• Die schönsten Gipfel & Panoramawanderungen des Südschwarzwalds
  • Feldberg, Belchen & fakultativer Ausflug nach Freiburg
Deutschland/Schwarzwald: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
5660
Gästezahl
10 - 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen

Wanderreise: Schwarzwald – raus aus den Schluchten, rauf auf die Berge!

Hier, wo sich der höchste Berg der deutschen Mittelgebirge erhebt, wo man die Kuckucksuhr erfand und Schwarzwälder Schinken die Speisekarte bereichert, verbringen wir eine aussichtsreiche Woche. Von unserem Standort in Schluchsee erkunden wir die Highlights des Südschwarzwalds. Sowohl der Feldberg als auch das Herzogenhorn und der Belchen werden auf den schönsten und spektakulärsten Wegen erwandert. Und nirgendwo anders liegen Himmel und Hölle so nahe beieinander: Von Himmelreich geht es auf reizvollen Pfaden oberhalb des Höllentals bis Hinterzarten und von Berau nach Rothaus.

Stiefelkategorie 2
Reisedauer
8 Tage
Gästezahl
10 - 20 Personen
Insider
Karte der Reise 5660

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Willkommen im Schwarzen Wald!18.09.21

Individuelle Anreise nach Schluchsee.

2. Tag: Auf den Feldberg19.09.21

Wir fahren ins idylllische Menzenschwander Tal und wandern von dort auf den Feldberg, wo wir den Blick genießen und eine kleine Runde drehen. Die letzten Meter zum Gipfel erklimmen wir zu Fuß oder per Gondel (GZ: 4 Std., +590 m, -190 m).

3. Tag: Hochtalsteig & Herzogenhorn20.09.21

Von Bernau aus erwandern wir den Hohfelsen und die beiden Spießhörner. Auf der urigen Krunkelbacher Hütte kehren wir ein. Von hier geht's rauf auf den zweithöchsten Schwarzwaldgipfel Herzogenhorn (1.415 m) und weiter zum Hebelhof (GZ: 5 Std., + 515 m, - 200 m).

4. Tag: Idylle & Gemütlichkeit21.09.21

Heute steht ein echter Geheimtipp auf unserem Programm. Wir starten in Berau und steigen zum versteckt liegenden Mettma-Stausee ab. Wir folgen dem Bach stromaufwärts und erreichen die Schlücht, die in einen kleinen, idyllischen Badesee mündet. Von dort ist es nur noch ein Katzensprung bis Rothaus (GZ: 5 Std., + 320 m, - 50 m).

5. Tag: Tag zur freien Verfügung22.09.21

Wie wäre es mit einem Besuch in Freiburg? Ein Badetag am Schluch- oder Titisee oder ein Besuch von St. Blasien mit seiner berühmten Kirche?

6. Tag: Durchs Höllental23.09.21

Auf einem wenig begangenen Panorama-Pfad wandern wir oberhalb des Höllentals bis Hinterzarten. Neben der spektakulären Aussicht ins Tal und dem wunderbaren Blick nach Freiburg ist ein weiteres Highlight die Ravennaschlucht (GZ: 5 Std., + 600 m, - 200 m).

7. Tag: Der Belchen24.09.21

Heute stehen das abgelegene Wiesental und der dritthöchste Schwarzwaldgipfel auf dem Programm. Von der kahlen Kuppe genießen wir die letzten Blicke auf die wunderbare Landschaft (GZ: 5 Std., + 590 m, - 400 m).

8. Tag: ... bis zum nächsten Mal!25.09.21

Individuelle Heimreise.

Anforderungen

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil

Insider-Interview

Fragen an Insider-Reiseleiter Oliver

  • Welches sind deine 3 Lieblingsorte im sommerlichen Südschwarzwald?
    1. Der Belchen
    2. Der Schlüchtsee
    3. Die Krunkelbacher Hütte
  • Warum genau hat der Südschwarzwald dich in seinen Bann gezogen?
    Ich bin dort aufgewachsen und habe sowohl die Landschaft, als auch die Leute (und nicht zu vergessen, das leckere Bier) kennen- und lieben gelernt.
  • Die Menschen in Südschwarzwald begeistern durch ...
    ihre Gastlich- und Freundlichkeit. Die kannst du in unserem Hotel hautnah erleben.
  • Wenn du ein Bild vom Südschwarzwald malen würdest? Wie würde es aussehen?
    Es ist ein opulentes Landschaftsgemälde mit Schwarzwaldhäusern im Vorder- und Alpenblicken im Hintergrund.
  • Wonach riecht und schmeckt der Südschwarzwald für dich?
    Riechen tut der Schwarzwald nach Nadelhölzern und die Frage nach dem Geschmack ist einfach: leckeres Rothaus Bier.
  • Was ist dein persönliches Highlight auf der Tour?
    Da gibt’s viele: das familiäre Hotel mit sehr gutem Essen, die vielen Berge mit den phänomenalen Blicken, die Badeseen und nicht zu vergessen: das leckere Bier.
  • Für wen ist die Tour ein absolutes Muss?
    Wer den Südschwarzwald noch nicht kennt und gerne wandert, muss mitkommen!
  • Was sollten deine Gäste für die Reise mitbringen?
    Ich empfehle Stöcke – ist aber kein Muss. Ansonsten natürlich gute Wanderschuhe und gute Laune.
  • Was nehmen deine Gäste von der Reise mit nach Hause?
    Tolle Bilder im Kopf und Schwarzwälder Kirschtorte im Bauch.
  • Beruf oder Berufung? Wie bist du zum Reiseleiter geworden?
    Definitiv Berufung. Ich habe schon während dem Studium angefangen, in Irland reisen zu leiten und bin nach dem Abschluss dabei geblieben.
  • Und wie bist du zu Wikinger Reisen gekommen?
    Zu Wikinger kam ich über eine irische Agentur schon im zweiten Jahr und dann war ich über acht Jahre exklusiv für Wikinger hauptberuflich als Reiseleiter in Europa und dem Rest der Welt unterwegs. Seit einigen Jahren habe ich das Reiseleiten aus familiären Gründen (en Detail: eine kleine Tochter) etwas eingeschränkt. Nach wie vor mache ich aber zwischen fünf und acht Touren pro Jahr. Momentan eine Insider-Reise nach London und in den Schwarzwald im Sommer und im Winter.
  • Was machst du wenn du mal nicht mit Wikinger-Gruppen unterwegs bist?
    Ich bin in meiner Wahlheimat Köln als Stadtführer unterwegs. Meine Freizeit verbringe ich mit Klettern, Skifahren und natürlich der Familie.

Ich habe die ersten 18 Jahre meines Lebens im südlichen Schwarzwald verbracht und seitdem zieht es mich immer wieder in das höchste und meiner Meinung nach schönste der deutschen Mittelgebirge zurück. Die beeindruckende und abwechslungsreiche Landschaft, die Alpenblicke, das leckere Bier und nicht zuletzt die Gastfreundschaft der Leute sind eine Reise wert. Im Unterschied zum Schluchtensteig bewegt sich diese Tour vor allem in der Höhe: Auf aussichtsreichen Höhenwegen erwandern wir die schönsten der Schwarzwaldgipfel.

Insider Oliver Herrmann

So wohnst du

Wochner's Hotel Sternen
Schluchsee

Hotel:
Das familiengeführte Drei-Sterne-Naturpark-Hotel "Wochner´s Hotel Sternen" bietet eine große Terrasse, eine Bierbar, eine Sauna sowie ein hauseigenes Restaurant.

Zimmer:
Die 33 Zimmer haben Sat-TV, Föhn, Radiowecker und WLAN.

Verpflegung:
Frühstück und 3-Gänge-Menü mit regionaler Schwarzwaldküche.

Lage:
Wir wohnen mitten in Schluchsee, zum Seeufer sind es nur 200 m.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Saunanutzung
  • freie Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel vor Ort durch die KONUSCard
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: der Wikinger-Reiseleiter Oliver Herrmann
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 5660

Gästezahl: 10 - 20 Personen

Anforderung: 2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 835

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger