• Entspannte Wanderungen vor herrlicher Alpenkulisse
  • Märchenschloss Neuschwanstein
Deutschland/Bayern: Wanderreise (individuell)
Reisenummer
7602
Teilnehmerzahl
ab 1 Person
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 630
Preise in EUR pro Person

Wanderreise: Allgäu: Seenzauber und Königsschlösser

In Füssen erwartet dich ein Wanderurlaub mit Superlativen! Ein ungetrübtes Naturerlebnis in der grünen Allgäu-Landschaft, wo du nur vom Geläut der Kuhglocken begleitet wirst. Eher einfache Wanderungen auf Mittelgebirgsniveau bieten dir herrliche Ausblicke auf die Berge und Seen des Allgäus und führen dich zu den Königsschlössern von König Ludwig II. Du wohnst in Füssen, der wohl schönsten Stadt im Allgäu.

Reisedauer
8 Tage
Für Hunde geeignet
Karte der Reise 7602

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Willkommen in Füssen!01.05.23

Anreise nach Füssen im Allgäu und evtl. schon erste Stadtbesichtigung.

2. Tag: Forggensee und Altstadt02.05.23

Mit dem Forggensee-Schiff fährst du zum Wanderstart in Dietringen. An einem römischen Meilenstein vorbei geht es am See entlang und später ins Landesinnere. Der Weg endet in Füssen. Du hast noch Zeit, die schöne Altstadt anzuschauen und evtl. einige Museen oder Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, wie z. B. das Hohe Schloss oder das Benediktinerkloster St. Mang (GZ: 2 1/2 Std.).

3. Tag: Rund um den Hopfensee03.05.23

Heute fährst du mit dem Schiff zum Bootsanleger in St. Urban. Von hier geht es über aussichtsreiche Wege und Pfade nach Hopfen am See und du umrundest den größtenteils naturbelassenen Hopfensee. Danach wanderst du über den Galgenbichl zurück zum Hotel (GZ: 4 Std.).

4. Tag: Burgen mit Alpenblick04.05.23

Kurze Bahnfahrt nach Weizern-Hopferau. Auf aussichtsreichen Feldwegen und Pfaden wanderst du zu den Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg. Du genießt die Weitblicke auf das Allgäu und die Alpen. Auf einsamen Wegen mit schönen Panoramen kommst du durch kleine Moorgebiete und Dörfer nach Pfronten-Ried. Rückfahrt per Bus (GZ: 3 1/2 Std.).

5. Tag: Auf dem Maximiliansweg05.05.23

Du folgst heute den alpinen Fernwanderwegen Maximiliansweg und Via Alpina. Von Wiedmar wanderst du recht steil hinauf zum Zirmgrat, wo noch ein Abstecher zur Burgruine Falkenstein lohnt. Entlang dem Zirmgrat – gleichzeitig österreichisch-deutsche Grenze – erreichst du mit wunderschönen Aussichten über das Vils-Tal und die hochalpine Vils-Gruppe die Salober-Alm. An den idyllischen Seen Alat-, Weißen- und Mittersee entlang und durch das Faulenbacher Tal geht es zurück nach Füssen. Wer will, macht noch einen Abstecher zum Lech-Fall (GZ: 4 1/2 Std.).

6. Tag: Schloss Hohenschwangau06.05.23

Du wanderst von Hohenschwangau aus um den idyllischen Alpsee, der seinem Namen voll gerecht wird und schöne alpine Panoramen bietet. Über urige Pfade am See erreichst du Schloss Hohenschwangau. Am Schwansee entlang geht es später hinauf zu den Kapellen des Kalvarienbergs – mit schönem Blick auf Füssen, wohin du über den Kreuzweg zurückkehrst (GZ: 4 Std.).

7. Tag: Das "Märchenschloss"07.05.23

Per Schiff oder Bus geht es nach Waltenhofen. Du folgst dem aussichtsreichen Fußweg am Ufer des Forggensees entlang bis zur Mündung des Mühlenberger Ach. An diesem Bach entlang wanderst du zum Märchenschloss Neuschwanstein hinauf. Nach einer Schlossbesichtigung führt der Weg mit schönem Alpenpanorama über Hohenschwangau zurück (GZ: 4 1/2 Std.).

8. Tag: Heimreise08.05.23

Rückreise ab Füssen oder Verlängerung.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Schwierigkeitsgrad

Wanderungen auf gut beschilderten Wegen, Pfaden und nur wenigen asphaltierten Abschnitten in flachem und hügeligem Gelände. Längster Aufstieg 415 m, längster Abstieg 505 m, sonst deutlich moderater.

So wohnst du

Best Western Plus Hotel Füssen
Füssen

Hotel:
Das Best Western Plus Hotel ist ein zentral gelegenes Vier-Sterne-Hotel mit 88 Zimmern, einem Restaurant, einer Hotelbar, einer Lounge, einer Terrasse, Sauna- und Fitnessbereich.

Zimmer:
Wir buchen Zimmer der Kategorie Standard mit Dusche/WC, Föhn, Flat-TV, Safe, Minibar, Zubereitungsmöglichkeit für Kaffee und Tee sowie WLAN.

Verpflegung:
Frühstück. Im Restaurant werden regionale, mediterrane und internationale Speisen serviert. Bei Halbpensions- Buchung: 6x 3-Gang-Abendmenü (sonntags ist das Restaurant geschlossen).

Lage:
Nur 300 Meter von der historischen Innenstadt, 500 Meter vom Bahnhof und 4 km von dem weltberühmten Schloss Neuschwanstein entfernt.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inklusive Frühstück
  • Nutzung Sauna- und Fitnessbereichs
  • digitale Wegbeschreibung und Karten

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Fahrten per Schiff (ca. 25 EUR pro Person)
  • Kurtaxe (2,40 EUR pro Person/Tag, dadurch Fahrten mit öffentlichen Bussen und Bahn durch die Füssen Card eingeschlossen)
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 7602 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: ab 1 Person

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Termine & Preise

Saisonzeiten:
A: 01.05. - 26.06.23 / 01.09. - 22.10.23
B: 27.06. - 31.08.23

SaisonAB
im Doppelzimmer630670
im Doppelzimmer zur Alleinbenutzung1.2251.315
Halbpensionszuschlag (6x/ mo-sa)180180

Zusatznächte bitte direkt bei Buchung anmelden.

ab € 630*

*Preise in EUR pro Person

Termine: tägliche Anreise möglich.

Hinweise:

  • Hundemitnahme für ca. 18 Euro am Tag, zahlbar vor Ort.

An- und Abreise:

Eigenanreise:

1. Pkw-Anreise, kostenpflichtiger Hotelgaragenparkplatz für ca. 9 EUR

p. Tag (je nach Verfügbarkeit, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort)

2. Bahnanreise nach Füssen.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger