Italien: Wein und Wandern in Valpolicella und Prosecco Hills

Valpolicella Weinberge
Wein und Wandern in Valpolicella und Prosecco Hills

Lieber Wein? Oder lieber wandern?

Um Bacchus willen – warum denn auseinanderhalten?! Selten gehören zwei Elemente so sinnvoll zusammen. Gerade wenn du in dem Land, dass sich „la dolce vita“ auf die Fahnen geschrieben hat, und du in Regionen wie Valpolicella und Valdobbiadene wanderst. Unser Reise-Einkäufer Darek schaute sich in den Weinbergen um. Begeistert kehrte er mit einer neuen Wanderreise im Rucksack zurück und beschreibt anschaulich wie es zu dem (Wander-)Programm der neuen Reise kam.

Kennst Du den Amarone-Wein?

Das Aushängeschild der Valpolicella-Region! Saaagenhaft! Fruchtig und aromatisch. Weingourmets beschreiben den Geschmack des Amarone-Weins als eine Mischung aus Pflaumen, mediterranen Gewürzen und Bitterschokolade. Wie dem auch sei – der Wein schmeckt verdammt gut! Und ich wollte mir unbedingt die Gegend anschauen, wo er angebaut wird. Ja, so kommt man auch mal auf eine neue Reiseidee.

Valpolicella Weinberge
Valpolicella mit Gardaseeblick

Valpolicella

Das Valpolicella-Gebiet liegt nördlich von Verona und nur weniger Kilometer östlich vom Gardasee – auf der Höhe des Ortes Garda und Lazise. Sanfte Hügel wellen sich in beinahe schon mediterraner Landschaft. Dazwischen schlängeln sich Feldwege und Pfade, die man zu spannenden Wanderungen miteinander verbinden kann.

Der Gardasee

Unterwegs stoße ich auf Ortschaften wie San Giorgio di Valpolicella. Auf einem Hügel gelegen bietet das verschlafene Dorf einen grandiosen Blick auf die benachbarten Weinberge. Aber was glitzert denn da im Hintergrund? Ja, bei guter Sicht ist auch der Gardasee von hier aus zu sehen! Perfekt, dann kann ich bei der neuen Wanderreise auch noch eine Wanderung am Gardasee aufnehmen!

Punta San Vigilio/Gardasee Italien wandern
Der Aussichtspunkt oberhalb von Punta San Vigilio/Gardasee

Eine Wanderung am Gardasee

Die Frage ist aber: wo am Gardasee? Wanderungen an seinen Ufern gibt es en masse. Aussichtsreich muss sie sein. Und gut erreichbar, denn eine lange Anreise von unserem Hotel in Grezzana würde keinen Sinn machen.

Ich suche also nach passenden Aussichtspunkten am Ostufer des Gardasees. Und ich habe ihn gleich: Oberhalb von Punta San Vigilio ist einer, der in Frage kommt. Doch als ich ihn am nächsten Morgen besuche, erweist er sich nicht wirklich als sehenswert. Ok, Planänderung. und ein gutes Beispiel, dann man neue Reisen nicht vom Schreibtisch aus planen kann.

Monte Bre Italien wandern
Auf dem Panoramaweg am Monte Bre

Bucht von Salo

Ein weiterer Blick in die Karte verrät mir noch einen Panoramaweg an den Hängen von Monte Bre. Yeah, Volltreffer! Ich stehe an einer Felskante und schaue auf die unendlichen Weiten des südlichen Gardasees mit der Bucht von Salo und der Insel Isola di Garda – ein Traumblick.

Weinbergen von Soave
In den Weinbergen von Soave

Die Prosecco-Hügel

Okay, zwei Reisehöhepunkte habe ich schon. Aber die Region hat viel mehr Potential! Die Altstadt von Verona mit ihrer Arena und Piazza delle Erbe baue ich gleich ins Reiseprogramm ein. Und natürlich die Geschichte von Romeo und Julia… Was ist mit den Weinbergen von Soave? Landschaftlich schon interessant.

Doch weiter östlich warten noch die Prosecco-Hügel. Schon der Name hört sich super an, oder? Wusstest du, dass sie erst vor drei Jahren zum Welterbe der UNESCO erklärt wurden? Keine Frage, die Landschaft um Valdobbiadene ist schon atemberaubend. Aber eignet sich die Region auch als Wandergebiet?

Prosecco Hills Italien Weinberge
Wandern in den Prosecco Hills

Traumblick inklusive…

Zweifelsfrei! Der eine oder andere Weinbergweg ist zwar abschnittsweise etwas steil, aber die meisten Wanderungen sind bequem zu gehen und begeistern mit Rundblicken auf die Prosecco-Hügel. Zu den schönsten Wanderungen zählt die Tour von Guia nach Valdobbiadene. Guia selbst ist ein bezaubernder Ort inmitten der Weinberge und eine Reise wert.

Doch dann erreiche ich Santo Stefano mit der schon legendären Osteria Senz’Oste: Ein Weinberg, um dessen Kuppe kleine und größere Tische mit Bänken hingestellt wurden. An einem Automaten – ja, die Osteria ist eben ohne Koch – kaufe ich mir ein Stück Käse und eine kleine Flasche Wein. Die meisten Tische sind schon besetzt. Ich steige noch eine steile Treppe hinauf und da wartet noch ein Tischlein auf mich. Mit Traumblick inklusive…

Osteria Senz'Oste Weinberge wandern
Die Aussicht von der Osteria Senz’Oste

Damit ist die Reise perfekt: Sie verbindet die beiden Weinanbaugebiete Valpolicella und Valdobbiadene mit Gardasee und Verona. Schöne Wanderungen wechseln mit Kulturtagen ab. Und der Wein kommt auch nicht zu kurz: An zwei Tagen nehmen unsere Gruppen an Weindegustationen teil.

Lust bekommen auf die Prosecco-Hills, Gardasee, Verona und la dolce vita – kann ich verstehen. Schau mal rein in die neue Italien-Tour

https://www.wikinger reisen.de/wanderreisen/italien/65232.php

Gute Reise!

Darek