• „Grüne Krone“ Bayerns erwandern
  • Fränkische Küche genießen
  • Bierkultur und Flößereitradition
Deutschland/Bayern: Wanderreise (individuell)
Reisenummer
7612
Gästezahl
ab 1 Person
Dauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
ab € 610
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen
  Reise buchen

Wanderreise: FrankenwaldSteig: Weite, Stille, Wald

Lausche der Stille des Frankenwaldes auf dem FrankenwaldSteig! Prächtige Waldgebiete in einer hügeligen Landschaft mit aussichtsreichen Hochflächen, sanften Bergrücken und tiefen Tälern – zu Recht trägt der Frankenwald den Titel „Grüne Krone“ Bayerns. Der bestens markierte FrankenwaldSteig zeigt dir die Schönheit dieses Naturparks und führt dich in historische Altstädte und zu beeindruckenden Festungen. Bei einer Einkehr kommst du in den Genuss der fränkischen Küche und des hervorragenden Bieres und lässt deine Wanderung Revue passieren.

Wanderreise
Schwierigkeitsgrad 1-2
Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
ab 1 Person
Karte der Reise 7612

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise12.03.21

Anreise nach Kronach (2 Nächte). Es lohnt sich ein Bummel durch die Geburtsstadt von Lucas Cranach d. Ä. mit ihrer gut erhaltenen Altstadt und der imposanten Festung Rosenberg.

2. Tag: Entlang der Marter13.03.21

Deine erste Wanderung folgt den Martern, den typisch fränkischen Bildstöcken, durch das Haßlachtal zum Wallfahrtsort Glosberg. Immer wieder genießt du von einsamen Höhen fantastische Blicke über die umliegenden Täler. Schließlich führt der Weg an der imposanten Festung Rosenberg vorbei, die sich über Kronach erhebt (GZ: 4 Std.).

3. Tag: Zur Bierhauptstadt14.03.21

Nach einem kurzen Transfer steigst du zunächst hinauf auf ruhige Hochflächen mit weiter Sicht über die waldreiche Gegend. Über naturbelassene Feldwege und weiche Waldwege rückt die „heimliche Hauptstadt des Bieres“ immer näher in dein Blickfeld. In Kulmbach angekommen, laden das historische Zentrum und die Festung Plassenburg noch zur Erkundung ein (GZ: 4 oder 5 Std.).

4. Tag: Steinachklamm15.03.21

Du wirst nach Marktleugast gebracht, von wo du dem FrankenwaldSteig auf die Hochebene und dann hinunter in das lauschige Steinachtal folgst, wo der Weg an vielen Wassermühlen vorbeiführt. Das Tal wird immer enger, bis du die schroffe und steile Steinachklamm erreichst. Schließlich führt dich der Weg wieder hinauf über einige Dörfer bis zum Aussichtsturm am Pressecker Knock und zu deiner Unterkunft in Presseck (GZ: 4 Std.).

5. Tag: Täler und Geschichte16.03.21

Die heutige Wanderung führt dich durch geologisch interessante Kerbtäler, wie das Tal des Flemersbachs mit den ältesten Versteinerungen Bayerns. Durch einsame Wälder und über weite Hochebenen geht es zum Tal der Wilden Rodach, wo die Flößerei eine lange Tradition hat. Hier liegt auch deine Unterkunft, die Bischofsmühle (GZ: 4 oder 5 1/2 Std.).

6. Tag: Weitblicke17.03.21

Du folgst dem FrankenwaldSteig aus dem Tal hinaus zum Döbraberg (794 m), der höchsten Erhebung des Frankenwaldes. Hier eröffnet sich der Blick bis ins Fichtelgebirge und zum Erzgebirge. Durch Wäldchen, Wiesen und ein idyllisches Bachtal wanderst du nach Naila. Von dort per Zug nach Bad Steben (GZ: 4 1/2 Std.).

7. Tag: Im Höllental18.03.21

Über aussichtsreiche Wiesenwege wanderst du von Bad Steben nach Lichtenberg mit seiner Burgruine. Der FrankenwaldSteig führt dann abwärts zu den steilen, felsigen Hängen des Höllentals, wo du dem traumhaften Felsenweg folgst. Dann geht es hinauf zur Aussicht über das Höllental am Wolfsbauer und schließlich über bequeme Wege nach Bad Steben zurück (GZ: 4 Std.).

8. Tag: Heimreise19.03.21

Rückreise ab Bad Steben.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Schwierigkeitsgrad

Einfache bis mittelschwere Wanderungen auf gut markiertem Weg in hügeligem Gelände. Du wanderst auf Wiesen-, Forst- und Feldwegen, Pfaden sowie kürzere Abschnitte auf kleinen Straßen. Entfernungen von ca. 16 km, an den Tagen 3 und 5 bis 20 km (abkürzbar). Längster Auf- bzw. Abstieg jeweils 250 m.

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Wir buchen für dich freundliche Hotels und Gasthöfe mit gutem Komfort, meist Drei-Sterne-Standard und zweimal Vier-Sterne-Standard. In Kronach wohnst du in einem schön restaurierten historischen Gebäude mitten in der Altstadt zu Füßen der Festung. In Bad Steben liegt das Hotel direkt am Kurpark, nahe der Therme, und verfügt über einen Wellnessbereich. Teils haben die Hotels selbst eine gute Küche, in den Städten gibt es auch eine gute Restaurant-Auswahl.

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inklusive Frühstück
  • Transfers laut Programm
  • Gepäcktransport zwischen den Hotels
  • digitale Wegbeschreibung und Karten

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Bahnfahrt an Tag 6 (ca. 3 EUR pro Person)
  • Kurtaxe in Bad Steben (3 EUR pro Person)
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 7612 Katalogseite ansehen

Gästezahl: ab 1 Person

Anforderung: 1-2 Stiefel

Reise- und Länderinfos als PDF

ab € 610
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen | Hinweise
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger