• Exzellente französische Küche
  • Leichte Wanderungen
  • Viel Zeit für kulturelle Ausflüge
Frankreich/Périgord: Wanderreise (individuell)
Reisenummer
7732
Gästezahl
ab 1 Person
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 766
Preise in EUR pro Person

Wanderreise: Périgord: Trüffel und mehr!

"Leben wie Gott in Frankreich" – das lässt sich wohl am besten im Périgord erleben! Wundervolle, intakte Natur, liebliche Flusstäler von Dronne, Auvézère und Vezère, idyllische Dörfer mit schweren Steinschindeldächern, Schlösser, Abteien und die schönsten steinzeitlichen Höhlenmalereien. All dies wirst du auf deinen Wanderungen erkunden. Nicht zuletzt genießt du eine der allerbesten Küchen Frankreichs, deren Krönung Trüffel und feinstes Walnussöl sind. Begib dich auf eine kulinarische Reise, immer unterwegs zwischen Kultur und malerischer Landschaft.

Der nette kleine Ort Sorges, 20 km von Périgueux entfernt und Standort deiner Wanderwoche, gilt als die "Hauptstadt der Trüffel". Mehrere markierte Wanderwege beginnen hier. Du wohnst mitten im Ort im sympathischen Hotel "Auberge de la Truffe", bekannt für seine ausgezeichnete Küche. Der Chef legt Wert auf die Verwendung regionaler Spezialitäten wie Wild, Flussfische, Pilze, Gans und Ente. Auf leichten Wanderungen erkundest du die malerische Region und hast unterwegs genügend Zeit für die vielen kulturellen Highlights.

Stiefelkategorie 1
Reisedauer
8 Tage
GPS-Tracks verfügbar
Für Hunde geeignet
Karte der Reise 7732

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise16.10.21

Anreise nach Sorges im Périgord.

2. Tag: Sorges17.10.21

Diese Rundwanderung macht dich mit dem typisch ländlichen Périgord bekannt. Von deinem Standort Sorges wanderst du durch die sanfthügelige Umgebung mit Feldern und Wäldern, durch lichte Eichen- und Kastanienwälder und an angelegten Trüffelpflanzungen und Nussplantagen vorbei. Auf deinem Weg begegnest du idyllischen Weilern mit alten Bauernhäusern, kleinen Landschlösschen und historischen Herrensitzen (GZ: 4 Std.).

3. Tag: Tal der Auvézère18.10.21

Heute hast du zwei Wanderungen zur Auswahl. Die Startpunkte, Le Change und Tourtoirac, liegen beide am Unterlauf der Auvézère, wo sich die Flusslandschaft zu einem von sanften Hügeln eingeschlossenen grünen Tal verbreitert. Die Wanderung von Le Change, einem der schönsten Dörfer der Region, ausführt dich durch dichte Wälder, Felder und Talwiesen. Von der auf einem Felsen thronenden Chapelle d‘Auberoche genießt du den Ausblick über das Flusstal. Von Tourtoirac aus entdeckst du die Reste seiner einstmals mächtigen Benediktinerabtei, wanderst über Wiesen am Ufer der Auvézère entlang, dann über den Fluss und durch die waldreiche Hügellandschaft auf der anderen Talseite (GZ: 2 1/2 oder 3 Std.).

4. Tag: Purpurnes Périgord19.10.21

Ein Ausflug führt dich zunächst nach Bergerac, einer bezaubernden Kleinstadt mit wunderschön restauriertem Altstadtkern, direkt an der Dordogne gelegen. Von dort aus kannst du mehrere Weingüter und auch das berühmte Schloss Monbazillac besichtigen. Danach folgst du dem Fluss durch idyllisch gelegene Dörfer zu den Kalksteinklippen von Trémolat, wo dich ein herrlicher Ausblick belohnt. Alternativ wanderst du durch ein Flusstal und mit weiten Ausblicken um das "Märchenschloss" von Jumilhac mit zahlreichen runden Türmen, steilen Dächern und hohen Wehrmauern (GZ: 1 1/2 Std.).

5. Tag: Auvézère-Schlucht20.10.21

Entdecke eine der wildesten Landschaften des Périgord. Vom über dem Tal thronenden Dörfchen Saint-Mesmin führt dich ein schmaler Pfad am Flussufer entlang durch die Schlucht, an Strudeln und kleinen Wasserfällen vorbei. Seltene Pflanzenarten, zahlreiche Vogelarten und Mufflons sind hier beheimatet. Eine leichtere Variante ist möglich. Im Anschluss kannst du Ségur-le-Château, eines der schönsten Dörfer Frankreichs, besuchen (GZ: 2 oder 3 Std.).

6. Tag: Les Eyzies21.10.21

Der heutige Ausflug führt dich in die "Welthauptstadt der Vorgeschichte", nach Les Eyzies, und zu den umliegenden Höhlen mit Zeugnissen aus der Steinzeit. Danach erwartet dich das bezaubernde Sarlat mit dem größten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern Europas. Ein besonderes Erlebnis ist der samstags stattfindende Markttag. Zum Schluss besuchst du die Höhlenmalereien von Lascaux, eines der bedeutendsten Relikte der Vorgeschichte in Europa. Alternativ unternimmst du ab Sorges eine Rundwanderung zum idyllischen Weiler Enchose und entspannst danach im Hotel (GZ: 2 1/2 Std.).

7. Tag: Brantôme22.10.21

Du startest im Weiler Les Chauses, der am Hochufer über dem Tal des Flüsschens Boulou liegt. Dein Weg führt dich zunächst über Felder, durch Wald und Weingärten auf die andere Talseite in das Örtchen Paussac mit seiner eindrucksvollen mittelalterlichen Wehrkirche und einem schönen turmartigen „pigeonnier“ (Taubenschlag) am Ortsrand. In der Nähe locken danach die mittelalterliche Burg von Bourdeilles, deren Mauern ein kleines Renaissanceschloss umschließen, und das Städtchen Brantôme mit der berühmten Abtei zu Füßen einer steilen Felswand (GZ: 3 Std.).

8. Tag: Au revoir et à bientôt23.10.21

Rückreise oder Verlängerung.

Wanderbeispiele
Purpurnes Périgord

Ein Ausflug führt dich zunächst nach Bergerac, einer bezaubernden Kleinstadt mit wunderschön restauriertem Altstadtkern, direkt an der Dordogne gelegen. Von dort aus kannst du Weingüter und auch das berühmte Schloss Monbazillac besichtigen. Danach folgst du dem Fluss durch idyllisch gelegene Dörfer zu den Kalksteinklippen von Trémolat, wo dich ein herrlicher Ausblick belohnt. Alternativ wanderst du durch ein Flusstal und mit weiten Ausblicken um das "Märchenschloss" von Jumilhac mit zahlreichen runden Türmen, steilen Dächern und hohen Wehrmauern (GZ: 1 1/2 Std.).

Auvézère-Schlucht

Entdecke eine der wildesten Landschaften des Périgord. Vom über dem Tal thronenden Dörfchen Saint-Mesmin führt ein schmaler Pfad durch die Schlucht des Flusses Auvézère, an Strudeln und kleinen Wasserfällen vorbei. Zahlreiche Pflanzen- und Vogelarten sind hier beheimatet. Eine leichtere Variante ohne den anspruchsvolleren Weg durch die Schlucht ist möglich (GZ: 2 oder 3 Std.).

Brantôme

Du startest im Weiler Les Chauses, der am Hochufer über dem Tal des Flüsschens Boulou liegt. Dein Weg führt dich über Felder, durch Wald und Weingärten auf die andere Talseite nach Paussac mit seiner eindrucksvollen mittelalterlichen Wehrkirche. In der Nähe locken danach die mittelalterliche Burg von Bourdeilles, deren Mauern ein kleines Renaissanceschloss umschließen, und das Städtchen Brantôme mit der berühmten Abtei zu Füßen einer steilen Felswand (GZ: 3 Std.).

Wikinger-Tipp

Kombiniere diese Reise mit unserer Quercy-Wanderreise im Dordognetal (Reise-Nr. 7728). Du kannst auch nur einige Verlängerungstage in der Auberge de la Truffe buchen!

Anforderungen

Stiefelkategorie 1

  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden.
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter.
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme.
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet.

Schwierigkeitsgrad

Einfache Wanderungen von 5 – 14 km in vorwiegend hügeligem Gelände. Die Wanderung an Tag 5 erfordert Trittsicherheit (einfachere Variante möglich). Längster Aufstieg 100 m, längster Abstieg 116 m.

So wohnst du

Auberge de la Truffe
Sorges

Hotel:
Die "Auberge de la Truffe" ist ein komfortables Drei-Sterne-Hotel in Sorges. Es verfügt über Bar, Leseraum, Restaurant, Terrasse sowie einen beheizbaren Pool (saisonabhängig nutzbar), Sauna und Jacuzzi. Das Restaurant ist bekannt für seine ausgezeichnete Küche und wird in mehreren Gourmet-Führern erwähnt.

Zimmer:
Die geschmackvoll eingerichteten Zimmer der Kategorie Supérieure sind mit Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, Telefon, TV, Minibar, Föhn und kostenlosem WLAN ausgestattet. Gegen Aufpreis ist auch eine Mini-Suite (ca. 30 m²) auf Anfrage buchbar.

Verpflegung:
Frühstücksbüfett und zum Abendessen hast du die Wahl aus mindestens zwei Menüs mit je vier oder mehr Gängen, einmal pro Woche (bei der Wanderwoche bereits im Reisepreis enthalten) wird dir ein "menu gastronomique" mit ausgesuchten Spezialitäten der Region (je nach Saison auch mit Trüffeln) serviert.

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC inklusive Halbpension (bei 1-wöchigem Aufenthalt einmal ein "menu gastronomique")
  • digitale Wegbeschreibung und Karten

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Touristentaxe (1,10 EUR pro Person/Tag)
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 7732

Gästezahl: ab 1 Person

Anforderung: 1 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 766
Preise in EUR pro Person | Hinweise

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger