• Wanderungen an Kroatiens Traumküste, der Makarska Riviera
  • Insel Brač mit „Goldenem Horn“
  • Altstadt von Dubrovnik
Kroatien/Dalmatien: Studienreise mit Wandern (geführt)
Reisenummer
5524
Teilnehmerzahl
10 – 20 Personen
Reisedauer
15 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 2.578
pro Person

Wanderreise: Dalmatinische Traumküste – zwischen Split und Dubrovnik

Split beeindruckt mit dem mächtigen Diokletianpalast aus der römischen Kaiserzeit, der die gesamte Altstadt umschließt. Dubrovnik, zu Recht die Perle der Adria genannt, bezaubert mit einem mittelalterlichen und unter UNESCO-Schutz gestellten Stadtkern. Dazwischen liegen 200 km spektakuläre Küstenlandschaft wie die Makarska Riviera mit unzähligen Buchten, wilden Gebirgszügen, tiefen Schluchten und lang gestreckten Inseln, von denen Brač sicher die interessanteste Wanderinsel ist.

Reisedauer
15 Tage
Teilnehmerzahl
10 – 20 Personen
Karte der Reise 5524

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Fluganreise nach Split31.08.24

Transfer nach Seget Donji (2 Ü, beim ersten Termin in Trogir), ca. 3,5 km von Trogir entfernt.

2. Tag: Trogir01.09.24

Wir beginnen den Tag mit einer kleinen Wanderung zum Kloster Gospe od Prizidnice (GZ: 2 1/2 Std., +/- 250 m). Danach besuchen wir Trogir mit seiner herrlichen Altstadt, wo wir eine Stadtführung machen. Das Abendessen genießen wir in einem Restaurant.

3. Tag: Split02.09.24

Auf unserem Weg nach Split legen wir einen Stopp in Salona ein und schauen uns das Amphitheater an. Anschließend steht eine Stadtführung in Split, Hauptstadt und Zentrum Zentraldalmatiens, auf dem Programm. Vor mehr als 1.700 Jahren baute der Kaiser Diokletian dort seinen Palast, der als eines der bedeutendsten Werke der Spätantike gilt und daher auf der UNESCO-Welterbeliste steht. Danach Fährüberfahrt (ca. 1 Std.) auf die schöne Insel Brač (4 Ü).

4. Tag: Gipfelausblicke03.09.24

Nach einem kulturreichen Tag freuen wir uns auf Bewegung. Vom Hotel aus steigen wir auf einem gut befestigten und gemächlich ansteigenden Pfad zum höchsten Gipfel auf, dem Vidova Gora (778 m). Einmalige Ausblicke über die ganze Insel Brač begeistern uns (GZ: 3 1/2 Std., + 780 m). Wer möchte, wandert anschließend wieder nach Bol hinunter.

5. Tag: Zur freien Verfügung04.09.24

Ein Ausflug auf die nach Lavendel duftende Insel Hvar oder zum Kloster Blaca lohnt sich (fakultativ, je nach Witterung und Personenzahl).

6. Tag: Brač entdecken05.09.24

Nach einem kurzen Transfer erreichen wir das Dorf Skrip. Hier besuchen wir das Inselmuseum und nehmen an einer Olivenölverkostung teil. Anschließend wandern wir über Dol nach Postira (GZ: 3 Std., + 200 m, - 250 m). Das Abendessen nehmen wir heute in einem Restaurant ein.

7. Tag: Nach Süden06.09.24

Am Morgen fahren wir mit dem Boot in Richtung Festland. Wir setzen die Reise entlang der engen, aber mit wunderbaren Aussichten gesäumten Küstenstraße nach Dubrovnik fort (230 km, 4 Ü).

8. Tag: Die Elaphiten07.09.24

Mit Bus und Fähre reisen wir auf die Inseln der Elaphiten. Sie umfassen 13 kleinere und größere Inseln, drei davon sind bewohnt und dicht bewachsen mit Aleppokiefern, Flaumeichen und Lorbeerbäumen. Auf der Insel Lopud oder Koločep machen wir eine einfache Wanderung (GZ: 3 Std., +/- 200 m). Nachmittags Rückkehr nach Dubrovnik.

9. Tag: Die Perle der Adria08.09.24

Dubrovnik entstand auf einer felsigen Insel, die später mit dem Festland verbunden wurde. Die charakteristische Altstadt ist beeindruckend. Bei einer Stadtführung lernen wir das einzigartige Freilichtmuseum kennen: mit schmalen Gassen, Treppen, einer Prachtstraße, alten Mauern, historischen Stadttoren und Bastionen, lauschigen Plätzen, mittelalterlichen Kirchen, Klöstern, Brunnen und Palästen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Es gibt so viel zu entdecken. Ein wundervoller Ort! Rückkehr zum Hotel auf eigene Faust.

10. Tag: Auf eigene Faust09.09.24

Wie wäre es mit einer Wanderung auf dem Ronald-Brown-Gedenkpfad in der Konavle-Region (fakultativ)? Beim einem gemeinsamen Abendessen in einem Restaurant können wir uns über unsere Erlebnisse austauschen.

11. Tag: Muscheln von Ston10.09.24

Über das Muschelzentrum Ston mit seiner riesigen Befestigungsmauer, die den zwei Ortschaften Veliki und Mali Ston über 5 km Schutz bot, fahren wir nach Makarska (150 km, 4 Ü), einem Badeort an der Makarska Riviera.

12. Tag: Rund um Makarska11.09.24

Wir wandern von Makarska aus durch grüne Hügellandschaften am Fuße der mächtigen Felswände des Biokovo-Gebirges nach Tučepi, einem kleinen Hafenort. Zurück geht es über einen Küstenpfad (GZ: 4 1/2 Std., +/- 440 m).

13. Tag: Die Piraten von Omiš12.09.24

Der Cetina-Fluss hat sich in Jahrtausenden durch eine 300 bis 800 m hohe Kalksteinschicht gegraben und eine fantastische Schlucht hinterlassen. Der obere Teil ist noch recht breit und bietet uns Wanderern beste Möglichkeiten (GZ: 3 1/2 Std., + 200 m, - 400 m). Die letzten Kilometer aber sind von fast senkrechten Wänden umrahmt. Dort hindurch fahren wir mit dem Boot bis zur Mündung, wo das alte Piraten-Städtchen Omiš zu einem kleinen Bummel einlädt.

14. Tag: Gipfel- oder Strandtag?13.09.24

Die anstrengende Besteigung des Vošac (1.421 m) ist nur eine Option für diesen freien Tag (fakultativ); ein Bad in der Adria und Entspannung am Strand eine weitere. Das Abschiedsessen nehmen wir in einem Restaurant ein.

15. Tag: Rückflug14.09.24

Heute heißt es Abschied nehmen. Flughafentransfer nach Split und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

So wohnst du

Die ersten beiden Nächte verbringen wir im Hotel Val (3*) in Seget Donji, ca. 3,5 km von Trogir entfernt und am Meer gelegen (Termin 30.03.24: Hotel Trogir Palace (4*), ca. 400 m von der Altstadt Trogirs entfernt). Danach wohnen wir für vier Nächte im Hotel Villa Daniela (3*) in Bol auf der Insel Brač. Der bekannte Feinkiesstrand, das Goldene Horn (Zlatni Rat), ist in 20 Gehminuten erreichbar. Vier Übernachtungen finden in Dubrovnik (Lapad Bucht) im Hotel Komodor (3*, Haupt- und Nebenhaus) statt. Der Strand ist ca. 50 m, die autofreie Altstadt 3 km entfernt und per Linienbus zu erreichen. In den letzten vier Nächten wohnen wir in Makarska. Unser Hotel Biokovo (4*) befindet sich im Zentrum von Makarska, nur 3 Gehminuten vom Strand entfernt. Alle Zimmer sind mit TV, Föhn, Klimaanlage und WLAN ausgestattet (Ü = Übernachtung).

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen

  • Flug mit Croatia Airlines oder der Lufthansa Group in der Economyclass nach Split und zurück
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Transfers in Kroatien
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (4-mal Abendessen im Restaurant)
  • Programm wie beschrieben
  • Eintritte Diokletianpalast Split, Inselmuseum inkl. Olivenmuseum auf Brač mit Olivenölverkostung und Befestigungsmauern in Ston
  • Bootsfahrt/Fährfahrt an Tag 3, 7, 8 und 13, Tagesticket für den Linienbus an Tag 9
  • Stadtführung in Trogir, Split und Dubrovnik
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Studienreiseleitung
15-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 5524 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 10 – 20 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

31.08.24 – 14.09.24
Reiseleiter: Luka Udjbinac
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerWenige Plätze
ZweibettzimmerWenige Plätze
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.888
pro Person | Zuschläge
14.09.24 – 28.09.24
Reiseleiter: Mirjana Kovacic
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerWenige Plätze
ZweibettzimmerAuf Anfrage
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.788
pro Person | Zuschläge
28.09.24 – 12.10.24
Reiseleiter: Luka Udjbinac
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerWenige Plätze
ZweibettzimmerWenige Plätze
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.578
pro Person | Zuschläge
12.04.25 – 26.04.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
26.04.25 – 10.05.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
10.05.25 – 24.05.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
24.05.25 – 07.06.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
30.08.25 – 13.09.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
13.09.25 – 27.09.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
27.09.25 – 11.10.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
Klimaneutrales Fliegen
© Thomas / Adobe.com

Klimaneutrales Fliegen

Wir kompensieren jeden über uns gebuchten Flug mit unserem Klimapartner. Die Kompensation läuft über ein Klimaschutzprojekt der Organisation „myclimate“. Auf dieser Reise werden 0,41 t CO2 für jeden Gast ausgeglichen.

myclimate

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger