São Tome & Principe: Geheimes Wanderparadies am Äquator

Karte der Reise 1230
  • São Tomé & Príncipe: Wanderreise (geführt)
  • Exklusives Südsee-Feeling am afrikanischen Äquator
  • Kaffee & Kakao – gepaart mit goldgelben Stränden & Regenwald
  • Wanderungen: 4 x leicht (1-2 Std.) und 4 x moderat (3-4 Std.)

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad Kulturanteil
Insider

ab € 5.195

Reise buchen
2020:

Vergiss die Karibik, Mauritius und auch die Malediven und lass dich entführen auf unserer Entdeckungsreise zu den unentdeckten Inseln am Äquator – São Tomé und Príncipe. Der markante Pico de São Tomé thront über der Hauptinsel mit ihren paradiesischen, goldgelben Traumstränden und den dichten exotischen, Wäldern. Unzählige Pflanzenarten, eine einzigartige Fauna, Baumriesen, Kaffee- und Kakaoplantagen wollen wandernd entdeckt werden. Getreu des Inselmottos „Leve leve“, ohne Stress und Hektik, dafür mit großartigen Naturerlebnissen und Begegnungen erwandern wir São Tomé und die kleine feine Schwesterinsel Príncipe.

Gäste-Stimmen

Die Verbindung von Wanderungen im Regenwald, Kenne nlernen von Geschichte und Gegenwart der Insel mit seinen
Kakao/Kaffee- Plantagen, Kultur, Baden an herrlichen Stränden und viele Kontakte zur Bevölkerung war
sehr gelungen. Für uns war es ein besonderes Erlebnis. Die Wanderungen waren intensiv und schön, die örtlichen Guides
waren kompetent und sehr hilfsbereit. Weiterempfehlung an alle, die körperlich den Touren im Regenwald gewachsen sind und Überraschungen sowie Vielseitigkeit lieben.
Dieter A., Jena

Reisebericht ansehen

INSIDER

Kathleen Becker
Kathleen Becker

Interview ansehen

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 10.08.20: Abflug nach Lissabon

Nach Ankunft begeben wir uns auf gemeinsame Erkundung von Portugals Hauptstadt. In der Stadt der sieben Hügel, am Fluss Tejo gelegen, gibt es viel zu entdecken. 1 Hotelübernachtung.

2. Tag, 11.08.20: Willkommen auf São Tomé

Transfer zum Flughafen Lissabon und Abflug in Richtung Äquator. Ankunft auf São Tomé und 3 Hotelübernachtungen in São Tomé-Stadt. (F, A)

3. Tag, 12.08.20: Auf ersten Spuren der Vergangenheit

Bei unserer Stadtbesichtigung inmitten historischer Kolonialbauten kommen wir der Geschichte des kleinen Inselstaates ganz nah. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und wir haben Zeit, „im Urlaub anzukommen“. (F, A)

4. Tag, 13.08.20: Kokosnuss, Kaffee & Schokolade

Wir begeben uns auf die kulinarischen Spuren des Landes, besuchen eine Kokosnussfabrik in Trindade und schließen den Besuch einer Kaffee-Kooperative an. Ein Spaziergang über die Plantage darf dabei nicht fehlen (GZ ca. 1 Std.). Bei unserem atmosphärischen Mittagessens-Spot verbinden sich Regenwald, Gourmet-Erlebnis und Kunstgeschichte. Am Nachmittag wartet ein besonderer Gaumenschmaus: ein Schokoladentasting beim bekannten Claudio Corallo, dessen Produkte weltweit hoch gehandelt werden – vielleicht die „beste Schokolade der Welt“. (F, M, A)

5. Tag, 14.08.20: Auf nach Príncipe

Heute bringt uns ein kurzer Flug auf das 18 km lange „Eiland des Prinzen“: Príncipe – UNESCO-Biosphäre, ursprünglicher noch als die große Schwester, mit innovativen Umwelt-Projekten. Wir checken ein in unser Inselhotel und lernen die wilde und Flora und Fauna rund um das Hotel kennenzulernen (GZ ca. 2 Std.). 4 Hotelübernachtungen auf Príncipe. (F, M, A)

6. Tag, 15.08.20: Santo António

Wir unternehmen eine Stadtführung durch den Hauptort und nutzen Begegnungen mit Einheimischen, um das Inselleben besser zu verstehen. Im August findet zudem das einmalige Floripes-Festival statt. Im November besuchen wir das Schildkrötenzentrum Praia Grande und können mit Glück eine Eiablage mitbekommen. Später spazieren wir bergab zum Strandresort Sundy Praia. Hier erwartet uns ein besonderes Abendessen in bemerkenswerter Atmosphäre ein! (F, A)

7. Tag, 16.08.20: Inseltour & Regenwald

Wir umrunden die Insel, stoppen am Banana Beach und erkunden den saftig-grünen Regenwald (GZ ca. 3 Std). Die unglaubliche Artenvielfalt dieser tropischen Kulisse überrascht uns immer wieder aufs Neue. In einem Moment der Stille lauschen wir der Geräuschkulisse und hoffen auf die Begegnung mit in den Baumwipfeln spielenden Affen. (F, M, A)

8. Tag, 17.08.20: Wandern & Entspannen

Nachdem wir entlang feuchter und ursprünglicher Pfade durch den Regenwald gestiefelt sind (GZ 3-4 Std.) haben wir uns ein erfrischendes Bad im Meer redlich verdient. Wir genießen den wunderschönen Strand beim Bom Bom Resort und nehmen uns Zeit zum Schwimmen und Schnorcheln. (F, M, A)

9. Tag, 18.08.20: Inselwechsel nach São Tomé

Ein Flug bringt uns zurück auf die Hauptinsel São Tomé. Entlang der Ostküste erwarten uns besondere Fotomotive, bis wir São João erreichen. Unsere Gastgeber für die kommenden 2 Nächte verköstigen uns unter der Leitung des Starkochs João Carlos Silva mit einem spektakulären Degustationsmenü. 2 Gasthausübernachtungen in der Roça São João dos Angolares. (F, M, A)

10. Tag, 19.08.20: São João dos Angolares

Ein kurzer Transfer bringt uns zu unserer Wanderung mit Blicken auf Meer und Regenwald. Wir wandern entlang alter Pfade, welche damals dem Kakaotransport dienten, und lassen uns Jahrzehnte zurückversetzen (GZ ca. 3 Std.). Unterwegs lernen wir viel über die Flora und Fauna. Das Mittagessen nehmen wir im hübschen Restaurant mit Blick auf die Bucht ein. (F, M, A)

11. Tag, 20.08.20: Highlight Äquator

In zwei Hemisphären gleichzeitig stehen. Ist das möglich? Mit dem Boot setzen wir nach einem Transfer (ca. 1 Std.) zum Rolas-Inselchen über, welche direkt auf der Äquatorlinie liegt. Wir entdecken den naturbelassenen Strand von Praia Café und nutzen die Gelegenheit im kristallklaren Wasser zu schwimmen. Entlang der Westküste fahren wir per Boot in Richtung Mucumbli, wo wir die kommenden Tage verbringen. Während der Fahrt (Dauer 2-3 Std.) bieten sich uns immer wieder fantastische Fotomotive, wie z. B. ins Meer plätschernde Wasserfälle, Blowholes oder eine winzige Fischersiedlung. Unser Gepäck wird separat zum Hotel gebracht. 3 Hotelübernachtungen in Mucumbli. (F, M, A)

12. Tag, 21.08.20: zur freien Verfügung

Wir erholen uns von gestrigen Erlebnissen. Zeit zur freien Verfügung und für fakultative Aktivitäten. (F, A)

13. Tag, 22.08.20: Abenteuerwanderung

Heute erwartet uns ein besonderes Wandererlebnis – aufregend und erfrischend zugleich. Nach einem Transfer ins Hochland über der trockenen Savannah des Inselnordens starten wir unsere Tour durch Regenwald und passieren immer wieder atmosphärische Tunnel … (GZ ca. 3 Std.). (F, M, A)

14. - 15. Tag, 23.08.20 - 24.08.20: Relaxen an die Ostküste

Per Fahrrad (FZ ca. 30 min pro Strecke, Helme werden gestellt) gelangen wir zu einer der berühmtesten Kaffeeplantagen der Insel (GZ 1-2 Std.). Später wechseln wir den Standort und fahren ca. 1,5 h nach Santana. Unterwegs nehmen wir uns Zeit für den Besuch eines Schulprojektes. Wer mag, kann am Folgetag mit dem Hotelshuttle auf eigene Faust nach São Tomé Cidade reinfahren, das vielfältige Aktivitäts-Angebot des Resorts nutzen, oder die Seele baumeln lassen. 2 Hotelübernachtungen im Club Santana. (2 x F, 1 x M, 2 x A)

16. Tag, 25.08.20: Abschied

Bei gleichbleibenden Flugzeiten (Stand September 2019), nutzen wir den Vormittag für eine letzte Strandwanderung vom Hotel aus (GZ ca. 2 Std.). Wir haben einen lokalen Guide dabei, der spannendes zur Natur der Umgebung berichten kann. Am Nachmittag Fahrt zum Flughafen – natürlich inklusive Stopp in der Chocolateria Diogo Vaz zum Mitbringsel shoppen … Rückflug mit Umstieg in Lissabon. (F, M)

17. Tag, 26.08.20: Ankunft

Legende

A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Fragen

an Insider-Reiseleiterin Kathleen
  1. Kathleen, welches sind deine 3 Lieblingsorte in São Tomé & Príncipe?
    1. Der, im wahrsten Sinne des Wortes magische, Grausand-Strand der Sieben Wellen an der Ostküste.
    2. Die trendige Kolonialstil-Villa in der Hauptstadt, die lokale Zuckerrohr-Rum-Cocktails ausschenkt.
    3. Das restaurierte Plantagenhaus von Sundy auf Príncipe.
  2. Die Menschen begeistern durch …
    ihre Freundlichkeit, Unverfälschtheit und die Mischung aus vielen Kulturen. Die kreolische Gesellschaft ist über 500 Jahre aus afrikanischen Sklaven und Vertragsarbeitern sowie portugiesischen Siedlern gewachsen. Heute begegnen wir in der Hauptstadt Menschen aus aller Welt: UNO-Abgesandte auf Finanzhilfe-Mission, italienische Landwirtschafts-Experten, Amateur-Sänger aus Libanon, chinesische Ingenieure. Als europäische Kreolin mit deutschem Vater, irischer Mutter und langen Jahren in England fühle ich mich hier sehr wohl.
  3. Wenn du ein Bild von São Tomé & Príncipe malen würdest? Wie würde es aussehen?
    Es ist eine Symphonie in Blau und Grün – zufällig meine Lieblingsfarben – mit Tupfern von Gelb für die reifen Kakaokapseln und die Hauptstadt-Taxis.
  4. Wonach riecht und schmeckt São Tomé & Príncipe für dich?
    STP riecht für mich nach Vegetation und fruchtbarer Vulkanerde, nach frischem Kakao-Fruchtfleisch und fermentiertem Palmwein – und hat den Geschmack schmelzender Claudio Corallo-Schokolade mit Liberica-Kaffee (mein Favorit).
  5. An wen richtet sich die Reise?
    São Tomé & Príncipe ist ideal für Reisende, die gern abseits der Touristenpfade unterwegs sind. Die gern den frischesten Fisch am Strand essen, sich für Kolonialgeschichte interessieren, gern endemische Vögel und Pflanzen identifizieren, die Abwechslung mögen. Die Reise lässt sich schwer auf einen einzigen Nenner bringen.
  6. Was sollten deine Gäste für die Reise mitbringen?
    Neugier und Respekt natürlich, und einen guten Schuss Geduld. Du hast viel mehr von dieser Reise, wenn du dich auf das Santomenser „leve-leve“ einlässt: „This is Africa“: hier laufen die Uhren anders. Da kann auch mal ein Reifen platzen, die Luftfeuchtigkeit in die 90% gehen und eine simple Getränke-Rechnung 20 Minuten zur Erstellung dauern. Auch gut ist die Fähigkeit, einem kräftigen Tropenguss etwas abzugewinnen: der „Regenwald“ ist nicht von ungefähr so grün, und auch in der Trockenzeit regnet es irgendwo auf der Insel. Wer ein paar Brocken Portugiesisch aus dem Internet gezogen hat, profitiert enorm!
  7. Was nehmen deine Gäste mit nach Hause?
    Hoffentlich ganz viel Schokolade und Kaffee – so viele essbare Souvenirs, wie die TAP erlaubt! Fotos begeisterter Kinder, sowie viele schöne Erinnerungen an die Kakau-Inseln. Vielleicht auch eine neue Freundschaft mit einem Reisegenossen. Ein bisschen Demut gegenüber der großen Würde des einfachen Volks, angesichts des wenigen, dass sie haben. Und ein neues Bewusstsein dafür, wie gut wir es haben.
  8. Was ist das Schönste für dich am Reiseleiter-sein?
    Wenn die Santomenser mich fragen, wieviele Kinder ich habe, sag ich immer: meine Gäste sind meine Kinder! Mir war schon beim Lehramts-Studium klar, dass ich statt an der Schule Jugendliche disziplinieren lieber mit Menschen arbeiten will, die mir aus freien Stücken zuhören. Außerdem merkte ich in den letzten 10 Jahren, die ich als Reiseleiterin arbeite: ich kümmere mich einfach gern um Menschen. Natürlich ist meine Arbeit weit davon entfernt, ein Perma-Urlaub zu sein, wie manche denken mögen. Statt am Schreibtisch zu sitzen stürze ich mit meiner Gruppe ins Meer. Ihr „einfach herrlich“ zu hören, tut gut.
  9. Was machst du wenn du mal nicht mit Gruppen unterwegs bist?
    Zwischen meinen Gruppen miete ich mir ein kleines Holzhaus auf Stelzen von unserer hiesigen Agentur in der Hauptstadt, wo ich der Nachbarschaft als „branca da veranda“ bekannt bin. Ich arbeite an meinen Projekten, wie dem Bradt-Guide und unterrichte local guides in Englisch. Bei Gelegenheit gehe ich wellenreiten und tanze freitags in der „Pirata“-Disco am Meeresufer. Ich probiere immer neue Wanderungen aus. Das Inland mit seiner frischen Luft hat es mir sehr angetan. Aktuell versuche ich nach einer langen Pause wieder „unterzutauchen“ und mein PADI-Logbuch zu füllen.

INSIDER

Kathleen Becker
Kathleen Becker

São Tomé & Príncipe – wo liegt das denn? Vor 2005 hätte ich das auch nicht gewusst. Der Auftrag, des auf unbekannte Destinationen spezialisierten Bradt-Verlags, einen Reiseführer über Afrikas zweitkleinstes Land zu schreiben, fiel mir eher zufällig zu. Gesagt, getan und zwei Monate hin. Ich erkundete die Strände, den Regenwald und die alten Plantagen. Beim Kizomba-Tanz lernte ich was leve-leve bedeutet. Heute lebe ich in Lissabon und verbringe einen Großteil meiner Zeit auf den Inseln, engagiere mich bei der Fortbildung von lokalen Guides, versuche meinen Teil zu einem sanften Tourismus beizutragen und durchquere in 2018 das Land für die dritte Auflage des Reiseführers.


Legende

A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung
OrtHotelLinkSterneZimmerBad/WCLageAusstattung
Lissabon1Hotel LisboaLink360im ZimmerDie nächste Metrostation/Bushaltestelle befindet sich in ca. 200 m Entfernung.WLAN, Föhn, Kabel-TV, Telefon, Internetzugang, Minibar, Klimaanlage, Safe
São Tomé Stadt3Emoyeni GardensLink320im ZimmerRuhig gelegen am Meer & nah zum Zentrum.WLAN. Pool, Pflegeprodukte, Klimaanlage, Mini-Kühlschrank, Restaurant, TV
Príncipe 4Hotel Roca SundyLink112im ZimmerEin Hotel mit Geschichte im wunderschönen Ort Sundy. Die Plantage Sundy befindet sich 300 m entfernt.WLAN,Klimaanlage, TV, Safe, Föhn, Minibar, Restaurant, Garten, Wäscheservice
São João dos Angolares2Roça São João 17im ZimmerEtwas erhöht gelegen über dem kleinen Ort São João dos Angolares.Restaurant, Moskitonetz über dem Bett
Mucumbli3Mucumbli Ecolodge 311im ZimmerIm Nordosten von São Tomé, bei Ponta Figo mit Blick auf den Atlantik gelegen.WLAN, Deckenventilator, Restaurant, Bar/Lounge, Textilreinigungsservice, Garten, Terrasse
Santana2Club SantanaLink330im Zimmer2 km vom Ortskern Santana, in einer kleinen Bucht gelegen. 15km südlich von São Tomé Stadt.WLAN, Pool, Whirlpool, Klimaanlage, Moskitonetze in den Fenstern, Bar, Restaurant, Safe, TV, Fön

Hinweis

Bitte beachte, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit TAP Portugal in der Economyclass nach São Tomé und zurück (Hinflug mit Stopover in Lissabon). Inlandsflüge von São Tomé nach Príncipe und wieder zurück entsprechend dem Reiseverlauf
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Kleinbus und Geländewagen und per Boot
  • 13 Übernachtungen in Mittelklassehotels/-lodges in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 2 Übernachtungen im einfachen Gästehaus in Doppelzimmern (keine EZ-Garantie) mit Bad oder Dusche/WC
  • 14 x Frühstück, 10 x Mittagessen/Lunchpaket, 14 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Hotelsteuer
  • Immer für dich da: die deutschsprachige Wikinger-Reiseleiterin Kathleen Becker und zusätzlich englisch- oder portugiesischsprachige lokale Führer

Termine & Preise

ReisebeginnReiseendeReiseleiter(in)Preis abEZDZ¹ / ½ DZStatus
10.08.2026.08.20Kathleen Becker€ 5.195Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen
13.11.2029.11.20Kathleen Becker€ 5.195Es sind genügend Plätze frei.Es sind genügend Plätze frei. Buchen

Legende einblenden

Legende

VorschauterminVorschautermin: Lass dich vormerken.
Genügend Plätze freiEs sind noch genügend Plätze frei.
Wenige Plätze freiEs sind nur noch wenige Plätze frei.
Nur auf Anfrage buchbarPlätze / Zimmer sind nur noch auf Anfrage buchbar.
Leider nicht mehr buchbarPlätze / Zimmer sind leider nicht mehr buchbar.
Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.Die Durchführung dieses Reisetermins ist garantiert.

Zimmerzuschläge

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 820
13 Übernachtungen

1 DZ

Preis pro Person, wenn das Zimmer mit zwei Personen belegt ist.

Alleinreisende

Als Alleinreisende(r) hast du bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, du teilst dir das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast. Weitere Informationen findest du hier.

Andernfalls hast du die Möglichkeit, ein Einzelzimmer mit dem ausgewiesenen Zuschlag zu buchen.

Flugzuschläge

Abflug (nach Verfügbarkeit)Zuschlag
Frankfurt€ 0
Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart€ 100
Weitere Abflughäfen€ 300
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Lissabon

 

Um die voraussichtlichen Flugzeiten und das Routing zu erfahren, klicke „Reise buchen“ und wähle deinen Wunschtermin aus.

Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. € 50 pro Person.

Fluginformationen (Online-Check-in, Gepäck-Bestimmungen)

CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
2,59 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben