• Abenteuerliche Schluchtenwanderung
  • Großzügige Apartments im komfortablen Vier-Sterne-Hotel
Spanien/Mallorca: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6276
Gästezahl
6 - 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2-3 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen

Wanderreise: Einzigartige Bergwelt im Nordwesten

Während dieser Woche lernen wir den Nordwesten Mallorcas mit seinen spektakulären Bergen und wilden Felsformationen kennen. Wer einmal zwischen dem Pilgerort Lluc und dem geschichtsträchtigen Ort Pollença einen Gipfel erklommen hat, versteht die Sucht so mancher Wanderer, immer wieder nach Mallorca zurückkommen zu wollen. Jeder Aufstieg wird mit einem Bilderbuchblick über die Buchten, Steilküsten und Gipfel belohnt. Ausblicke, an denen man sich einfach nicht sattsehen kann. Worauf wartest du noch?

Stiefelkategorie 2-3
Reisedauer
8 Tage
Gästezahl
6 - 20 Personen
Karte der Reise 6276

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise26.02.22

Flug nach Palma de Mallorca und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Puig Roig und Kloster Lluc27.02.22

Wir erkunden die reizvolle Bergwelt rund um das Kloster Lluc und dürfen uns auf fantastische Ausblicke oberhalb der Steilküste freuen. Die Wanderung beginnt bei der Finca Mossa und führt über den sogenannten Eselspass. Über Cosconar steigen wir schließlich hinab in das lebendige Pilgerzentrum Lluc (GZ: 5 1/2 Std., +/- 500 m).

3. Tag: Puig Aguila28.02.22

Unsere Wanderung startet direkt vom Hotel und führt uns zu den kleinen Buchten des Badeortes Cala San Vicente und weiter in die unmittelbare Bergwelt der Steilküste. Über den kleinen Aussichtsberg Puig Aguila (275 m) gelangen wir schließlich wieder zurück nach Puerto Pollença (GZ: 4 Std., +/- 300 m).

4. Tag: Das Mortitxtal01.03.22

Eine der spektakulärsten Wanderungen führt uns durch das wilde Mortitxtal. Auf dem Rückweg wandern wir durch den gleichnamigen Canyon, wo uns ein abenteuerlicher Aufstieg durch eine spektakuläre Felsenlandschaft erwartet (GZ: 5 Std., +/- 450 m).

5. Tag: Zeit für eine Pause02.03.22

Wie wäre es mit einem Ausflug nach Pollença (fakultativ)? Das im Hinterland gelegene Städtchen hat sich seinen typisch mallorquinischen Charakter erhalten.

6. Tag: Hoch über Pollença03.03.22

Wanderung auf die Cuculla de Fartàritx (716 m) von Pollença. Auf uralten, von den Bauern des gleichnamigen Berghofes angelegten Wegen, steigen wir ab durch die bezaubernde Berglandschaft oberhalb des sogenannten Valle d´en March bis zum quirligen Ort Pollença (GZ: 6 Std., +/- 600 m).

7. Tag: Puig Tomir04.03.22

Anspruchsvolle Berg- und Gipfelwanderung auf den dritthöchsten Berg Mallorcas, den Puig Tomir. Mit etwas Glück beobachten wir hier Mönchsgeier. Den Abstieg nehmen wir über die Ostflanke oberhalb des in der Ferne liegenden Campanettals und wieder zurück zum Kloster Lluc (GZ: 6 1/2 Std., +/- 750 m).

8. Tag: Abreise05.03.22

Wir nehmen Abschied. Transfer zum Flughafen Palma de Mallorca und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 2-3

  • Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden.
  • Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter.
  • Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen.
  • Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.
Sehr schöner und idealer Ausgangsort für sportliche Wanderungen, bei denen man mit herrlich traumhaften Ausblicken auf die einzigartige Bergwelt des Nordwestens belohnt wird.
Ingrid P., Oberhausen
Die perfekte Reise für den trittsicheren und konditionsstarken Wanderer. Man lernt die großartige Bergwelt Mallorcas auf dieser Tour bestens kennen und wird mit großartigen Ausblicken belohnt.
Hans R., Berlin
Die Sierra de Tramuntana ist das größte Naturgebiet der Insel. Dem Wanderer begegnet hier ein Mallorca, das den wahren Reiz der Insel für Naturliebhaber ausmacht. Heute ist der Gebirgszug als UNESCO Kulturlandschaft und Welterbe eingetragen.
Christian Schröder, Wikinger-Nachhaltigkeitsbeauftragter

So wohnst du

Aparthotel Duva
Puerto Pollença

Hotel:
Das Vier-Sterne-Aparthotel Duva mit 200 Apartments ist umgeben von einer großzügigen Gartenanlage. Für den Wellness-Liebhaber stehen Hallenbad, Süßwasserpool, Whirlpool, Sauna, Solarium, Dampfbad und Massage (teilweise gegen Gebühr) zur Verfügung.

Zimmer:
Föhn, Telefon, Sat-TV, Heizung/Klimaanlage, Mietsafe, Terrasse oder Balkon. Die Apartments verfügen über einen Wohnraum mit Kochnische und Kühlschrank und ein Schlafzimmer.

Verpflegung:
Frühstück und Abendessen im Hotel.

Lage:
In knapp 15 Gehminuten erreicht man Puerto Pollença und den nächsten Sandstrand.

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Condor, Easyjet, Eurowings, Lufthansa, Ryanair, Sundair, Swiss, TUIfly oder Vueling Airlines in der Economyclass nach Palma de Mallorca und zurück
  • Alles Transfers auf Mallorca laut Programm ab/bis Flughafen
  • 7 Übernachtungen im Apartment mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension, Getränke beim Abendessen inklusive (Wasser, Softdrinks, lokales Bier, Wein)
  • Programm wie beschrieben
  • Touristensteuer
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6276 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 6 - 20 Personen

Anforderung: 2-3 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 998
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,45 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger