Kärnten: der Alpe-Adria-Trail

Karte der Reise 7414
  • Österreich/Kärnten: Wanderreise (individuell)
  • Grandiose Berglandschaft der Hohen Tauern
  • Großglockner und Pasterzengletscher
  • Schluchten und Almenidylle

Detaillierte Reiseinformationen als PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad GPS

ab € 825

Reise buchen
2020:

Auf der Sonnenseite Österreichs erwartet dich ein spektakuläres Bergerlebnis auf dem Alpe-Adria-Trail! Auf ausgewählten Etappen wanderst du durch die grandiose Landschaft des Nationalparks Hohe Tauern mit mächtigen Dreitausendern, eindrucksvollen Schluchten und tosenden Wasserfällen. Wahrhaft beeindruckend ist gleich dein Start: Im Angesicht des schneebedeckten Großglockners, höchster Berg Österreichs, erlebst du die gewaltige Natur des Hochgebirges und tauchst mit dem Gletscher Pasterze in das eiszeitliche Erbe dieser Alpenregion ein.

Geschickt versteht es der Alpe-Adria-Trail in dieser Wanderwoche landschaftliche Höhepunkte mit der typischen Kulturlandschaft Kärntens zu verbinden. Von alpinen Höhen wanderst du hinab zu historisch gewachsenen Almen und Weiden, vorbei an urigen Bergbauernhöfen und hölzernen Stockmühlen. Du kommst zur höchstgelegenen Wallfahrtskirche Österreichs, erlebst die "Postkartenidylle" Heiligenbluts und wohnst in vom früheren Goldbergbau geprägten Ortschaften.

Gäste-Stimmen

Es war eine sehr schöne Wanderreise mit einer besonders beeindruckenden ersten Etappe. Aber auch jede weitere Strecke, die Zielorte und Quartiere hatten ihren jeweils ganz eigenen Charme. Die Menschen waren nahezu ausnahmslos herzlich und aufgeschlossen.
Rainer H., Laatzen

Wandern & verwöhnen lassen in toller Umgebung.
Lars S., Schwetzingen

Zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung wähle bitte einen Termin aus:
1. Tag, 19.06.20: Willkommen in Kärnten

Anreise nach Heiligenblut, dem bekannten Alpendorf mit Wallfahrtskirche. Hier bleibst du 2 Nächte.

2. Tag, 20.06.20: Gletscher und Wasserfälle

Dramatischer könnte der Startpunkt des Alpe-Adria-Trails kaum sein. Mit einem Sammeltransfer fährst du zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe auf 2.369 m. Mit Blick auf den Großglockner wanderst du hinab zum beeindruckenden Gletscher Pasterze. Auf aussichtsreichen Pfaden steigst du den hier noch schluchtartigen Beginn des Mölltales bergab. Vorbei an kleinen und größeren wild rauschenden Wasserfällen geht es auf dem Haritzersteig zurück nach Heiligenblut (GZ: 5 1/2 Std.).

3. Tag, 21.06.20: Nach Döllach

Die heutige Etappe führt dich durch die typische Kulturlandschaft der Hohen Tauern. Wiesen, Weiden und reizvolle Almhütten liegen auf deinem Weg nach Döllach. Höhepunkt sind die einst mit Wasserkraft betriebenen Apriacher Stockmühlen (GZ: 4 Std.).

4. Tag, 22.06.20: Marterle und Mallnitz

Per Sammeltransfer zur Wallfahrtskirche Marterle. Von hier beginnt dein langer Abstieg hinunter nach Stall. Umgeben von der prächtigen Kulisse der Lienzer Dolomiten mit bizarren Felsformationen wanderst du auf einem Wallfahrtsweg über aussichtsreiche Weiden. Durch dichten Wald und vorbei an Höfen erreichst du schließlich Stall. Von hier geht es per Sammeltransfer nach Mallnitz (GZ: 4 1/2 Std.).

5. Tag, 23.06.20: Schluchten und Obervellach

Rauschende Stromschnellen, imposante Wasserfälle und tosendes Wildwasser erwarten dich auf der "Etappe der Schluchten". Die Rabisch- und die Groppensteinschlucht haben sich klammartig in den Fels eingeschnitten. Bequem zu gehende Wege führen dich schließlich zu deinem Übernachtungsort Obervellach (GZ: 4 Std.).

6. Tag, 24.06.20: Zum Danielsberg

Kultur und Geschichte prägen den heutigen Tag. Dem Mölltal auf halber Höhe folgend, stößt du immer wieder auf die Trasse der Tauernbahn. Du passierst die Burg Niederfalkenstein, die wie eine Ritterburg erscheint. Dein Ziel ist der Danielsberg, der älteste Kultplatz Kärntens (GZ: 5 1/2 Std.).

7. Tag, 25.06.20: Spittal an der Drau

Deine letzte Etappe auf dem Alpe-Adria-Trail bietet neben herrlichen Fernblicken die Durchwanderung der Barbarossaschlucht. An der exponiert gelegenen Wallfahrtskirche St. Maria in Hohenburg hast du einen wunderschönen Blick auf den Millstätter See. Schließlich wird die Landschaft weiter, das Mölltal geht ins breite Drautal über. Vom Hühnersberg geht es per Sammeltransfer nach Spittal an der Drau (GZ: 5 1/2 Std.).

8. Tag, 26.06.20: Gute Heimreise

Rückreise ab Spittal an der Drau.


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Schwierigkeitsgrad

Mittelschwere bis sportliche Wanderungen auf gut markierten Wiesen- und Forstwegen, Schotterpisten, Pfaden, asphaltierten, kaum befahrenen Sträßchen und lediglich im Gletscherbereich an Tag 2 durch steinig-felsiges Gelände. Trittsicherheit erforderlich. Vom Charakter her eine 2-Stiefel-Tour, allerdings mit 2 langen Abstiegen von 1.410 m und 1.140 m an Tag 2 und 4. Aufstiege von 120 m bis 900 m (kumuliert).


Legende

F = Frühstück
F/A = Frühstück/Abendessen
F/M/A = Frühstück/Mittagessen/Abendessen
GZ = Gehzeiten
Stiefel = Anforderung
Ü = Übernachtung

Du übernachtest in gutbürgerlichen Gasthöfen und Hotels der Drei- und Vier-Sterne-Kategorie, außer am Danielsberg, dort übernachtest du in einer Pension. Die Halbpension besteht aus Frühstücksbüfett und abends einem 3-Gang-Menü.

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC inklusive Halbpension
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Sammeltransfers laut Programm
  • Orts- und Kurtaxen
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Termine

Anreise nur dienstags und freitags möglich.

Preise in € pro Person bei mind. 2 Personen

EZDZ
19.06. - 04.09.20985825

Aufpreis falls nur eine Person reist: 118 EUR

Zusatznächte sind vor der Reise in Heiligenblut und nach der Reise in Spittal an der Drau möglich. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Reisen für Alleinreisende

Alleinreisende

Bei dieser Reise kannst du auf Wunsch auch alleine wandern.

An- und Abreise

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise nach Heiligenblut. Kostenloser, öffentlicher Parkplatz für die Dauer der Reise. Alternativ kannst du in der Ortstiefgarage parken, Kosten ca. 15 EUR pro Woche (zahlbar vor Ort). Am Ende per Bus zurück (am Wochenende eingeschränkte Verbindungen).
2. Bahnanreise nach Spittal an der Drau. Von dort per Bus nach Heiligenblut (am Wochenende eingeschränkte Verbindungen). Am Ende Rückreise direkt ab Spittal an der Drau.

Startpunkt: Heiligenblut

Endpunkt: Spittal an der Drau

Weitere Informationen findest du hier hier
Beratung

Du wünschst eine persönliche Beratung?

Wir sind gerne für dich da.
Telefonisch Mo – Fr.: 8.00 – 20.00 Uhr und Sa: 9.00 – 13.00 Uhr


Allgemein
+49 2331 9046

Per E-Mail an
mail@wikinger.de

Wandern in Europa
+49 (0)2331 904 742

Fernreisen aktiv
+49 (0)2331 904 741

Wanderurlaub individuell
+49 (0)2331 904 804

Radreisen weltweit
+49 (0)2331 904 743

Bleib auf dem neuesten Stand

Die Wikinger-Kataloge

Tauche ein in eine Reisewelt voller Naturerlebnisse und Abenteuer und finde deine Reise, die auf ganzer Linie überzeugt. Blättere online durch die bunte Urlaubswelt oder bestell die Kataloge bequem nach Hause.

Newsletter

Bestelle den Wikinger-Newsletter mit interessanten Angeboten, Infos zu Reisen mit Durchführungsgarantie, wertvollen Urlaubstipps und gewinne monatlich jeweils einen von drei Reisegutscheinen à 100 €!

Ich habe die Datenschutz-Information gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an unten genannte E-Mail-Adresse verschickt wird. 

Wikinger Reisen

Wikinger Reisen ist Marktführer im Bereich Wanderreisen. Hinzu kommen Abenteuer-, Trekking- und Radreisen an die schönsten Orte der Welt. Das innovative Familienunternehmen mit 50 Jahren Wanderkompetenz steht für nachhaltigen Qualitätsurlaub und einen unverwechselbaren Stil.


Sozial und Ökologisch aus Überzeugung

Georg Kraus Stiftung

"Der beste Weg aus der Armut ist der Schulweg." Mit jeder Wikinger-Reise unterstützt du die Arbeit der Stiftung, denn ein Fünftel des Gewinns fließt direkt in über 50 Bildungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Tourcert

Seit 2013 darf Wikinger Reisen das CSR-Siegel für soziale und ökologische Verantwortung tragen, das von der unabhängigen Gesellschaft für Nachhaltigkeit im Tourismus verliehen wird.

Die Ofenmacher e. V.

Rauchfreie Lehmöfen statt offenes Feuer. Mit 15 € kompensierst du 1 Tonne CO2. Außerdem hilfst du einer Familie in Nepal, da ein rauchfreier und sicherer Ofen gebaut wird.

WWF Deutschland

Gemeinsam für nachhaltiges Reisen. Wikinger Reisen ist strategischer Partner vom WWF Deutschland. Die Zusammenarbeit hilft uns, nachhaltigeres Reisen auf allen Ebenen umzusetzen.

Nach oben