• UNESCO-Welterbe an der Donau
  • Steinerne Brücke, Porta Praetoria, Dom
Deutschland/Bayern: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
5662
Gästezahl
10 - 24 Personen
Reisedauer
6 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen

Wanderreise: Regensburg – Silvester zwischen Dom und Donau

Die von den Römern gegründete Donaustadt gilt als eine der schönsten mittelalterlichen Städte Deutschlands. Die Altstadt ist sogar UNESCO-Weltkulturerbe. Zudem wird Regensburg gerne auch als „die nördlichste Stadt Italiens“ bezeichnet, denn hier spürt man mediterranen Charme und italienisches Flair. Das historische Zentrum erwartet uns mit berühmten Bauwerken wie dem Regensburger Dom, dem Alten Rathaus und der Steinernen Brücke.

Stiefelkategorie 1-2
Reisedauer
6 Tage
Gästezahl
10 - 24 Personen
Karte der Reise 5662

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Individuelle Anreise nach Regensburg28.12.21
2. Tag: Kloster und Kalkstein29.12.21

Gestärkt vom Frühstück fahren wir nach Kelheim, von wo aus wir unsere Wanderung entlang des Donaupanoramawegs beginnen. Nach einem kurzen, aber steilen Anstieg erreichen wir den Aussichtspunkt Wieser Kreuz. Hier genießen wir die atemberaubende Aussicht auf den Donaudurchbruch. Die majestätische Gesteinsformation der steil aufsteigenden Jurafelsen, welche die Weltenburger Enge markieren, ist ein einmaliges Naturschauspiel. Anschließend passieren wir einen keltischen Ringwall und erfreuen uns an dem wunderbaren Blick auf das Benediktinerkloster Weltenburg (GZ: ca. 2 1/2 Std, +/- 160 m). Das Kloster beherbergt die älteste Klosterbrauerei der Welt.

3. Tag: Donau-Panoramaweg30.12.21

Wir starten unsere Wanderung in Bad Abbach. Zunächst wandern wir, begleitet von wunderbaren Blicken auf das Donautal, entlang eines Feldweges. Es geht weiter nach Pentling. Der Ort ist eng mit dem Leben des ehemaligen Papst Benedikt XVI verknüpft. Weiter führt uns unser Weg zum Schloss Prüfening mit seinem weitläufigen Schlosspark (GZ: ca. 3 1/2 Std, +/- 120 m).

4. Tag: UNESCO-Welterbe Regensburg31.12.21

Den heutigen Tag widmen wir voll und ganz der UNESCO Welterbe-Stadt Regensburg mit ihren Patrizer Türmen, den engen Gassen, dem fürstlichen Schloss und dem gewaltigen gotischen Dom. Während einer Stadtführung lassen wir uns vom altertümlichen Flair und der Lebendigkeit der Bewohner verzaubern. Entlang der einstigen Stadtmauern umrunden wir anschließend auf einem Spaziergang die Donaumetropole (GZ: 1 1/2 Std., +/- 40 m).

5. Tag: Wallfahrtskirche Mariaort01.01.22

Was erwartet uns heute? Fantastische Panoramablicke über den Oberpfälzer Wald. Wir wandern den Hang hinauf, an welchem die Weinsorte „Müller Thurgau“ deutschlandweit 1913 zum ersten Mal angebaut wurde. Anschließend kommen wir an Mariaort vorbei, bekannt für ihre romantische kleine Wallfahrtskirche (GZ: 2 1/2 Std, +/- 80 m).

6. Tag: Pfiat eich!02.01.22

Nach dem Frühstück individuelle Abreise.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Unser Drei-Sterne-Hotel „Dock1“ liegt im ehemaligen Hafenviertel unweit der Altstadt. Die 66, im maritimen "Hafenlook" eingerichteten Zimmer, verfügen über Schreibtisch, TV, Föhn und WLAN. Zu den Abendessen besuchen wir traditionsreiche Gasthäuser in der Altstadt.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • 5 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension inkl. 4-Gänge-Silvestermenü (in auswärtigen Restaurants)
  • Stadtführung in Regensburg
  • ÖPNV-Fahrkarte
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
6-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 5662 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 10 - 24 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 735

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger