• Unterwegs auf alten Bauernpfaden
  • Tiefe Barrancos & verlassene Dörfer
  • Gemütliches San Sebastián
Spanien/La Gomera: Trekkingreise (geführt)
Reisenummer
6215T
Teilnehmerzahl
8 – 14 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2-3 Stiefel
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.485
pro Person

Trekking: Bergdörfer und Zauberwald

La Gomera, die zweitkleinste Insel des Archipels, gilt als das wildeste Eiland der Kanaren. Von Schluchten durchzogen, sind die Täler von Palmenhainen, Terrassenfeldern und kleinen Siedlungen geprägt. Das Bergland wird dominiert vom dichten Lorbeerwald, der von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde. Bei unserem Trekking von Ort zu Ort erfahren wir Einiges über den Alltag der Einheimischen, wohnen in kleinen Dörfern und erwandern die schönsten Landschaften.

Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
8 – 14 Personen
Karte der Reise 6215T

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise02.03.24

Flug nach Teneriffa und Fährüberfahrt nach La Gomera. Kurzer Transfer zum Hotel.

2. Tag: Panoramablick auf die Hauptstadt03.03.24

Per Transfer erreichen wir einen Aussichtspunkt außerhalb von San Sebastián. In stetigem Bergab gelangen wir mit Ausblick auf die Inselhauptstadt und die Nachbarinsel Teneriffa zurück zum Hotel (GZ: 3 1/2 Std., - 935 m).

3. Tag: Ibo Alfaro04.03.24

Wanderung aus dem fruchtbaren Tal von Hermigua über die Ortschaften Ibo Alfaro und La Palmita zum Besucherzentrum Juego de Bolas. Anschließend Abstieg nach Agulo. Nach einer kurzen Besichtigung geht es weiter bis zum Örtchen Lepe (GZ: 5 1/2 Std., +/- 850 m).

4. Tag: Bauerndörfer im Norden05.03.24

Morgens Transfer nach Vallehermoso. Wir wandern in Richtung El Carmen, einer typischen Bauernsiedlung im Norden der Insel. Anschließend führt uns der Weg durch Wälder und einst bewirtschaftete Terrassenfelder über El Cercado, ein Dorf mit alter Töpfertradition, nach Chipude (GZ: 6 Std., + 800 m, - 100 m).

5. Tag: Im Süden06.03.24

Nach einer kurzen Fahrt nach Jerduñe beginnt unsere Rundwanderung, die uns durch ein Gebiet verlassener Dörfer führt und Ausblicke auf die Playa de Santiago, die Playa La Guancha und verschiedene spektakuläre Barrancos bietet (GZ: 4 1/2 Std., +/- 400 m).

6. Tag: Exotische Schluchten07.03.24

Von Chipude aus durchqueren wir die wunderschöne Schlucht La Matanza, die uns herrliche Blicke auf das Valle Gran Rey eröffnet. Wir steigen auf einem alten Verbindungsweg in das "Tal des großen Königs" ab, wo wir die letzten beiden Nächte verbringen (GZ: 4 1/2 Std., + 50 m, - 1.000 m).

7. Tag: Barranco de Arure08.03.24

Am letzten Tag unseres Trekkings erkunden wir die Schlucht von Arure, ein Seitental des Valle Gran Rey. Nach der Wanderung zu einem kleinen Wasserfall erwartet uns ein erfrischendes Bad im Atlantik und so lassen wir unsere Trekkingwoche entspannt ausklingen (GZ: 4 Std., +/- 330 m).

8. Tag: ¡Hasta luego!09.03.24

Transfer zum Flughafen auf Teneriffa, Rückreise oder individuelle Verlängerung.

Anforderungen

Stiefelkategorie 2-3

  • Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden.
  • Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter.
  • Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen.
  • Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.

Maximale Höhe

1.090 Meter ist die maximal erreichbare Höhe dieser Reise. Sie hat einen großen Einfluss auf die Schwierigkeitsbewertung (wegen der Notwendigkeit einer Akklimatisierung).

Trek-Check

2. Tag: Panoramablick auf die Hauptstadt
Degollada de Peraza - Ayamosna - San Sebastián (GZ: 3 1/2 Std., - 935 m)

3. Tag: Ibo Alfaro
Hermigua - Ibo Alfaro - La Palmita - Juego de Bolas - Agulo - Lepe (GZ: 5 1/2 Std., +/- 850 m)

4. Tag: Bauerndörfer im Norden
Vallehermoso - El Carmen - El Cercado - Chipude (GZ: 6 Std., + 800 m, - 100 m)

5. Tag: Im Süden
Jerduñe - Talcuse - Morales - Casas de Contreras - Jerduñe (GZ: 4 1/2 Std., +/- 400 m)

6. Tag: Exotische Schluchten
Chipude - La Matanza - Valle Gran Rey (GZ: 4 1/2 Std., + 50 m, - 1.000 m)

7. Tag: Barranco de Arure
Valle Gran Rey - Barranco de Arure - Valle Gran Rey (GZ: 4 Std., +/- 330 m)

2009 wurde ein Kulturgut La Gomeras von der UNESCO zum immateriellen Erbe der Menschheit erklärt: die Pfeifsprache „El Silbo“ - eine schnelle und einfache Kommunikation über die zahlreichen tiefen Schluchten der Insel. Bis heute wird El Silbo in einigen Schulen als Pflichtfach unterrichtet, um die Sprache vor dem Aussterben zu bewahren.
Christian Schröder, Wikinger-Nachhaltigkeitsbeauftragter

So wohnst du

Für die ersten drei Nächte beherbergt uns das Drei-Sterne-Hotel Torre del Conde in der Inselhauptstadt San Sebastián. Die nächsten beiden Nächte schlafen wir in der einfachen Pension Sonia in Chipude, bevor wir abschließend zweimal in der Drei-Sterne-Apartmentanlage Jardín del Conde im Valle Gran Rey übernachten.
Aufgrund der unterschiedlichen Ankunftszeiten ist das Abendessen am ersten Tag nicht inklusive. An den übrigen Abenden essen wir in San Sebastián und Chipude im Hotel. Im Valle Gran Rey nehmen wir das Abendessen in landestypischen Restaurants ein.

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen

  • Flug mit Condor, Corendon, Easyjet, Iberia, der Lufthansa Group, Marabu, Ryanair, TAP Air Portugal oder TUIfly in der Economyclass nach Teneriffa Süd und zurück
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Fährüberfahrten zwischen Teneriffa und La Gomera
  • Alle Transfers auf den Inseln laut Programm
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer bzw. Apartment (2er-Belegung) mit Bad oder Dusche/WC
  • 7 x Frühstück, 2 x auswärtiges Abendessen, 4 x Abendessen im Hotel
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Gepäcktransport: von Unterkunft zu Unterkunft. Du wanderst nur mit dem Tagesrucksack.
8-tägige
Trekking-Tour

Reise-Nr: 6215T Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 8 – 14 Personen

Anforderung: 2-3 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

02.03.24 – 09.03.24
Reiseleiter: Hernán Paz Garcia
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAusgebucht / Warteliste
ZweibettzimmerAusgebucht / Warteliste
EinzelzimmerNicht verfügbar
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungAusgebucht / Warteliste
ab € 1.485
pro Person | Zuschläge
06.04.24 – 13.04.24
Reiseleiter: Hernán Paz Garcia
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAusgebucht / Warteliste
ZweibettzimmerAusgebucht / Warteliste
EinzelzimmerNicht verfügbar
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungAusgebucht / Warteliste
ab € 1.575
pro Person | Zuschläge
04.05.24 – 11.05.24
Reiseleiter: Mathias Diekmann
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAusgebucht / Warteliste
ZweibettzimmerAusgebucht / Warteliste
EinzelzimmerNicht verfügbar
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungAusgebucht / Warteliste
ab € 1.545
pro Person | Zuschläge
31.08.24 – 07.09.24
Reiseleiter: Mathias Diekmann
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerWenige Plätze
ZweibettzimmerWenige Plätze
EinzelzimmerNicht verfügbar
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVerfügbar
ab € 1.575
pro Person | Zuschläge
05.10.24 – 12.10.24
Reiseleiter: Mathias Diekmann
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
ZweibettzimmerVerfügbar
EinzelzimmerNicht verfügbar
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVerfügbar
ab € 1.645
pro Person | Zuschläge
02.11.24 – 09.11.24
Reiseleiter: Hernán Paz Garcia
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerWenige Plätze
ZweibettzimmerWenige Plätze
EinzelzimmerNicht verfügbar
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVerfügbar
ab € 1.675
pro Person | Zuschläge
Klimaneutrales Fliegen
© Thomas / Adobe.com

Klimaneutrales Fliegen

Wir kompensieren jeden über uns gebuchten Flug mit unserem Klimapartner. Die Kompensation läuft über ein Klimaschutzprojekt der Organisation „myclimate“. Auf dieser Reise werden 1,10 t CO2 für jeden Gast ausgeglichen.

myclimate

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger