• Palenque in Begleitung eines Ch'ol-Indigenen erwandern
  • Geheimtipp-Wanderung in den Kaktusplantagen von Tlayacapán
Mexiko: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
4306
Teilnehmerzahl
6 – 16 Personen
Reisedauer
18 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 3.985
pro Person

Wanderreise: Im Reich der Sonnenpyramide

Indigene Hochkulturen, schneebedeckte Vulkane und feuchtheißer Urwald – von Mexico City bis Yucatán erleben wir ein Feuerwerk der Vielfalt. Mayas und Azteken hinterließen Pyramiden und Tempelanlagen von faszinierender Struktur und einmaliger Größe. Koloniale Prachtbauten säumen noch heute die Plätze inmitten lebendiger Städte. Die bunten Märkte laden uns zum Bummeln ein. Dort lernen wir die Gastfreundschaft der Mexikaner kennen. Auf nach Mexiko!

Reisedauer
18 Tage
Teilnehmerzahl
6 – 16 Personen
Karte der Reise 4306

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Willkommen in Mexiko24.10.24

Abflug, Ankunft in Mexico City und Transfer ins Hotel. 3 Hotelübernachtungen in Mexico City.

2. Tag: "Stadt der Götter"25.10.24

... wird das sagenumwobene Teotihuacán genannt. Nach dem Besuch der imposanten Pyramidenanlage fahren wir zurück in die Stadt. Es geht direkt zur Plaza Garibaldi, der Wiege der Mariachi-Musik. 120 km. (F, M)

3. Tag: Mexico City26.10.24

Zu Fuß gehen wir entlang des Alameda-Parks in Richtung des historischen Zentrums. Hier besichtigen wir die imposante Kathedrale. Durch den Chapultepec-Park laufen wir bis zum Anthropologischen Museum, das wir ebenfalls besuchen. Bei einem Bootsausflug in den schwimmenden Gärten von Xochimilco, einem beliebten Ziel für Wochenendausflügler, lassen wir den Tag ausklingen. 40 km. (F, M)

4. Tag: Die Nopal-Felder von Tlayacapán27.10.24

Wir verlassen den Großstadtdschungel und erreichen das Bundesland Morelos. Nahe der Ortschaft Tlayacapán wandern wir durch endlose Feigenkaktus-Plantagen, die sogenannten Nopales. Von hier haben wir mit etwas Wetterglück einen wunderbaren Blick auf den Popocatépetl. GZ ca. 3 Std., ± 150 m. Weiter geht es nach Puebla. 2 Hotelübernachtungen. 210 km. (F, M)

5. Tag: Die Welt der Agaven28.10.24

Wir besuchen die Agaven-Hacienda Amoltepec außerhalb von Puebla. Auf einer Wanderung durch die weitläufigen Plantagen erfahren wir alles über den Agavenmost Pulque, Verkostung inklusive. GZ ca. 2 Std., ± 50 m. Nach einem gemütlichen Mittagessen kehren wir nach Puebla zurück. 260 km. (F, M)

6. Tag: Puebla & Kakteen29.10.24

Am Morgen schlendern wir durch die "Stadt der Engel" bevor wir durch die Sierra Madre weiter nach Oaxaca fahren. Unterwegs erkunden wir einen ethnobotanischen Garten (GZ ca. 1 Std., ± 50 m), der eine der höchsten Kakteendichten ganz Mexikos aufweist. 2 Hotelübernachtungen in Oaxaca. 370 km. (F, M)

7. Tag: Oaxaca & Zapoteken30.10.24

Hoch über der Stadt Oaxaca thront die frühere Hauptstadt der Zapoteken: Monte Albán (UNESCO Weltkulturerbe). Bevor wir die Ausgrabungen des einst wichtigsten Zentrums der lokalen Hochkultur besichtigen, lernen wir auf dem Markt neue Düfte und Früchte kennen. Wieder in Oaxaca, schlendern wir durch das historische Zentrum (UNESCO-Weltkulturerbe). 20 km. (F)

8. Tag: Sierra Norte31.10.24

Wir begeben uns in die Welt der kleinen Bergdörfer der üppig-grünen Sierra Norte. Begleitet von Bergpanoramen wandern wir auf knapp 3.000 m Höhe (GZ ca. 3 Std., ± 100 m). Vor der Weiterfahrt nach Tehuantepec lassen wir uns ein typisches Mittagessen mit den Bewohnern eines der Bergdörfer schmecken und bereiten unsere eigene Tortilla zu. Hotelübernachtung in Tehuantepec. 250 km. (F, M)

9. Tag: Sumidero-Canyon01.11.24

Ziel unseres heutigen Fahrtages ist der Cañón del Sumidero, dessen schroffe Felswände bis zu 1.000 m steil in den Himmel ragen. Wir durchqueren die 35 km lange Schlucht per Boot. Weiterfahrt nach San Cristóbal und 2 Hotelübernachtungen. 370 km. (F)

10.-11. Tag: San Cristóbal, Markt & Palenque02.11.24 - 03.11.24

Wir besuchen das indigene Dorf San Juan Chamula. Über Wiesenwege wandern wir ins benachbarte Zinacantán. GZ 1-2 Std., ± 200 m. Am Nachmittag ist noch Zeit für das bezaubernde Städtchen San Cristóbal. Neben einem für die Region typischen Markt genießen wir das besondere koloniale Flair der Stadt. Am 11. Tag brechen wir auf zur Ruinenstadt Palenque (UNESCO-Weltkulturerbe). Gemeinsam mit einem Angehörigen der Ch'ol-Volksgruppe erleben wir die Ausgrabung authentisch und abseits der Massen. GZ 2-3 Std., ± 50 m. Hotelübernachtung in Palenque. 30 km und 220 km. (2 x F)

12.-13. Tag: Mayas & Regenwald04.11.24 - 05.11.24

Wir fahren an die Grenze zu Guatemala und erreichen per Boot die im Regenwald verborgene Ausgrabungsstätte von Yaxchilán. Weiter geht es nach Frontera Corozal, eine kleine Siedlung direkt am Grenzfluss Usumacinta. Nicht weit davon entfernt, besichtigen wir die Maya-Ausgrabungen von Bonampak, die sich durch prächtige Fresken auszeichnen. Die dort ansässigen Lacandonen vertreten die kleinste ethnische Volksgruppe Mexikos. Danach Rückfahrt nach Palenque. Je 1 Hotelübernachtung in Frontera Corozal und Palenque. 220 km und 150 km. (2 x F, 2 x M, 1 x A)

14.-15. Tag: Campeche & die Puuc-Route06.11.24 - 07.11.24

Auf unserer heutigen Fahrstrecke nach Campeche kommen wir an den schneeweißen Stränden am Golf von Mexiko vorbei. Bevor wir die quirlige Hafenstadt Campeche erreichen, lädt uns das türkisfarbene Wasser zum Baden ein. Die Kolonialstadt wurde 1999 zum Weltkulturerbe erklärt. Am 15. Tag erkunden wir auf der Puuc-Route die wenig besuchten archäologischen Stätten von Kabah und Sayil. Beide Orte lagen im Einflussbereich der bedeutenden Maya-Stadt Uxmal (UNESCO-Weltkulturerbe). Je 1 Hotelübernachtung in Campeche und Izamal. 360 km und 300 km. (2 x F)

16. Tag: Cenoten oder Chichén Itzá08.11.24

Bei Valladolid erreichen wir ein Gebiet, das für seine Cenoten bekannt ist. Die teils metertiefen Kalksteinlöcher sind mit Süßwasser gefüllt und bieten sich daher für ein ausgiebiges Bad an. Alternativ kann der heutige Tag für die Besichtigung von Chichén Itzá (fakultativ, ca. 35 USD pro Person) genutzt werden. Hotelübernachtung in Valladolid. 120 km. (F)

17. Tag: Heimreise09.11.24

Transfer nach Cancún und Rückflug. 160 km. (F)

18. Tag: Ankunft10.11.24
Gut zu wissen

Die Ruinenstadt Chichén Itzá wird zunehmend massentouristisch genutzt und hat daher einen Großteil ihrer Authentizität eingebüßt. Da Wikinger Reisen diese Entwicklung nicht unterstützen möchte, ist der Besuch der Anlage bei dieser Reise lediglich fakultativ vorgesehen..

Anforderungen

Stiefelkategorie 1

  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden.
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter.
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme.
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet.

Schwierigkeitsgrad

Wanderungen: 6 x leicht (1-3 Std.)

Eine spannende Reise durch ein vielseitiges, buntes Land, das zwischen seinen uralten Kulturen und der Moderne lebt. Unsere Reiseleitung hat uns das auf wunderbare Weise vermittelt.
Sabine P., Wikinger-Gast
Die Reise beinhaltete einen umfassenden Querschnitt durch die verschiedenen Landschaften Mexikos. Die Reiseleitung war äußerst informativ und spannend. Sie konnte ihre Begeisterung für die Kultur bestens vermitteln. Durch die lockere Art wurde die Geschichte Mexikos zum Erlebnis.
Brigitte S., Wikinger-Gast
Mexiko ist ein tolles Land: sehr vielseitig, freundliche Menschen, viel Kultur, leckere Küche und wunderschöne Karibikstrände.
Raphaela Fritsch, Wikinger-Team

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen

  • Flug mit der Lufthansa Group in der Economyclass nach Mexico City und zurück von Cancún
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus
  • 15 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 einfache Hotelübernachtung im Mehrbettzimmer mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen
  • 16 x Frühstück, 8 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 1 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
18-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 4306 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 6 – 16 Personen

Anforderung: 1 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

24.10.24 – 10.11.24
Reiseleiter(in): folgt
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAusgebucht / Warteliste
ZweibettzimmerEin Platz frei
EinzelzimmerAusgebucht / Warteliste
ab € 4.195
pro Person | Zuschläge
14.11.24 – 01.12.24
Reiseleiter(in): folgt
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAusgebucht / Warteliste
ZweibettzimmerEin Platz frei
EinzelzimmerAuf Anfrage
ab € 3.985
pro Person | Zuschläge
06.02.25 – 23.02.25
Reiseleiter(in): folgt
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerWenige Plätze
ZweibettzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 4.648
pro Person | Zuschläge
27.02.25 – 16.03.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
ZweibettzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 4.798
pro Person | Zuschläge
20.03.25 – 06.04.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
ZweibettzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 4.748
pro Person | Zuschläge
16.10.25 – 02.11.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
ZweibettzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 5.098
pro Person | Zuschläge
30.10.25 – 16.11.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
ZweibettzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 5.248
pro Person | Zuschläge
13.11.25 – 30.11.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
ZweibettzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 4.798
pro Person | Zuschläge
Klimaneutrales Fliegen
© Thomas / Adobe.com

Klimaneutrales Fliegen

Wir kompensieren jeden über uns gebuchten Flug mit unserem Klimapartner. Mit der Kompensation unterstützen wir die Ofenmacher. Auf dieser Reise werden 4,89 t CO2 für jeden Gast ausgeglichen.

Die Ofenmacher e.V.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger