• Halong-Bucht & Sapa-Berge
  • Sonntagsmarkt Bac Ha & Kochkurs
  • Angkor intensiv
Vietnam/Kambodscha: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
3416
Gästezahl
5 - 12 Personen
Reisedauer
18 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen

Wanderreise: Dschungel, Dschunken, Dynastien

Du bist kulturinteressiert, möchtest Angkor auch abseits der großen Touristenströme erleben und die Natur der grünen Täler Nord-Vietnams zu Fuß erkunden? Authentische Begegnungen mit Land und Leuten zweier Kulturen stehen hier an der Tagesordnung. Übernachtungen bei Gastfamilien und der Ausflug zum schwimmenden Dorf auf dem Tonle Sap-See begeistern jeden Besucher. Komm mit und tauche ein in eine andere Welt!

Stiefelkategorie 1-2
Reisedauer
18 Tage
Gästezahl
5 - 12 Personen
Karte der Reise 3416

Das erlebst du

1. Tag: Auf nach Vietnam!

Abflug Richtung Südostasien.

2. Tag: Hanoi

Ankunft in Hanoi, Transfer zum Hotel und Zeit zur Eingewöhnung. Hotelübernachtung in Hanoi.

3. Tag: Vietnams Hauptstadt

Bei einer Stadtführung lernen wir die quirlige Hauptstadt Vietnams kennen. Neben charakteristischen Bauten besuchen wir unter anderem das Ethnologische Museum. Die Altstadt Hanois erleben wir bei einer Rikscha-Rundfahrt. Am Abend steigen wir in den Nachtzug, der uns nach Lao Cai bringt. (F)

4. Tag: Sonntagsmarkt in Bac Ha

Die nächsten Tage verbringen wir am Fuße des höchsten Bergmassivs Vietnams. Hier leben die Angehörigen der Bergstämme, die zu den ethnischen Minderheiten des Landes zählen. In Bac Ha findet jede Woche der beliebte Sonntagsmarkt statt, einer der größten Märkte Nordvietnams. Nach dem Marktbesuch unternehmen wir eine kleine Wanderung. GZ 2-3 Stunden. Hotelübernachtung in Bac Ha. 95 km. (F, A)

5. Tag: Zu Gast in Trung Do

Am Morgen unternehmen wir eine Wanderung nach Thai Giang Pho und genießen die grüne Landschaft und die ländliche Idylle. GZ 4-5 Stunden. Nachmittags fahren wir weiter in das Bergdorf Trung Do. Wir erkunden die Umgebung und haben Zeit für Entdeckungen auf eigene Faust und einen Austausch mit unserer Gastfamilie. Übernachtung bei Einheimischen in Trung Do. 15 km. (F, A)

6. Tag: Ta Giang Phinh Village

Wir verabschieden uns von unseren Gastgebern und machen uns nach dem Frühstück auf den Weg nach Sapa. Nachmittags genießen wir die Schönheit des vietnamesischen Nordens bei einer Wanderung vom Dorf Ban Khoang nach Ta Giang Phinh. GZ 3 Stunden. Hotelübernachtung in Sapa. 80 km. (F)

7. - 8. Tag: Berge und Bergstämme

Bei Wanderungen von Dorf zu Dorf mit sanften Auf- und Abstiegen von ca. 100 bis 300 Höhenmetern lassen wir die faszinierende Natur der Bergwelt des Nordens und die Eindrücke der Kulturen der Bergstämme auf uns wirken. GZ 1 x ca. 5 Stunden und 1 x ca. 2 Stunden. Am Abend des 8. Tages nehmen wir den Nachtzug zurück nach Hanoi. 1 Hotelübernachtung in Sapa und 1 Zugübernachtung. 40 km an Tag 8. (2 x F, 2 x M)

9. - 10. Tag: Halong-Bucht

Ankunft in Hanoi und Weiterfahrt an die Küste. Hier gehen wir an Bord unserer Holz-Dschunke, mit der wir die eindrucksvolle Halong-Bucht mit ihren schroffen Karstklippen entdecken (UNESCO-Weltnaturerbe) - eine der wohl spektakulärsten Regionen Südostasiens. Am Abend des 10. Tages besuchen wir die Wasserpuppendarbietung in Hanoi. 1 Dschunkenübernachtung und 1 Hotelübernachtung in Hanoi. 2 x 200 km. (2 x F, 1 x M, 1 x A)

11. Tag: Vietnamesische Kochkunst

Gemeinsam mit unserer Reiseleitung gehen wir auf den Markt und kaufen dort landestypische Zutaten für unseren vietnamesischen Kochkurs ein. Hier lernen wir, wie man aus diesen Zutaten schmackhafte Mahlzeiten zubereitet, die wir anschließend selbstverständlich auch genießen können. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Hotelübernachtung in Hanoi. (F, M)

12. Tag: Familienbesuch in Kambodscha

Wir lassen Vietnam hinter uns und fliegen nach Siem Reap. Zur Einstimmung lassen wir es uns gut gehen und uns so richtig verwöhnen: Wir entspannen uns und lassen bei einer einstündigen, traditionellen Khmer-Massage die Seele baumeln. Zum Abendessen sind wir bei einer kambodschanischen Familie eingeladen – die beste Gelegenheit, authentische Einsichten in den Alltag der dort lebenden Menschen zu bekommen. Die ein oder andere spannende Geschichte aus der wechselvollen Vergangenheit des Landes ist sicher auch dabei. Hotelübernachtung in Siem Reap. 40 km. (F, A)

13. Tag: Tempel mit Dschungel-Feeling

Wir besuchen den Tempel Banteay Srei, der mit seinen zahllosen und aufwändigen Verzierungen als einer der kunstvoll gestaltetesten Tempel des gesamten Angkor-Areals gilt. Durch den Dschungel im Westen der Kulen-Berge wandern wir zum mystischen und für die Khmer heiligen Ort Kbal Spean. GZ ca. 1 Stunde. Übernachtung bei Einheimischen in Bong Thom. 65 km. (F, A)

14. Tag: Bambuswald und Tempel

Heute erreichen wir den Phnom Kulen-Nationalpark, wo wir eine Wanderung durch dichten Bambuswald unternehmen. GZ ca. 2 Stunden. Auf dem Weg nach Siem Reap besichtigen wir den Beng Mealea-Tempel. Dieser im 12. Jahrhundert aus Sandstein erbaute Tempel ist heute weitestgehend im Original belassen. 3 Hotelübernachtungen in Siem Reap. 135 km. (F, M)

15. Tag: Die Tempel von Angkor

Auf dem Fahrrad erkunden wir die wohl berühmtesten Stätten Asiens - die Tempel von Angkor (UNESCO-Weltkulturerbe). FZ ca. 2 Stunden (30 km). (F, A)

16. Tag: Am größten Binnensee

Der Tonle Sap ist der größte See Südostasiens und eines der fischreichsten Binnengewässer der Welt. Während einer Bootstour besuchen wir ein schwimmendes Dorf auf dem See und lernen das einfache Fischerleben im Einklang mit seiner Umgebung kennen. 40 km. (F)

17. Tag: Heimreise

Flughafentransfer und Rückflug. (F)

18. Tag: Ankunft
Verlängerungsmöglichkeiten

Mehr Zeit?
Dann verlängere deine Reise individuell im Gruppenhotel in Hanoi am Anfang bzw. Siem Reap am Ende (siehe "Leistungen, Termine & Preise").

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Schwierigkeitsgrad

Wanderungen: 5 x leicht (1-3 Std.), 2 x moderat (4-5 Std.)
Radtour: 1 x leicht (ca. 2 Std.)

Diese Reise bietet Abwechslung pur und beschert einem viele besondere Erlebnisse. Die authentischen Begegnungen mit den freundlichen Menschen beider Länder, sind das i-Tüpfelchen.
Frederik S., Lingen

So wohnst du

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Vietnam Airlines in der Economyclass nach Hanoi und zurück von Siem Reap sowie Flug mit Vietnam Airlines von Hanoi nach Siem Reap
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Reisebus
  • Zugfahrten Hanoi - Lao Cai - Hanoi
  • 10 Übernachtungen in Mittelklassehotels und 1 Dschunkenübernachtung jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 2 Übernachtungen im Nachtzug in 4-Bett-Abteilen und 2 Übernachtungen bei Einheimischen in 1 Schlafsaal jeweils mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen
  • 15 x Frühstück, 5 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 6 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung (für Vietnam und Kambodscha unterschiedliche Reiseleiter)
18-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 3416

Gästezahl: 5 - 12 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
4,69 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger