• Ein Weitwanderweg voller Panoramablicke!
  • Ursprüngliches, beschauliches Unterengadin
Schweiz/Engadin: Wanderreise (individuell)
Reisenummer
7435
Teilnehmerzahl
ab 1 Person
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel | 2-3 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.055
Preise in EUR pro Person

Wanderreise: Der Engadiner Höhenweg

"Zum Glück kennen nicht alle das Unterengadin!" – sagen die Einheimischen und auch die überschaubare Zahl der Urlauber dort. Ein Grund mehr, es kennen zu lernen! Das Engadin ist das von mächtigen Bergketten begrenzte Längstal des Inns. Ein echter Geheimtipp mit unverfälschter Natur und charmanten Dörfern, die mit ihren filigranen Wandbemalungen an den Häusern und netten Plätzen zum Verweilen einladen. "Allegra!" – so grüßen die Engadiner. Das heißt: "Freue dich!". Freue dich auf traumhafte Wanderungen auf der "Via Engiadina"!

Reisedauer
8 Tage
Für Hunde geeignet
Karte der Reise 7435

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Ankunft in Scuol10.06.23

Anreise nach Scuol (2 Nächte) mit zwei malerischen Dorfteilen und bekanntem Thermalbad. Bei früher Anreise hast du noch die Möglichkeit einen Streifzug durch den historischen Teil des Ortes zu unternehmen oder die großzügig angelegte Therme zu besuchen.

2. Tag: Von Vinadi nach Scuol11.06.23

Morgens fährst du per Bus nach Vinadi. Spektakuläre Blicke in die beeindruckende Vinadi-Schlucht erwarten dich gleich zu Beginn der Wanderung. Du wanderst durch lichte Wälder und über saftige Almwiesen mit Aussicht auf die Gipfel rund um den Piz Mundin. Kleine Gebirgsbäche kreuzen deinen panoramareichen Weg ins Dorf Tschlin. Per Bus geht es zurück nach Scuol. Eine leichtere Variante ist ab Martina möglich (GZ: je 4 Std.).

3. Tag: Von Tschlin nach Sent12.06.23

Per Bus nach Tschlin. Aussichtsreiche Wege führen dich sanft in die Höhe. Im Val Ruinains wanderst du auf schmalen Pfaden zum Dorf Vna. Eine anspruchsvollere Variante bringt dich von dort über einige Hängebrücken bis zur Alpe Zuort mit Ausblick auf die Gebirgswand des Muttler. Alternativ gehst du durch Wald und über freie Hänge nach Sent (GZ: 6 oder 4 1/2 Std.).

4. Tag: Durch das Clozza-Tal13.06.23

Von Sent geht es bergan, vorbei an alten Heuschobern und Almen, bis in das tief eingeschnittene Clozza-Tal. Ein grandioses Bergpanorama bietet sich dir auf dem Weg zur Bergstation von Motta Naluns auf 2.155 m Höhe. Von dort fährst du mit der Gondel nach Scuol ins Tal. Wer noch Lust hat, läuft hinunter mit Blick ins Inntal und auf den Piz Lischana (GZ: 3 oder 5 1/2 Std.).

5. Tag: Von Scuol nach Ardez14.06.23

Per Seilbahn geht es wieder nach Motta Naluns. Zunächst führt die Wanderung gemütlich und aussichtsreich bis zur Baumgrenze. Weiter wanderst du zur Alp Laret (2.206 m), die zur zünftigen Brotzeit einlädt. Durch das Tasna-Tal, über mehrere Bäche und hinab zur Alp Valmala folgst du dem Weg schließlich in lichten Bergwald und durch eine Schlucht. Eine leichtere Variante verläuft vorbei an einer alten Ruine. Zuletzt geht es über Wiesen bergab ins Dorf Ardez, das mit seinen reich verzierten Häusern auf einer Talterrasse oberhalb der Innschlucht liegt (GZ: je 4 1/2 Std.).

6. Tag: Von Ardez nach Guarda15.06.23

Von Ardez wanderst du über breite Wege zum Weiler Munt. Der Engadiner Höhenweg führt dich weiter zur Alp Sura. Durch das wildromantische Seitental der Clozza oder über das Bergdorf Bos-cha steigst du hinab nach Guarda (GZ: 5 oder 2 1/2 Std.).

7. Tag: Wanderung nach Zernez16.06.23

Heute folgst du dem gemütlichen Innweg, der sich vorwiegend im Tal entlangschlängelt. Teilweise wanderst du direkt am Innufer entlang, teilweise führt dein Weg durch Wiesen und Wald. Auf erholsamer Strecke geht es von Guarda über das italienisch wirkende Lavin und das romantische Bergdorf Susch nach Zernez, dem Tor zum Nationalpark (GZ: 4 oder 5 1/2 Std.).

8. Tag: Abreise aus Zernez17.06.23

Besuche in Zernez noch das Informationszentrum des Nationalparks. Anschließend Rückreise.

Gut zu wissen

Neben traumhaften Panoramastrecken auf einfachen Wegen erwarten dich zum Teil auch schroffe Pfade und steile Auf- und Abstiege auf deiner abwechslungsreichen Route. An allen Tagen kannst du zwischen einer langen oder kürzeren bzw. anspruchsvollen oder leichteren Wandervariante wählen.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

Schwierigkeitsgrad

Einfache und mittelschwere Wanderungen auf markierten Höhenpfaden, Wald- und Feldwegen. Einige steile Aufstiege, oft aber auch höhenparallele Wege. Trittsicherheit erforderlich. Bei den sportlichen Optionen längster Aufstieg 700 m, längster Abstieg 880 m.

Stiefelkategorie 2-3

  • Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden.
  • Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter.
  • Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen.
  • Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.

Höhenprofil

Höhenprofil

Detailliertes Höhenprofil anschauen
Wir waren von der Reise durch das herbstliche Unterengadin begeistert. Die beindruckende Landschaft und die gemütlichen Ortschaften wurden in Kombination mit der perfekten Organisation und den ansprechenden Unterkünften zu einem besonderen Erlebnis.
Christiane S., Wikinger Gast
Eine wunderschöne Wanderreise für anspruchsvolle Wanderer, die keine Höhenmeter scheuen.
Harald S., Wikinger Gast
Eine traumhafte und unglaublich abwechslungsreiche Wanderwoche mit spektakulären Bergpanoramen, hervorragenden Unterkünften in einem traumhaften Teil der Alpen!
Michael K., Wikinger Gast

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Wir buchen für dich gemütliche, familiengeführte Drei-Sterne-Hotels und Pensionen mit gutem Komfort. Wir belegen in der Regel folgende Uterkünfte: Hotel Altana in Scuol, Pensiunina in Sent, Hotel Schorta's Alvetern in Ardez, Hotel Meisser Lodge in Guarda und Hotel Bär & Post in Zernez.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inklusive Frühstück
  • 6-mal Lunchpaket (Tag 2 – 7)
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Gästekarte PLUS für alle Bus- und Bergbahnfahrten laut Programm und evtl. weitere Fahrten mit Bussen und Bergbahnen
  • Kurtaxe
  • digitale Wegbeschreibung und Karten
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 7435 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: ab 1 Person

Anforderung: 1-2 Stiefel | 2-3 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Termine & Preise

DZEZ
10.06. - 08.10.2310551345
Halbpensionszuschlag258258

Hinweis: Bei Buchung der Halbpension 6x Abendmenü, in Sent nur Frühstück

Zusatznächte sind überall inkl. Frühstück buchbar (Halbpension bei Zusatznächten nicht möglich).Bitte direkt bei Buchung anmelden.

ab € 1.055*

*Preise in EUR pro Person

Termine: tägliche Anreise möglich.

An- und Abreise:

Eigenanreise:

1. Pkw-Anreise nach Scuol. Du kannst deinen PKW für ca. 8 CHF/Tag in der Tiefgarage des Anreisehotels oder kostenlos auf einem der öffentlichen Parkplätze im Ort parken. Am Ende kehrst du per Bahn zurück nach Scuol.

2. Bahnanreise nach Scuol-Tarasp, Rückreise ab Zernez.

Startpunkt: Scuol

Endpunkt: Zernez

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger