La Palma: Barrancos und Vulkane

Karte der Reise 7271
  • Spanien/La Palma: Wanderreise (individuell)
  • Blicke in die riesige Caldera de Taburiente
  • Drachenbäume und Nebelurwald

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad Schwierigkeitsgrad Mietwagen GPS

ab € 534

Reise buchen
2019:

La Palma gilt als "die" Wanderinsel der Kanaren mit einer großen Vielfalt von Wandermöglichkeiten jeden Schwierigkeitsgrades. Von Küsten-, Schluchten- und Waldwegen bis zu Wanderungen im Hochgebirge reicht die Palette. Kahle Vulkanhänge stehen im Kontrast zu üppig grüner Vegetation. Raue Felsküste wechselt sich ab mit Palmen, Drachenbäumen und Blühpflanzen. Das Wanderwegenetz wurde systematisch verbessert und vervollständigt – ein Grund mehr für leidenschaftliche Wanderer, dieser Insel einen Besuch abzustatten.

Ausgehend von drei komfortablen Unterkünften im Osten, im Norden und im Westen erwandern Sie kontrastreiche Landschaften. Zum Wanderstart gelangen Sie mit dem Mietwagen. Sie haben alternative Wanderungen – meist Rundwanderungen, einige Stichwanderungen – zur Auswahl, so dass Sie sich entweder für eine leichte oder auch eine etwas sportlichere Tour entscheiden können. Natürlich können Sie durch Buchung von Zusatznächten auch alle Wanderungen durchführen. Grundsätzlich ist die sportliche Anforderung bei dieser Reise geringer als bei unserer Reise von Ort zu Ort "La Palma: die grüne Insel". Dennoch sollten Sie etwas Fitness mitbringen, um die Schönheit der Landschaft auf Ihren Wanderungen genießen zu können.

Gäste-Stimmen

Die Reise war sehr gut organisiert und ideal für Individual-Reisende. Würden die Reise noch einmal so buchen. Sie könnte gerne etwas länger gehen.
Matthias M., Gernsbach

Besonderer Blickwinkel

Dass die Kanaren als Naturparadies gelten und meist als Biosphärenreservat ausgezeichnet sind, ist weithin bekannt. Was jedoch die wenigsten Urlauber aber über La Palma wissen ist, dass es auf der Insel ein ganz besonderes „Himmelsgesetz“ gegen Lichtverschmutzung gibt.
Schon früh erkannte man, dass die Luft auf La Palma außergewöhnlich rein ist.
Dies ist bedingt durch den Ost-West-Passat, aber auch durch die geographische Lage, fernab der großen Schifffahrtsrouten.
Auch Industrieschlote sucht man auf der nordwestlichsten Kanareninsel vergeblich. So erhielt La Palma bereits 1985 den Titel zur „Saubersten Luft der Welt“, was den Bau des berühmten Observatoriums auf dem Roque de los Muchachos zur Folge hatte.
Um die Sauberkeit der Luft weiterhin zu erhalten, verabschiedete die Regierung bereits 1988 das weltweit einzigartige Gesetz „Ley del Cielo“. Das „Himmelsgesetz“ reguliert die Dauer der Beleuchtungszeiten im privaten und gewerblichen Bereich, den Gebrauch von Leuchtreklamen aber auch die Verwendung des Fernlichtes an Fahrzeugen. Außerdem wurde die Straßenbeleuchtung auf La Palma ausgetauscht. Die neuen, speziell geformten Straßenlaternen geben orangefarbenes Licht, dass nur zu Boden strahlt. Somit soll der Lichtverschmutzung Einhalt geboten werden, damit die Astronomen weiterhin ungestört den Nachthimmel beobachten können. Dieses weltweit erste Gesetz brachte der Insel 2012 auch den Titel der UNESCO „Starlight Reserve“.
Mittlerweile haben auch andere Staaten ein Lichtschutzgesetz verabschiedet, unter anderem Chile, Italien, Tschechien und Slowenien.

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 20.11.19: Hauptstadt Santa Cruz

Ankunft auf La Palma und Übernahme des Mietwagens am Flughafen. Kurze Fahrt in den Ferienort Los Cancajos südlich von Santa Cruz (3 Nächte). Nutzen Sie die Zeit zum Akklimatisieren oder besuchen Sie die Altstadt der Inselhauptstadt mit ihren schönen Plätzen.

2. Tag, 21.11.19: Im Südosten

Leichte Wanderung mit einigem Auf und Ab durch Mischwald bei Breña Alta zu den Quellen am Fuß des Gebirgszugs Cumbre Nueva. Oder Rundwanderung vom Refugio El Pilar zur Basaltfelsnadel Roque Niquiomo mit traumhaften Blicken über die Hügellandschaft (GZ: 3 oder 3 1/2 Std.).

3. Tag, 22.11.19: Auf dem Calderarand

Die heutige Anfahrt zur Wanderung ist zwar ein wenig weiter als gestern, erspart Ihnen aber viele Höhenmeter. Nach relativ kurzem Anstieg blicken Sie vom Pico de la Nieve (2.232 m) in die Caldera de Taburiente, den steil abstürzenden Vulkankrater. Dieser weltweit größte Senkkrater ist ein landschaftliches Highlight der Insel. Zudem lohnt sich ein Abstecher zur Punta de los Roques mit weiten Blicken über die Cumbre Nueva und das Aridane-Tal (GZ: 2 1/2 oder 5 Std.).

4. Tag, 23.11.19: Urwälder des Nordostens

Sie wechseln heute Ihr Quartier und unternehmen auf dem Weg eine Wanderung durch den Cubo de la Galga, eine Schlucht mit Nebelurwald. Oder Sie wandern im Biosphärenreservat von Los Tilos mit seinem seltenen Lorbeerurwald. Mehrere Wegvarianten sind möglich. Danach fahren Sie noch bis Barlovento (2 Nächte, GZ: 3 Std. oder 2 – 4 Std.).

5. Tag, 24.11.19: Barrancos und Lorbeerwald

Die heutige Rundwanderung beginnt am Museum in La Zarza und führt Sie durch nahezu unberührte Lorbeerwälder im Barranco La Zarza und Barranco Magdalena. Es geht vorbei an mehreren Talkesseln und hinab mit grandiosen Blicken über die Küste des Nordens, ins Dorf Don Pedro. Eine kürzere Variante ist möglich. In La Zarza bietet sich im Anschluss ein Besuch des Museums an. Die dort ausgestellten Petroglyphen (prähistorische Felsgravierungen) zählen zu den wichtigsten Fundstücken der Insel (GZ: 2 1/2 oder 4 1/2 Std.).

6. Tag, 25.11.19: Küste im Nordwesten

Sie verlagern heute Ihren Standort und unternehmen unterwegs eine leichte Küstenwanderung bei Garafía oder Las Tricias. Die Vegetation ist geprägt von zahlreichen Drachenbäumen, schöne Ausblicke auf den Ozean belohnen Sie. Ihr Ziel Puerto Naos bietet einen vulkanisch schwarzen Sandstrand – im Winter sollten Sie bei kräftiger Brandung aber den Hotelpool vorziehen (2 Nächte, GZ: 3 oder 2 1/2 Std.).

7. Tag, 26.11.19: Vulkane des Südens

Zum Abschluss erleben Sie noch einmal Vulkanismus pur. Eine Wanderung zum Vulkan Martín (1.597 m) oder Tajuya (1.078 m) zeigt Ihnen, wie "jung" die Vulkane auf La Palma sind. Kiefernwälder, Lava und Sandflächen prägen die Touren. Sie können noch einige herrliche Ausblicke genießen, denn die Vulkanschlote des Tajuya sind gleichzeitig großartige Aussichtspunkte mit weitem Blick über die Westküste. Vom Vulkan Martín sehen Sie bis zur Südspitze La Palmas und können sogar noch eine Kraterhöhle besuchen (GZ: 3 1/2 oder 3 Std.).

8. Tag, 27.11.19: Heimreise

Rückflug oder Verlängerungsprogramm.


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Einfache oder mittelschwere Wanderungen auf teils felsigen, teils erdigen Pfaden und einigen Forstwegen. Bei einigen wenigen Optionen sollte man schwindelfrei sein, Trittsicherheit erforderlich. Längster Auf- und Abstieg 420 m, zweimal 560 m. An Tag 5 optional 680 m. Sie können außer an Tag 3 täglich zwischen kürzeren und längeren Varianten wählen.


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

In Los Cancajos buchen wir für Sie die Apartmentanlage Oasis San Antonio. Die im kanarischen Stil gebaute Anlage liegt ca. 300 m vom Meer entfernt und verfügt über einen Pool, Minigolfanlage und kostenlosen WLAN-Bereich. Apartments mit Balkon oder Terrasse, separatem Schlafzimmer und Wohnraum, Kitchenette, Sat-TV, Safe und Föhn. In Barlovento wohnen Sie im Drei-Sterne-Hotel La Palma Romantica. Das Hotel verfügt über einen schönen Garten mit Pool und Sonnenterrasse, ein Spa-Center mit Sauna und Hallenbad, Fitnessraum, Restaurant, Bar und kostenlosen WLAN-Bereich. Alle Zimmer sind mit Balkon oder Terrasse, Sat-TV, Telefon, Safe, Minibar, Föhn und Leihbademantel ausgestattet. In Puerto Naos übernachten Sie im Vier-Sterne-Hotel Sol La Palma. Die Ferienanlage liegt direkt am vulkanischen Sandstrand und bietet zahlreiche Wellness- und Freizeiteinrichtungen, darunter 2 Pools, Sonnenterrassen mit Liegen, Restaurant, Lounge und Poolbar. Alle Zimmer verfügen über einen möblierten Balkon, Klimaanlage, TV, Telefon, Kühlschrank, Safe und WLAN.

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC inkl. Frühstück
  • Mietwagen Kategorie C ab/bis Flughafen inkl. Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt, unbegrenzte km
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen
  • gute Inselkarte

Termine

tägliche Anreise ganzjährig möglich.

Preise in € pro Person bei mind. 2 Personen

SaisonABC
im Doppelzimmer534694708
im Einzelzimmer752898938

Preise für 2020 findest du hier

Saisonzeiten:
A: 01.01. - 24.02.19 / 08.03. - 10.04.19 / 22.04. - 19.12.19
B: 25.02. - 07.03.19 / 11.04. - 21.04.19
C: 20.12. - 31.12.19

Feiertagsprogramm

Zuschlag für Festmenüs im Hotel Sol La Palma obligatorisch am 25.12. und 31.12.: 68 bzw. 99 EUR.

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

An- und Abreise

Eigenanreise: Flug nach Santa Cruz de la Palma.

Startpunkt: Los Cancajos

Endpunkt: Puerto Naos

Weitere Informationen findest du hier hier
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
1,36 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben