• Kulturhauptstadt der Schweiz
  • Der Rehberger-Weg und die Basler Riviera
  • Jahreswechsel auf dem Münsterplatz
Schweiz: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
5489
Teilnehmerzahl
8 – 18 Personen
Reisedauer
5 Tage
Schwierigkeitsgrad
1 Stiefel

Wanderreise: Basel – Moderne trifft Mittelalter

Eine Stadt, drei Länder und Kunst ohne Ende. Kein Wunder, dass Basel zur Kulturhauptstadt der Schweiz gewählt wurde. Nirgends finden wir eine solche Vielfalt moderner Kunst und zeitgenössischer Architektur neben historischen Bauten, die uns in eine andere Zeit versetzen. Wir lassen uns in die Vergangenheit entführen und von der Moderne inspirieren.

Reisedauer
5 Tage
Teilnehmerzahl
8 – 18 Personen
Karte der Reise 5489

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Individuelle Anreise..29.12.24

..und gemeinsames Abendessen.

2. Tag: Basel erkunden30.12.24

Nach dem Frühstück begeben wir uns auf eine Reise durch die Zeit. Während des Altstadtrundgangs entdecken wir, wie harmonisch sich die zeitgenössische Architektur an die historischen Bauten aus dem 15. Jh. anschmiegt. Wir lassen uns verführen und wandeln zwischen der Moderne und dem Mittelalter. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung.

3. Tag: Zwei Länder – zwei Kulturen31.12.24

Was haben Vogelkäfige, Wetterfahne, Bienenhaus, Fernglas und Hochsitz gemeinsam? Sie alle sind Kunstwerke, die mit dem Rehberger-Weg zwei Kulturen, zwei Länder und zwei Geschichten vereinen. Abends genießen wir unser Silverstermenü, bevor wir auf dem Münsterplatz das neue Jahr begrüßen.

4. Tag: St. Alban und die Basler Riviera01.01.25

Am ersten Vormittag des neuen Jahres schließen wir uns einem traditionellen Brauch am Dreizackbrunnen an. Anschließend sehen wir uns das malerische St. Albans Viertel an - auch "klein Venedig von Basel" genannt. Entlang der Basler "Riviera" mit schönen Blicken auf die Altstadt geht es zurück. Ein typisches schweizer Käse-Fondue rundet unseren Tag ab.

5. Tag: Individuelle Heimreise02.01.25

… nach dem Frühstück.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1

  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden.
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter.
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme.
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet.

So wohnst du

GAIA Hotel Basel
Basel

Hotel:
Das schöne 4-Sterne-GAIA Hotel begrüßt uns im Herzen von Basel mit 86 gemütlichen Zimmern und bietet uns die perfekte Ausgangslage, um die Stadt zu erkunden. Die Sauna Oase mit Finnischer Sauna, Kneipp Becken und Regenduschen lädt zum Entspannen ein.

Zimmer:
Die hellen und warmen Zimmer im klassisch eleganten Stil sind mit TV, Wasserkocher und/oder Kaffeemaschine, Minibar und Safe ausgestattet. WLAN ist im gesamten Haus verfügbar.

Verpflegung:
4 x Frühstück im Hotel, 3 x Abendessen im auswärtigen Restaurant

Lage:
Unser Hotel ist im Herzen der Stadt in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof gelegen. Das historische Stadtzentrum ist in ca. 10 Minuten zu Fuß erreichbar.

zur Website des Hotels

Leistungen

  • 4 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 4 x Frühstück im Hotel, 1 x 3-Gang-Abendessen, 1 x Silvestermenü, 1 x Käse-Fondue (in auswärtigen Restaurants)
  • Kurtaxe
  • Programm wie beschrieben
  • 1 Stadtführung, 2 Wanderungen
  • BaselCard
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
5-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 5489

Teilnehmerzahl: 8 – 18 Personen

Anforderung: 1 Stiefel

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

29.12.24 – 02.01.25
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVorschau
ZweibettzimmerVorschau
EinzelzimmerVorschau
Doppelzimmer zur AlleinbenutzungVorschau

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge.

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger