• Wanderungen durch Mallorcas faszinierende Berglandschaft
  • Steilküsten, Buchten und schattige Steineichenwälder
  • Auf dem GR 221 – der „Ruta de la pedra en sec“
Spanien/Mallorca: Wanderreise (individuell)
Reisenummer
7306-7307
Gästezahl
ab 2 Personen
Dauer
8/12 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
ab € 844
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen
  Reise buchen

Wanderreise: Mallorca: durch die Serra de Tramuntana

Wild und zerklüftet erhebt sich die Serra de Tramuntana an der Nordwestküste Mallorcas. Erwandere im UNESCO-Weltnaturerbe spektakuläre Steilküsten, Buchten, Steineichenwälder und Olivenhaine. Die Reise führt von der südlichen Tramuntana mit ihren grünen Ausläufern ins Zentrum dieser faszinierenden Berglandschaft. Wer sich für die längere Variante entscheidet, lernt noch den einsamen und schrofferen nördlichen Teil kennen. Du übernachtest dabei im Kloster Lluc, dem wichtigsten Wallfahrtsort der Insel, und endest schließlich wieder am Meer.

Vorbei an urigen Bergdörfern und Küstenorten verlaufen einige deiner Wanderungen auf dem Fernwanderweg GR 221, der "Route der Trockensteinmauern" bzw. "Ruta de la pedra en sec". Auf rund 120 km durchquert dieser durch die Serra de Tramuntana. Seinen Namen erhielt der Fernwanderweg, da er größtenteils über mauergestützte Saumpfade und entlang von Natursteinmauern führt. Diese sind als Gebietsgrenzen und zur Befestigung von Terrassenfeldern deine ständigen Wegbegleiter. Komm mit und lerne die spektakuläre Gebirgswelt Mallorcas kennen!

Stiefelkategorie 1-2
Reisedauer
8/12 Tage
Teilnehmerzahl
ab 2 Personen
GPS
Karte der Reise 7306-7307

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise12.03.21

Anreise nach Port d´Andratx, mondäner Hafenort mit Yachten, schicken Villen und schöner Promenade. Du bleibst hier 2 Nächte. Die Restaurants am Hafen laden zu einer Paella ein.

2. Tag: Sant Elm und Küstenwachturm13.03.21

Als Einstieg führt dich der Fernwanderweg GR 221 zunächst hinauf auf den Coll des Vent, von dem du eine schöne Aussicht auf den Naturhafen von Port d´Andratx genießt. Mit Panoramablicken geht es dann zum Pas Vermell. Hier liegen dir dein Ziel, der kleine Ferienort Sant Elm, und die vorgelagerte „Dracheninsel“ schon zu Füßen. Wer möchte, verlängert die Wanderung noch zur Ruine des Wachturms Torre Cala d´en Basset, der über dem Meer auf einer Felsspitze thront. Von Sant Elm per Bus zurück nach Port d´Andratx (GZ: 3 oder 5 Std.).

3. Tag: Nach Banyalbufar14.03.21

Per Transfer geht es in das Bergdorf Estellencs. Von dort wanderst du auf dem GR 221 durch Mischwald und vorbei an zahlreichen Oliventerrassen, die noch heute bewirtschaftet werden. Schließlich gelangst du mit schönen Blicken über die berühmten, von den Arabern angelegten Terrassenhänge hinab nach Banyalbufar. Du bleibst 2 Nächte in dem Bergdorf (GZ: 3 1/2 Std.).

4. Tag: Esporles und Port d´es Canonge15.03.21

Mit dem Bus fährst du nach Esporles, in einem grünen und fruchtbaren Tal gelegen. Ein alter Fischerweg führt dich durch Kulturland hinunter zur Küste zum abgelegenen Fischereihafen Port d´es Canonge, wo ein Kiesstrand zu einem erfrischenden Bad einlädt. Von dort geht es aussichtsreich durch lichten Kiefernwald entlang der Küste zurück nach Banyalbufar (GZ: 4 1/2 Std.).

5. Tag: Nach Port de Sóller16.03.21

Per Transfer geht es zum "Künstlerdorf" Deià, das etwas landeinwärts hoch über dem Meer liegt. Vorbei an Olivenhainen wanderst du hinab zur Bucht von Deià. Hier beginnt eine der schönsten Küstenwanderungen Mallorcas. Ein schmaler Pfad führt entlang einer tief zerklüfteten Küste bis zum verträumten Weiler Llucalcari. Ein kleiner Felsenstrand lädt hier zu einer Rast ein. Schließlich erreichst du auf dem GR 221 Port de Sóller. In dem Ferienort mit seiner kreisrunden Bucht bleibst du 3 Nächte (GZ: 4 Std.).

6. Tag: Bilderbuchdorf Fornalutx17.03.21

Mit der historischen Straßenbahn fährst du in die sympathische Kleinstadt Sóller. Auf deiner Wanderung erwarten dich Orangen- und Olivenhaine, Kiefern- und Steineichenwald sowie herrliche Ausblicke. Höhepunkt der Tour ist Fornalutx. Das "Bilderbuchdorf" mit seinen malerischen Gassen wurde mehrfach als "schönstes Dorf Spaniens" ausgezeichnet. Vorbei an traumhaft gelegenen Fincas geht es hinab nach Port de Sóller (GZ: 4 Std.).

7. Tag: Nach Sóller18.03.21

Heute unternimmst du eine Rundtour ab Port de Sóller oder startest nach einer Straßenbahnfahrt erst in Sóller. Auf alten Treppenwegen erwanderst du die schöne Landschaft der Gärten von Sóller und genießt Ausblicke auf die Berge, die das breite "Orangental" umgeben. Vom Leuchtturm am Cap Gros hast du eine herrliche Aussicht auf den Hafen von Port de Sóller (GZ: 3 1/2 oder 5 1/2 Std.).

8. Tag: Abreise oder zum Kloster Lluc19.03.21

Bei der 8-tägigen Reise trittst du heute die Rückreise an. Bei der 12-tägigen Tour erhältst du einen Transfer zum Cúber-Stausee, wo deine sportlichere Bergwanderung auf dem GR 221 startet. Durch Steineichenwald geht es bergan, bis du die Baumgrenze erreichst und die Nordwand des Massanella beeindruckend vor dir aufragt. Über den Coll des Prat (1.205 m), der eine spektakuläre Aussicht bietet, steigst du hinab zum Kloster Lluc. Hier bleibst du 2 Nächte (GZ: 5 1/2 Std.).

9. Tag: Rundtour ums Kloster20.03.21

Nach der Besichtigung des Klosters erkundest du auf deiner Rundwanderung den „Steingarten“ von Lluc. Regenwasser hat hier über Jahrmillionen wie ein Steinmetz die bizarrsten Formationen hinterlassen. Dein Weg führt dich durch alte Wälder, aus denen die zerklüfteten Felsen immer wieder hervorschauen. Am höchsten Punkt der Wanderung wirst du mit einer Aussicht auf den Gipfel des Massanella belohnt (GZ: 3 1/2 Std.).

10. Tag: Nach Port de Pollença01.01.70

Auf dem GR 221 wanderst du heute durch schöne Karstlandschaften nach Pollença. Verschlungene Pfade führen durch dichten Steineichenwald und du kommst entlang eines idyllischen Bachbetts. Besuche in Pollença noch die historische Altstadt. Schlendere durch die Gassen und trinke einen Kaffee auf der lebendigen Plaça Major. Danach geht es per Bus nach Port de Pollença. Du wohnst 2 Nächte im Ferienort an der feinsandigen Bucht (GZ: 5 Std.).

11. Tag: Bóquer-Tal oder Adlerberg01.01.70

Zum Abschluss hast du zwei Wanderungen zur Auswahl. Die kürzere Tour führt dich in das unter Naturschutz stehende Bóquer-Tal, Heimat zahlreicher Vogelarten. Der Weg zur gleichnamigen Bucht ist von Zwergpalmen gesäumt. Danach kannst du deine Reise entspannt am Strand ausklingen lassen. Alternativ wanderst du durch eine offene Landschaft und über einen niedrigen Höhenzug nach Cala Sant Vicenc. Die dortige kleine Bucht lädt zu einem Bad ein. Wer möchte, steigt noch auf den aussichtsreichen Adlerberg hinauf (GZ: 2 – 4 1/2 Std.).

12. Tag: Abreise01.01.70

Rückreise oder Verlängerungstage zum Baden.

Wikinger-Tipp

Lust auf einen Ausflug? Von Port de Sóller kannst du per Straßenbahn und weiter mit dem historischen Zug in die Inselhauptstadt Palma fahren. Besuche die absolut sehenswerte Altstadt mit der imposanten Kathedrale! Oder du unternimmst eine Bootstour zur Bucht Sa Calobra.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Schwierigkeitsgrad

Einfache bis mittelschwere Wanderungen auf Wander-, Forst- und Waldwegen sowie steinigen Pfaden. Längster Aufstieg 336 m, längster Abstieg 510 m.

Wunderschöne Wanderwege abseits ausgetretener Touristenpfade, atemberaubende Landschaften, schöne Hotels und tolle Organisation!
Friederike N., Leverkusen
Auf abwechslungsreichen Wegen mit tollen Ausblicken fernab vom Touristenrummel. Am Abend in schön ausgewählten Hotels den ereignisreichen Tag bei gutem Essen und einem Glas Wein ausklingen lassen. Besser kann ein Wanderurlaub nicht sein!
Harald S., Flein
Eine nicht allzu anstrengende, wunderschöne Wanderung durch das andere Mallorca. Eine fantastische Natur, eine einmalige Routenführung durch die schönsten Landschaften sowie die wie immer perfekten Organisation durch Wikinger machen auch diese Reise zum unvergesslichen Erlebnis.
Alfred H., Bern

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Die Reise 7306 beginnt in Port d´Andratx und endet in Port de Sóller.

Die Reise 7307 beginnt in Port d´Andratx und endet in Port de Pollença.

Normalerweise buchen wir die folgenden Hotels für dich: Vier-Sterne-Aparthotel La Pérgola in Port d´Andratx, Drei-Sterne-Hotel Mar i Vent in Banyalbufar und Vier-Sterne-Hotel Eden in Port de Sóller. Bei 7307 übernachtest du zudem im Kloster Lluc mit einfachen Zimmern und im Drei-Sterne-Aparthotel Flora in Port de Pollença.

Leistungen, Termine und Preise

Bei Reise-Nr. 7306 (8-tägige Variante):

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Frühstück
  • 2x Abendessen (in Banyalbufar)
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Transfers laut Programm
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Bei Reise-Nr. 7307 (12-tägige Variante):

  • wie bei 7306, jedoch 11 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC inklusive Frühstück und 4x Abendessen (in Banyalbufar und im Kloster Lluc)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Fahrten mit Straßenbahn und öffentlichen Bussen (ca. 17 – 19 EUR pro Person)
  • Touristensteuer (zwischen 0,55 EUR und 3,30 EUR pro Person/Nacht)
8/12-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 7306-7307

Gästezahl: ab 2 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Reise- und Länderinfos als PDF

ab € 844
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen | Hinweise
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger