• Atemberaubende Bergwelten erleben
  • Stilvoller Badeort Meloneras
  • Freizeit zum Baden & Relaxen
Spanien/Gran Canaria: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6254
Teilnehmerzahl
10 – 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.525
pro Person

Wanderreise: Faszination des unbekannten Südens

In unmittelbarer Nähe der beliebtesten Badestrände, doch gleichzeitig fast unberührt – das ist der unbekannte Süden Gran Canarias, den wir auf unseren Wanderungen erkunden! Wüstenhafte Hochplateaus, durchzogen von scheinbar unüberwindbaren Schluchten, und schmucke, in Palmenoasen eingebettete Dörfer. Dazu blühende Gärten und noch heute erlebbare Zeugnisse der prähispanischen Kultur. Wir entdecken die gesamte Vielfalt der Insel, die nicht umsonst „Miniaturkontinent“ genannt wird.

Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
10 – 20 Personen
Karte der Reise 6254

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise12.02.23

Flug nach Gran Canaria und Transfer zu unserem Hotel.

2. Tag: Im Wilden Westen13.02.23

Wanderung durch eine bizarre Westernlandschaft nahe der beliebten Badestrände. Ein großartiger Einstieg in die Schluchtenwelt des Südens (GZ: 3 Std., +/- 360 m).

3. Tag: Zauberhafte Bergdörfer14.02.23

„Von Palmenoase zu Palmenoase" lautet unser heutiges Motto. Ein Bergrücken trennt die von Palmen umgebenen Dörfer Fataga und Santa Lucía. Der Weg führt hinauf zum Weiler Sitio de Arriba und wieder hinab zum Sorrueda-Stausee. Schließlich erreichen wir Santa Lucía, ein gepflegtes Örtchen inmitten blühender Gärten und Olivenhaine (GZ: 4 1/2 Std., + 465 m, - 400 m).

4. Tag: Zur Erholung15.02.23

Den heutigen Tag können wir ganz nach unserem Geschmack gestalten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Wanderung in den Dünen von Maspalomas oder einem Ausflug zum einsamen Strand von Güi Güi?

5. Tag: Barranco de Guayadeque16.02.23

Die Hirtenkultur Gran Canarias ist vielerorts bis heute erlebbar. Nirgends wird dies so eindrucksvoll deutlich wie im Barranco de Guayadeque, wo jahrtausendealte Wohnhöhlen noch immer ihren Zweck erfüllen. Eine spektakuläre Wanderung im berühmten Tal der Ureinwohner (GZ: 5 1/2 Std., +/- 680 m) mit fakultativer Einkehr im Höhlenrestaurant.

6. Tag: Das Inselzentrum17.02.23

Durch Kiefernwald geht es hinauf zum Gipfel des Campario. Auf einem bequemen Waldweg und über einen der schönsten Königswege der Insel gelangen wir über die Degollada del Horno hinunter zum Cruz Grande. Begleitet werden wir von atemberaubenden Ausblicken in den Süden. An wolkenfreien Tagen erspähen wir sogar den Teide-Gipfel auf der Nachbarinsel Teneriffa (GZ: 3 1/2 Std., + 275 m, - 670 m).

7. Tag: Du entscheidest18.02.23

Entspanne nach Herzenslust am Strand oder unternimm einen Ausflug ins nahegelegene Puerto de Mogán. Auch die Inselhauptstadt Las Palmas ist einen Besuch wert (alles fakultativ).

8. Tag: ¡Hasta luego!19.02.23

Transfer zum Flughafen und Rückreise.

Anforderungen

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil
Gran Canaria wird oft als Miniaturkontinent bezeichnet. Das steile Relief bewirkt die Bildung von unterschiedlichen Lebensräumen. 33 Naturschutzgebiete ziehen sich über die Insel. Diese biologische Vielfalt honorierte die UNESCO 2005 mit dem Titel Biosphärenreservat. 42 Prozent der Inselfläche stehen heute schon unter Naturschutz.
Christian Schröder, Wikinger-Nachhaltigkeitsbeauftragter

So wohnst du

Hotel Caybeach Meloneras
Meloneras

Hotel:
Wir wohnen im Drei-Sterne-Hotel Caybeach Meloneras. Die großzügige Anlage verfügt über mehrere Außenpools mit angeschlossener Poolbar, einen Wellnessbereich mit Sauna und Türkischem Bad und einen Fitnessraum.

Zimmer:
Die 111 geräumigen Zimmer bieten TV, Klimaanlage, WLAN, Mietsafe, Terrasse und einen separaten Wohnraum mit Schlafcouch und komplett ausgestatteter Küche. Alle Wikinger-Gäste sind in Classic-Zimmern mit einem Schlafraum untergebracht.

Verpflegung:
Frühstück und Abendessen in Büfettform.

Lage:
Das ruhig gelegene Hotel befindet sich an der sonnenverwöhnten Südküste im stilvollen Badeort Meloneras. Der nächste Strand ist ca. 300 m entfernt, die Dünen von Maspalomas erreicht man zu Fuß in ca. 20 Minuten.

zur Website des Hotels

Leistungen

  • Flug mit Air Europa, Condor, Iberia, der Lufthansa Group, Ryanair, TAP Portugal oder TUIfly in der Economyclass nach Las Palmas und zurück
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Alle Transfers auf Gran Canaria laut Programm
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Kostenfreie Nutzung des Wellnessbereichs im Hotel (Anwendungen gegen Zusatzgebühr)
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6254

Teilnehmerzahl: 10 – 20 Personen

Anforderung: 2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

12.02.23 – 19.02.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.525
pro Person | Zuschläge
12.03.23 – 19.03.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.525
pro Person | Zuschläge
22.10.23 – 29.10.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.675
pro Person | Zuschläge
05.11.23 – 12.11.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.625
pro Person | Zuschläge
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
1,34 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger