• Triglav Nationalpark & urige Bergdörfer
  • Tosende Wasserfälle
  • Enge Kalksteinschluchten
Slowenien: Wanderreise (individuell)
Reisenummer
7941
Teilnehmerzahl
ab 2 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel | 2 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 770
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen

Wanderreise: Julische Alpen: faszinierende Berge!

Im Nordwesten Sloweniens befinden sich die Julischen Alpen und der mit 2.864 m höchste Berg des Landes, der beeindruckende Triglav im gleichnamigen Nationalpark. Neben dem grandiosen Panorama der Alpen sind die Hochgebirgszüge der Karawanken, die engen Kalksteinschluchten der Vintgar-Klamm und der Savica-Wasserfall am Ende des Bohinj Sees die absoluten Naturhighlights dieser unberührten Gebirgslandschaft. Bewundere beeindruckende Karstlandschaften mit faszinierend geschliffenen Felsen, Flussläufen und Höhlen.

Das Wandergebiet deiner Reise liegt größtenteils im und an der Grenze des Triglav Nationalparks, der zu den Julischen Alpen gehört. Den Hochgebirgszügen um Triglav und den Bohinj See schließt sich die Pokljuka-Hochebene an, die im Osten durch die beiden Flüsse Sava Bohinjka und Sava Dolinka begrenzt wird. Ein touristisches Zentrum ist die Kleinstadt Bled. Bekannt ist auch der Wintersportort Kranjska Gora, zwischen Julischen Alpen und Karawanken gelegen. Ein Höhepunkt dieser Reise, eingerahmt von schroffen und steil aufragenden Berggipfeln, ist das Örtchen Ribčev Laz am Bohinj See.

Karte der Reise 7941

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Herzlich willkommen!01.04.23

Anreise nach Kranjska Gora (3 Nächte).

2. Tag: Jasna-See02.04.23

Vorbei am idyllisch gelegenen Jasna-See wanderst du am wilden Bergbach Velika Pišnica entlang mitten hinein in die von majästetischen Kalkgipfeln überragte Bergwelt des Krnica-Tales. Auf einer Lichtung am Talschluss erreichst du eine Berghütte, wo du dich mit einfachen, slowenischen Spezialitäten stärken kannst, ehe du die Tour fortsetzt (GZ: 4 1/2 Std.).

3. Tag: Dreiländereck03.04.23

Nach einem Transfer nach Podkoren steigst du heute bergan auf den Berg Peč, der über 1.500 m aufragt. Die Mühen des Aufstieges sind schnell vergessen, wenn du die herrliche Aussicht auf Kärnten, die Julischen Alpen und die Hohen Tauern im Norden genießt. Auf dem als "Dreiländereck" bekannten Berg treffen sich die Grenzen der Länder Slowenien, Österreich und Italien. Der waldreiche Abstieg führt nach Rateče, das dich mit seinen zahlreichen Fachwerkhäusern empfängt. Von hier oder Podkoren aus fährst du per Bus nach Kranjska Gora (GZ: 4 oder 5 Std.).

4. Tag: Vintgar-Schlucht04.04.23

Ein kurzer Transfer bringt dich in das stille, noch sehr ursprüngliche Radovna-Tal. Von Krnica aus wanderst du durch kleine Dörfer, in denen die Zeit scheinbar stehen geblieben ist. Weiter geht es durch die enge Vintgar-Schlucht, die mit ihrem tosenden Wasser und zahlreichen Kaskaden zu einem der großen Naturwunder Sloweniens zählt. Vorbei an einer Kirche am Berg Hom, mit schönen Ausblicken auf die herrliche Vorgebirgslandschaft um den Bleder See, erreichst du schließlich Bled (2 Nächte). Variante ohne Vintgar-Schlucht möglich. Du übernachtest entweder oberhalb des Sees oder im Stadtzentrum (GZ: 4 oder 3 1/2 Std.).

5. Tag: Straža05.04.23

Die Gegend um Bled besticht mit ihren noch ursprünglich wirkenden Dörfern. So scheint in Bohinjska Bela und in Kupljenik das traditionelle Leben noch seinen Gang zu nehmen. Vorbei an alten Bauernhöfen, liebevoll angelegten Gärten und grünen Wiesen mit Kühen durchwanderst du die bewegte Landschaft. Ein Highlight erwartet dich zum Schluss: Von dem 646 m hohen Aussichtsberg Straža kannst du entweder zu Fuß gehen, oder mit der Bobbahn oder dem Sessellift hinunter zum Bleder See fahren (GZ: je 4 1/2 Std.).

6. Tag: Ribnica-Tal06.04.23

Ein kurzer Transfer bringt dich auf das in 1.300 m liegende, bewaldete Hochplateau von Pokljuka. Der nun folgende Abstieg führt über aussichtsreiche Almwiesen mit Blick auf die grandiosen Hochgebirgsgipfel des Triglav-Massivs, vorbei an kleinen Sennereien und einer Einkehrhütte. Weiter durch Bergmischwald geht es hinunter ins Ribnica-Tal. Bald siehst du den See von Bohinj vor dir glänzen. Endpunkt der heutigen Tour ist der kleine Ort Ribčev Laz (2 Nächte). Wer die Wanderung verlängern will, unternimmt einen Abstecher in die Mostnica-Schlucht (GZ: 4 oder 6 Std.).

7. Tag: Bohinj-See07.04.23

Heute umrundest du den malerisch von hohen Bergen umrahmten Bohinj-See. Dabei bieten sich Möglichkeiten zu baden, um erfrischt hinauf zum Savica-Wasserfall, der am Talschluss in einer Felswand hoch über dem See hinabstürzt, zu wandern (optional). Zurück geht es weiter am Seeufer oder per Schiff. Ab Ende Mai ist eine sportliche, besonders aussichtsreiche Panorama-Variante mit Abstieg von der Seilbahnstation des Berges Vogel hinunter zum See möglich (GZ: 6 – 7 Std.).

8. Tag: Gute Heimreise08.04.23

Rückreise ab Ribčev Laz.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Schwierigkeitsgrad

Du wanderst meist auf Schotter-, Wald- und Wiesenwegen, kurze Passagen auch über schmalere, aber gut begehbare Pfade am Hang entlang. Kurze Etappen, meist in Ortsnähe, führen über Asphalt. Längster Aufstieg 360 m, längster Abstieg 640 m, sonst moderater. Optional längster Abstieg 1.000 m an Tag 7.

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil

Höhenprofil

Höhenprofil

Detailliertes Höhenprofil anschauen
Es war toll, diese wunderschönen Ecken von Slowenien - um und im Triglav Nationalpark - wandernd kennen zu lernen. Tolle Auswahl der Wanderungen.
Martin S., Freising
Schroffe Berge und tiefe Schluchten, liebliche Täler und schmucke Dörfer, freundliche und aufgeschlossene Menschen – eine tolle Mischung aus Natur und Kultur: Wir sind begeistert und können die Reise nur uneingeschränkt weiterempfehlen!
Ulrike S., Düsseldorf
Willkommen im Bilderbuchland! Slowenien ist ein traumhaftes, abwechslungsreiches und nicht überlaufenes Wanderziel.
Karin G., Stuttgart

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Wir buchen für dich Hotels der örtlichen Drei- und Vier-Sterne-Kategorie.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inklusive Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Hotels
  • Transfers laut Programm
  • Kur- und Touristentaxe
  • digitale Wegbeschreibung und Karten

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Fahrten mit öffentlichen Bussen und evtl. Seilbahn, Sessellift oder Bobbahn (ca. 30 EUR pro Person)
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 7941 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: ab 2 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel | 2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Termine & Preise

DZEZ
08.04. - 07.10.23770930

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

ab € 770*

*Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen

Termine: tägliche Anreise möglich.

An- und Abreise:

Eigenanreise:

1. Pkw-Anreise nach Kranjska Gora. Dein Auto kannst du entweder am Hotel (je nach Hotel und Verfügbarkeit, gegen Gebühr) oder auf einem öffentlichen Parkplatz im Ort abstellen (teilweise kostenlos, zahlbar vor Ort). Zurück fährst du per Bus oder Transfer (75 EUR pro Person bei mind. 2 Personen).

2. Bahnanreise nach Jesenice, von dort per Bus oder Transfer (36 EUR pro Person bei mind. 2 Personen) nach Kranjska Gora. Zurück per Taxi nach Bohinjska Bistrica und von dort Rückreise.

3. Flug nach Ljubljana oder Klagenfurt. Von Ljubljana Transfer nach Kranjska Gora (84 EUR pro Person bei mind. 2 Personen) oder Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Von Klagenfurt Transfer nach Kranjska Gora (93 EUR pro Person bei mind. 2 Personen).
Zurück Transfer von Ribčev Laz nach Klagenfurt
(135 EUR pro Person bei mind. 2 Personen) oder Ljubljana (78 EUR pro Person bei mind. 2 Personen), nach Ljubljana auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Transfers bitte direkt bei Buchung anmelden!}

Teilnahme am Hoteltransfer:

Startpunkt: Kranjska Gora

Endpunkt: Ribčev Laz

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger