• Segelschiff Ankh I (27.12.) oder El Awama (28.12.) nur für uns
  • Kairo, Pyramiden von Gizeh, Luxor
Ägypten: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
1241
Teilnehmerzahl
5 – 12 Personen
Reisedauer
8 Tage
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 2.198
pro Person

Wanderreise: Silvester auf dem Nil

Auf den Spuren der Pharaonen ins neue Jahr? Mithilfe unseres Reiseleiters bekommen wir in Kairo, Luxor und in Assuan einen hautnahen Eindruck von der Faszination des Alten Ägyptens. Die besondere Komponente dieser Silvesterreise sind die fünf Tage, die wir an Bord eines Segelschiffes verbringen: Ankh I oder El Awama. Beide Schiffe kombinieren Nilromantik, Tradition und Exklusivität wie kaum ein anderes Nil-Schiff. Komm mit und erlebe den Start ins neue Jahr auf dem längsten Fluss der Welt!

Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
5 – 12 Personen
Karte der Reise 1241

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Kairo27.12.22

Abflug nach Ägypten. Ankunft in Kairo und Hoteltransfer. Hotelübernachtung in Kairo.

2. Tag: Die Pyramiden von Gizeh28.12.22

Wir lernen die Pyramiden kennen, besuchen die Sphinx und machen einen Abstecher in das Papyrus-Museum, um die alten Methoden der Herstellung des so wichtigen Materials kennenzulernen. Nach dem Mittagessen sind wir bereit, in die vielfältige ägyptische Kultur einzutauchen. Im Ägyptischen Museum lernen wir während einer Führung einige der zahlreichen Ausstellungsstücke kennen, darunter die Totenmaske des Tutanchamun. Anschließender Flughafentransfer und Flug nach Luxor. Hotelübernachtung in Luxor. (F, M, A)

3. Tag: Luxor29.12.22

Morgens besichtigen wir die Tempelanlage von Karnak mit ihrer beeindruckenden Ruine des Amun-Re. Der weitere Tagesverlauf führt uns in die am westlichen Nilufer gelegene altägyptische Stadt Theben. Hier erkunden wir unter anderem das Tal der Könige und den Totentempel der Hatschepsut, bevor wir nach Edfu gebracht werden. Hier gehen wir an Bord unseres Segelschiffes, das uns für die nächsten fünf Nächte exklusiv zur Verfügung steht. 5 Übernachtungen auf dem Segelschiff Ankh I (Termin 27.12.) oder El Awama (28.12.). (F, M, A)

4.-6. Tag: Mit dem Segelschiff auf dem Nil30.12.22 - 01.01.23

Unser Schiff kombiniert den traditionell ägyptischen Baustil der Feluken mit dem Komfort eines Hotels. Dreh- und Angelpunkt ist die große, gemütlich eingerichtete und überdachte Sonnenterrasse. Hier nehmen wir gemeinsam die von unserem Koch zubereiteten Speisen ein und entspannen bei einer Tasse Tee oder einem guten Buch, während Landschaft und verträumte Dörfer in gemächlichem Tempo an uns vorbeiziehen. Unterwegs legen wir in bekannten oder unbekannten Orten mit Geheimtipp-Charakter an, wie zum Beispiel in Gabal El Selsilah, wo wir die uralten Sandsteinbrüche kennenlernen. Später erreichen wir Kom Ombo mit dem Doppeltempel von Sobek und Haroeris, dem einzigen ägyptischen Tempel, der zwei Göttern geweiht wurde. Am Abend des 31.12. wird uns ein Silvestermenü in einzigartiger Atmosphäre serviert. Wir erleben die Highlights von Assuan, einer Stadt am östlichen Ufer des Nils, mit dem bekannten Assuan-Staudamm. (3 x F, 3 x M, 3 x A)

7. Tag: Fakultativer Ausflug nach Abu Simbel02.01.23

Am frühen Morgen brechen wir auf nach Abu Simbel (fakultativ, Kosten je nach Wechselkurs ca. 100,- EUR pro Person). Alternativ kann der Tag an Bord des Schiffes verbracht werden. Es geht durch die Wüste bis an das westliche Ufer des Nassersees. Wegen seiner einzigartigen, direkt aus dem Sandstein geschlagenen Felsentempel von Ramses II. und seiner Frau Nefertari ist das UNESCO-Weltkulturerbe Abu Simbel weltberühmt. Da der Tempel durch den Bau des Assuan-Staudamms zu versinken drohte, wurde er in mühevoller Kleinarbeit innerhalb von 5 Jahren auf ein sicheres Plateau in der Nähe der ursprünglichen Stätte verlegt, wo wir ihn heute besuchen. Am Nachmittag kehren wir zurück nach Assuan für eine letzte Nacht auf unserem Segelschiff. (F, M, A)

8. Tag: Heimreise & Ankunft03.01.23

Flughafentransfer und Rückflug mit Ankunft am selben Tag.

Wikinger-Tipp

Bilder beider Schiffe findest du unter "So wohnst du".

Anforderungen

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen

  • Flug mit Egyptair in der Economyclass nach Kairo und zurück von Assuan, Inlandsflüge mit Egyptair von Kairo nach Luxor und von Assuan nach Kairo
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Minibus/Van
  • 2 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 5 Übernachtungen an Bord des Segelschiffs Ankh I (Termin 27.12.) in Doppelkabinen mit Dusche/WC oder an Bord des Segelschiffs El Awama (Termin 28.12.) mit gemeinschaftlichem Schlafdeck und Dusche/WC
  • 6 x Frühstück, 6 x Mittagessen, 6 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich teilweise englischsprachiger, einheimischer Fahrer
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 1241 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 5 – 12 Personen

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

27.12.22 – 03.01.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAusgebucht / Warteliste
EinzelzimmerNicht verfügbar
ab € 2.398
pro Person | Zuschläge
28.12.22 – 04.01.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerNicht verfügbar
ab € 2.198
pro Person | Zuschläge
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
1,69 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger