• Dreiländertour: Bayern, Tirol & Südtirol
  • Urige Almen entlang der Höhenwege
  • Tosende Klammen und Reschensee
Italien/Südtirol: Wanderreise (individuell)
Reisenummer
7457
Gästezahl
ab 1 Person
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Stiefel | 2-3 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 729
Preise in EUR pro Person

Wanderreise: Von Garmisch nach Meran – Alpenüberquerung „light“

Erlebe auf dieser Alpenüberquerung die Vielfalt der drei Regionen Bayern, Tirol und Südtirol! Urige Almen und einsame Berghütten, tosende Klammen, der Reschensee und sonnige Hochtäler warten darauf, entdeckt zu werden. Immer wieder verlocken dabei regionale Schmankerl zu einer gemütlichen Rast. Inmitten einer imposanten Bergkulisse wanderst du auf historischen Wegen von Garmisch bis in das bereits mediterran geprägte Meran. Für Bergwanderer eine wunderbare Tour, um die schönsten Seiten der Alpen kennenzulernen!

Bei dieser Reise überquerst du die Alpen ganz komfortabel. Du übernachtest in schönen Hotels und Gasthöfen und wir kümmern uns um den Gepäcktransport.

Stiefelkategorie
2 | 2-3
Reisedauer
8 Tage
GPS-Tracks verfügbar
Für Hunde geeignet
Karte der Reise 7457

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise26.05.22

Anreise in die Olympiastadt Garmisch-Partenkirchen mit schöner Fußgängerzone und gemütlichen Biergärten.

2. Tag: Partnachklamm & Mittenwald27.05.22

Von der bekannten Skisprungschanze geht es durch die beeindruckende Partnachklamm, in der sich tosende Wassermassen tief in den Fels eingegraben haben. Über den Wamberg wanderst du dann zur Elmauer Alm und über blühende Wiesen zum Ferchensee. Du übernachtest in Mittenwald. Abkürzung per Bus ab Elmau oder vom Ferchensee möglich (GZ: 4 1/2 – 6 1/2 Std.).

3. Tag: Willkommen in Tirol28.05.22

Heute geht es von Bayern hinein in die Tiroler Bergwelt! Die kühn über einer hohen Schlucht angelegte Leutaschklamm erkundest du auf Brücken und Stegen. Danach wanderst du durch ein sonniges, von Bergen eingerahmtes Hochtal bis nach Leutasch (GZ: 4 Std.).

4. Tag: Nach Landeck29.05.22

Durch einsame Wälder und Hochmoorgebiete wanderst du zur Buchner Höhe. Von hier steigst du mit Blick auf die aufragenden Felswände der Hohen Munde hinab ins grüne Inntal nach Telfs. Per Bahn nach Landeck. Besuche noch die Altstadt und das Schloss (GZ: 4 1/2 Std.).

5. Tag: Zum Reschensee in Südtirol30.05.22

Per Bus fährst du nach Nauders. Hier hast du die Wahl. Bei der sportlicheren Wanderung nimmst du den Sessellift auf den Mutzkopf. Von hier führt dich dein Weg vorbei an Seen, dem Dreiländergrenzstein und über Almen hinab nach Reschen. Bei der Talvariante wanderst du auf der alten Römerstraße Via Claudia zum Reschensee (GZ: 4 oder 5 Std.).

6. Tag: Nach Naturns31.05.22

Per Bus geht es nach St. Valentin. Deine Wanderung führt dich durch das Naturschutzgebiet am Haidersee, in den Sennereiort Burgeis und über Wiesen- und Waalwege nach Schluderns. Von hier fährst du per Bahn nach Naturns. Optional nimmst du die Seilbahn und startest auf einem Höhenweg, der dir herrliche Ausblicke und alpine Landschaft bietet (GZ: 4 1/2 oder 5 1/2 Std.).

7. Tag: Nach Meran01.06.22

Deine letzte Etappe verläuft auf einem aussichtsreichen Panoramasteig und über Waalwege, an denen traditionelle Schänken zur Einkehr einladen. Schließlich erreichst du die Tappeiner Promenade, deren exotische Blumenpracht dich bis nach Meran begleitet (GZ: 5 Std.).

8. Tag: Abreise02.06.22

Rückreise ab Meran oder Verlängerung.

Wikinger-Tipp

Kombiniere diese Reise doch mit unserer Tour von München nach Garmisch (Reise-Nr. 7618)!

Anforderungen

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil

Schwierigkeitsgrad

Mittelschwere bis sportliche Wanderungen, für die Kondition und Trittsicherheit erforderlich sind. Teils Abkürzung mit öffentl. Verkehrsmitteln möglich. Die Höhenunterschiede liegen bei max. 750 m im Aufstieg sowie 650 m im Abstieg, an Tag 5 optional 850 m im Abstieg (jeweils kumuliert).

Stiefelkategorie 2-3

  • Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden.
  • Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter.
  • Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen.
  • Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.

Höhenprofil

Höhenprofil

Detailliertes Höhenprofil anschauen

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Wir buchen in der Kategorie Standard für dich freundliche Hotels und Gasthöfe überwiegend der örtlichen Drei-Sterne-Kategorie.
Wenn du die Kategorie Charme gewünscht hast, buchen wir für dich ausgesuchte charmante Hotels der örtlichen Vier-Sterne-Kategorie.
Bei Buchung der Halbpension wird meist ein mehrgängiges Abendessen serviert. Teilweise findet das Abendessen auch außerhalb der gebuchten Unterkunft statt.

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen in Zimmern wie gebucht mit Dusche/WC inkl. Frühstück
  • Bahnfahrten an Tag 4 und 6
  • Bus- und Sesselliftfahrt an Tag 5
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • digitale Wegbeschreibung und Karten unserer Partneragentur

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Alle nicht unter Inklusivleistungen genannte Fahrten mit Bus, Bahn oder Seilbahn (zwischen 3 - 25 EUR pro Person), Eintritt Partnachklamm (ca. 5 EUR pro Person)
  • Kur-/Ortstaxe (3 EUR pro Person/Tag)
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 7457

Gästezahl: ab 1 Person

Anforderung: 2 Stiefel | 2-3 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 729
Preise in EUR pro Person | Hinweise

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger