Der Schluchtensteig – die Vielfalt des Schwarzwalds

Neu
Karte der Reise 7607
  • Deutschland/Schwarzwald: Wanderreise (individuell)
  • Wilde Wutachschlucht
  • Naturparadies Wehraschlucht
  • Beeindruckende Panoramablicke über den Südschwarzwald
Schwierigkeitsgrad GPS
  • Reise-Nr: 7607
  • Reisedauer: 8 Tage
  • Gästezahl: ab 1 Person
  • Anforderung: 2-3 Stiefel

ab € 579

Reise buchen
2021:

Quer durch den Naturpark Südschwarzwald führt dich der Schluchtensteig. Nachdem du die Wutachschlucht in ganzer Länge durchwanderst, geht es hoch hinauf mit traumhaftem Blick auf den glitzernden Schluchsee. Täglich wartet eine neue, wilde Schlucht darauf von dir entdeckt zu werden. Immer wieder gibt es Aussichtspunkte mit spektakulärem Panorama über den Südschwarzwald. Aussichtsreiche Höhen und geheimnisvolle Tiefen liegen hier nahe beieinander.

Gut zu wissen

Bitte beachte bei deiner Planung, dass der alleingelegene Landgasthof Schattenmühle mittwochs Ruhetag hat.
Das Restaurant hat nur bis 20 Uhr geöffnet, warme Küche wird bis 18 Uhr angeboten.

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 10.04.21: Anreise

Anreise nach Stühlingen direkt an der Schweizer Grenze. Das Schloss Hohenlupfen ist das Wahrzeichen von Stühlingen und trohnt hoch über der Stadt.

2. Tag, 11.04.21: Entlang der Wutach

Auf deiner erste Wanderung folgst du zunächst dem Fluss Wutach und erreichst einen sehr ursprünglichen Abschnitt. Knorrige Bäume, große Farne und schroff abfallende Felsen begleiten dich im östlichen Teil der Wutachschlucht bis nach Blumberg (GZ: 5 – 6 Std.).

3. Tag, 12.04.21: Durch die Wutachschlucht

Heute durchwanderst du fast die gesamte Wutachschlucht mit ihren schmalen Pfaden. Dabei ist der Fluss nicht immer sichtbar. Teils versickert das Wasser in unterirdischen Gängen und tritt an anderen Stellen wieder gurgelnd ans Tageslicht. Beinahe am Ende der Schlucht erreichst du den kleinen Landgasthof Schattenmühle (mittwochs Ruhetag), in dem du die Nacht verbringst (GZ: 6 Std.).

4. Tag, 13.04.21: Wildromantische Haslachschlucht

Heute geht es hoch hinaus. Du wanderst an den Ruinen vom "Räuberschlössle" vorbei in die Haslachschlucht. Von hier führt ein steiler Weg in Serpentinen aus der Schlucht hinaus und du erreichst Lenzkirch. Hier belohnt dich der grandiose Weitblick. Bald schon kommt das kleine Dorf Oberfischbach in Sicht (GZ: 6 Std.).

5. Tag, 14.04.21: Funkelnder Schluchsee

Nach einigen kleineren Hügeln kannst du den funkelnden Schluchsee bewundern. Von hier geht es stetig bergauf zum höchsten Punkt deiner Wandertour, dem Krummenkreuz (1.148 m). Anschließend wanderst du wieder bergab in die Bannwaldschlucht. Auf felsigen Pfaden und über kleine Brücken erreichst du St. Blasien (GZ: 6 Std.).

6. Tag, 15.04.21: Auf den Dachsberg

Wieder geht es zunächst steil bergauf. Du erklimmst den Lehenkopf. Hier oben hast du noch einmal einen wunderschönen Ausblick auf den beeindruckenden Dom und die große Klosteranlage von St. Blasien. Nachdem du den Dachsberg erreichst, geht es hinunter in den Hotzenwald. Bergwiesen, Heidefelder und wunderschöne Bauernhäuser begleiten dich auf deinem Weg in die Hohwehraschlucht. Du durchquerst die Schlucht und erreichst den Wallfahrts- und Kurort Todtmoos (GZ: 6 Std.).

7. Tag, 16.04.21: Naturparadies Wehraschlucht

Du wanderst weiter durch die Wehraschlucht – ein wahres Naturparadies und ein wunderbarer Abschluss für deine Wanderwoche. Nach einigen Kilometern erreichst du die Mettlerhütte mit Aussicht auf die nahen Gipfel der Schweizer Alpen. Ziel des heutigen Tages ist der Schlosspark von Wehr, in dem der Schluchtensteig endet (GZ: 7 Std.).

8. Tag, 17.04.21: Heimreise

Rückreise ab Wehr.


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Anforderung

Der Schluchtensteig ist ein 119 Kilometer langer Fernwanderweg durch den Südschwarzwald. Er führt über gut markierte Wander- und Forstwege. Für manche Abstiege, wie z. B. in der Wutachschlucht ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Die täglichen Gehzeiten liegen bei 6 - 7 Stunden. Tägliche Entfernungen von 18 - 23 km, max. 700 Höhenmeter im Aufstieg und 1.020 Höhenmeter im Abstieg. Gute Grundkondition wird für die teils langen Etappen und für die vielen Auf- und Abstiege vorausgesetzt.


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Du übernachtest in guten Mittelklassehotels und Gasthöfen.

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inklusive Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • digitale Wegbeschreibung und Karten unserer Partneragentur

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Kur-/ Ortstaxe

Termine

tägliche Anreise möglich

Preise in € pro Person

SaisonAB
im Doppelzimmer579599
im Einzelzimmer738758

Saisonzeiten:
A: 10.04. - 07.05.21 / 19.09. - 18.10.2021
B: 08.05. - 18.09.21

Zusatznächte sind in Stühlingen und Wehr buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden!

Reisen für Alleinreisende

Alleinreisende

Bei dieser Reise kannst du auf Wunsch auch alleine wandern.

    An- und Abreise

    Eigenanreise:
    1. Pkw-Anreise nach Stühlingen. Es gibt unbewachte Parkplätz im Ort.
    Am Ende der Reise kannst Du einen Rücktransfer für 165 EUR pro Fahrt (max. 4 Personen, zahlbar vor Ort) von Wehr nach Stühlingen reservieren, Abfahrt ca. 9 Uhr. Bitte direkt bei Buchung anmelden!
    Alternativ kannst du mit dem Zug von Wehr nach Lauchringen und weiter mit dem Bus nach Stühlingen fahren (Dauer ca. 2 Stunden).
    2. Bahnanreise nach Lauchringen und mit dem Bus in ca. 30 Minuten nach Stühlingen. Rückreise ab Wehr.

    Bahnreise:

    • Gerne unterbreiten wir dir ab 6 Monate vor Reiseende ein tagesaktuelles Angebot.

    Startpunkt: Stühlingen

    Endpunkt: Wehr

    Beratung

    Du wünschst eine persönliche Beratung?

    Wir sind gerne für dich da.
    Telefonisch Mo – Fr.: 08.00 – 17.00 Uhr


    Allgemein
    +49 2331 9046

    Per E-Mail an
    mail@wikinger.de

    Wandern in Europa
    +49 (0)2331 904 742

    Fernreisen aktiv
    +49 (0)2331 904 741

    Wanderurlaub individuell
    +49 (0)2331 904 804

    Radreisen weltweit
    +49 (0)2331 904 743

    Bleib auf dem neuesten Stand

    Die Wikinger-Kataloge

    Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

    Newsletter

    Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

    Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

    Wikinger Reisen

    Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


    Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

    Georg Kraus Stiftung

    "Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

    Tourcert

    Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

    Die Ofenmacher e. V.

    Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

    WWF Deutschland

    Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

    Nach oben
    meinwikinger