige „Himmelsgesetz“. Es reguliert die Dauer der Beleuchtungszeiten im privaten und gewerblichen Bereich. Die Insel bekam daraufhin von der UNESCO den Titel „Starlight Reserve“.
Christian Schröder, Wikinger-Nachhaltigkeitsbeauftragter

So wohnst du

Die erste Nacht wohnen wir in Strandnähe im Vier-Sterne-Hotel H10 Taburiente Playa in Los Cancajos an der Ostküste. Die folgenden drei Nächte verbringen wir im sympathischen Drei-Sterne-Landhotel La Palma Romántica in Barlovento im Inselnorden. Dann wohnen wir für eine Nacht in der "heimlichen" Hauptstadt Los Llanos im Drei-Sterne-Hotel Valle Aridane. Und am Ende bleiben wir noch zwei Nächte in der Vier-Sterne-Ferienanlage La Palma & Teneguía Princess im Süden der Insel.

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen

  • Flug mit Condor, der Lufthansa Group oder Iberia in der Economyclass nach Sta. Cruz/La Palma und zurück
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Alle Transfers auf La Palma laut Programm
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Abendessen teils in auswärtigen Restaurants)
  • Programm wie beschrieben
  • Eintritt in das Besucherzentrum des Vulkans San Antonio
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Gepäcktransport: von Unterkunft zu Unterkunft. Du wanderst nur mit dem Tagesrucksack.
8-tägige
Trekking-Tour

Reise-Nr: 6203T

Teilnehmerzahl: 8 – 14 Personen

Anforderung: 2-3 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

04.03.23 – 11.03.23
Reiseleiter: Mathias Diekmann
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerWenige Plätze
EinzelzimmerAusgebucht / Warteliste
ab € 1.565
pro Person | Zuschläge
25.03.23 – 01.04.23
Reiseleiter: Michael Ahrens
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerWenige Plätze
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.565
pro Person | Zuschläge
02.05.23 – 09.05.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.565
pro Person | Zuschläge
30.05.23 – 06.06.23
Reiseleiter: Mathias Diekmann
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.565
pro Person | Zuschläge
19.09.23 – 26.09.23
Reiseleiterin: María Luisa Sánchez Andrada
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.565
pro Person | Zuschläge
03.10.23 – 10.10.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.675
pro Person | Zuschläge
11.11.23 – 18.11.23
Reiseleiter: Michael Ahrens
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.595
pro Person | Zuschläge
Klimaneutrales Fliegen
© Thomas / Adobe.com

Klimaneutrales Fliegen

Wir kompensieren jeden über uns gebuchten Flug mit unserem Klimapartner. Die Kompensation läuft über ein Klimaschutzprojekt der Organisation „myclimate“. Auf dieser Reise werden 1,10 t CO2 für jeden Gast ausgeglichen.

myclimate

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger