• Spektakuläre Felsküste und wunderschöne Landschaft
  • Wenig Höhenunterschiede auf anspruchsvollen Küstenpfaden
  • Kennenlernen der portugiesischen Küche durch Restaurantbesuche
Portugal/Alentejo: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
6314
Teilnehmerzahl
7 – 14 Personen
Reisedauer
9 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.705
pro Person

Wanderreise: Zwischen Korkeichen und Klippenstörchen

Portugals am dünnsten besiedelte Region, das Alentejo, präsentiert sich durch spektakuläre farbenfrohe Kliffe, duftende Pflanzen und einsame Strände. Das Landesinnere ist ruhiger und empfängt uns mit typischen Hügellandschaften, gesäumt von schattenspendenden Korkeichen. Wir wandern entlang der Steilküste mit atemberaubendem Panorama, über malerische Strände, durch Dünengebiete und erliegen dem Charme der strahlend weißen Dörfer. Ein besonderes Fleckchen Erde!

Reisedauer
9 Tage
Teilnehmerzahl
7 – 14 Personen
Karte der Reise 6314

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise01.10.22

Flug nach Faro, 1 1/2-stündiger Transfer nach Aljezur (Vale da Telha) in der Region Algarve (2 Ü).

2. Tag: Natur pur – Monte Clérigo02.10.22

Unser Weg führt uns zur Steilküste, durch blühende Dünen und vorbei an Ausgrabungen einer maurischen Siedlung. Der Endpunkt der Wanderung ist die malerische Bucht von Monte Clérigo, wo wir freie Zeit am Strand haben (GZ: 3 Std., keine nennenswerten Höhenunterschiede).

3. Tag: Costa Vicentina03.10.22

Wir beginnen den Tag mit einem Rundgang durch die pittoresken Gassen von Aljezur hoch bis zur Burgruine. Dann kaufen wir unseren Proviant. Nach einem kurzen Transfer startet unsere zweite Etappe (GZ: 4 Std., + 170 m, - 240 m) im Naturpark Vicentinische Küste und Südwestalentejo. Wir laufen auf Pfaden, entlang steiler Klippen, durch Macchia, Schluchten und Felder bis zum außergewöhnlich schönen Strand an der Mündung des Seixe. Das malerische Dorf Odexeice liegt 3 km entfernt (2 Ü).

4. Tag: Bewaldetes Hinterland04.10.22

Im bäuerlichen Hinterland tauchen wir in die ursprüngliche Landschaft aus Korkeichenwäldern und blühenden Wiesen ein. Unser Ziel ist Odemira, ein weißes Städtchen am Fluss Mira (GZ: 4 Std., + 150 m, - 250 m).

5. Tag: Zambujeira do Mar05.10.22

Wir überschreiten die Grenze zum Alentejo und wandern größtenteils in Meeresnähe durch bunte Dünen und Klippen bis in die idyllisch gelegene Küstenortschaft Zambujeira do Mar (2 Ü) (GZ: 5 1/2 Std., + 230 m, - 200 m).

6. Tag: Störche, wohin man blickt!06.10.22

Unsere Wanderung startet an den spektakulären Steinwänden von Cabo Sardão. Sie führt uns durch hübsche Flora und interessante geologische Formationen aus farbigem Sand bis zum Strand Almograve (GZ: 3 1/2 Std., keine nennenswerten Höhenunterschiede).

7. Tag: Zur freien Verfügung07.10.22

Wir nutzen den Tag für eigene Erkundungen in Vila Nova de Milfontes (2 Ü). Wie wäre es mit einer Bootsüberfahrt (fakultativ) oder Baden im Meer?

8. Tag: Milfontes08.10.22

Die heutige Wanderung führt immer nah am Meer entlang sowie an Felsen, Buchten, Anglern und den letzten Storchennestern vorbei (GZ: 3 1/2 Std., keine nennenswerten Höhenunterschiede).

9. Tag: Rückreise09.10.22

Transfer nach Faro und Rückflug.

Gut zu wissen

Perfekt! Die Reiseleitung liegt in den bewährten Händen von unseren Portugal-Expertinnen Isabel und Andrea.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition
Diese Reise ist ein absoluter Geheimtipp für Wanderer, die auf einsamen Pfaden Natur pur genießen wollen. Schroffe Klippen, wilder Atlantik, endlose Sandstrände, ein buntes Blütenmeer und unzählige Storchennester. Was will man mehr?
Martina R., Deggendorf

So wohnst du

Wir wohnen in einfachen Hotels und Pensionen. Die Abendessen bestehen aus einem sorgfältig ausgewählten Menü. Zum Kennenlernen essen wir in landestypischen Restaurants mit regionaler portugiesischer Küche und ihrer hervorragenden Weine (Ü = Übernachtung).

Die Unterkünfte im Detail

Vereinzelt kommt es vor Reisebeginn noch zu Änderungen. Mit den Reiseunterlagen erhältst du die endgültigen Namen deiner Unterkünfte.

Leistungen

  • Flug mit Easyjet, Eurowings, Eurowings Discover, Lufthansa, Ryanair oder TAP Portugal in der Economyclass nach Faro und zurück
  • Transfers in Portugal
  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Immer für dich da: die deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung Isabel Lima de Araújo oder Andrea Schmid
9-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 6314 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 7 – 14 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

01.10.22 – 09.10.22
Reiseleiter(in): folgt
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.705
pro Person | Zuschläge
22.10.22 – 30.10.22
Reiseleiter(in): folgt
Status: Es liegen schon Buchungen vor
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.705
pro Person | Zuschläge
CO2-Ausgleich
CO<sub>2</sub>-Ausgleich
0,68 t CO2

CO2-Fußabdruck deines Fluges

Fliegen produziert Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Eine CO2-Kompensation kann dir helfen, deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer.

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger