• Geheimtipp in den Pyrenäen
  • Naturparks, kristalklare Bergseen und Landeskultur
Andorra: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6149
Gästezahl
10 - 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel | 2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen

Wanderreise: Flexibel wandern in Andorra

Entdecke mit uns das kleine Kofürstentum Andorra im Herzen der Pyrenäen! Ein echter Geheimtipp und ein tolles Wandergebiet mit unberührter Berglandschaft, 60 Gipfeln über 2.500 Metern, mehr als 60 kristallklaren Bergseen, wilden Pferden und drei Naturparks.Wusstest du, dass Andorra la Vella die höchstgelegene Hauptstadt Europas ist? Oder, dass hier an über 300 Tagen im Jahr die Sonne scheint? Freu dich auf eine abwechslungsreiche Wanderwoche mit spannenden Geschichten zu Land und Leuten.

Stiefelkategorie
1-2 | 2
Reisedauer
8 Tage
Gästezahl
10 - 20 Personen
Karte der Reise 6149

Das erlebst du

1. Tag: Anreise

Fluganreise und Fahrt nach Andorra (ca. 3 1/2 Std.).

2. Tag: See von Engolasters

Unser Panoramaweg führt uns auf 1.600 Metern Höhe bis zum Stausee von Engolasters. Dort können wir auf einer der Sonnenterrassen ausruhen, bevor wir weiter zu einem Aussichtspunkt wandern, der im UNESCO-geschützten Naturpark von Madriu liegt (GZ: 4 1/2 Std., + 175 m, - 150 m, 1-2 Stiefel).

3. Tag: Vall del Riu

Heute führt unser Weg vom Ransol-Tal bis ins Vall del Riu, welches eines der ursprünglichsten Täler von Andorra ist. Der Pfad führt uns hinauf bis zu den verfallenen Gehöften Bordes de l'Armiana und von dort zur romanischen Kirche Sant Joan de Caselles. In Canillo können wir einkehren, bevor wir mit dem Linienbus zurückfahren (GZ: 5 Std., + 380 m, - 480 m, 1-2 Stiefel).

4. Tag: Naturpark Sorteny

Etwa eine Stunde fahren wir bis zum Ausgangspunkt unserer heutigen Rundwanderung, dem Naturpark Sorteny, der aufgrund seines großen Pflanzenreichtums geschützt ist (GZ: 5 Std., + 350 m, - 550 m, 1-2 Stiefel). Am Nachmittag besichtigen wir das Museumshaus Areny-Plandolit, ehemaliger Wohnsitz einer der bedeutendsten Familien Andorras.

5. Tag: Alpine Blumen im Incles-Tal

Von unserem Standort Soldeu geht es auf einem schmalen, von Rhododendren gesäumten Pfad bergauf. Durch Kiefernwälder gelangen wir zur Berghütte von Siscaró (2.114 m). Von dort steigen wir entlang eines Gebirgsbaches ins Incles-Tal ab. Vorbei an alten Scheunen und alpinen Blumenwiesen machen wir uns auf den Rückweg zum Hotel (GZ: 6 Std., +/- 500 m, 2 Stiefel).

6. Tag: Tristaina-Seen & Heiligtum Meritxell

Zunächst wandern wir nach Arcalis auf 2.240 Metern Höhe, mehrfaches Etappenziel der Tour de France. Von dort führt uns ein schmaler Pfad hinauf zum Gletscherkessel. Vorbei an tiefblauen Bergseen wandern wir durch alpine Landschaft und können mit etwas Glück Murmeltiere beobachten (GZ: 5 Std., +/- 550 m, 2 Stiefel). Anschließend geht es zum Heiligtum Meritxell.

7. Tag: Bergkessel von Pessons

Von Grau Roig führt unsere Wanderung durch die Granitlandschaft des Circ de Pessons. Mit ihren markanten Bergformationen und 17 Gletscherseen gehört diese Rundwanderung durch den Talkessel zu den attraktivsten Touren Andorras (GZ: 5 Std., +/- 450 m, 1-2 Stiefel).

8. Tag: A reveure!

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil

So wohnst du

Hotel Himàlaia Soldeu
Soldeu

Hotel:
Das Vier-Sterne-Hotel Himàlaia Soldeu verfügt über eine Lobby mit Bar, ein Restaurant, einen Fitnessraum und einen Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und türkischem Bad. Massagen sind vor Ort ebenfalls buchbar (alles gegen Gebühr).

Zimmer:
Die 106 geräumigen Zimmer sind mit Sat-TV, Safe, WLAN und Föhn ausgestattet.

Verpflegung:
Frühstück und Abendessen nehmen wir als Menü oder in Büfettform ein.

Lage:
Das Hotel liegt auf 1.840 Meter Höhe im Dorf Soldeu, eingebettet in eine alpine Landschaft und umgeben von einer imposanten Bergkulisse. Hier gibt es zwei kleine Läden für den täglichen Bedarf. Eine Bushaltestelle befindet sich direkt neben dem Hotel.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Lufthansa oder Iberia in der Economyclass nach Barcelona und zurück
  • Alle Transfers in Spanien und Andorra laut Programm ab/bis Flughafen Barcelona (teils mit öffentlichen Verkehrsmitteln)
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren Museum Areny-Plandolit
  • Begleitung durch einen einheimischen, englischsprachigen Bergführer an den Tagen 3-6
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6149 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 10 - 20 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel | 2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,88 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger