• Unterbringung im restaurierten Schloss
  • Bierdegustation
  • Panoramawanderungen im Hirschberger Tal
Polen/Riesengebirge: Wanderreise (geführt)
Reisenummer
55683
Teilnehmerzahl
10 – 24 Personen
Reisedauer
6 Tage
Schwierigkeitsgrad
1-2 Stiefel
Reisebestimmungen (COVID-19)
mehr
Detaillierte Reiseinformationen

Wanderreise: Jahreswechsel im Schlosshotel Hohenliebenthal im Hirschberger Tal

Schlösser, Burgen und Paläste: Kein Wunder, dass sich das Hirschberger Tal mit dem Namen „Das Loiretal des Ostens“ schmückt. Denn im 18. und 19. Jh. haben reiche Industrielle aus Preußen hier am Fuße des Riesengebirges repräsentative Domizile gebaut. Auf leichten Wanderungen lernen wir die kulturellen Höhepunkte des Tals kennen. Als Unterkunft steht uns ein neu restauriertes Schloss am Rande des Hirschberger Tals zur Verfügung.

Reisedauer
6 Tage
Teilnehmerzahl
10 – 24 Personen
Karte der Reise 55683

Das erlebst du

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:

1. Tag: Anreise nach Görlitz28.12.22

Anschließend gemeinsamer Transfer (2 Std.) zum Hotel.

2. Tag: Schreiberhau/Szklarska Poręba29.12.22

Wir fahren nach Agnetendorf, wo wir das Haus von Gerhart Hauptmann besichtigen. In Schreiberhau schnüren wir die Stiefel und wandern (GZ: 2 1/2 Std., +/- 250 m) zu einem der schönsten Aussichtspunkte der Sudeten, zum Hochstein. Nach der Rückkehr zum Hotel Bierdegustation.

3. Tag: Schlösser und Paläste30.12.22

Auf einer Rundwanderung lernen wir die kulturellen Höhepunkte des Hirschberger Tals kennen: Wir wandern zu den Schlössern und Palästen von Schildau, Lomnitz und Stonsdorf (GZ: 3 Std., +/- 300 m).

4. Tag: Jelenia Góra31.12.22

Heute besichtigen wir Hirschberg, den Namensgeber des gesamten Tals. Nach dem Spaziergang durch die malerische Altstadt wandern wir am Ufer des Bobers, der sich herrlich durch das gleichnamige Tal (GZ: 2 Std., + 200 m, - 180 m). Abends Silvesteressen im Schlosshotel.

5. Tag: Krummhübel01.01.23

Wir besichtigen die Stabholzkirche „Wang“ und unternehmen eine Wanderung am Fuße der Riesenkoppe schlängelt (GZ: 3 Std., +/- 200 m).

6. Tag: Abreise02.01.23

Rücktransfer nach Görlitz und individuelle Heimreise.

Anforderungen

Stiefelkategorie 1-2

  • Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden.
  • Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern.
  • Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen
  • Geeignet für Gäste mit normaler Kondition

So wohnst du

Hotel Pałac Lubiechowa (Hohenliebenthal)
Lubiechowa

Der Pałac Lubiechowa im Riesengebirge wurde erst im Juli 2021 eröffnet und verfügt über Restaurant, Bar, großen Garten mit Sonnenterrasse, Spa-Bereich, Dampfbad und Whirlpool. Die unterschiedlichen Zimmer befinden sich im Haupt- oder Nebengebäude und verfügen über Bad oder Dusche/WC, Haartrockner, WLAN und Sat-TV.

Hotel:
Der Pałac Lubiechowa im Riesengebirge wurde erst im Juli 2021 eröffnet und verfügt über Restaurant, Bar, großen Garten mit Sonnenterrasse, Spa-Bereich, Dampfbad und Whirlpool.

Zimmer:
Die unterschiedlichen Zimmer befinden sich im Haupt- oder Nebengebäude und verfügen über Bad oder Dusche/WC, Haartrockner, WLAN und Sat-TV.

Lage:
Das Schlosshotel befindet sich ca. 12 km von Jelenia Góra und 25 km von Karpacz entfernt.

zur Website des Hotels

Leistungen

  • 5 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Transfers im Hirschberger Tal
  • Halbpension, festliches Silvesterabendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Bierdegustation
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
6-tägige Wanderreise

Reise-Nr: 55683 Katalogseite ansehen

Teilnehmerzahl: 10 – 24 Personen

Anforderung: 1-2 Stiefel

Detaillierte Reiseinformationen

Hinweise und Zuschläge

Termine & Preise

28.12.22 – 02.01.23
Reiseleiter(in): folgt
DoppelzimmerVerfügbar
EinzelzimmerVerfügbar
ab € 878
pro Person | Zuschläge

Der Welt etwas zurückzugeben, ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit!

Mit jeder Reise unterstützt du auch die Georg-Kraus-Stiftung und damit Projekte zur Entwicklungshilfe und zum Klimaschutz.
Ein Blick auf die Förderschwerpunkte gibt einen Einblick in unsere jährlichen Erfolge (hier dargestellt für 2019).

Frauenförderung

380

Frauen erhalten Förderung zum Aufbau einer Selbstständigkeit.

Hungerhilfe

1.300

regelmäßige Mahlzeiten für Kindergarten- und Schulkinder.

Bildung

1.850

Schul- und Ausbildungsplätze für Kinder und Jugendliche.

Klimaschutz

32.000

Tonnen CO2 -Einsparung durch den Bau von Lehmöfen.

meinwikinger