• Komfortables 4-Sterne-Hotel direkt am Meer
  • Menorca auf 5 Wanderungen kennenlernen
  • Traumbuchten erwandern
Spanien/Menorca: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6274
Teilnehmerzahl
8 – 20 Personen
Reisedauer
10 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr

Wanderreise: Mediterranes Silvester auf Menorca

Menorca überrascht seine Besucher mit vielfältiger Flora und Fauna. Auf fünf Wanderungen in den verschiedensten Landschaftszonen entdecken wir die Insel und genießen den mediterranen Winter.

Reisedauer
10 Tage
Teilnehmerzahl
8 – 20 Personen
Karte der Reise 6274

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise29.12.23

Flug nach Palma de Mallorca und kurzer Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit bleibt uns noch Zeit für einen Stadtbummel in Palma.

2. Tag: Auf nach Menorca30.12.23

Weiterflug nach Mahón und Transfer zum Hotel.

3. Tag: Megalithisches Menorca31.12.23

Unsere erste Wanderung führt uns in den Südosten in die "Höhlenbuchten" Cales Coves mit ihren zahlreichen Grabhöhlen (GZ: 2 1/2 Std., +/- 60 m).

4. Tag: Zur freien Verfügung01.01.24

Heute bleibt Zeit, um die Hauptstadt Mahón zu erkunden (fakultativ).

5. Tag: Ciutadella und Südküste02.01.24

Wir besuchen die ehemalige Hauptstadt und wandern anschließend an der Südküste bis zur Cala Galdana (GZ: 3 1/2 Std., +/- 60 m).

6. Tag: Der Inselnorden03.01.24

Nach dem Besuch des Städtchens Es Mercadal, lernen wir auf unserer Wanderung an der Nordküste die orangegelben Strände von Cavallería, Binimel-là und Pregonda kennen (GZ: 3 Std., +/- 50 m). Später begrüßen wir gemeinsam das neue Jahr.

7. Tag: Wilde Schluchten04.01.24

Zunächst besuchen wir den Berg El Toro (358 m) mit herrlichen Ausblicken über die ganze Insel. Vom Dorf Es Migjorn aus durchwandern wir den Barranc de Binigaus mit seiner beindruckenden Höhle bis zum Meer (GZ: 3 1/2 Std., +/- 100 m).

8. Tag: Naturpark S´Albufera05.01.24

Am eindrucksvollen Schieferkap von Favàritx beginnt unsere Naturpark-Wanderung, die uns bis zum Fischerörtchen Es Grau führt (GZ: 3 1/2 Std., +/- 60 m).

9. Tag: Abschied von Menorca06.01.24

Transfer zum Flughafen und Flug nach Palma de Mallorca.

10. Tag: Abreise07.01.24

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1

  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden.
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter.
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme.
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet.

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Auf Mallorca wohnen wir im zentral gelegenen Vier-Sterne-Hotel Artmadams in Palma. Frühstück im Hotel. Abendessen in nahe gelegenen Restaurants.

Auf Menorca wohnen wir im Vier-Sterne-Hotel Agamenón in der Nähe von Mahón. Die Zimmer verfügen über Balkon, Klimaanlage/Heizung, Safe, TV, Föhn, Minibar und WLAN. Frühstück und Abendessen nehmen wir im Hotelrestaurant in Büfettform oder als Menü ein. Am Silvesterabend erwartet uns ein Gala-Dinner.

zur Website des Hotels

Leistungen

  • Flug mit Easyjet, Iberia, der Lufthansa Group, Ryanair, oder Vueling Airlines in der Economyclass nach Palma de Mallorca und zurück, Inlandsflüge mit Air Europa, Air Nostrum oder Iberia von Palma de Mallorca nach Mahón und zurück
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Alle Transfers auf Mallorca und Menorca laut Programm
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (7x auf Menorca und 2x auf Mallorca)
  • Halbpension (inkl. Gala-Dinner)
  • Programm wie beschrieben
  • Touristensteuer
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
10-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6274

Teilnehmerzahl: 8 – 20 Personen

Anforderung: 1 Stiefel

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

29.12.23 – 07.01.24
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
Klimaneutrales Fliegen
© Thomas / Adobe.com

Klimaneutrales Fliegen

Wir kompensieren jeden über uns gebuchten Flug mit unserem Klimapartner. Die Kompensation läuft über ein Klimaschutzprojekt der Organisation „myclimate“. Auf dieser Reise werden 0,49 t CO2 für jeden Gast ausgeglichen.

myclimate

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger