• Mittelschwere Touren mit Schneekoppe
  • Modernes Drei-Sterne-Spa-Hotel
Polen/Riesengebirge: Schneeschuhwandern (geführt)
Reisenummer
5582
Teilnehmerzahl
8 – 15 Personen
Reisedauer
7 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Schneeschuhe
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen
ab € 1.110
pro Person

Winterreise: Auf den Spuren Rübezahls

Reifträger und Schneekoppe, Teich- oder die Bartlbaude: Schon mal von den schönsten Gipfeln und Bergbauden der Sudeten gehört? Von urigen Hütten und traumhaften Ausblicken, die nicht nur den Rübezahl begeistern? Durch seine Heimat wandern wir, durch glitzernde Schneelandschaft und genießen Fernblicke von den unzähligen Aussichtsbergen, vom Iser- oder Riesengebirgs-Kamm. Und wenn der Hunger ruft, kehren wir in den alten Bergbauden ein: Der Hüttenwirt tischt gleich die schlesischen Schmankerln auf. So ist es eben im Urlaub beim Rübezahl: grandiose Landschaften, schmackhafte Küche und zum Wohlfühlen ein modernes Hotel mit Wellnessbereich.

Reisedauer
7 Tage
Teilnehmerzahl
8 – 15 Personen
Karte der Reise 5582

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise29.01.23

Eigenanreise nach Görlitz und von dort per Bustransfer zum Hotel.

2. Tag: Klein-Iser – Hochalm des Isergebirges30.01.23

Transfer nach Smedava. Ein schöner Waldweg führt uns zur wohl schönsten Hochalm des Isengebirges – Klein-Iser (Jizerka). Nun wandern wir durch offene Landschaften, herrliche Ausblicke auf die benachbarten Berge und den ehemaligen Vulkankegel Bukovec begleiten uns dabei. Nach dem geschichtlichen Spaziergang auf den Spuren des Dorfers Klein-Iser und der Einkehr Abstieg und Transfer zum Hotel (GZ: 4 1/2 Std., +/- 250 m).

3. Tag: Groß-Iser – Zur Górzystów-Hütte31.01.23

Nach einem Kurztransfer steigen wir zur Iserwiese auf – eine weitläufige Hochalm, die durch die Rundsicht auf das Isergebirge begeistert. Noch mehr Begeisterung lösen die Pfannkuchen in der beliebten Górzystów-Hütte aus. Die Sorte mit Quark und Blaubeeren ist in ganz Polen bekannt! Nach der Pause wandern wir über Wiesen und durch Wälder nach Swieradow weiter (GZ: 5 Std., + 350 m, - 650 m).

4. Tag: Zum Reifträger01.02.23

Transfer zum Jakuszyce-Pass. Auf einem wenig begangenen Pfad steigen wir zum Reifträger Szrenica) auf, einem der besten Aussichtsgipfel des Riesengebirges: Der Blick reicht von der Schneekoppe bis nach Hirschberg und auf das gesamte Hirschberger Tal. Abstieg nach Schreiberhau (Szklarska Poreba, GZ: 4 1/2 Std., + 480 m, - 650 m).

5. Tag: Zur Schneekoppe02.02.23

Auf zur Schneekoppe, dem höchsten Berg des Riesengebirges (1.603 m). Der empfängt uns mit einem grandiosen Panorama, ganz Schlesien liegt nun zu unseren Füßen! Am Schlesierhaus vorbei steigen wir zur Teichbaude (Samotnia) ab, die als die schönste Baude im Riesengebirge gilt. Malerisch schmiegt sie sich ans Ufer des Kleinen Teiches und bietet uns herrliche Ausblicke auf den Hauptkamm des Riesengebirges. Und der Apfelstrudel hier ist ein wahrer Gaumenschmaus! Abstieg nach Karpacz (GZ: 4 Std., + 350 m, - 800 m).

6. Tag: Zum Aussichtsberg Smrek03.02.23

Mit der Seilbahn fahren wir zum Stog Izerski und wandern zu unserem ersten Aussichtsberg Smrek: Von seinem Turm genießen wir das Panorama auf das Iser- und Riesengebirge. Eine noch schönere Aussicht erwartet uns vom Gipfel des Palicnik, der als der schönste Aussichtsberg des Isergebirges gilt: Der Rundblick recht von den Berggipfeln bis zur böhmischen Ebene. Danach Abstieg zur Bartlbaude und nach der Einkehr nach Lazne Libverda /4 1/2 Std., + 200 m, + 700 m).

7. Tag: Abschied nehmen04.02.23

Transfer nach Görlitz und eigene Rückreise.

Anforderungen

Schneeschuh 1-2

  • Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 m
  • Geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene mit normaler Kondition

Tourencharakter

Die Wanderungen haben eine Dauer von 4 bis 5 Stunden und Höhenunterschieden von ca. 400 m. Die Touren sind für Einsteiger und Fortgeschrittene mit normaler Kondition. Sollte die Schneesituation wider Erwarten keine Schneeschuhwanderungen zulassen, wird ein Programm mit klassischen Winterwanderungen durchgeführt.

So wohnst du

Krasicki Hotel Resort & Spa
Bad Flinsberg (Świeradów-Zdrój)

Hotel:
Das Spa-Resort Krasicki (3*) ist ein modernes und komfortables Hotel am Fuße des Isergebirges. Es verfügt über 77 Zimmer, einen Wellnessbereich mit Innenpool, Whirlpool, finnischen und Infrarotsaunas sowie einen Fitnessraum.

Zimmer:
Alle Zimmer sind mit Telefon, Kabel-TV, WLAN, Haarfön und Schreibtisch ausgestattet. Die uns zur Verfügung stehenden Standartdoppelzimmer sind ca. 17 qm groß.

Verpflegung:
Frühstück vom reichhaltigen Büffet, abends Drei-Gänge-Menü

Lage:
Das Hotel liegt zentral, aber ruhig ca. 800 m vom Ortskern Bad Flinsberg (Świeradów-Zdrój) entfernt. Der Ort ist ein traditionsreicher Bergkurort am Osthang des 1.107 m hohen Heufuders (Stóg Izerski) im Isergebirge.

zur Website des Hotels

Leistungen

  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Gemeinsame Bustransfers ab/an Görlitz Bahnhof (vorherige Anmeldung erforderlich, Details findest du in der Reiseinformation)
  • Wandertransfers gemäß Reiseverlauf per Bus und Bahn
  • Sesselliftfahrt im Schneekoppe-Gebiet
  • Schneeschuhmiete inkl. Stöcke für 5 Tage
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
7-tägige Winterreise

Reise-Nr: 5582 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 8 – 15 Personen

Anforderung: 1-2 Schneeschuhe

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

29.01.23 – 04.02.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Die Durchführung ist garantiert
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.110
pro Person | Zuschläge
05.02.23 – 11.02.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Die Durchführung ist garantiert
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.110
pro Person | Zuschläge
12.02.23 – 18.02.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Es liegen schon Buchungen vor
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.110
pro Person | Zuschläge
19.02.23 – 25.02.23
Reiseleiter(in): folgt
Status: Die Durchführung ist garantiert
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.110
pro Person | Zuschläge
26.02.23 – 04.03.23
Reiseleiter(in): folgt
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 1.110
pro Person | Zuschläge

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger