• Ursprüngliches Trekking in einem der wildesten Winkeln Europas
  • Bergerlebnis gewürzt mit Balkanfeeling
  • Einfache aber köstliche Bergbauernküche
Albanien/Montenegro/Kosovo: Trekkingreise (geführt)
Reisenummer
5532T
Teilnehmerzahl
8 – 14 Personen
Reisedauer
10 Tage
Schwierigkeitsgrad
2-3 Stiefel
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.955
pro Person

Trekking: Verflucht schön: Peaks of the Balkans

Berge und Balkanfeeling; echtes Trekking und ein Hauch von Komfort – ein Wunschdenken? Keineswegs! Denn die Route der Peaks of the Balkans bietet alles, was das Trekkerherz begehrt: Wir wandern durch unberührte Täler und Hochalmen, wo die wilden Felszinnen der „Verfluchten Berge" uns Spalier stehen. Über hohe Pässe trekken wir zu einsamen Bergweilern, wo uns Schafhirten mit Balkanküche samt Balkanklängen verwöhnen. Back to the roots, willkommen in einer heilen (Berg-)Welt! Trekkst du mit?

Reisedauer
10 Tage
Teilnehmerzahl
8 – 14 Personen
Karte der Reise 5532T

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise nach Podgorica22.06.24

Nach Ankunft Transfer (1 1/2 Std.) zum Hotel in Lëpushë (1 Ü).

2. Tag: Traumpanorama vom Valusnica-Kamm23.06.24

Gleich am ersten Tag erwartet uns ein Paukenschlag, denn die Wanderung über den Maja-e-Vajushes-Pass ins Grebaja-Tal gehört zu den landschaftlich beeindruckendsten des ganzen Trekkings. Abstieg nach Vusanje (2 Ü, GZ: 6 Std., + 850 m, - 950 m).

3. Tag: Tagestour zu den Seen Buni i Jezerce24.06.24

Wir folgen dem Ropojanska-Tal fast bis zur albanischen Grenze. Kurz davor nehmen wir den Bergpfad zu den Buni-i-Jezerce-Seen. Der Pfad wird immer steiler, bis wir eine kleine Ebene mit mehreren Seen erreichen. Die schroffen Gipfel fassen sie wie ein Kleinod von drei Seiten ein – was für eine Berglandschaft! Nach einem Picknick am See steigen wir nach Vusanje ab (GZ: 6 Std., + 600 m, - 950 m).

4. Tag: Freizeit oder ...25.06.24

… früh aus den Federn, denn die Überschreitung des Bora-Kamms gehört zu den längsten Etappen unseres Trekkings! Sobald wir den kahlen Bergrücken erreichen, öffnet sich vor uns ein Panorama auf das Prokletije-Gebirge (GZ: 6 1/2 Std., + 750 m, - 1.050 m). Wenn du lieber einen freien Tag einlegen möchtest, kannst du zum nächsten Hotel in Plav (1 Ü) fahren und dort einen Tag am See verbringen.

5. Tag: Zu Gast beim Schafhirten26.06.24

Transfer nach Treskavica, wo unser Aufstiegspfad zum Hridsko-See beginnt. Wenn es windstill ist, spiegeln sich Dutzende Gipfel auf seiner Oberfläche – ein herrliches Fotomotiv. Ein schroffer Bergrücken bringt uns zum Dreiländer-Peak: Freue dich auf einen grandiosen Bergblick (GZ: 5 1/2 Std., + 850 m, - 600 m)! Urig und urgemütlich wird die Nacht in Dobërdoll (1 Ü).

6. Tag: Ins schönste Tal Albaniens27.06.24

Abschied von Dobërdoll. Ein Wanderpfad führt uns bergauf zum Berggasthaus Balcina, anschließend Aufstieg zum Aljuci-Pass. Nun folgt der Abstieg zum Vranica-Pass und zur Schotterstraße nach Cerem. Nach dem Transfer ins Valbona-Tal genießen wir den Nachmittag im wohl schönsten Bergtal Albaniens (GZ: 6 1/2 Std., + 650 m, - 1.250 m, 2 Ü in Valbona).

7. Tag: Freier Tag28.06.24

Wie wäre es mit einem Spaziergang durch das Valbona-Tal? Wer es lieber sportlich mag, kann den benachbarten Gipfel Maja Rosit besteigen.

8. Tag: Die Krönung29.06.24

Nach kurzem Transfer türmen sich vor uns die Felszacken des Valbona Nationalparks, denen wir mit jedem Schritt näherkommen. Oben am Valbona-Pass angekommen lohnt es sich, zum Aussichtspunkt aufzusteigen. Links und rechts ragen schroffe Gipfel in den blauen Himmel. Uns zu Füßen liegt das grüne Valbona-Tal – herrlich (GZ: 6 Std., + 750, - 1.125 m)! Abstieg nach Theth (1 Ü).

9. Tag: Montenegrinischer Wein – Podgorica30.06.24

Es geht Richtung Skutari-See. Hier in den grünen Hügeln erwartet uns ein Winzer, der uns auf ein Glas Vrancac-Wein einlädt. Danach tuckern wir über den Skutari-See, den größten See des Balkans (ca. 3 Std.). In Podgorica (1 Ü) haben wir Zeit, die junge Hauptstadt zu besichtigen. Abends stoßen wir in einem lokalen Restaurant auf unsere Tour an.

10. Tag: Heimreise01.07.24

Transfer (ca. 30 Min.) zum Flughafen und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 2-3

  • Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden.
  • Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter.
  • Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen.
  • Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.

Schwierigkeitsgrad

Sehr gute Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit werden vorausgesetzt.

Trek-Check

2. Tag: Traumpanorama vom Valusnica-Kamm
Lëpushë (1.200 m) - Maja e Vajushes (2.057 m) - Skala (1.100 m), GZ: 6 Std., + 850 m, - 950 m

3. Tag: Tagestour zu den Seen Buni i Jezerce
Vusanje/Zastan (1.250 m) - Buni i Jezerce (1.850 m) - Vusanje (900 m), GZ: 6 Std., + 600 m, - 950 m

4. Tag: Freizeit oder Bora-Kamm (fakultativ)
Vusanje (900 m) - Mt. Bor (2.106 m) - Vardiste/Plav (1.350 m), GZ: 7 Std., + 1.100 m, - 750 m

5. Tag: Zu Gast beim Schafhirten
Babinjo Polje (1.510 m) - Mt. Trekufiri (2.360 m) - Doberdol (1.760 m), GZ: 6 Std., + 850 m, - 600 m

6. Tag: Ins schönste Tal Albaniens
Dobërdoll (1.760 m) - Aljuci Pass (1.920 m) - Çerem (1.150 m) GZ: 5,5 Std. + 160 m, - 770 m

7. Tag: Freizeit oder fakultatives Programm
Valbona (900 m) - Rama Hütte (1.600 m) - Valbona (900 m), GZ: 5 1/2 Std., +/- 700 m

8. Tag: Die Krönung: über den Valbona-Pass
Valbona/Talschluss (1.050 m) - Valbona Pass (1.800 m) - Theth (675 m), GZ: 6 Std., + 750 m, - 1.125 m

An einigen Tagen nehmen wir kurze Transfers in Anspruch, um die weniger interessanten Wegabschnitte auf Schotter- und Asphaltstraßen zu meiden. Besonders ist auch, dass wir überwiegend in Doppel- oder Einzelzimmern übernachten und uns zwischendurch Erholungstage nehmen.
Darek Wylezol, Wikinger-Team

So wohnst du

In Lëpushë, Vusanje und Theth erfolgen die Übernachtungen in familiären, einfachen Gästehäusern. In Dobërdoll wohnen wir in einer Berghütte. In Plav und Valbona nächtigen wir in einem Mittelklassehotel und in Podgorica im Vier-Sterne-Hotel. In Lëpushë und Dobërdoll bewohnen wir Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsdusche/WC, ansonsten Doppel- oder Einzelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (Ü = Übernachtung).

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen

  • Flug mit der Lufthansa Group in der Economyclass nach Podgorica und zurück
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Transfers in Montenegro und Albanien, an Tag 3 mit geländetauglichen Jeeps
  • 3 Übernachtungen in familiären Gästehäusern im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 x in einem Gästehaus und 1 x in einer einfachen Berghütte im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsdusche/WC sowie 4 x im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in Mittelklassehotels
  • Vollpension beginnend mit dem Abendessen am 1. Tag und endend mit dem Frühstück am 10. Tag (Mittagessen erfolgt meist als Lunchpaket oder Picknick)
  • Programm wie beschrieben
  • Bootsfahrt auf dem Skutarisee
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Gepäcktransport: von Unterkunft zur Unterkunft
10-tägige
Trekking-Tour

Reise-Nr: 5532T Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 8 – 14 Personen

Anforderung: 2-3 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

22.06.24 – 01.07.24
Reiseleiter(in): folgt
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAusgebucht / Warteliste
ZweibettzimmerAusgebucht / Warteliste
EinzelzimmerAusgebucht / Warteliste
ab € 1.955
pro Person | Zuschläge
27.07.24 – 05.08.24
Reiseleiter(in): folgt
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAusgebucht / Warteliste
ZweibettzimmerAusgebucht / Warteliste
EinzelzimmerAusgebucht / Warteliste
ab € 1.955
pro Person | Zuschläge
17.08.24 – 26.08.24
Reiseleiter(in): folgt
Status: Die Durchführung ist garantiert
DoppelzimmerAusgebucht / Warteliste
ZweibettzimmerAusgebucht / Warteliste
EinzelzimmerWenige Plätze
ab € 1.955
pro Person | Zuschläge
07.06.25 – 16.06.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
21.06.25 – 30.06.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
06.07.25 – 15.07.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
26.07.25 – 04.08.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
16.08.25 – 25.08.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau
Klimaneutrales Fliegen
© Thomas / Adobe.com

Klimaneutrales Fliegen

Wir kompensieren jeden über uns gebuchten Flug mit unserem Klimapartner. Die Kompensation läuft über ein Klimaschutzprojekt der Organisation „myclimate“. Auf dieser Reise werden 0,48 t CO2 für jeden Gast ausgeglichen.

myclimate

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger