• Drei Pyrenäenländer in einer Reise
  • Bilderbuchseen und Blumenwiesen
  • Gebirgsidylle und grandiose Ausblicke
Frankreich/Andorra/Spanien: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6115
Gästezahl
10 - 18 Personen
Reisedauer
13 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
ab € 1.865
pro Person
  Reise buchen

Wanderreise: Bonjour, Bon Día, Buenos Días

Dass die Pyrenäen eine Gebirgslandschaft von einzigartiger Schönheit sind, die sich drei Länder teilen, ist allgemein bekannt. Aber alle diese Länder in einer Reise zu finden, das ist eher ungewöhnlich. Zunächst erkunden wir von Luchon aus die Perlen der französischen Pyrenäen. Der zweite Standort, Espot, liegt auf spanischer Seite am Rande des Nationalparks Aigües Tortes, einem wahren Landschaftsjuwel. Das kleine Andorra präsentiert sich zwischen Gebirgsidylle und Hauptstadttrubel. Ein kontrastreicher Abschluss ist die letzte Übernachtung in Barcelona.

Stiefelkategorie 1-2
Reisedauer
13 Tage
Gästezahl
10 - 18 Personen
Karte der Reise 6115

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Bonjour la France!10.07.21

Flug nach Toulouse und Fahrt (150 km) nach Luchon, einem schon in der Römerzeit beliebten Thermalbad (6 Übernachtungen).

2. Tag: Bergsee-Idylle11.07.21

Von den Granges d’Astau wandern wir bergauf zum Lac d’Oô, einem von hohen Gipfeln umrahmten Bilderbuchsee. Fakultativ kannst du noch weiter zum Gebirgskessel Cercle d’Espingo wandern (GZ: 3 Std., +/- 350 m).

3. Tag: Im Angesicht des Aneto12.07.21

Von Bourg-d’Oueil steigen wir zum Col de Pierrefitte auf. Bei klarem Wetter werden wir mit einem eindrucksvollen Ausblick auf den höchsten Gipfel der Pyrenäen, den Aneto (3.404 m), belohnt (GZ: 3 Std., +/- 530 m).

4. Tag: Du entscheidest13.07.21

Wie wäre es mit einem Besuch der örtlichen Therme? Oder doch lieber eine Wanderung nach Cazaril?

5. Tag: Das Vallée du Lis14.07.21

Auf unserer Runde durch den Talschluss des Vallée du Lis erwarten uns schattige Hangwälder, bunte Wiesen und fulminante Wasserfälle (GZ: 4 1/2 Std., +/- 440 m).

6. Tag: Auf dem Chemin des Crêtes15.07.21

Über den Panoramaweg Chemin des Crêtes erreichen wir den Aussichtsgipfel Pic de Céciré. Von hier genießen wir einen weiten Blick auf die Bergketten der Zentralpyrenäen (GZ: 4 Std., +/- 600 m).

7. Tag: Bon día, Andorra!16.07.21

Weiterfahrt nach Andorra (180 km). Unterwegs halten wir an der berühmten Katharerburg Montségur. 6 Übernachtungen in Encamp.

8. Tag: Bergkessel von Pessons17.07.21

Von Grau Roig führt unsere Wanderung durch die Granitlandschaft des Circ de Pessons. Mit ihren markanten Bergformationen und 17 Gletscherseen gehört diese Rundwanderung durch den Talkessel zu den attraktivsten Touren Andorras (GZ: 5 Std., +/- 450 m).

9. Tag: Alpine Blumen im Incles-Tal18.07.21

Von Soldeu geht es auf einem schmalen Pfad bergauf. Durch Kiefernwälder gelangen wir zur Berghütte von Siscaró (2.114 m). Von dort steigen wir entlang eines Gebirgsbaches ins Incles-Tal ab (GZ: 6 Std., +/- 500 m).

10. Tag: Vall del Riu19.07.21

Heute führt unser Weg vom Ransol-Tal bis ins Vall del Riu, welches eines der ursprünglichsten Täler von Andorra ist. Der Pfad führt uns hinauf bis zu den verfallenen Gehöften Bordes de l´Armiana und von dort zur romanischen Kirche Sant Joan de Caselles (GZ: 5 Std., + 380 m, - 480 m).

11. Tag: Ruhetag20.07.21

Der Tag bietet sich für eine weitere Wanderung im Vall del Madriu (UNESCO-Welterbe) an.

12. Tag: Estanyó-See21.07.21

Vom Hotel fahren wir ein Stück nach Norden und wandern zum Refugio Borda de Sorteny (GZ: 2 Std., +/- 250 m). Fakultativ lohnt der Aufstieg zum Estanyó-See (Gesamt-GZ: 4 Std., +/- 550 m).

13. Tag: Adiós, Pirineos!22.07.21

Transfer zum Flughafen Barcelona (200 km) und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

So wohnst du

In Frankreich übernachten wir sechsmal im zentral gelegenen Drei-Sterne-Hotel Panoramic in Bagnères-de-Luchon. Die 28 Zimmer sind mit Sat-TV, Föhn, Minibar (gegen Gebühr) und WLAN ausgestattet. Anschließend schlafen wir fünfmal im Drei-Sterne-Hotel Univers in Encamp im Herzen Andorras. Die 31 hellen Zimmer bieten Sat-TV, Föhn, WLAN sowie teilweise Balkon. Die letzte Übernachtung erfolgt im Zwei-Sterne-Stadthotel Sant Pau in Barcelona, unweit der Sagrada Família. Die 93 Zimmer sind mit Heizung/Klimaanlage, TV und WLAN ausgestattet. Frühstück an allen Standorten im Hotel. Das Abendessen nehmen wir in Luchon und Barcelona in auswärtigen Restaurants ein, in Encamp essen wir im Hotel.

Zu den Terminen 10.07. und 31.07. entfällt aus organisatorischen Gründen die Übernachtung in Barcelona. Wir wohnen für je 6 Nächte in Bangères-de-Luchon und in Encamp.

Die Unterkünfte im Detail

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Toulouse und zurück von Barcelona
  • Alle Transfers in Frankreich, Spanien und Andorra laut Programm ab/bis Flughafen
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Abendessen teilweise in auswärtigen Restaurants)
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
13-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6115 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 10 - 18 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 1.865
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,53 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger