• Mittagsrast in gemütlichen Almhütten
  • Für die Sinne – vom Tal zum Gletscher
Österreich/Tirol: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
5420
Gästezahl
10 - 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen

Wanderreise: Klassische Bilderbuchlandschaft in Tirol – das Stubaital

Alles, was man gemeinhin mit der Landschaft und Bergwelt Tirols verbindet und das Herz so sehr begehrt, findet man in dem steil eingeschnittenen Tal des Ruetzbaches südlich von Innsbruck. Idyllische Wälder und Wiesen im weit ausladenden Talgrund, sanfte Anhöhen und sonnige Almen unter den Dreitausendern, rauschende Wasserfälle und klare Bergseen – lass dich einladen in diese blühende Bilderbuchlandschaft und in die Behaglichkeit einer guten „Stube”, woran der für diese Gegend überlieferte Name „Stubeia” erinnert.

Stiefelkategorie 2
Reisedauer
8 Tage
Gästezahl
10 - 20 Personen
Karte der Reise 5420

Das erlebst du

Programm

5 Wanderungen führen in die Bergwelt der Stubaier Alpen, wobei gelegentlich für den Transfer Linienbus und Seilbahn genutzt werden. Dafür erhalten wir die Stubai Card, die an fünf aufeinanderfolgenden Tagen alle Fahrten mit der Stubaitalbahn, dem Talbus, der Stubaier Gletscherbahn, den Seilbahnen und Liften einschließt, darüber hinaus auch den Eintritt in Hallen- und Freischwimmbäder vor Ort. Die Wanderungen dauern 3 bis 5 Stunden, Höhenunterschiede gehen selten über 700 m Anstieg hinaus. Eine gemeinsame Besichtigung der Landeshauptstadt Innsbruck, mit ihrer mittelalterlichen Altstadt, der Hofburg und vielen anderen Sehenswürdigkeiten bietet sich am wanderfreien Tag an.

Wanderbeispiele
Die Almen des Pinnistals

Von Neustift-Kampl begehen wir den spektakulären „Besinnungsweg” mit seinen künstlerisch gestalteten Stationen auf einem Waldaufstieg in die imposante Bergwelt des Pinnistales hinein. Nach einer deftigen Einkehr auf der rustikalen Issenangeralm (1.380 m) bieten sich zwei Varianten, um zur Bergstation der Elfer-Seilbahn (1.780 m) zu gelangen: ein breiter Serpentinen-Waldweg mit Aussicht oder die längere Variante durchs romantische Pinnistal mit anschließendem Panorama-Steig (GZ: 4 1/2 Std., + 780 m).

Kleine Expedition zum Kloster

Der ehemalige Pilgerpfad „Talersteig” ist zu Fuß schnellvom Hotel aus erreicht. Dieser idyllisch ansteigende Waldpfad führt uns, vorbei am Berggasthof Sonnenstein, zur wunderschön gelegenen Klosteranlage Maria Waldrast (1.638 m). Nach einer ausgiebigen Besichtigung und Rast bieten sich zwei Varianten an, die Bergstation Serleslift zu erreichen: ein breiter Waldweg mit Blick auf den ehrfurchtsvollen, 2.717 m hohen Serles oder ein schmaler Steig zum Gipfelkreuz des Gleinser Jöchls (1.879 m). Von dort führt der Abstieg über einen schmalen Waldsteig zur Ochsenalm und auf bequemem Fahrweg zur Bergstation Serleslift (GZ: 4 Std., + 750 m).

Idylle im Tal

Vom Hotel führen uns Wiesen- und Waldwege mit Blick auf’s Tal, vorbei am Berggasthaus Vergoer, hinauf zur Mittelstation der Seilbahn und urigen Fronebenalm (1.306 m). Die herrliche Lage mit traumhafter Aussicht lädt uns zur Rast ein, bevor wir unseren Weg fortsetzen und von dort aus den Abstieg nach Medraz über den Hauptort Fulpmes antreten (GZ: 3 1/2 Std., +/- 450 m).

weitere Wandermöglichkeiten

Stubaier Gletscher – Wandern auf Etappen
(GZ: ca. 3 1/2 Std., +/- 350 m)


Starkenburger Hütte (2.237 m)
(GZ: ca. 4 1/2 Std., +/- 700 m)

Umgeben von Gipfelspitzen
(GZ: 3 Std., + 700 m)

Anforderungen

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil
Super Reise um in die Alpen einzusteigen und um sich im Anschluss größeren Herausforderungen zu stellen.
Detlev K., Wikinger-Gast
Eine traumhafte Wandergegend, ein freundliches Hotel und eine entspannte, kompetente Wanderführerin. Ein perfekter Urlaub.
Ruth S., Wikinger-Gast
Ich bin total begeistert und fühle mich sehr gut erholt nach dieser Woche. Die Wanderungen waren toll, wir hatten in der Gruppe viel Spaß und unsere Reiseleitung war sehr freundlich, kompetent und hilfsbereit bei allen Belangen unserer Reise. Abgerundet wurde unser Aufenthalt durch ein gutes Hotel. Vielen Dank.
Ute R., Wikinger-Gast

So wohnst du

Hotel Medrazerhof
Medraz

Hotel:
Unser Drei-Sterne-Hotel Medrazerhof mit seiner typisch österreichischen Architektur (Holzfassaden, Balkone mit Geranien) und der sehr freundlichen Besitzerfamilie passt gut in das Klischee von einem gemütlichen Berghotel. Dieses wird mit dem schönen Speisesaal, den netten Stuben und Aufenthaltsräumen, einer Sauna mit Dampfbad und hellen Ruheräumen mehr als erfüllt.

Zimmer:
Föhn, Kabel-TV, Telefon und teilweise Balkon

Verpflegung:
Das Essen wird oft gelobt mit reichhaltigem Frühstück. Zum Abend gibt es Vier-Gang-Wahlmenü (davon 3 Hauptspeisen zur Auswahl, eine immer vegetarisch) und Salat.

Lage:
Das Hotel liegt in Medraz, einem kleinen Ortsteil von Fulpmes, in knapp 1.000 m Höhe.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Kurtaxe
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Stubai Card (ca. 70 EUR)
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 5420 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 10 - 20 Personen

Anforderung: 2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 715
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger