• Kulturstädte Sibiu, Mediaș und Sighișoara
  • Verschneite Märchenlandschaften
  • Erlebe eine transsilvanische Silvesterfeier!
Rumänien: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
5551
Gästezahl
12 - 24 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.585
pro Person

Wanderreise: Silvester auf transsilvanisch

Rumänien – gerade im Winter entfaltet dieses magische Land seine wilde, ursprüngliche Seite. Verschneite Berge, die Kulturstädte Sibiu, Mediaș und Sighișoara, die berühmte Kirchenburg von Biertan – all das und eine unvergessliche Silvesternacht im transsilvanischen Hochland werden wir auf dieser besonderen Silvesterreise mit Biss erleben.

Stiefelkategorie 1-2
Reisedauer
8 Tage
Gästezahl
12 - 24 Personen
Karte der Reise 5551

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise nach Rumänien28.12.21

Flug nach Sibiu und Transfer zu unserer Pension (2 Ü).

2. Tag: Stadtführung in Sibiu29.12.21

Nach einer Stadtführung in Sibiu fahren wir zum Wandereinstieg bei Sibiel (GZ: 2-3 Std., +/- 370 m). Traditionelles Abendessen bei einer Bauernfamilie.

3. Tag: Südkarpaten30.12.21

Wanderung am Michelsberg oder bei Păltiniș (GZ: 1-2 Std., +/- 100 m). Danach Besichtigung der Kirchenburg von Heltau in den Südkarpaten. Weiterfahrt nach Biertan (5 Ü).

4. Tag: Biertan und Silvester31.12.21

Besuch der UNESCO-Kirchenburg von Biertan. Anschließend leichte Wanderung (GZ: 2-3 Std., +/- 200 m) in wunderbarer Hügellandschaft mit Besuch der Kirche von Richiș. Abends Silvesterfeier auf transsilvanische Art.

5. Tag: Wanderung01.01.22

Vormittags Wanderung (GZ: 2-3 Std., +/- 300 m), wo sich Fuchs und Bär „Gute Nacht" sagen.

6. Tag: Draculas Geburtsort02.01.22

Der Transfer entlang des Kokeltals führt uns nach Sighișoara, dem Geburtsort Draculas. Stadtführung in der Altstadt. Freizeit in einer der wenigen bewohnten Burgen Europas. Wanderung auf der Breite, ein Naherholungsgebiet mit altem Eichenbestand (GZ: 2 Std., +/- 150 m). Abends genießen wir einen typisch rumänischen „Ceaun“, der am Lagerfeuer zubereitet wird.

7. Tag: Viscri03.01.22

Es geht nach Viscri (Deutsch-Weißkirch), in eines der besterhaltenen Dörfer Siebenbürgens, wo wir auch die Umgebung erwandern (GZ: 2 Std., +/- 150 m). Da die Londoner Mihai-Eminescu-Stiftung sich um die Erhaltung der originellen sächsischen Häuser bemüht, hat Prinz Charles von Wales das Dorf schon mehrfach besucht.

8. Tag: Abreise04.01.22

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Wikinger-Tipp

An den Tagen 5, 6 oder 7 können wir fakultativ wilde Bären beobachten (Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen).

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

So wohnst du

Die ersten beiden Nächte verbringen wir in der familiengeführten Pension Kon Tiki (3*, 17 Zimmer) im Herzen von Sibiu. Für die nächsten fünf Nächte wohnen wir in der traditionellen Pension Unglerus (4*, 20 Zimmer) in Biertan. Alle Zimmer verfügen über TV und Föhn.

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Sibiu und zurück
  • Transfers in Rumänien
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Transsilvanische Silvesterfeier mit Silvestermenü, Musik und Tanz
  • Programm wie beschrieben
  • Stadtführungen in Sibiu, Sighișoara und Viscri
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 5551 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 12 - 24 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 1.585
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,59 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger