• Wanderungen im Hochgebirge und an der Küste
  • Lorbeerwälder
  • Blumengesäumte Levadas
Portugal/Madeira: Wanderreise (individuell)
Reisenummer
7101
Gästezahl
ab 2 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 572
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen

Wanderreise: Küsten und Levadas

Madeira liegt inmitten der subtropischen Klimazone und wird vom Golfstrom umspült. Solchermaßen begünstigt ist die vulkanische Insel ein ganzjährig beliebtes Ziel für Naturliebhaber. Zwar findet man hier kaum Sandstrände, aber das Gebirgsmassiv, das auf recht kleiner Fläche mehr als 1.800 m in die Höhe ragt, entschädigt dafür reichlich. Atemberaubende Ausblicke, wagemutig an Steilhängen angelegte Terrassenfelder und vor allem ein ausgetüfteltes System offener Wasserleitungen mit geringem Gefälle, die "Levadas", machen Madeira zum Wanderparadies.

Bei dieser abwechslungsreichen Wanderreise durchquerst du den östlichen Teil Madeiras mit vielen reizvollen Küstenabschnitten. Du gehst entlang einiger der schönsten Levadas und kannst den höchsten Gipfel der Insel, den 1.862 m hohen Pico Ruivo, besteigen.

Stiefelkategorie 2
Reisedauer
8 Tage
GPS-Tracks verfügbar
Karte der Reise 7101

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Willkommen in Funchal18.09.21

Nach der Ankunft auf Madeira erhälst du einen Transfer zu deinem Hotel in Funchal (1 Ü). Sofern du früh gelandet bist, kannst du die Zeit nutzen, die Inselhauptstadt zu erkunden. Nicht versäumen darfst du die berühmte Markthalle, in der von Blumen über Früchte bis hin zu Tiefseefischen alles zu finden ist.

2. Tag: Levada da Serra do Faial19.09.21

Ein Transfer bringt dich zum Wandereinstieg an der Levada da Serra do Faial in der Nähe von Camacha. Du folgst dem Bewässerungskanal begleitet vom Eukalyptus- und Lorbeerduft auf einer Höhe von ca. 830 m nach Santo da Serra (2 Nächte). Üppig wachsende Hortensien und wunderschön blühende afrikanische Schmucklilien säumen den Levadaweg (GZ: 4 Std.).

3. Tag: Levada Nova20.09.21

Morgens kurzer Transfer zur Capela dos Cardais. Von hier folgst du zunächst der Levada Nova durch Akazien- und Eukalyptuswald. Dann steigst du durch urige Landschaft mit ursprünglicher Lorbeerwaldvegetation zur Levada dos Tornos auf, einer der längsten Wasserkanäle der Insel. Auf alten Pflasterwegen und schmalen Dorfstraßen geht es zurück nach Santo da Serra (GZ: 4 Std.).

4. Tag: Naturpark Ribeiro Frio21.09.21

Entlang der Levada da Serra do Faial wanderst du erst durch Eukalyptus- und dann durch Lorbeerwälder mit Baumheide und Maiblumenbäumen. Schöne Picknickplätze, Tunnel, Bäche, ein Wasserfall und großartige Ausblicke bringen viel Abwechslung. Am Ende der Wanderung bei Ribeiro Frio erhälst du einen Transfer nach Santana, das wegen seiner bunten, strohgedeckten Häuschen, den Casas de Colmo, bekannt ist (2 Nächte, GZ: 3 1/2 – 4 1/2 Std.).

5. Tag: Die höchsten Gipfel22.09.21

Heute gibt es drei Wanderungen zur Auswahl. Du fährst bei der ersten Variante mit dem Transfer zum Pico Arieiro auf 1.800 m und steigst von dort zum Pico Ruivo auf. Danach Abstieg entweder nur bis Achada do Teixeira oder weiter bis nach Queimadas. Alternativ ist auch eine Wanderung zur beeindruckenden Levada Caldeirão Verde, die im 18. Jahrhundert angelegt wurde möglich oder eine Küstenwanderung. Die beiden letzteren sind auch gut durchführbar, falls im Hochgebirge ungünstige Wetterverhältnisse herrschen sollten (GZ: 2 1/2 – 5 1/2 Std.).

6. Tag: Küstenweg zum Adlerfelsen23.09.21

Transfer nach Porto da Cruz, wo eine kräftige Brandung auf die Kiesstrände zuläuft. Du wanderst auf dem alten Küstenweg vorbei am bekannten "Adlerfelsen" nach Machico. Spektakulär angelegte landwirtschaftliche Terrassen, atemberaubende Ausblicke auf die Küste, Mimosenwälder und Fuchsien prägen den Weg. Du übernachtest zweimal in Machico am Meer. In der früheren Inselhauptstadt gibt es noch immer interessante Bau- und Kunstwerke zu besichtigen (GZ: 4 1/2 Std.).

7. Tag: Halbinsel São Lourenço24.09.21

Transfer zur schmalen Halbinsel Ponta de São Lourenço mit der bekannten Abra-Bucht, einem beliebten Fotomotiv. Hier am äußersten östlichen Zipfel Madeiras kannst du nicht nur in einer beeindruckenden Küstenlandschaft wandern, sondern sogar an einem der seltenen Sandstrände Madeiras baden (GZ: 3 Std.).

8. Tag: Heimreise25.09.21

Transfer zum Flughafen und Rückreise oder Anschlussprogramm.

Anforderungen

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil

Schwierigkeitsgrad

Einfache bis mittelschwere Wanderungen auf meist flachen Wanderwegen und teilweise schmalen, steinigen Pfaden. Längster Aufstieg 360 m, längster Abstieg 310 m, einmal optional 975 m. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Wer Berge, Meer und Wald will, ist genau richtig hier!!! Die verschiedenen Pflanzenarten und die unterschiedliche Beschaffenheit der Insel haben mich wirklich sehr beeindruckt.
Jenny J., Pfungstadt
Gut gereist und gut erholt. Organisation war perfekt.
Paul S., Hannover

So wohnst du

Infos zur Unterbringung

Du übernachtest in Hotels der örtlichen Drei- und Vier-Sterne-Kategorie in vorteilhafter Lage. Die Zimmer sind teilweise einfach eingerichtet, aber sauber und immer mit eigenem Bad oder Dusche/WC. Die Hotels in Santo da Serra, Santana und Machico verfügen über einen Pool und teilweise weitere Aufenthalts-, Sport- und Wellnessmöglichkeiten.

Leistungen, Termine und Preise

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC inkl. Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Hotels
  • Taxitransfers laut Programm inkl. Flughafentransfers
  • digitale Wegbeschreibung und Karten

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Touristentaxe in Santo da Serra (1 EUR pro Person/Tag)
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 7101

Gästezahl: ab 2 Personen

Anforderung: 2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 572
Preise in EUR pro Person bei mind. 2 Personen | Hinweise
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
1,21 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger