• Wandern in den Tsarisbergen
  • Silvester-Übernachtung in der Namib
  • Safaris im Erindi-Wildreservat
Namibia: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
1316
Teilnehmerzahl
6 – 18 Personen
Reisedauer
12 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 3.598
pro Person

Wanderreise: Neujahr mal namibisch

Warum nicht mal zum Jahreswechsel die wärmende Sonne Namibias in der Weite der Namib-Wüste genießen? Außerdem wandern wir gemeinsam in den eindrucksvollen Tsarisbergen, erleben Silvester unter Millionen von Sternen mitten in der Namib-Wüste, gehen per Jeep auf Safari und gönnen uns zwischendurch eine Abkühlung auf dem Atlantik bei unserer Katamaran-Cruise. Wer kann da schon widerstehen?

Reisedauer
12 Tage
Teilnehmerzahl
6 – 18 Personen
Karte der Reise 1316

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise26.12.22

Abflug in die Sonne Namibias.

2. Tag: Ankunft in Windhoek27.12.22

Wir fahren zu unserer ersten Unterkunft am Rand der Kalahari-Wüste. Lodgeübernachtung. 300 km. (A)

3. Tag: Kalahari28.12.22

Unsere heutige Etappe führt uns in die Tsarisberge, wo wir uns am Pool unserer Lodge erholen können. 2 Lodgeübernachtungen. 270 km. (F, A)

4. Tag: Tsarisberge29.12.22

Zu Fuß genießen wir ein unglaubliches Farbenspiel bei Sonnenaufgang. GZ 2-3 Std. In den Grasebenen suchen große Tierherden nach Nahrung. (F, M, A)

5. Tag: Sossusvlei30.12.22

Eine Tagestour führt uns ins Sossusvlei. Die Dünen gehören zu den höchsten der Welt. Nach unserem Besuch im Sesriem-Canyon fahren wir in die Namib-Wüste. GZ ca. 3 Std. Lodgeübernachtung. 260 km. (F, M, A)

6. Tag: „Wild Camping“ in der Namib-Wüste31.12.22

Nach einem erholsamen Vormittag in der Lodge erleben wir die Weite Namibias auf einer Wanderung. Fernab der Zivilisation erwartet uns in den Dünen ein einfaches Camp. Den Jahreswechsel erleben wir unter dem Sternenhimmel Afrikas … GZ ca. 3 Std. Übernachtung im Wüstencamp mit Schlafrollen und Feldbetten. (F, M, A)

7. Tag: Frohes Neues in der Wüste!01.01.23

Wir erwandern die geschwungenen Dünen in einer Farbskala von zartem Gelb bis hin zu Glutrot. GZ ca. 3 Std. Später fahren wir weiter nach Swakopmund. Ein Wahrzeichen der Stadt ist das Woermann-Haus. Das ehemalige Handelshaus beherbergt heute die städtische Bibliothek. Hotelübernachtung. 270 km. (F)

8. Tag: Erindi-Wildreservat02.01.23

„Leinen los“ – wir werden auf dem Katamaran in Walvis Bay erwartet. Auf unserer Bootstour zum Pelican Point begleiten uns die gleichnamigen Vögel. Anschließende Fahrt nach Erindi, dem größten privaten Wildreservat Namibias. Elefanten, Giraffen und auch seltene Tierarten wie Geparden sind hier beheimatet. 2 Lodgeübernachtungen im Wildreservat. 230 km. (F, M, A)

9. Tag: Safari pur03.01.23

Wenn sich die ersten Sonnenstrahlen in den Akazien brechen, werden wir von der „Stille“ Afrikas geweckt. Ein spannender Safaritag erwartet uns. Große Herden von Gnus und Zebras kreuzen unseren Weg. Giraffen suchen in den Baumwipfeln nach Nahrung – hier erleben wir Afrikas Tierwelt hautnah. Der Mittag steht zur freien Verfügung, bevor wir uns am Nachmittag erneut im offenen Safari-Jeep auf Pirschfahrt begeben. Abends genießen wir ein „Dinner mit Aussicht“ und lauschen den Geräuschen der afrikanischen Nacht. (F, M, A)

10. Tag: Zurück nach Windhoek04.01.23

Nach dem Frühstück verlassen wir das Wildreservat und fahren zurück gen Windhoek. Auf einer Stadtrundfahrt bekommen wir einen Eindruck von der Hauptstadt des Landes. Der Einfluss der deutschen Kultur ist in vielen Bereichen in der Stadt sichtbar. Hotelübernachtung in Windhoek. 160 km. (F, A)

11.-12. Tag: Heimreise05.01.23 - 06.01.23

Transfer zum Flughafen, Rückflug und Ankunft am nächsten Tag. (F)

Anforderungen

Stiefelkategorie 1

  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden.
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter.
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme.
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet.

Schwierigkeitsgrad

Wanderungen: 4 x leicht (2-3 Std.)

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen

  • Flug mit der Lufthansa Group in der Economyclass nach Windhoek und zurück
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Flughafentransfers und Transport während der Reise im Safarifahrzeug
  • Pirschfahrt im offenen Safari-Jeep am 9. Tag
  • 8 Übernachtungen in guten Mittelklasselodges/-hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 Übernachtung im Dünencamp mit Feldbetten und Schlafrollen (komfortable Schlafsäcke mit integrierter Schlafmatte) ohne sanitäre Einrichtungen
  • 9 x Frühstück, 5 x Mittagessen/Lunchpaket, 8 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer)
12-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 1316 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 6 – 18 Personen

Anforderung: 1 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

26.12.22 – 06.01.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 3.598
pro Person | Zuschläge
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
4,09 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger