• Natur pur im noch wenig entdeckten Frankreich
  • Kulturelle und kulinarische Highlights
Frankreich/Quercy: Wanderreise (individuell)
Reisenummer
7728
Gästezahl
ab 1 Person
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 798
Preise in EUR pro Person

Wanderreise: Dordognetal für Genießer

Die Landschaft "Quercy" ist vermutlich nur echten Frankreich-Kennern ein Begriff. Wer aber das ursprüngliche Frankreich sucht, liebliche Landschaften, idyllische Dörfer, Schlösser, Klöster und Burgen, mäandernde Flüsse und nicht zuletzt eine Küche der Spitzenklasse, der ist hier genau richtig. Auch als Wandergebiet ist das Quercy eine der attraktivsten Regionen. Unsere Tour bewegt sich in den fruchtbaren Tälern und auf den Hochebenen zwischen den Flüssen Dordogne und Lot. Ein großer Teil folgt den bekannten Fernwanderwegen GR 652 und GR 6.

Kulturell liegt so viel Interessantes am Wegesrand, dass du Mühe haben wirst, alles anzusehen, was dir reizvoll erscheint. Wir haben besonders gemütliche Hotels für dich ausgesucht, die für ihre ausgezeichnete lokale Küche bekannt sind. Die meisten Hotels haben einen Pool, so dass nach deinem Wandertag auch für Entspannung gesorgt ist.

Stiefelkategorie 2
Reisedauer
8 Tage
GPS-Tracks verfügbar
Für Hunde geeignet
Karte der Reise 7728

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise31.07.21

Anreise nach Souillac, einem hübschen Städtchen am Ufer der Dordogne im Übergang von Quercy und Périgord.

2. Tag: Entlang der Dordogne01.08.21

Auf dieser Einstiegswanderung nach Saint-Sozy ist die Dordogne dein ständiger Begleiter. Der Weg führt entweder direkt am Fluss entlang oder über karge Kammhöhen mit herrlichen Ausblicken auf das Tal. Du durchquerst mehrere Dörfer mit der typischen Architektur des Quercy (GZ: 4 Std.).

3. Tag: Zum Dorf Carennac02.08.21

Eine relativ lange Etappe, die sich aber lohnt: Du querst die Dordogne nach Süden, wanderst über weite Kammhöhen und steigst ab zu mehreren idyllischen Wehrdörfern. Oberhalb des Felsenzirkus von Montvalent kommst du in das pittoreske Örtchen Floirac mit einem alten Turm. Ziel ist Carennac, eines der hundert schönsten Dörfer Frankreichs (GZ: 5 1/2 Std.).

4. Tag: Wanderung nach Loubressac03.08.21

Von der Festung von Loubressac, die auf einem mächtigen Felsen thront, hast du einen großartigen Blick auf das Dordognetal. Hier zeigt sich die Landschaft des Quercy von einer ganz anderen Seite, denn es geht durch lichte Wälder und Obstwiesen. Wer möchte, kann von Loubressac noch eine kleine Rundwanderung zum "Cirque", einem spektakulären Talkessel mit Wasserfall unternehmen. Hier liegt Autoire, ein typisches, sehr hübsches Quercy-Dorf (GZ: 2 1/2 Std.).

5. Tag: Die Causse Gramat04.08.21

Die eigenartige Welt der Karst-Hochebene Causse Gramat steht heute auf dem Programm mit endlosen Reihen von Trockensteinmauern, Feldern, Wiesen, Wäldern und kleinen Dörfern. Unterwegs kommst du an der berühmten Padirac-Kluft vorbei, einem riesigen Höhlensystem, das du besichtigen kannst. Dein Ziel ist der kleine Ort Gramat (GZ: 5 1/2 Std.).

6. Tag: Nach Rocamadour05.08.21

Eine leichte Etappe durch das tief eingeschnittene Tal des Flusses l’Alzou bringt dich vorbei an alten Mühlen zu einem weiteren Höhepunkt dieser Wandertour, nach Rocamadour. Die Häuser des Ortes sind eng und steil an die Klippen gebaut – überragt vom schlanken Turm des Schlosses. Das einzigartige Stadtbild macht Rocamadour zu einem der schönst gelegenen Orte Frankreichs. Im Mittelalter war der "Roc Amadour" eine Hochburg der Christenheit und ist bis heute das Ziel vieler Wallfahrten. In der Kapelle Notre-Dame befindet sich die wundertätige schwarze Madonna "Vierge Noire" (GZ: 3 1/2 Std.).

7. Tag: Zurück nach Souillac06.08.21

Eine etwas längere Wanderung bringt dich zurück nach Souillac. Fast ohne größere Steigungen wird nur etwas Ausdauer von dir verlangt. Vom Tal des Alzou wechselst du in das Tal der Quysse. Dieses teils schroffe, teils liebliche Flusstal beeindruckt durch bizarre Felsformationen. Die herrlichen Ausblicke auf die Schlösser Château de Belcastel und Château de la Treyne entschädigen für alle Mühen (GZ: 6 Std.).

8. Tag: Rückreise07.08.21

Rückreise oder Verlängerung.

Anforderungen

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil

Schwierigkeitsgrad

Einfache, dabei aber drei ausdauernde Wanderungen, vorwiegend auf gut markierten Wegen mit täglichen Gehzeiten von 2 1/2 – 6 Stunden. Längster Auf- bzw. Abstieg jeweils 205 m.

Eine abwechslungsreiche Wanderreise durch wunderschöne unterschiedliche Landschaften, pittoreske Dörfern garniert mit großartigen französischen Spezialitäten.
Christina S., Oranienburg
Eine echte Genussreise im Frühjahr. Schöne Wanderungen durch einsame lichte, sonnendurchflutete Wälder und blütenreiche Wiesen mit begleitendem Vogelkonzert, tolle Ausblicke auf den Fluss, und abends wunderbare französische Küche.
Brigitte W., Dresden

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Du wohnst in Zwei- und Drei-Sterne-Hotels, meist mit Hallenbad oder Außenpool (saisonabhängig nutzbar). Alle sind sehr charmant mit landestypischem Ambiente, teils modern, teils traditionell, und legen großen Wert auf eine gute lokale Küche.

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inklusive Halbpension
  • Gepäcktransport zwischen den Hotels
  • digitale Wegbeschreibung und Karten

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Touristentaxe (1 EUR pro Person/Tag)
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 7728 Katalogseite ansehen

Gästezahl: ab 1 Person

Anforderung: 2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 798
Preise in EUR pro Person | Hinweise
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,51 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger