• Besteigung des Adams Peak
  • Besuch der Felsenfestung Sigirya
Sri Lanka: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
3316
Gästezahl
7 - 16 Personen
Reisedauer
21 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel
ab € 2.948
pro Person
  Reise buchen

Wanderreise: Perle des Indischen Ozeans

"Wenn einer eine Reise unternimmt, dann kann er was erzählen ..." Rainer Schmidt hat auf unsagbar vielen Touren Sri Lanka detailliert kennen und lieben gelernt und wird uns mit großer Freude "sein Land" näher bringen. Ob wir zum Sonnenaufgang den Adams Peak erklimmen oder zur Erfrischung in den Indischen Ozeans eintauchen – wir werden nicht drumherum kommen, begeistert nach Hause zu zurückzukehren! Was wollen wir mehr?

Stiefelkategorie 1
Reisedauer
21 Tage
Gästezahl
7 - 16 Personen
Insider
Karte der Reise 3316

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Auf nach Sri Lanka17.10.21
2. Tag: Lebhaftes Negombo18.10.21

Ankunft am Flughafen Colombo und Transfer ins Hotel. Wir unternehmen einen ersten Stadtrundgang. Hotelübernachtung in Negombo. 10 km. (A)

3. Tag: Wandern und Buddhismus19.10.21

Auf dem Weg ins Landesinnere bekommen wir einen ersten Einblick in die Welt des Buddhismus. Später unternehmen wir eine Geheimtipp-Wanderung vorbei an Palmgärten, Reisfeldern und typischen Bauernhäusern. GZ ca. 1 Stunde und 2 1/2 Stunden. 3 Hotelübernachtungen bei Inamaluwa. 155 km. (F, A)

4. Tag: Die Felsenfestung Sigiriya ...20.10.21

... ist einer der spektakulärsten kulturellen Höhepunkte. Wir steigen auf den majestätischen Monolithen (Weltkulturerbe) und lernen seine Geschichten und Legenden kennen. GZ ca. 2 1/2 Stunden. Anschließend bestaunen wir Baumgiganten eines unberührten Urwaldgebiets. 20 km. (F, A)

5. Tag: Singhalesische Hochkultur21.10.21

In der ehemaligen Königsstadt Polonnaruwa erleben wir die Glanzlichter des antiken Ceylon. Nachmittags begeben wir uns auf die Spuren der Elefanten, die sich bei Minneriya zu großen Herden zusammenfinden. 140 km. (F, A)

6. Tag: Wer kennt Alu Vihare?22.10.21

Wir beginnen den Tag mit einem Morgenspaziergang. Auf der Fahrt nach Kandy besuchen wir Alu Vihare, einen bedeutenden Ort für die Entstehung des Buddhismus. In Kandy befindet sich der Zahntempel, den wir am Abend besuchen. 2 Hotelübernachtungen in Kandy. 60 km. (2 x F, 2 x A)

7. Tag: Heimliche Hauptstadt23.10.21

Wir erkunden Kandy, die heimlichen Hauptstadt und besuchen den prächtigen botanischen Garten, wohnen traditionellen Kandy-Tänzen bei und haben Zeit für individuelle Erkundungen in der turbulenten Stadt.

8 Tag: Heiliger Berg24.10.21

Eine spektakuläre Fahrt bringt uns ins zentrale Hochland zum Fuße des Adams Peak. Kurz nach Mitternacht beginnt der lange Aufstieg über steile Rampen und Treppen. *GZ ca. 6 Stunden. Am Gipfel belohnt uns ein mystischer Sonnenaufgang über der Bergwildnis. Leichtere Alternative möglich. Hotelübernachtung in Delhousie. 90 km. (F, A)

9. Tag: Britische Bilderbuchstadt25.10.21

Landschaftlich schöne Fahrt nach Nuwara Eliya zu unserem kolonial anmutenden Hotel. Hotelübernachtung. 90 km. (F, A)

10.-12. Tag: Wandern im Hochland26.10.21 - 28.10.21

Vorbei an Eukalyptushängen erreichen wir den Ausgangspunkt unserer Wanderung, die uns über alte Wirtschafts- und Waldwege führt. Ein öffentlicher Bus bringt uns zu unserem Hotel in Haputale. Am 12. Tag wandern wir durch Tee- und Buschlandschaften und am 13. Tag fahren wir nach einem Besuch des quirligen Handels zentrums Bandarawela per Eisenbahn zum nächsten Wandereinstieg. Wir laufen durch Dschungel- und Savannenlandschaften zurück zum Hotel. GZ 2 x 2-3 & 1 x ca. 4 Stunden. 3 Hotelübernachtungen in Haputale. 60 km. (3 x F, 3 x A)

13.-14. Tag: Berge, Wasserfälle, Buddhas29.10.21 - 30.10.21

Die Haltung von Wasserbüffeln, Feldarbeit und Nutzung der vorkommenden Heilpflanzen stehen im Mittelpunkt des Arbeitsalltags der Bewohner um den Kiribatwewa-See. Auf kurzen Wanderungen (GZ ca. 2 Std.) lernen wir den Alltag der Menschen in dieser Umgebung kennen. Fakultativ ist eine Ausfahrt in den nahen Uda Walawe-Park möglich, der für seine Elefantenherden bekannt ist. 2 Übernachtungen bei Udawalawe. 20 km. (2 x F, 2 x A)

15.-16. Tag: Pilgerort, Dschungel und Meer31.10.21 - 01.11.21

Auf dem Weg nach Tissamaharama steigen wir auf einen kleinen Aussichtsberg (GZ ca. 1 Std.. +100 m) und sehen die weite, grüne Ebene in Richtung Kataragama. Diesen faszinierenden Wallfahrtsort besuchen wir am Nachmittag. Abends unternehmen wir einen schönen ca. 1-stündigen Küstenspaziergang an der nahen Südküste. 2 Hotelübernachtungen in Thissamaharama. 50 km. (2 x F, 2 x A)

17.-20. Tag: Baden, Entspannen, Erkunden02.11.21 - 05.11.21

Auf einer Lagunenhalbinsel direkt am langen Strand liegt unsere Unterkunft. Wir haben Zeit für einen Besuch des Höhlentempelkomplexes von Mulgirigala und für ausreichend Entspannung am Palmenstrand. Am letzten Tag fahren wir für einen Stadtrundgang und für letzte individuelle Einkäufe in die holländische Kolonialstadt Galle (Weltkulturerbe), bevor es nach einem gemeinsamen Abschiedsessen zurück zum Flughafen geht. 3 Hotelübernachtungen bei Tangalle. 100 km an Tag 17 und 190 km an Tag 20. (4 x F, 4 x A)

21. Tag: Heimreise06.11.21

Abflug nach Mitternacht und Ankunft am selben Tag.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1

  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden.
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter.
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme.
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet.

Schwierigkeitsgrad

Wanderungen: 11 x leicht (1-4 Std.), 1 x moderat (ca. 6 Std.)

Insider-Interview

Fragen an Insider-Reiseleiter Rainer

  • Welches sind deine 3 Lieblingsorte in Sri Lanka?
    1. Früh morgens 100 Meter über dem Dschungel auf dem Felsen von Sigiriya stehen.
    2. Meinen Blick über das Uva Becken schweifen lassen von Haputale aus.
    3. Zugeinfahrt der Hochlandbahn in den Bahnhof von Idalgashina.
  • Warum genau hat Sri Lanka dich in seinen Bann gezogen?
    Ich wollte das Land kennenlernen, um das die europäischen Großmächte seit dem 15.Jhd rangen, um den Gewürzhandel zu kontrollieren. Ich fühlte mich angezogen vom Sikhismus, rang um ein Einvernehmen mit dem Islam. Ich war fasziniert vom Vedismus, fühlte mich heimisch im Hinduismus, sah den tibetischen Buddhismus. Ich fand den Hinayana, den Buddhismus in seiner Ursprungsform in Sri Lanka und erkannte seine geniale Universalität.
  • Die Menschen in Sri Lanka begeistern durch …
    ihre Gelassenheit in allen Lebenslagen – aber nicht im Straßenverkehr.
  • Wenn du ein Bild von Sri Lanka malen würdest, wie würde es aussehen?
    Das Bild wäre groß, aus den Grüntönen des Dschungels gemalt, hätte einen weißen Sitzbuddha in der Mitte.
  • Wonach riecht und schmeckt Sri Lanka für dich?
    Geruch und Geschmack nach Kokosöl, Incense und brennendem Kampher.
  • Was ist dein persönliches Highlight auf der Tour?
    Im Vatadage in Polonnaruwa auf glühend heißen Steinplatten stehen und die Ruhe und Souveränität der Sitzbuddhas entgegen nehmen.
  • Für wen ist die Tour ein absolutes Muss?
    Diese Reise ist für den Naturliebhaber ebenso wie für den kulturinteressierten Reisenden geschrieben. Kulturerfahrung ist in Sri Lanka eng verknüpft mit der Geschichte und den Grundaussagen des Buddhismus.
  • Was sollten deine Gäste für die Reise mitbringen?
    Offenes Visier für ein Land und die Lebensstile der Bewohner, Interesse für Alltagsbegegnungen, Offenheit für die Aussagen des Buddhismus. Die Bereitschaft sich den Situationen und Anforderungen des Landes anzupassen: Dezente Kleidung, tropische Umweltbedingungen, wohltuender Abstand von europäischen Standards.
  • Was nehmen deine Gäste von der Reise mit nach Hause?
    Ein weitgereister Mann kam zu einem Zen-Meister und sagte: "Lehre mich Zen." Der Meister stellte eine Teetasse vor den Mann und goss ein, bis die Tasse überlief und immer mehr überlief.
    "Stopp!" rief der Mann, "die Tasse ist doch schon übervoll!"
    "So wie die Tasse schon voll ist und nichts mehr reinpasst, kommst du zu mir mit vielerlei Erfahrung und Wissen und möchtest Zen lernen. Ein Gefäß, das voll ist, kann nichts Neues aufnehmen. Mach dich zuerst leer und dann können wir beginnen."

    Man kann nur Neues erfahren, wenn man bereit ist sich darauf einzulassen und neu gewonnene Eindrücke nicht immer mit schon Bekanntem vergleicht.
  • Beruf oder Berufung? Wie bist du zum Reiseleiter geworden? Und wie bist du zu Wikinger Reisen gekommen?
    Ich habe viele Beschäftigungen ausgeübt. Dabei habe ich gelernt, daß ich nicht in einem Büro, einem Betrieb, einer Institution arbeiten will, wo ein Standardrepertoire abverlangt wird. Ich mag kurze Horizonte, spüre gerne das Gewicht meiner Tasche über der Schulter auf dem Weg zum Flughafen und fühle mich mit einem Flugticket in der Hand besser als mit einem dicken Scheck. Ich bin im Herzen ein Abenteurer und abseits der gewohnten Wege gibt es auch heute noch Besonderes zu entdecken. So stellte ich mich dem Firmengründer H.G. Kraus vor und wurde Reiseleiter bei Wikinger Reisen.
  • Was machst du wenn du mal nicht mit Wikinger-Gruppen unterwegs bist?
    Ich arbeite gerne im Garten, bewege mich gerne mit dem Fahrrad voran, schreibe Texte, versuche durch Sport fit zu bleiben.

Sri Lanka bietet die ideale Kombination von tropischen Stränden, schroffer Bergwelt, tiefgrünen Regenwäldern und wahrlich reicher Kultur. Sie entdecken diese Vielfalt an der Seite von Rainer Schmidt, der wie kein anderer das Gesicht des Landes auch hinter den Kulissen kennt. Durch seine Geheimtipp-Wanderungen und Kenntnis der Kultur bekommt man einen einmaligen Einblick in die Schönheit des Landes und seiner Menschen.

Insider Rainer Schmidt
Tolles Land, tolle Reise und eine tolle Reiseleitung. Man hat wirklich das Gefühl, das Land richtig kennenzulernen und ist auch viel "off the beaten track" unterwegs.
Kathrin I., Lenzkirch
Die wunderbar abwechslungsreiche Reise durch ein schönes Land. Die Reiseleitung war sehr kompetent und ging auf alle Bedürfnisse und Fragen ein. Das Verhältnis von Wanderungen, kulturellem Programm und Zeit zur freien Verfügung war optimal.
Silke P., Hamburg

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Emirates in der Economyclass nach Colombo und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Reisebus
  • 16 Übernachtungen in einfachen Hotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC und 2 Übernachtunge in einer einfachen Lodge in zur Seite offenen Doppelzimmern mit gemeinschaftlichen sanitären Einrichtungen
  • 18 x Frühstück, 19 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: der deutschsprachige Wikinger-Reiseleiter Rainer Schmidt
21-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 3316 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 7 - 16 Personen

Anforderung: 1 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 2.948
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
4,11 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger