Primavera – Frühling am Gardasee

Karte der Reise 65231
  • Italien/Gardasee: Wanderreise (geführt)
  • Unterwegs zwischen Wald und Wellen
  • Bootsfahrt, Gartenführung und Weinprobe inklusive
  • Verona: auf den Spuren von Romeo und Julia

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad

ab € 735

Reise buchen
2020:

Sehnsuchtsort Lago di Garda. Der größte See Italiens versprüht das mediterranste Flair unter den Alpenseen. Schon im März erwacht der Frühling und erfüllt unseren Wunsch nach Licht und Wärme. Wir freuen uns auf zarte Sonnenstrahlen im milden Klima, die blühende Landschaft, sanfte Weinberge und das imposante Bergpanorama des Monte Baldo. Die ersten Farbtupfer in Parks und Gärten werden von Tag zu Tag durch neue Knospen bereichert. Den türkisblau schimmernden See säumt eine reiche Blütenpalette: Teppiche von Krokussen und Veilchen, zarte Mimosen, Narzissen, Hyazinthen sowie einer Vielzahl verschiedener Tulpen schenken intensive Farben.

Besonderer Blickwinkel

Rund um den Gardasee trifft man auf eine vielseitige und einzigartige Natur, in der zahlreiche Tiere und Pflanzen leben. Sowohl Bereiche mit unberührter Natur als auch zahlreiche angelegte Parks und Gärten laden zum Verweilen ein. Am Hausberg des Gardasees, dem Monte Baldo (auch der Garten Europas genannt) vermischt sich die mediterrane Flora mit der Alpenflora. Da der Gipfel des Monte Baldo während der Eiszeit über die Gletscher hinausragte, konnte sich hier eine Flora erhalten, die man sonst nirgends mehr finden kann. Durch zahlreiche Naturparks, die rund um den Gardasee angelegt sind, wird diese vielfältige Flora und Fauna bewahrt und geschützt. Hier haben einige sehr seltene Pflanzen-und Tierarten einen passenden Lebensraum gefunden. Unter anderem sind rund um den Gardasee 959 Schmetterlingsarten gezählt worden und sogar der scheue Luchs ist zurückgekehrt an den Gardasee: In den Bergen oberhalb, im Parco Alta Garde wurde er gesichtet. Zudem gibt es in Bergen rund um den Gardasee ein sehr großes Aufkommen verschiedener Vogelarten, von denen Ihnen auf Ihren Wanderungen mit Sicherheit einige begegnen werden.

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 21.03.20: Individuelle Anreise nach Garda
2. Tag, 22.03.20: Panoramawege

Vom Hotel spazieren wir zum Ufer und weiter entlang des Sees bis kurz vor der Punta San Vigilio. Welch malerische Landzunge: Oliven, Zypressen und eine fantastische Strandbucht. Von einem idyllischen Aussichtspunkt aus führt ein nahezu ebener Weg ca. 100 m oberhalb des Sees durch eine beinahe mediterrane Landschaft. Immer wieder bieten sich Ausblicke bis hinüber zum Westufer, bevor wir im pittoresken Torri del Benaco ankommen. Dort genießen wir das wunderbare Flair am Hafen (GZ: 2 1/2 Std., +/- 100 m).

3. Tag, 23.03.20: Bootsfahrt zum André Heller Garten

Während der etwa 1 1/2-stündigen Fahrt nach Gardone Riviera am Westufer genießen wir den See vom Wasser aus. Prächtige Paläste und Villen, Parks mit üppiger Vegetation und die schöne Seepromenade prägen den einstigen Nobelurlaubsort der Belle Epoque. Oberhalb des Sees bezaubert uns der wunderschöne botanische Garten der André-Heller-Stiftung. Tausende tropische, mediterrane und alpenländische Pflanzen verschmelzen mit Skulpturen namhafter Künstler zu einer wahren Fantasiewelt. Den Tag runden wir ab mit einem Besuch der Villa von Gabrielle d´Annunzio.

4. Tag, 24.03.20: Hoch über Garda

Direkt vom Hotel wandern wir durch Kulturland und später durch schattigen Wald hinauf zum Rocca Vecchia. Von der ehemaligen Befestigungsanlage auf dem sonnigen Plateau in knapp 300 m Höhe sehen wir kaum noch etwas, geblieben ist jedoch die fantastische Aussicht auf Garda und den See. Auf einem anderen Weg geht es zurück zum Hotel (GZ: 1 1/2 Std., +/- 210 m). Am Nachmittag erkunden wir Gardas Altstadt und besuchen die Geruchsgalerie eines Weingutes in Bardolino.

5. Tag, 25.03.20: Verona – lebendiges Mittelalter an der Etsch

Veronas charmante Altstadt ist für unseren Ausflug wie geschaffen: Prachtbauten, mittelalterliche Gassen, prächtige Kirchen und weite Plätze. Die berühmte Arena, das Haus der Julia, die alte Stadtmauer, der Palast der Scaglieri und die alte Römerbrücke sind Höhepunkte unserer Stadtführung.

6. Tag, 26.03.20: Ein freier Tag

Möglichkeit zum Besuch der Isola del Garda, zum Ausflug auf den Monte Baldo oder zur Halbinsel Sirmione. Auch eine kurze Wanderung in der Umgebung oder Entspannung im Wellnesszentrum von Garda bieten sich an.

7. Tag, 27.03.20: Idylle im Mühlental und exklusiver Park

Heute wandern wir ins romantische Mühlental. Bei einer fotogenen Häusergruppe mit alter Mühle steigen wir hinauf Richtung Campagnola und genießen die Ausblicke auf den See. Anschließend zeigt uns die Familie Biasi ihren 16.000 qm großen romantischen Privatgarten direkt neben der alten Villa. Der Park beherbergt verschiedene kleine Anlagen wie z. B. den Garten der Vogelvoliere, einen mittelalterlichen Garten, einen Olivenhain und eine Kamelien-Allee. Wer möchte, wandert durch Olivenhaine zurück nach Garda oder nimmt den Bus (GZ: 3 Std., + 200 m mit Gartenführung oder 4 1/2 Std., +/- 200 m mit Rückweg).

8. Tag, 28.03.20: Individuelle Abreise

Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Fragen


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Hotel: Die Gruppen ab 28.03. und 04.04.20 übernachten im 2018 komplett renovierten Hotel La Perla (3*, 148 Zi.). Es hat eine große Liegewiese rund um das im Grünen gelegene Schwimmbad (im März nicht in Betrieb). Die malerische Altstadt von Garda mit ihren kleinen Gassen reicht bis ans Seeufer, das von Cafés und Restaurants zur einen Seite und mit Wiesen und Strand zur anderen Seite gesäumt ist. Unser Hotel liegt am Rand der Altstadt, nur wenige Gehminuten vom See entfernt. Vom 21.03. - 28.03.20 wohnen wir im Hotel Imperial (3*, 51 Zi.) mit Restaurant, Pool und Gartenanlage. Gardas Zentrum und der See sind ca. 300 m entfernt. In beiden Hotels sind die Zimmer mit Telefon, Sat-TV, Safe, Wasserkocher, Klimaanlage, Föhn, WLAN und Balkon ausgestattet.

Zur Hotel Homepage

Zur Hotel Homepage

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Kurtaxe
  • Halbpension: Frühstücksbüfett und abends 3-Gang-Menü
  • Programm wie beschrieben inklusive Wandertransfers, Bootsfahrt und Gartenführung
  • Führung in der Geruchsgalerie mit Verkostung im Weingut
  • Eintrittsgebühren in Gardone und in den Garten Biasi
  • Ausflug nach Verona mit örtlicher Stadtführung
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendeReiseleiter(in)Preis abEZDZ¹ / ½ DZStatus
21.03.2028.03.20Gabriele Kozian€ 735Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei.Buchen
28.03.2004.04.20Gabriele Kozian€ 735Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.Es sind genügend Plätze frei.Buchen
04.04.2011.04.20Gabriele Kozian€ 735Plätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.Es sind nur noch wenige Plätze frei.Buchen

Legende einblenden

Legende

VorschauterminVorschautermin: Lass dich vormerken.
Genügend Plätze freiEs sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze freiEs sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbarPlätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbarPlätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

Zimmerzuschläge

21.03.:€ 245
28.03., 04.04.:€ 160
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung

1 DZ

Preis pro Person, wenn das Zimmer mit zwei Personen belegt ist.

Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) hast du bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, du teilst dir das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen findest du hier.

Andernfalls hast du die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

  • Eigenanreise
  • Die „Galleria Olfattiva“ ist eine Art Aromagalerie. Sie soll die Besucher dazu anregen, ihren Geruchs- und Geschmackssinn zu sensibilisieren! Natürliche Düfte und Aromen, die sich im Wein im Laufe seines Entstehens entwickelt haben und die ihn so einzigartig machen, werden vorgestellt. Am Ende des olfaktorischen Rundgangs probieren wir zwei der Weine, die wir zuerst auf dem Rundweg durch die Aromagalerie „errochen“ haben. Dazu gibt es leckeres Fingerfood.

Bahnreise:

  • Bahnfahrt: nach/von Verona Porta Nuova
  • Hoteltransfer kostenpflichtig zubuchbar
  • Gerne unterbreiten wir dir ab 6 Monate vor Reiseende ein tagesaktuelles Angebot.

Teilnahme am Hoteltransfer:

  • Der gemeinsame Hoteltransfer findet zu den ausgeschriebenen Zeiten laut Reiseinformation statt: 50 €
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben