• Komfortables Hotel an der Steilküste im Norden
  • Anspruchsvolle Wanderungen im herrlichen Zentralgebirge
  • Abwechslungsreiche und vielfältige Flora am Wegesrand
Portugal/Madeira: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6405
Gästezahl
10 - 20 Personen
Reisedauer
10 Tage
Schwierigkeitsgrad
2 Stiefel
Reisebestimmungen (Covid-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.759
pro Person

Wanderreise: Traumküste des Nordens

Nicht nur die üppige Vegetation des Nordens Madeiras, sondern auch die ursprüngliche wilde Landschaft des Gebirges machen den Reiz dieser Reise aus. Auch die typischen Levadas begleiten uns auf den meisten Wanderungen. Durch den Laurissilva-Wald, den wir fast ausschließlich im Norden zwischen einer Höhe von 300 und 1.300 Metern vorfinden, genießt man hier eine einzigartige Landschaft. Von unserem Standort im Norden starten unsere anspruchsvollen Wanderungen, die uns einen Querschnitt der Insel näherbringen.

Stiefelkategorie 2
Reisedauer
10 Tage
Gästezahl
10 - 20 Personen
Karte der Reise 6405

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Willkommen auf Madeira!28.12.21

Flug nach Funchal und Transfer (1 Std.) nach Ponta Delgada.

2. Tag: Urzeitliches Madeira29.12.21

Zunächst Transfer bis in die Schluchten von Lombo do Urzal. Genauso muss es auf Madeira gewesen sein, als die Entdecker an Land gingen: üppige Vegetation, Wasserfälle, absolute Ruhe. Wir wandern entlang einer der ältesten Levadas der Insel, der Levada dos Tornos, die das Wasser aus dem Norden in den Süden der Insel bringt (GZ: 4 1/2 Std., +/- 500 m).

3. Tag: Im Zentralgebirge30.12.21

Diese Bergwanderung ist Teil eines alten Passweges, den die Madeirenser zur Überquerung der Insel von Norden nach Süden nutzten. Wir beginnen die Wanderung bereits auf 1.100 m Höhe am Forsthaus unterhalb der Boca da Corrida. Der Passweg führt uns längs des Pico Grande (1.657 m). Das Ziel ist der Encumeada-Pass (GZ: 5 Std., + 400 m, - 600 m).

4. Tag: Zur freien Verfügung31.12.21
5. Tag: Über den Wolken01.01.22

Wir beginnen unsere Wanderung am Encumeada-Pass und folgen dem Gebirgskamm, der Madeira von Nord nach Süd trennt. Spektakuläre Ausblicke auf beide Seiten der Insel begleiten uns. Unser Ziel ist der Pico Ruivo, mit 1.861 m der höchste Berg Madeiras (GZ: 6 Std., + 860 m, - 400 m).

6. Tag: Zur freien Verfügung02.01.22
7. Tag: Im Lorbeerwald03.01.22

Wir starten auf der Hochebene Paúl da Serra auf 1.200 m Höhe. Nach dem Abstieg in das Ribeira-da-Janela-Tal erreichen wir die gleichnamige Levada, die durch uralte, unvergleichliche Lorbeerwälder des Naturparks Madeira führt und oberhalb von Porto Moniz endet (GZ: 6 1/2 Std., - 800 m).

8. Tag: Machico04.01.22

Busfahrt nach Porto da Cruz. Aufstieg zum ehemaligen Weintransportweg von Porto da Cruz nach Machico entlang der Steilküste. Von Machico, der ältesten Ortschaft der Insel, geht es zum östlichsten Punkt der Insel, der Baia-d’Abra-Bucht (GZ: 5 Std., +/- 400 m).

9. Tag: Die Küste im Blick05.01.22

Busfahrt nach Achadas da Cruz. Neben der Seilbahn beginnt unser Abstieg zur Küste. Herrliche Ausblicke und dann der Aufstieg zur kleinen Ortschaft Santa (GZ: 4 Std., +/- 400 m).

10. Tag: Bis bald auf Madeira!06.01.22

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Anforderungen

Stiefelkategorie 2

  • Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden
  • Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter
  • Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich
  • Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil

Schwierigkeitsgrad

Die Wanderungen verlaufen teilweise auf schmalen Pfaden, aber auch in sehr gebirgigem Gelände. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich. Fakultativ bietet sich der Besuch von Funchal an.

Eine Reise für Individualisten und Naturliebhaber, die sich etwas abseits der Massen bewegen möchten. Man lernt das in großen Bereichen noch sehr ursprüngliche Madeira kennen.
Monika D., Erftstadt

So wohnst du

Hotel Monte Mar Palace
Ponta Delgada

Hotel:
Das Hotel Monte Mar Palace mit seinen 112 Zimmern gehört der Vier-Sterne-Kategorie an. Zur Entspannung bietet das Hotel seinen Gästen Außenpool, beheiztem Innenpool, Whirlpool, Sauna und Dampfbad/türkisches Bad. Spa- und Beauty-Anwendungen sind gegen Bezahlung möglich.

Zimmer:
Alle Zimmer verfügen über Meerblick und Balkon und sind mit Telefon, WLAN, Föhn, Klimaanlage, Heizung, Safe, Minibar und Sat-TV ausgestattet.

Lage:
Das Ortszentrum in Ponta Delgada wie auch Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten sind fußläufig erreichbar.

Transfer:
1 Stunden vom Flughafen (ca. 60 km)

zur Website des Hotels

Leistungen, Termine und Preise

  • Flug mit Condor, Lufthansa oder TAP Air Portugal in der Economyclass nach Funchal und zurück
  • Transfers auf Madeira
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension: Frühstück und Abendessen (als Büfett oder in Menü-Form), am 31.12. Silvestermenü am Abend
  • Silvesterausflug nach Funchal am 31.12.
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
10-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6405 Katalogseite ansehen

Gästezahl: 10 - 20 Personen

Anforderung: 2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

ab € 1.759
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
1,21 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.
Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

meinwikinger