• Komfortables Hotel in Funchal
  • Einfache Wanderungen zum Kennenlernen der Insel
Portugal/Madeira: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6414
Teilnehmerzahl
10 – 20 Personen
Reisedauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.905
pro Person

Wanderreise: Madeira für Alleinreisende

Die Garteninsel Madeira ist mit ihrem ganzjährig angenehmen Klima, der abwechslungsreichen Landschaft mit zerklüfteten Steilküsten und der exotischen Vegetation seit vielen Jahren bewährtes Ziel verschiedener Wanderreisen. Auch die als Wanderweg optimal geeigneten Bewässerungskanäle (Levadas) tragen entscheidend dazu bei. Aber Madeira ist mehr als nur Natur. Gerade die vom Menschen vorgenommenen Veränderungen haben die Insel – wie kaum eine andere – zu einer perfekten Kulturlandschaft gemacht.

Reisedauer
8 Tage
Teilnehmerzahl
10 – 20 Personen
Karte der Reise 6414

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise09.03.23

Flug nach Madeira und halbstündiger Transfer ins nahe gelegene Hotel.

2. Tag: Der Lorbeerwald10.03.23

Unsere Fahrt führt zur Hochebene Paúl da Serra (1.500 m).Der Abstieg in den Lorbeerwald, der von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde, schließt die Wanderung zum Risco-Wasserfall und zur Levada der 25 Quellen ein, bevor wir die Hochebene überqueren, um zum nordwestlichsten Teil der Insel nach Porto Moniz zu gelangen (GZ: 3 1/2 Std., +/- 250 m).

3. Tag: Funchal und Levadas11.03.23

Vormittags schauen wir uns die Highlights der Inselhauptstadt an. Wir schlendern durch die Altstadt, besuchen die berühmte Markthalle und die Kathedrale Sé. Danach widmen wir uns den Levadas: Die Bewässerungskanäle Madeiras durchziehen in fast 2.000 km Länge die Insel. Sie transportieren das Wasser aus den regenreichen Nordhängen in den Süden, wo es für die Bananenplantagen und Weinfelder gebraucht wird. Gemeinsam mit den parallel angelegten Pfaden bilden die meisten eben verlaufenden Kanäle ideale Wanderwege. Mit der Levada dos Tornos bewundern wir heute den längsten Wasserkanal der Insel (GZ: 3 1/2 Std., keine nennenswerten Höhenunterschiede).

4. Tag: Zur freien Verfügung12.03.23

WIr nutzen den freien Tag für eigene Erkundungen in der Altstadt von Funchal oder zum Relaxen.

5. Tag: Vulkanismus pur13.03.23

Wir fahren zum dritthöchsten Gipfel der Insel, dem Pico Arieiro (1.818 m), wo wir eine einstündige Wanderung unternehmen. Weiter geht es nach Santo da Serra, dem ehemaligen Landsitz der Weinhändlerfamilie Blandy, wo wir durch die Parkanlagen spazieren. Im Kontrast dazu steht die wilde Landschaft des Ostkaps, der Ponta São Lourenço. Wir wandern ein Stück auf der Halbinsel und genießen die wundervollen Ausblicke auf die schroffen Tuffstein-Felsen (GZ: 2 Std., +/- 250 m). Die Landschaft ist hier vollkommen anders als im übrigen Madeira und erinnert fast an Küstenstriche in Großbritannien. Unsere Rückfahrt zum Hotel beschließt einen langen, aber sehr abwechslungsreichen Tag.

6. Tag: Intensive Erlebnisse14.03.23

Heute beginnen wir mit der Besichtigung der Pfarrkirche São Bento in Ribeira Brava mit Kanzel und Taufbecken aus dem 14. Jh. Danach besuchen wir die staatliche Bananenplantage in Lugar de Baixo. Weiterfahrt nach Calheta, wo noch heute Zuckerrohr angebaut wird. Anschließend gehen wir zum Hafen, haben Gelegenheit zu einem Imbiss und unternehmen dann eine Tour mit der „Ribeira Brava“, einem ehemaligen Fischerboot, welches dem Degenfischfang diente. Mit etwas Glück können wir Delfine, Riesenschildkröten und auch Wale in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Danach fahren wir in den Süden der Insel zu einer Kurzwanderung durch das Weinbaugebiet von Estreito de Câmara de Lobos (GZ: 2 Std., keine nennenswerten Höhenunterschiede). Abschließend fahren wir zur höchsten Steilküste Europas (580 m), dem Cabo Girão.

7. Tag: Natur- und Kulturvielfalt15.03.23

Unsere Reiseleitung zeigt uns São Vicente, unter anderem besuchen wir das Vulkanmuseum. Im Anschluss Fahrt entlang der Nordküste bis Santana. Von dort aus geht es zu einer Kurzwanderung (GZ: 1 Std.) zum Aussichtspunkt Balcões im Naturschutzgebiet von Ribeiro Frio. Außerdem besuchen wir den Themenpark Madeiras. Ein Ort, der sich der Geschichte, Wissenschaft und Tradition Madeiras widmet.

8. Tag: Rückreise16.03.23

Kurzer Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

So wohnst du

Hotel:
Das Vier-Sterne-Hotel Golden Residence verfügt über einen Außen- und Innenpool, Fitnessstudio und eine Bar. Das Restaurant serviert viele frische Produkte aus dem hoteleigenen Gemüsegarten. Das Wellnesscenter lädt zum Verweilen in der Sauna oder dem Türkischen Bad ein. Massagen werden gegen Gebühr angeboten.

Zimmer:
Klimaanlage, Kabel-TV, Telefon, Föhn, Balkon, seitlicher Meerblick, WLAN

Verpflegung:
Frühstücks- und Abendbüfett

Lage:
Das kulturelle und historische Stadtzentrum Funchals ist ca. 3,5 km entfernt. Das Meeresschwimmbad Doca do Cavacas ist in ca. 5 Gehminuten zu erreichen. Von der Promenade neben dem Hotel genießen wir den Ausblick auf eine der höchsten Klippen Europas, das Cabo Girão.

Transfer:
ca. 30 Minuten vom Flughafen Funchal

zur Website des Hotels

Leistungen

  • Flug mit Condor, der Lufthansa Group, TAP Portugal oder TUIfly in der Economyclass nach Funchal und zurück
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Transfers auf Madeira
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer zur Alleinbenutzung mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Bootsfahrt an Tag 6
  • Stadtrundgang in Funchal
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Studienreiseleitung
8-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6414

Teilnehmerzahl: 10 – 20 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

09.03.23 – 16.03.23
Reiseleiter(in): folgt
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.905
pro Person | Zuschläge
06.04.23 – 13.04.23
Reiseleiter(in): folgt
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.120
pro Person | Zuschläge
18.05.23 – 25.05.23
Reiseleiter(in): folgt
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.040
pro Person | Zuschläge
29.06.23 – 06.07.23
Reiseleiter(in): folgt
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.040
pro Person | Zuschläge
10.08.23 – 17.08.23
Reiseleiter(in): folgt
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.095
pro Person | Zuschläge
05.10.23 – 12.10.23
Reiseleiter(in): folgt
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.040
pro Person | Zuschläge
28.10.23 – 04.11.23
Reiseleiter(in): folgt
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 2.040
pro Person | Zuschläge
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
1,21 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger