• Blütenpracht im Tempeltal von Agrigento
  • Gaumenfreuden mit Mandeln
  • Villa Romana, Syrakus und Noto
Sizilien: Studienreise mit Wandern (geführt)
Reisenummer
65072
Gästezahl
10 - 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.495
pro Person

Wanderreise: Täler der Mandelblüte

Eine großartige Landschaft, farbenfroh und von klassischem, mythischem Charakter erwartet uns. Wir verbinden das Erwachen der Natur mit den zahlreichen Kunst- und Kulturschätzen der Mittelmeerinsel. Wir wandern zur schönsten Jahreszeit durch Siziliens Täler der Mandelblüte.

Stiefelkategorie 1-2
Reisedauer
8 Tage
Gästezahl
10 - 20 Personen
Natur & Kultur
Karte der Reise 65072

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Benvenuti auf der Sonneninsel13.02.22

Flug nach Catania und Transfer zum Hotel (ca. 1 1/2 Std., 4 Ü in Noto).

2. Tag: Vendicari14.02.22

Das Natur-Reservat Vendicari mit seinen Dünenseen, den sogenannten „pantani”, die im Sommer austrocknen, ist einer der wichtigsten Vogel-Rastplätze im Mittelmeerraum. Auf einer leichten Wanderung entdecken wir dieses wunderschöne Gebiet.

3. Tag: Mandeln und Syrakus15.02.22

Morgens besichtigen wir das Tal von Avola. Es ist vor allem für seine Mandelproduktion bekannt. Wir statten einem Verarbeitungsbetrieb einen Besuch ab und fahren weiter nach Syrakus. Auf unserem ausgiebigen Spaziergang durch den archäologischen Park fasziniert uns das größte Theater der Antike. Die Altstadt am Meer begeistert uns mit ihren wunderschönen Palästen und Kirchen und dem großartigen Dom. Zum Abschluss schlendern wir noch auf dem bunten Fisch- und Gemüsemarkt, bevor es zurück zum Hotel geht.

4. Tag: Noto antik trifft Noto barock16.02.22

Zwischen den Ruinen von Noto Antica wandern wir spektakulär durch einen Canyon. Der Nachmittag ist der Barockstadt Noto gewidmet. Golden glänzen die Häuserfassaden, die Paläste und die Kathedrale im Licht der untergehenden Sonne (GZ: 4 Std., +/- 200 m).

5. Tag: Antike und Barock17.02.22

Auf unserem Weg nach Agrigento (3 Ü) warten einige Highlights: Caltagirone - die Aussichtsterrasse im öffentlichen Garten eröffnet Blicke bis zum Ätna. Nächster Stopp: die römische Villa del Casale, früher ein luxuriöses Landhaus. Wir bewundern die Böden der 40 Räume. Sie sind mit fast vollständig erhaltenen Mosaiken bedeckt, insgesamt eine Fläche von ca. 3.000 m²!

6. Tag: Torre Salsa – Caltabellotta18.02.22

Richtung Westen liegt das Naturreservat Torre Salsa. Wir wandern vorbei an den schönsten Stränden der Insel bis zu den Ausgrabungen der mythischen Eraclea Minoa (GZ: 3 1/2 Std., +/- 100 m). Anschließend erreichen wir Sciacca, eine der ältesten Thermalstädte Europas. Nach der Mittagspause besuchen wir die Piazza Scandaliato, eine schöne Aussichtsterrasse über dem Fischerhafen. Mittelalterlich wird es im Bergort Caltabellotta mit der Burg aus dem 14 Jh.

7. Tag: Tempeltal und Altstadt19.02.22

Das „Tal der Tempel“ von Agrigento ist eine der bedeutendsten archäologischen Stätten der Antike. Hier unternehmen wir einen ausgiebigen Spaziergang. Eingerahmt von blühenden Wiesen und alten Mandelbäumen stehen die klassischen Tempel der Juno, Concordia, des Herkules, Zeus, Castor und Pollux. Weiter geht es durch die wunderbaren Kolymbetra-Gärten, wo wir unser Mittagspicknick genießen (GZ: 3 Std., +/- 100 m). Am Nachmittag bummeln wir durch die Gassen der Altstadt von Agrigento. Besonders sehenswert ist die Via Athenea, die Einkaufsmeile der Stadt, und der Dom. Unser Abschlussessen genießen wir auf einem tpyischen Landgut. Dazu hören wir live die sizilianischen Klassiker.

8. Tag: Arrivederci, Sicilia!20.02.22

Mit den Frühlingsfarben im Gepäck treten wir die Heimreise an. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition
Bis 2013 gehörte Sizilien zu den „Konvergenzgebieten“ der Europäischen Union. Ein Teil der Fördermittel floss in einen nachhaltig ausgerichteten Tourismus. Von diesen Investitionen in den sanften Ausbau der touristischen Infrastruktur profitiert die Insel bis heute.
Christian Schröder, Wikinger-Nachhaltigkeitsbeauftragter

So wohnst du

Grand Hotel Sofia
Noto

Hotel:
Die ersten 4 Nächte wohnen wir im Raum Noto im Grand Hotel Sofia.

Zimmer:
Die Zimmer sind ausgestattet mit Klimaanlage, TV, Telefon, Föhn und WLAN.

Verpflegung:
Frühstück und Abendmenü.

Lage:
Das Hotel liegt direkt am Meer, umgeben von Kunst und Kultur der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Stadt Noto.

zur Website des Hotels

Dioscury Bay Palace
Agrigento

Hotel:
Die letzten 3 Nächte wohnen wir im Raum Agrigento an Siziliens Südküste im Vier-Sterne-Hotel Dioscury Bay Palace.

Zimmer:
Die Zimmer sind ausgestattet mit Klimaanlage, TV, Telefon, Föhn und WLAN.

Verpflegung:
Frühstück und Abendmenü.

Lage:
Das Hotel liegt direkt am Meer, nur ein paar Kilometer vom „Tal der Tempel“ entfernt.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Flug mit Alitalia, Condor, Eurowings oder Lufthansa in der Economyclass nach Catania und zurück
  • Transfers auf Sizilien
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Frühstück und Abendmenü), davon ein Abendessen inkl. Wein, Wasser und Volksmusik
  • Programm wie beschrieben
  • Kurtaxe
  • Örtliche Führung in Agrigento, Piazza Armerina und Syrakus
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Studienreiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 65072

Gästezahl: 10 - 20 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 1.495
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,57 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger