• Insiderreise mit Nicole Bea
  • Mandelblütenzeit im Herzen der Tramuntana
Spanien/Mallorca: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6298
Gästezahl
6 - 18 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.295
pro Person

Wanderreise: Mandelblüte auf Mallorca

Entfliehe dem Winter und fliege mit uns in den mallorquinischen Frühling! Auf dieser Insiderreise zeigt dir Nicole Bea, unsere erfahrene Mallorca-Reiseleiterin, ihre Wahlheimat auf wenig bekannten Wanderungen. Von Mitte Januar bis Ende Februar findet das Naturspektakel aus weißen und rosafarbenen Blüten statt. Wir bewundern und erleben die Mandelblüte inmitten der beeindruckenden Bergwelt – Balsam für die Seele.

Stiefelkategorie 1-2
Reisedauer
8 Tage
Gästezahl
6 - 18 Personen
Insider
Karte der Reise 6298

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise29.01.22

Flug nach Palma de Mallorca und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Im Tal von Sóller30.01.22

Wir wandern nach Sóller, wo wir eine Olivenölpresse besichtigen und eine typisch mallorquinische Brotzeit (Pa amb Oli) zu uns nehmen (fakultativ). Frisch gestärkt, geht es über einen aussichtsreichen Wanderweg auf der anderen Seite des Tals zurück (GZ: 4 Std., +/- 250 m).

3. Tag: Kulturlandschaften verschlafener Dörfer31.01.22

Morgens fahren wir zu einer kleinen Mandelblüten-Fabrik, in der das auf der Insel bekannte Parfum Flor d’Ametller hergestellt wird. Danach starten wir unsere Wanderung: Von Establiments geht es heute bis hinunter nach Esporles (GZ: 2 1/2 Std., + 170 m, -130 m).

4. Tag: Wald von Bunyola01.02.22

Auf einem eher unbekannten Wanderweg steigen wir bei dieser Rundwanderung über einen aussichtsreichen Pfad hinauf zum Picknickplatz Ca’s Garriguer. Von dort geht es hinunter ins ruhige Bunyola (GZ: 4 Std., +/- 400 m).

5. Tag: Zur freien Verfügung02.02.22

Wie wäre es mit einem Ausflug in die nahe Inselhauptstadt (fakultativ)? Oder wir schnüren erneut die Wanderschuhe - die Entscheidung liegt bei uns!

6. Tag: Kloster Lluc - Caimari03.02.22

Wir fahren zum Kloster Lluc, dem Wallfahrtsort der Insel. Nach einer Besichtigung starten wir von hier unsere Wanderung. Über einen Pilgerpfad steigen wir hinab bis in Bergdorf Caimari, das am Fuß der östlichen Sierra de Tramuntana liegt (GZ: 2 1/2 Std., + 130 m, - 380 m).

7. Tag: Sagenumwobene Ruinen04.02.22

Unser Bus bringt uns über eine landschaftlich reizvolle Strecke bis kurz vor Orient. Wir steigen über einen schönen Pfad hinauf zu den wildromantisch gelegenen Ruinen der Burg von Alaró, wo wir auf 822 m mit einem fantastischen Ausblick über die Insel belohnt werden (GZ: 4 Std., + 370 m, - 620 m).

8. Tag: Abreise05.02.22

Transfer zum Flughafen Palma de Mallorca und Rückflug.

Gut zu wissen

Bei den Reisen 6270 und 62613 wohnen wir ebenfalls im schönen Hotel Es Port in Puerto Sóller.

Wikinger-Tipp

Von Anfang Januar bis etwa Ende Februar ist auf Mallorca Mandelblütenzeit.
Wir steuern bevorzugt die Regionen an, in denen sich Mandelplantagen befinden, um die Blütenpracht zu bewundern. Zudem besichtigen wir eine kleine, familiengeführte Fabrik, in der wir mehr über die Nutzung der Mandelblüte und Verarbeitung zu Parfum erfahren.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition
Mallorca Anfang Februar ist Wellness für die Seele. Blühende Wiesen und Mandelbäume und in den Gärten hängen die Zitronen - und Orangenbäume voll mit reifen Früchten.
Ulrike H., Bosau
Sehr schöne Wanderreise mit einer super netten Reiseleitung und die Unterbringung im Hotel Es Port war einfach fantastisch!
Sabine R., München
Die Sierra de Tramuntana ist das größte Naturgebiet der Insel. Dem Wanderer begegnet hier ein Mallorca, das den wahren Reiz der Insel für Naturliebhaber ausmacht. Heute ist der Gebirgszug als UNESCO Kulturlandschaft und Welterbe eingetragen.
Christian Schröder, Wikinger-Nachhaltigkeitsbeauftragter

So wohnst du

Hotel Es Port
Puerto Sóller

Hotel:
Das gepflegte Vier-Sterne-Hotel Es Port mit 160 Zimmern besteht aus einem Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert mit einem neueren Anbau. Den Gästen stehen ein Hallenbad sowie ein Solarium zur Verfügung. Massagen gegen Gebühr. Zur Entspannung treffen wir uns nach unserem Wandertag auf der Terrasse oder in der Hotelbar.

Zimmer:
Telefon, TV, Heizung/Klimaanlage, Mietsafe, WLAN und zum Teil Balkon. Die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung ohne Balkon, meist im historischen Teil des Hotels.

Verpflegung:
Frühstück und Abendessen im Hotel.

Lage:
Zum Zentrum und Strand von Puerto Sóller sind es etwa 5 Gehminuten.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Condor, Easyjet, Eurowings, Lufthansa, Ryanair, Sundair, Swiss, TUIfly oder Vueling Airlines in der Economyclass nach Palma de Mallorca und zurück
  • Alle Transfers auf Mallorca laut Programm ab/bis Flughafen
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Touristensteuer
  • Immer für dich da: die deutschsprachige Wikinger-Reiseleiterin Nicole Bea
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6298 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 6 - 18 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 1.295
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,45 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger